Start Schlagworte Lesben

SCHLAGWORTE: Lesben

Warum reizen die Lesben so sehr?

Viele Darstellerinnen sind Lesben oder zumindest haben sie eine ausgeprägte lesbische ober bisexuelle Ader, die in Pornofilmen immer wieder gefragt ist.

Egal, ob erotische Filme im Spätprogramm des Fernsehens oder härtere Pornos: Szenen, in denen Frauen gegenseitig ihre Körper verwöhnen und genießen, sind in fast allen diesen Formaten zu sehen.

Die alten Griechen mal wieder

Der Begriff Lesben selbst ist hergeleitet von der griechischen Insel Lesbos. Hier lebte im sechsten vorchristlichen Jahrhundert die Dichterin Sappho. Viele ihrer Gedichte und Lieder handeln von gleichgeschlechtlicher Liebe zwischen Frauen. Zu welchem Geschlecht sich die Dichterin selbst hingezogen fühlte, ist unter Gelehrten umstritten. Unbestritten ist aber, dass von ihrem Namen auch das Adjektiv sapphisch abgeleitet wurde, das sich nur auf die Dichterin selbst bezieht sondern auch die Liebe unter Frauen beschreibt.

Was macht den Reiz der körperlichen Liebe zwischen Frauen aus, so dass sich Sex zwischen Lesben in fast allen erotischen Formaten findet? Sicherlich mögen die Genießer von sexy Filmen und anderen Medien den Anblick von attraktiven nackten Frauen. Bei der Darstellung von Lesben hat man nun gleich zwei davon, und damit doppelten Spaß. Das Vergnügen, das die Darstellerinnen sich bereiten, überträgt sich im Idealfall auch auf die Zuschauer, egal welchen Geschlechts. Und da Frauen sicher wissen, was Frauen beim Sex gefällt, bietet die Präsentation von sapphischer Liebe den Herren der Schöpfung ideales Schulungsmaterial. Wer sieht, wie sich Lesben gegenseitig hingebungsvoll mit der Zunge verwöhnen, lernt daraus. Beim nächsten Oralsex mit der Partnerin kann er das Gelernte dann direkt in die Praxis umsetzen.

Der Reiz intimer Reibeflächen erfüllt die Lesben

Lange Beine machen ebenfalls für viele Betrachter einen großen Reiz bei Frauen aus. Diese kommen besonders schön zur Geltung, wenn sich die Lesben im Film beim Scissoring ihre intimen Bereiche aneinander reiben. Sehr erotisch kann es dabei auch wirken, wenn die Darstellerinnen unterschiedliche Hautfarben haben.

Lesben beim Sex zuzuschauen, ist also etwas besonderes. Noch aufregender kann es dann werden, wenn sich zu den Frauen ein männlicher Spielpartner gesellt. Welcher Mann träumt nicht von heißem Sex mit zwei vollblütigen Partnerinnen? Aber auch bei rein lesbischem Sex kommt es im Pornofilm oft zu Szenen, bei denen zum Beispiel Vibratoren oder Strap-Ons, also Umschnalldildos, verwendet werden. Hier bedienen die Filme vor allem das Klischee, dass Sex ohne Penetration kein richtiger Sex ist.

Doch egal, in welcher Form, Frauen, die beim Sex Spaß haben, machen auch dem Publikum Spaß. Und nur darauf kommt es an.

Zufälliger Lexikoneintrag

Trampling

trampling fetisch lexikon fetischlexikon trampeln eronite
Was ist was? Das Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begriffen aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter, Abkürzungen und Floskeln werden anschaulich erklärt. Mit dem Erotiklexikon kann jeder Erotikfan den eigenen Wortschatz um ein paar interessante Ausdrücke erweitern.

Die neuesten Beiträge

Bastian Yotta: Sex mit Freundin Marisol vor der Livecam

Am 14.05. ist das freizügige Paar live vor der Webcam und wir stellen euch hier Bastian Yotta und seine heiße Latina Marisol Ortiz schon einmal vor. Beide betonen, wie gern sie Sex – auch vor der Kamera – haben und zeigen sich dementsprechend offen und ziemlich versaut.

Eine Sexgeschichte

Rock trifft Erotik Teil 2

Rock trifft Erotik - Teil 2   zuerst erschienen bei www.pornotexter.biz Die nächste Autobahnauffahrt gehörte mir. Denn ich war ein Camgirl auf der Flucht vor ihrem...

Zufälliger Artikel

Der Tatsachenbericht: Blindheit und Erotik

Intensiveres Gehör, verbesserter Tast- und Geschmackssinn. Dies sind nur einige Dinge, die sich bei Gerd (53) verbessert haben, nachdem er erblindete. Dass Blindheit und Erotik sich nicht ausschließen müssen, erzählt er anhand zweier erotischer Erlebnisse.

Die beliebtesten Beiträge

error: Achtung: Inhalte sind urheberrechtlich geschützt