Das große Exklusiv-Interview mit Pornogirl Mary Haze

Von Julia Moreno
Voraussichtliche Lesedauer: 21 Minuten
Interview Mary Haze
4.7/5 - (6 votes)

Süße Spermafee: Hier wird noch richtig abgesahnt

Mittlerweile gibt es im Worldwide Web unzählige Seiten mit Pornos oder Camgirls, die sich lasziv vor der Kamera räkeln und im wahrsten Sinn des Wortes tiefe Einblicke gewähren. Unter der Masse ragen Mary Haze Pornos heraus. Das liegt nicht nur daran, dass es inzwischen mehr als 500 (!) davon gibt, sondern vor allem an deren hervorragender Qualität.

Mary Haze Pornos – wer ist das Girl dahinter?

Das große Exklusiv-Interview mit einem PornogirlEigentlich ist es nicht korrekt, die Pornodarstellerin Mary Haze als Girl zu bezeichnen. Immerhin ist das brünette Luder bereits 32 Jahre alt und damit eigentlich eine Milf. Sie strahlt jedoch so viel jugendliche Frische aus, dass man ohne weiteres denken könnte, sie sei eine Studentin oder habe gerade erst ihre Ausbildung abgeschlossen. Das wird durch ihre Figur noch unterstrichen. Mary Haze ist 1,72 m groß, 53 kg leicht und mit festen Titten mit der Körbchengröße 70B ausgestattet. Mit ihren braunen Haaren und braunen Augen in Kombination mit ihrem feurigen Temperament könnte sie in ihren Mary Haze Pornos ohne weiteres als Latina aus Kolumbien oder Argentinien durchgehen. Der Eindruck der Mary Haze Pornos ist jedoch trügerisch. Die Pornodarstellerin war im eher ruhigen Stuttgart zu Hause, bevor sie vor kurzem nach Mallorca umzog.

Mary Haze Pornos: So geil ist die hübsche Amateurin

Auch ihren Beruf würde man der Sexbombe nicht zutrauen. Laut ihren eigenen Angaben war Mary Haze Erzieherin in einem Kindergarten. Mit anderen Worten: Mary führte ein Doppelleben. Sobald sie von der Arbeit nach Hause kam und sich etwas gesammelt hatte, ging sie ihrer großen Leidenschaft nach: den Mary Haze Pornos. Dazu kam sie vor einigen Jahren eher zufällig, als sie mit ihrem damaligen Freund einen ersten Amateurporno auf der bekannten Plattform Mydirtyhobby hochlud.

Direkt zu Marys Pornos

Der Erfolg kam unerwartet und spornte sie an, immer weiter zu machen. Das war im Jahr 2014. Bis heute gibt es bereits 569 Mary Haze Pornos und ständig kommen neue dazu. Im Durchschnitt stellt der fleißige Amateurstar jeden Monat mehrere neue Mary Haze Pornos ins Netz. Der Freund ist inzwischen verschwunden (sehr zur Freude der User), ihre Leidenschaft, vor der Kamera zu stehen und den Sex mit einem oder mehreren Männern (gelegentlich auch mit einer Frau) zu genießen, ist geblieben. Hat sie auch inzwischen ihren Job an den Nagel gehängt?

Das Interview mit Mary Haze

Wir freuen uns, dass wir Mary Haze im Interview hatten und möchten euch Leserinnen und Lesern ihre ausführlichen Antworten nicht vorenthalten:

Eronite – Das Erotikmagazin   Auf deiner Website verrätst du, dass du hauptberuflich als Erzieherin in einem Kindergarten tätig bist. Eine Information, die man erstmal ein paar Minuten sacken lassen muss. Mit Leuten aus der Erotikbranche verbindet man ja nicht unbedingt die Erziehung kleiner Kinder. Schon gar nicht, wenn sie als Darsteller im Pornobereich tätig sind. Wie vereinbarst du diesen gutbürgerlichen Beruf mit deinem dirty Hobby? Wissen deine Vorgesetzten und Kolleginnen, was du in deiner Freizeit tust?

Interview Mary HazeCamgirl und Erotikdarstellerin Mary Haze   Ich habe wirklich ganz schön lange quasi ein „Doppelleben“ geführt und war gleichzeitig in der Erotikbranche und im Erziehungsbereich tätig. Persönlich fand ich es eigentlich überhaupt nicht schwierig, das zu vereinbaren. Es ist ja nicht so, dass ich dann erotische Chats mit Usern geführt hätte, während ich auf der Arbeit war. Das war ja zeitlich und auch gedanklich komplett voneinander getrennt und hat sich also auch nicht gegenseitig beeinflusst. Schwierig ist da eigentlich nur der gesellschaftliche Druck von außen, denn die Erotikbranche und Sexworker allgemein werden leider doch noch ziemlich stigmatisiert. Doch eigentlich führt ja jeder erwachsene Mensch nach Feierabend ein Leben, in denen er „Erwachsenen-Dinge“ tut, unter anderem auch Sex hat. Sogar die Eltern der Kinder in der Kita müssen irgendwann einmal Sex gehabt haben, sonst wären die Kinder ja gar nicht da! Auf Dauer wurde mir das dann aber doch zu stressig, da die Befürchtung, dass ich irgendwann auffliege und Probleme bekomme, im Hinterkopf eben immer da war. So habe ich mich letztlich entschlossen, mich ganz auf meine Tätigkeit als Content Creator und Webcamgirl zu konzentrieren, denn es ist einfach nicht zu leugnen, dass einem dieser Job doch ganz andere Freiheiten und auch Verdienstmöglichkeiten bietet, mal ganz abgesehen von den auch noch wesentlich angenehmeren Arbeitsbedingungen. Damit konnte ich mir auch einen Traum erfüllen und verbringe nun die meiste Zeit auf der Sonneninsel Mallorca.

Eine Zeitlang flog das Pornogirl unter dem Erotik-Radar

Eronite   Um beim Thema zu bleiben: Hast du Befürchtungen, dass sich eines Tages einer der Väter deiner Kindergartenkinder dein Profil auf Mydirtyhobby oder deine Homepage findet? Oder ist das vielleicht schon einmal vorgekommen? Wie reagiert man, wenn man damit auf der Arbeit konfrontiert wird oder einer der Papas plötzlich nach einem Autogramm fragt?

Mary Haze   Klar, diese Befürchtungen gab es natürlich immer, wobei ein Vater, der mich nach einem Autogramm fragt, wohl noch das Best-Case-Szenario in diesem Fall gewesen wäre. Tatsächlich hat mich aber nie jemand erkannt oder mich zumindest nie darauf angesprochen. Ich habe zu der Zeit aber auch immer versucht, einigermaßen unter dem Radar zu fahren mit meinem Erotikjob und war so vorsichtig wie möglich. Ein Interview wie dieses hier zu geben, wäre für mich damals auf keinen Fall in Frage gekommen!

Direkt zu Marys Pornos

Eronite   Du wohntest in der Schwabenmetropole Stuttgart. Wie sieht es bei dir mit dem Akzent aus dem Ländle aus? Schwäbelst du, sprichst du eher hochdeutsch oder beides? Und wie verhält sich das in deinen Videos? Gab es schon Anfragen für einen explizit geschwäbelten Dirty Talk? Wenn ja, dürften wir hier eine Kostprobe bekommen?

Mary Haze   Das ist bei mir auf jeden Fall ziemlich situationsabhängig. Mit meinen Eltern rede ich schon eher schwäbisch, im beruflichen Leben und natürlich auch in meinen Videos versuche ich insgesamt eher hochdeutsch zu sprechen. Es sollen ja auch die Leute aus dem hohen Norden etwas verstehen können! Ich glaube aber, dass man es mir schon immer ein wenig anhört, dass ich aus dem Ländle komme. Ein paar Mal wurde ich in der Cam auch schon gebeten, schwäbisch zu reden, aber das ist doch eher die Ausnahme. Des isch halt au ned so bsonderschd sexy ;)

Das große Exklusiv-Interview mit einer AmateurinEronite   Du hast auf deiner Homepage eine Spendenaktion für die Tierrechtsorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals). Es geht um die noch immer sehr grausamen Methoden der Pelzproduktion. Auch heute noch sterben immer wieder Marder, Füchse und sogar Hunde und Katzen wegen ihrer Pelze. Daher hast du als vierfache Katzen-Mama auf deiner Website diese Aktion ins Leben gerufen. Hier können Fans, die dir einen Screenshot der Überweisung schicken, sogar handsignierte Autogrammkarten oder unterschriebene DVDs von dir gewinnen. Tierschutz mit Erotik zu verbinden ist natürlich ein sehr schöner Einfall. Wie kamst du zu dieser netten Idee und wie viele Tierfreunde konntest du bereits für das Spenden begeistern?

Mary Haze   Die Aktion habe ich nicht selbst ins Leben gerufen, das war ein gemeinsamer Aufruf zusammen mit einigen lieben Kolleginnen, dem ich mich gerne angeschlossen habe. Wie viele Menschen wir damit insgesamt zu einer Spende überzeugen konnten, kann ich jetzt gar nicht genau sagen, aber es zählt natürlich jeder einzelne! Ich glaube, dass auch etliche Spender lieber ihre Anonymität wahren, auch wenn sie mit einem Spendennachweis die Chance auf einen Gewinn hätten.

Schärfer als im Fernsehen geht es bei ihr allemal zu

Eronite   Du bist aktuell in der vierten Staffel von Deutschlands populärster Erotik-Soap “Sexy Alm” zu sehen. Auf zwei DVDs mit einer Laufzeit von über vier Stunden geht es in zehn Folgen hauptsächlich um die Themen Tantra-Aschram und freie Liebe. Die DVD trägt übrigens nicht umsonst den Zusatz “schärfer als im TV”. Wie war es, in dieser herrlichen Landschaft zu drehen? Hattest du dich mit den anderen Darstellern gut verstanden? Knüpft man während so eines Drehs eigentlich auch Freundschaften, oder siehst du das eher als rein berufliche Kontakte?

Mary Haze   Der Dreh dort hat mir sehr viel Spaß gemacht, die Landschaft und der Ausblick über die Berge waren wirklich atemberaubend! Es war meine allererste professionelle Produktion fürs TV, eine ganz neue Erfahrung, daher war ich natürlich schon etwas aufgeregt zu Beginn. Mit den anderen Darstellern habe ich mich dann zum Glück auch total gut verstanden, zum Teil kannten wir uns sogar schon. Auch das Produktionsteam war super nett. Es ist schon so, dass man machen Kolleginnen und Kollegen näher kommt als anderen, sich besonders gut versteht und sich dann auch ein freundschaftlicher Kontakt entwickelt, der über das rein Berufliche hinaus geht. Da freut man sich dann immer sehr, wenn man diese Leute bei Produktionen oder Shootings wieder trifft, denn leider wohnt man ja nicht unbedingt in der selben Ecke und sieht sich somit auch nicht so häufig.

Mary Haze im Steckbrief

Geburtsdatum9. Mai 1989
WohnortMallorca
SternzeichenStier
Körpergröße172 cm
Gewicht55 kg
BH-Größe70 B
IntimrasiertLanding Strip
HobbysZeit mit meinen Katzen verbringen
LieblingsserieSouth Park
Lieblingsfarbe(n)Burgunderrot, Teal
Das mag ich: Veganes Essen, draußen in der Natur unterwegs sein, schöne Dessous
Das hasse ich Respektlosigkeit

Eronite   Die erste Dirty Virtual Venus liegt hinter dir. Zum ersten Mal musste die gesamte Messe online abgehalten werden, was eine enorme Umstellung für alle Beteiligten bedeutete. Was waren die größten Herausforderungen dabei, alles virtuell abzuwickeln? Hat dir der direkte Kontakt zu den Fans gefehlt?

Mary Haze   Die ganze Infrastruktur für die Dirty Virtual Venus hat ja Mydirtyhobby in Zusammenarbeit mit der Venus bereit gestellt und ich denke mal, da gab es sicherlich viele Herausforderungen zu bewältigen. Abgesehen vom Bewerben der virtuellen Messe im Vorfeld mussten wir Amateure uns dann aber eigentlich nur noch einloggen und online kommen, der Rest war schon erledigt und hat auch super funktioniert. Ich fand es schön, dass es die Dirty Virtual Venus gab und die Messe somit auch zu Corona-Zeiten nicht komplett ausfallen musste, aber es ist natürlich schon etwas ganz anderes als die „normale“ Venus in der Messe Berlin. Die lebt ja sehr vom persönlichen, hautnahen Kontakt mit den Fans, den gemeinsamen Fotos, den Autogrammen und natürlich von den vielen kleinen Gesprächen, die man mit allen möglichen Leuten dort führt. Die ganze Atmosphäre ist einfach etwas ganz Besonderes, das kann man im Netz einfach nicht 1:1 genauso erleben. Ich glaube, darauf muss man sich einfach einlassen und sich des Unterschieds bewusst sein, dann macht es auch virtuell Spaß. Auf jeden Fall bekamen die Fans bei der virtuellen Venus jede Menge heiße und exklusive Livecamshows zu einem Schnäppchenpreis geboten, ich glaube da haben auch viele User zugeschlagen, die nicht zur Venus nach Berlin gefahren wären.

Das große Exklusiv-Interview mit einer AmateurdarstellerinEronite   Für deine Webcam hast du eine Sendezeit sonntags bis freitags von jeweils 22 Uhr bis Mitternacht. Bleibt da noch genug Schlaf, um für den morgigen Arbeitstag wieder fit zu werden, oder bist du ohnehin eher nachtaktiv? Läutest du auch bei laufenden Chats irgendwann den Feierabend ein oder feierst du mit deinen Fans, wenn es sein muss, auch bis tief in die Nacht hinein?

Mary Haze   Ich bin definitv eine Nachteule und abends vor dem Schlafengehen ist auch die Zeit, an der ich generell am meisten Lust habe. Aber genügend Schlaf ist mir auch sehr wichtig. Daher warne ich meine User meistens vor, wenn ich vorhabe, in den nächsten 15 bis 20 Minuten die Cam auszuschalten, bevor ich mit ihnen in den Privatchat gehe – vor allem wenn ich sie schon kenne und weiß, dass sie gerne längere Sessions mögen. Da bitte ich oft dann auch darum, mich am Ende den Chat schließen zu lassen, indem ich meine Cam beende, sonst schnappt mich nämlich oft gleich der nächste User für einen Privatchat und ich komme nie zum Aufhören. Natürlich mache ich hin und wieder auch mal eine Ausnahme und bleibe doch noch länger online und manchmal ist man auch einfach zu sehr im Flow, um zum geplanten Zeitpunkt aufzuhören. Also meine Sendezeiten sind insgesamt eher ein grober Anhaltspunkt als fest gesetzte Zeiten.

Fleiß wird belohnt – das merkt das süße Camgirl

Eronite   Laut der Ankündigung auf deiner Website veröffentlichst du jeden Sonntag ein neues Video. Eine Regelmäßigkeit, die deine Fans natürlich sehr freut. Setzt du dich mit diesem selbst gesteckten Ziel selber unter Leistungsdruck? Oder hast du noch genug Ideen, so dass theoretisch auch zwei Videos pro Woche möglich wären? Wie viel Zeit verbringst du mit den Planungen der Filmchen? Legst du dir vorher einen Drehplan zurecht, schreibst du Skripte oder entstehen die Filme meist eher spontan?

Mary Haze   Klar ist da manchmal ein gewisser Kreativitätsdruck da, aber ich finde es einfach wichtig, den Fans diese Regelmäßigkeit zu bieten. Es wäre sicher auch möglich, zwei oder mehr Videos pro Woche zu veröffentlichen, das habe ich zeitweise auch schon gemacht, aber mit einem Video alle sieben Tage fühle ich mich derzeit am wohlsten. Wie leicht mir die Ideenfindung für die Videos fällt, ist ganz verschieden – manchmal fällt einem direkt etwas Gutes ein und es geht wie von selbst, hin und wieder hat man auch mal eine kleine Kreativitätsblockade. Skripte schreibe ich keine und einen genauen Drehplan gibt es auch nicht, aber ich gehe schon mit meinem Drehpartner vorher kurz die Dialoge im Groben durch, wenn das Video eine Handlung/Einleitung hat und auch die Praktiken/Stellungen sprechen wir vorher ab. Der Rest passiert ziemlich spontan nach Lust und Laune.

Direkt zu Marys Pornos

Eronite   Mittlerweile kannst du auf ein sehr beachtliches Repertoire von über fünfhundert Videos zurückblicken. Die Sexclips sind sehr unterschiedlich und du durftest für die Kamera vieles ausprobieren und kennenlernen. Haben sich in dieser Zeit Vorlieben und Neigungen bei dir entwickelt, in welche Rollen du am liebsten schlüpfst? Oder andersherum gefragt: Gibt es Praktiken, von denen du in Zukunft die Finger lassen wirst?

Mary Haze   Also was ich insgesamt erst durch die Videodrehs entdeckt habe, ist meine Liebe zu Rollenspielen! Es macht mir immer wieder großen Spaß, in meinen Clips in die unterschiedlichsten Rollen zu schlüpfen. Auch meine Vorliebe für schöne Dessous und Nylons hat sich durch das Drehen noch vertieft, denn ich will meinen Fans ja auch Abwechslung bei den Outfits bieten. Eine Win-win Situation, würde ich sagen! Generell sieht man in meinen Videos keine Praktiken, die mir nicht gefallen. Daher gibt es eigentlich auch nichts, das ich nicht wieder machen würde, aber einiges, was man bei mir wohl niemals sehen wird. Bei Public-Drehs bin ich allerdings etwas vorsichtiger geworden, seit einmal die Kriminalpolizei vor meiner Tür stand nach so einem Dreh. Mir ist es schon immer wichtig gewesen, dass ich vor der Kamera auch Spaß habe (und mein Drehpartner natürlich ebenso). Häufig wird mir von meinen Fans auch gesagt, dass man meinen Sexvideos den Spaß an der Sache auch ansieht, darüber freue ich mich immer sehr!

Interview Mary Haze
Mary Haze mit Pornostar Lena Nitro (li.)

Eronite   Wer dich auf deiner Homepage besucht, dem wird, neben den vielen heißen Fotos, sofort das Logo über deinem Namen auffallen. Es handelt sich um eine Blume, in dessen Mitte sich ein kleines Herz befindet. Wer hat das Markenzeichen entworfen und was möchtest du damit aussagen?

Mary Haze   Nach mehreren erfolglosen Versuchen, mir ein Logo designen zu lassen, das zu mir passt und auch ästhetisch meinen Geschmack trifft, habe ich letztendlich die Sache selbst in die Hand genommen und mein Logo eigenhändig entworfen. Dafür musste ich mich zwar erstmal in ein Programm für Vektorgrafiken einarbeiten, aber ich finde es hat sich gelohnt. Ich wollte etwas Florales im Mandala-Stil und es sollte passend zu meinem Namen Haze [englisch für “Dunst”; Anm. d. Red.] ein stilisiertes Hanfblatt integriert werden. Scheinbar war das schwer umzusetzen, aber nun ist es genau so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe!

Abgelenkt von zu heißen Vorschaubildern?

Eronite   Auf deinem Profil beschreibst du dich selbst mit den Worten dirty, extrovertiert und entspannt. Diese Wortverknüpfung ist für die Erotik-Branche doch eher ungewöhnlich und sticht daher positiv aus der Masse heraus. Wie kamst du auf diese erstaunliche Kombination? Damit nun auch jeder, der dich noch nicht kennt, sich ein Bild machen kann: Kannst du diese Beschreibung auf, sagen wir mal, drei Sätze ausdehnen?

Mary Haze   Ich würde sagen, dirty erklärt sich bei einem Blick auf meine Webseite oder mein Mydirtyhobby-Profil ja von selbst! Mit extrovertiert meine ich in dem Fall nicht, dass ich dauernd unter Leuten sein muss, sondern dass es mir sehr viel Spaß macht, mich für meine Fans ganz offen zu zeigen und ihnen intime Einblicke zu gewähren. Man könnte auch sagen, das Gegenteil von verklemmt. Und ich mag es einfach gerne entspannt! Viel Stress ist überhaupt nichts für mich und es muss bei mir auch nicht dauernd Action sein. Einen chilligen Abend mit lieben Menschen würde ich fast immer der lauten Party im Club vorziehen.

Direkt zu Marys Pornos

Eronite   Wer auf deiner Website ganz nach unten scrollt, wird einen Button mit dem Titel Drehanfragen & privater Kontakt finden. Diese Aussicht dürfte vielen Fans die Freudentränen in die Augen treiben. Wer durch deine Videos schmökert, findet die Kategorie “Userdreh”. Hier finden sich die verschiedensten Rollenspiele, bei denen die User vom Computer-Nerd bis hin zum Fremden im Wald viele Figuren verkörpern. Womit der feuchte Traum vieler Fans zum Greifen nahe gerückt ist. Aber darf man tatsächlich auch privat mit dir in Kontakt treten? Wie nahbar bist du für deine Anhängerschaft? Chattest du regelmäßig mit deinen Fans und erfüllst du in deinen Videos Userwünsche?

Mary Haze   Da müsst ihr wohl von den heißen Vorschaubildern meiner Clips wohl etwas abgelenkt gewesen sein, denn die Userdrehs sind bei mir in aller Regel nicht die Rollenspiel-Videos. Userdrehs mache ich nicht so häufig, das ist also nichts Alltägliches für mich und ich finde, das braucht dann meistens auch gar keine Story im Video, sondern kann so als Userdreh-Video meistens komplett für sich stehen und wird dann von mir auch so genannt. Die Rollenspiel-Videos, die ihr beschreibt, drehe ich normalerweise mit meinem festen Drehpartner. Einem User bei seinem oft allerersten Pornodreh auch noch schauspielerische Leistungen abzuverlangen, wäre auch etwas viel erwartet, finde ich. Die sind meistens so schon voll ausgelastet mit der ungewohnten Situation, vor der Kamera Sex zu haben, den später potenziell jeder sehen kann und dass noch ein Kameramann im Raum dabei ist. Also ja, es ist grundsätzlich möglich, mich online kennenzulernen und dann auch tatsächlich ein Video mit mir zu drehen, wenn das Zwischenmenschliche, die Vorlieben und das ganze Drumherum einfach gut passen. Der Mann muss dafür auch nicht unbedingt vom Typ Adonis sein. Die Nachfrage ist natürlich hoch, viel höher als das Angebot meinerseits, das muss auch gesagt werden. Doch auch wenn meine Ansprüche nicht ganz niedrig sind, sind schon einige in den Genuss gekommen und es hat mir dann auch viel Spaß gemacht. Mich aber in der ersten Nachricht gleich nach einem Dreh zu fragen, am Besten noch ohne überhaupt ein Profilbild drin zu haben, geht allerdings gar nicht. Ohne die Leute erst mal näher kennengelernt zu haben, kann ich ja überhaupt nicht einschätzen, ob ich es mir mit demjenigen vorstellen könnte und für mich zeugt das auch von mangelndem Respekt. Anregungen und Wünsche für Videos sind bei mir gerne willkommen, besonders natürlich von meinen treuen Fans, aber ich setze selbstverständlich nur Dinge um, auf die ich auch Lust habe und von denen ich denke, dass sie sich gut auf Video darstellen lassen mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln.

Sie hat kein Problem mit eindeutigen Bezeichnungen

Das große Exklusiv-Interview mit einer PornodarstellerinEronite   In der Ansammlung deiner Videos befindet sich unter anderem ein Filmtitel, der dich als williges Fickstück bezeichnet. An anderer Stelle ist von dir als Fickpuppe die Rede. Bezeichnungen dieser Art lassen natürlich die Herzen aller Fetischfans höher schlagen. Vor allem Männer mit dominanter Veranlagung werden sich über die vorher genannten Bezeichnungen freuen. Jetzt stellt sich an dieser Stelle natürlich die Frage, ob du tatsächlich devot veranlagt bist und wie ausgeprägt diese Neigung bei dir ist. Findest du es anregend, wenn die User ihre Wünsche in Befehlsform darlegen? Oder gehört dies zu deiner Rolle in den entsprechenden Videos und du kannst in Wahrheit auch ganz anders? Viele Fans werden, im wahrsten Sinne des Wortes, schwach werden, wenn du das Zepter in die Hand nimmst. Da eine Menge Fetischfans gespannt auf die Antwort warten werden, plaudere hier doch mal ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Mary Haze   Auch wenn ich es oft sehr genieße, mich beim Sex in der eher devoten Rolle komplett hinzugeben und dem Partner die Führung zu überlassen, so könnte ich mir doch niemals vorstellen, mich nur auf diese Rolle zu reduzieren. Dafür macht es mir viel zu viel Spaß, auch mal den Ton anzugeben und mit der Lust meines Gegenübers zu spielen! Ich fühle mich in beiden Rollen wohl, allerdings in beide Richtungen nicht ins Extreme gehend. Ich habe in meiner Zeit bei Mydirtyhobby jetzt schon so viele unterschiedliche Fetische kennenlernen dürfen, von denen ich vorher teilweise gar nicht wusste, dass sie existieren und viele davon habe ich auch sehr lieb gewonnen. Der Facettenreichtum der menschlichen Sexualität fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Wichtig ist für mich dabei immer der gegenseitige Respekt! Also wenn man die Rollen etabliert hat und sich darüber ausgetauscht hat, darf es auch gerne mal der Befehlston sein in der entsprechenden Situation. Aus dem Blauen heraus finde ich das jedoch total unangebracht und auch nicht gerade anturnend.

Direkt zu Marys Pornos

Eronite   Die letzten Worte dieses Interviews gehören selbstverständlich dir. Alles, was du deinen Fans und denen, die es noch werden wollen, sagen möchtest. Oder was du dem geneigten Eronite-Leser, der nicht noch nicht kennt, mitteilen möchtest. Nun ist die Gelegenheit. Die Bühne gehört dir, bitteschön:

Mary Haze   Alle, die mich noch nicht kennen, sind natürlich herzlich eingeladen, sich mal auf meinem Profil umzusehen oder mich auch gerne mal in der Cam zu besuchen, falls sie jetzt neugierig geworden sind! Außerdem möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um meinen lieben Fans, die mich ja teilweise schon seit vielen Jahren begleiten und supporten, von Herzen ein ganz großes Dankeschön zu sagen! Bei dem riesigen Angebot an gratis zugänglichen Inhalten im Netz ist es ja nicht ganz selbstverständlich, dass Leute für erotische Unterhaltung auch Geld ausgeben! Um so schöner ist es dann zu sehen, dass es doch auch viele Fans gibt, die verstehen, dass guter Content nur dann weiter produziert werden kann, wenn die Creators auch für ihren Aufwand entlohnt werden. Denn seien wir mal ehrlich, wer will oder kann schon ohne Bezahlung arbeiten?!

Eronite   Bevor wir uns für die offenen und sehr aufschlussreichen Worte bedanken, wünschen wir dir weiterhin viel Erfolg und alles Gute in deiner weiteren beruflichen Entwicklung und natürlich auch im privaten Bereich.

Warum sind die Mary Haze Pornos so geil?

Interview Mary HazeGanz einfach: weil die brünette Amateurin mit Lust und Liebe zur Sache kommt. Mary Haze ist alles andere als schüchtern und mag dreckigen Sex, sie gibt sich gern als Luder oder Schlampe. Man sieht das bereits in ihren ersten Pornos. In ihrem “Debüt-Porno” zeigen viele Pornostars lediglich Solo-Sex. Sie filmen beispielsweise, wie sie sich mit einem Vibrator selbst befriedigen oder strippen mehr oder weniger gekonnt vor der Kamera. Nicht so Mary Haze! Bereits in den ersten Mary Haze Pornos aus dem Jahr 2014 lässt sich die sexgeile Milf anal bumsen oder bläst einen harten Schwengel, bis er ihr seine Spermaladung ins Gesicht und in die Haare spritzt. Derartiger tabuloser Sex kommt natürlich bei den Männern gut an. Bis heute hat sich daran nichts geändert. In ihren Mary Haze Pornos zeigt sich die hübsche Frau in raffinierten Dessous oder auch im Fetisch-Outfit mit Lederrock oder Wetlook-Klamotten.

Das Ergebnis ist immer dasselbe. Ihre männlichen Partner verlieren früher oder später die Selbstbeherrschung und ihr Sperma spritzt unter großem Druck aus ihren steifen Schwänzen. Dabei hat Mary Haze keine Probleme damit, wenn sie eine (oder auch zwei oder drei) saftige Creampies bekommt, die ihr enges Döschen zum Überlaufen bringen. Derartig bekleckert präsentiert sich die Sahneschnitte in ihren Mary Haze Pornos. Welcher Mann könnte dem Anblick einer geilen Milf in Strapsen widerstehen, deren Lustspalte weit offen klafft und aus der das Sperma mehrerer Stecher langsam in feinen Tröpfchen heraussickert? Mary Haze ist die personifizierte Lust in Sachen Sex und mit echter Begeisterung bei der Sache. Daher wird es wahrscheinlich noch viele Mary Haze Pornos geben. Vielleicht sind es ja schon bald mehr als 1.000?

Mary Haze Pornos – nur eine Wichsvorlage?

Wer der Amateurhure bei ihren Eskapaden zusieht, verliert schnell die Beherrschung. Der erotische Reiz der hart benutzten Milf ist zu groß und man(n) kann nicht anders, als sich mit der Hand Erleichterung zu verschaffen. Danach hat sich bestimmt der eine oder andere User die Frage gestellt, ob Mary Haze Pornos eigentlich nur als Wichsvorlage gedacht sind oder ob es eine Möglichkeit gibt, den Pornostar auch im echten Leben zu treffen.

Mode für Kleinwüchsige in jeder Konfektionsgröße

Fans der braunhaarigen Schlampe werden sich über diese Nachricht freuen: Ja, es gibt die Möglichkeit, Mary Haze live zu treffen und ein echtes Sex-Date mit ihr zu haben. Auf ihrer Homepage kann man sich nicht nur die neuesten Mary Haze Pornos ansehen, sondern mit dem Pornostar auch direkt (und kostenlos) Kontakt aufnehmen. Dabei ermutigt Mary ausdrücklich Anfragen zum Thema Drehs. Das ist auch verständlich, denn die Brünette hat einen hohen Verschleiß an Männern. Nicht selten entsaftet sie in einem ihrer Mary Haze Pornos gleich mehrere Schwänze.

Wer an einem Dreh mit Mary Haze interessiert ist, sollte trotzdem die normalen Umgangsformen wahren und die Darstellerin mit Respekt und Höflichkeit behandeln. Die Milf akzeptiert auch bei weitem nicht jedes Angebot, sondern sucht sich die männlichen Drehpartner für ihre Pornos sorgfältig aus. Dazu gehört, dass man sich erstmal ein bisschen kennen lernt und das die Chemie stimmt. Außerdem muss der Glückliche damit einverstanden sein, beim Sex gefilmt zu werden. Er muss sich klar sein, dass Mary Haze das Video online stellt, wo es von Tausenden Usern gesehen wird.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here