Erotiklexikon: Verleih

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Verleih
    Verleih
    « zurück zur Übersicht
    4.5
    (2)

    Wenn der Dom seine Sub zur Verfügung stellt

    BDSM ist eine Sze­ne, die beson­ders in der letz­ten Zeit stark gewach­sen ist. Immer mehr Men­schen ent­de­cken ihre ver­bor­ge­nen Nei­gun­gen und fin­den Part­ner, mit denen sie die­se aus­le­ben kön­nen. Wie in jeder Sze­ne gibt es auch beim BDSM Begrif­fe, die Neu­lin­ge in Ver­wir­rung stür­zen kön­nen. Der Begriff Ver­leih gehört auch dazu.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was ist im BDSM mit Verleih gemeint?

    Dabei geht es nicht um das Aus­lei­hen von irgend­wel­chen Gerä­ten wie einem Andre­as­kreuz oder einer Streck­bank, son­der beim Ver­leih stellt ein Dom sei­ne Sex­skla­vin zur Ver­fü­gung. Damit ist gemeint, dass ande­re sie benut­zen dür­fen. Wie und in wel­chem Umfang regelt der Dom von Fall zu Fall individuell.

    Verleih

    Er kann sei­ne Dom bei­spiels­wei­se an nur eine Per­son aus­lei­hen oder auch einer Grup­pe zur Ver­fü­gung stel­len. Manch­mal besteht er dar­auf, dass er beim Sex anwe­send ist, manch­mal bleibt er auch fern. Wie in der Sze­ne üblich wird fast alles, auch der Ver­leih, infor­mell gere­gelt. Bezie­hun­gen im BDSM Kon­text basie­ren auf gegen­sei­ti­gen Ver­trau­en. Des­halb sind sie ja so stabil.

    Wie läuft so ein Verleih ab?

    Der Dom ist der Herr sei­ner Skla­vin. Er bestimmt die Bedin­gun­gen, nach denen er sie ver­leiht. Dazu gehö­ren zunächst Ort und Zeit­dau­er des Ver­leihs. In der Regel kom­men noch wei­te­re Auf­la­gen dazu. Bei­spiels­wei­se legt der Dom fest, ob die ande­ren Män­ner mit sei­ner Skla­vin Sex ohne Kon­dom haben dür­fen oder nicht und ob sie in ihr absprit­zen können.

    Fetisch­por­tal mit Flatrate

    Auch Details wie ob Anal­ver­kehr oder Dop­pel­pe­ne­tra­ti­on erlaubt sind, wer­den vor­her bespro­chen. Vie­le Doms legen auch fest, in wel­chen Out­fit die Skla­vin zu erschei­nen hat. Beliebt sind bei­spiels­wei­se Mini­rock und Over­kne­es oder Wet Look Leg­gings und High­heels oder ein Kran­ken­schwes­ter-Kos­tüm bzw. Strap­se, Netz­strümp­fe und High Heels. Mit­un­ter wird beim Ver­leih auch ver­ein­bart, dass die Skla­vin bereits "fer­tig zum Ein­satz" zu erschei­nen hat.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • BDSM-Rat­ge­ber: So kannst du dei­ne Skla­vin vorführen
    • BDS­Mer und Swin­ger – unver­ein­ba­re Gegensätze?
    • BDSM trotz Behin­de­rung – Eine Betrof­fe­ne erzählt
    • Stra­fe beim BDSM: Nackt an der Tankstelle
    • BDSM Sex­ge­schich­te: Skla­vin Kedi wird zugeritten

    Ver­leih gibt es natür­lich auch umge­kehrt: eine Domi­na leiht ande­ren ihren Skla­ven zur Benut­zung aus.

    Der Ver­leih wird einer­seits als Demons­tra­ti­on der Macht vom Dom genutzt. Die Prak­tik dient dazu, sei­ne Auto­ri­tät zu fes­ti­gen. Ande­rer­seits wird das Aus­lei­hen von Skla­ven auch als Bestra­fung für unge­hor­sa­me Skla­ven benutzt. Jung­skla­ven oder Jung­skla­vin­nen wer­den durch das Aus­lei­hen "zuge­rit­ten" und an die in der Sze­ne übli­chen Sex­prak­ti­ken gewöhnt.

    Gefällt dir die­ser Artikel? 

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.5 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 2

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

    Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

    … fol­ge uns doch gern auf: 

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 

    Synonyme:
    Sklavenverleih
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Weibliche Ejakulation
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Tittenfick
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"