Eronite – Das Erotikmagazin
Start <span class=cmtt-glossary-item-title-prefix>Erotiklexikon:</span> Objektophilie

Erotiklexikon: Objektophilie

« zurück zur Übersicht
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten

Wenn die Liebe seltsame Blüten treibt

Dass die Liebe mitunter merkwürdige Wege einschlägt, ist allgemein bekannt. Manche Männer tragen beim Sex Windeln oder mögen es, wenn sie von einer strengen Domina wie ein Sklave behandelt, geschlagen und gedemütigt werden. Zu den seltsamsten Neigungen gehört aber die Objektophilie.

ObjektophilieWas bedeutet die Neigung Objektophilie?

Heute wird die Objektsexualität, wie Objektophilie auch genannt wird, nicht mehr als Perversion, sondern als eigenständige sexuelle Orientierung angesehen. Bei der Objektsexualität geht das sexuelle Verlangen noch weiter als beim Fetischismus. Ein Mann mit dieser Neigung entwickelt Liebe und Zuneigung zu einem unbelebten Gegenstand. Er fühlt sich zu seinem geliebten Objekt sexuell und emotional hingezogen. Durch die Objektophilie bekommt der tote Gegenstand für den Betreffenden ein eigenes Leben und eine Seele.

Wie wirkt sich das aus? Wenn man beobachtet, wie viele Männer in ihr Auto verliebt sind, scheint Objektophilie gar nicht so selten zu sein, wie viele Unbeteiligte bei oberflächlicher Betrachtung zunächst vermuten. In der Tat gehören Autos zu den Gegenständen, die am häufigsten als Ziel der Objektsexualität ausgesucht werden. Das ist auch kein Wunder, da es kaum auffällt, wenn ein Mann sein Auto streichelt und ihm zärtliche Worte zuflüstert.

Fetischportal mit Flatrate

Darüber hinaus gibt es auch Baumliebhaber. Das sind Leute, die es mit der englischen Redewendung „to hug a tree“ wörtlich nehmen und sexuelle Erfüllung beim Umarmen von Bäumen finden. Diese Spielart der Objektophilie heißt übrigens Dendrophilie. Im Prinzip kann jeder Gegenstand Objekt der Zuneigung werden. In einer Episode eines TV-Films entwickelte zum Beispiel ein Mann eine heftige Zuneigung zu einer Dampflok.

Wie wird Objektophilie behandelt?

In der Regel erfolgt keine Behandlung. Heute gehen Mediziner anders an vom Durchschnitt abweichende Neigungen und sexuelle Vorlieben heran als früher. Früher versuchten sie mit allen Mitteln, den Betroffenen von seiner „Perversion“, zum Beispiel der Objektophilie, zu heilen. In vielen Fällen wurde dabei großer psychischer Schaden angerichtet und manche Betroffene sogar bis in den Selbstmord getrieben. Heute greifen Ärzte in der Regel nicht mehr ein, so lange der Betroffene sich nicht selbst unter Leidensdruck setzt und durch sein Verhalten keine anderen Personen Schaden erleiden. Viele Männer, die eine Neigung zur Objektophilie haben, verstehen es sehr gut, diese Leidenschaft vor ihrem Partner zu verheimlichen.

Besonders bekannt als Objektophile wurden Erika Eiffel, die den Eiffelturm heiratete, sowie Eija-Riitta Eklöf-Berliner-Mauer, die die Berliner Mauer ehelichte. Beide Frauen nahmen den Namen der betreffenden Sehenswürdigkeit als ihren Nachnamen bzw. als Teil dessen an.

Synonyme:
Objektsexualität

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

error: Achtung: Inhalte sind urheberrechtlich geschützt