Erotiklexikon: Mydirtyhobby (MDH)

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Mydirtyhobby Amateurportal
    « zurück zur Übersicht

    Eines der größten Portale für Amateursex

    Die Website Mydirtyhobby, abgekürzt MDH, ist bereits seit 2006 online. Sie gehört zu einem der größten Portale für deutschen Amateursex. Laut Angaben des Betreibers waren auf MDH, Stand Juni 2021, circa 545.000 Videos und mehr als 5 Millionen Bilder verfügbar. Praktisch jeder Pornostar, der in Deutschland und den Nachbarländern bekannt ist, hat auch einen Account bei diesem Amateurportal.

    Worum geht es bei Mydirtyhobby?

    MydirtyhobbyMitglieder können sich unzählige Videos ansehen. So lange es sich um legale Praktiken handelt, finden selbst Anhänger seltener Fetische oder Vorlieben Videos nach ihrem Geschmack. Bei MDH geht es aber nicht nur darum, Fotos oder Videos anzusehen.

    » Direkt zu MDH

    User können sich in einer Vielzahl von Chats über alle möglichen Themen austauschen, über ihre Erfahrungen berichten oder auch Treffen vereinbaren. Reale Dates sind auf Mydirtyhobby auch oft möglich. Weibliche Amateure verdienen mit ihren Filmen gutes Geld. Dafür sind sie ständig auf der Suche nach männlichen Drehpartnern. Dadurch ergibt sich die Gelegenheit, kostenlosen Sex mit einem Pornostar zu haben und eine lang gehegte sexuelle Fantasie in die Realität umzusetzen. Dazu müssen Mitglieder allerdings bereit sein, Sex vor der Kamera zu haben und in den Filmen aufzutreten. Auf Wunsch können die Gesichter der Darsteller aber auch unkenntlich gemacht werden oder man trägt einfach eine Maske.

    Was kostet Mydirtyhobby?

    Die Anmeldung und das Erstellen des eigenen Profils sind kostenlos. Auch die Standard-Mitgliedschaft bei MDH kostet nichts. Man kann auch die Blogs anderer User lesen oder sich Gratis-Fotos und Trailer von Videos ansehen, die Amateure online einstellen, um User auf den Geschmack zu bringen. Für die meisten Funktionen auf Mydirtyhobby muss man jedoch bezahlen. Damit man nach der Anmeldung suchen kann, muss man zum Beispiel 500 DirtyCents (die interne Währung von MDH) an Guthaben kaufen. Das entspricht 5 Euro. Ein DirtyCent = 1 Eurocent. Die Nachricht an einen Amateur kostet 40 DC (DirtyCent), Fotos in etwa 10 bis 100 DC. Für Videos muss man zwischen einem und fünf DC pro Sekunde bezahlen.

    Direkt zu MDH

    Viele Amateure verdienen durch Mydirtyhobby gutes Geld. Man darf von seinen Einnahmen an DirtyCents ein Viertel behalten. Schon mit einem einzigen kurzen Video, das von nur 100 Usern gesehen wird, kann man auf diese Art mehr als 100 Euro verdienen.

    Insgesamt gesehen, ist MDH ein faires Angebot, bei dem alle Beteiligten einen Nutzen haben.

    Du möchtest selbst Amateur werden?
    Nicht klicken!

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here