Erotiklexikon: Bestrafung

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Bestrafung
    Bestrafung
    Willst du mich kennenlernen?
    « zurück zur Übersicht
    4.2
    (38)

    Eines der grundlegenden Prinzipien des BDSM

    Der Begriff BDSM bedeutet Bondage, Discipline, Sadism and Masochism, übersetzt in etwa Fesselung, Disziplinierung, Sadismus und Masochismus. Beim BDSM geht es um weit mehr als nur ein paar Spielchen mit Handschellen oder Peitschen. BDSM ist für viele Beteiligten eine Lebensauffassung. Die Bestrafung spielt eine wichtige Rolle dabei.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

    Worum geht es bei der Bestrafung im Alltag?

    Selbst heute ist die Praktik der Bestrafung noch weit verbreitet. Nur ihre Formen haben sich verändert. Es ist noch gar nicht so lange her, dass zum Beispiel unartige Kinder bestraft wurden, in dem sie über das Knie gelegt wurden und den Hintern versohlt bekamen. Heute sind Körperstrafen längst verboten. Sie wurden durch andere Methoden ersetzt, die ebenso wirksam sind (beispielsweise Handyverbot bei Teenagern).

    Fetischkontakte ➤

    Auch der Staat setzt auf Strafen, um Kriminelle dazu zu bringen, einzusehen, dass sie Unrecht getan haben. In all diesen Fällen soll eine Bestrafung dazu dienen, den Bestraften  vom Unrecht ihrer Handlungen zu überzeugen und so zu verhindern, dass sie nicht noch einmal falsch handeln.

    Bestrafung im BDSM

    In der Szene erfolgt das Bestrafen in einem völlig anderen Kontext. Das Bestrafen ist hier  (zumindest teilweise) nicht ein unangenehmer Vorgang, sondern etwas, was gewünscht  und oft sogar erwartet wird. Das kommt daher, weil viele Subs Lust empfinden, wenn sie bestraft, gequält und gedemütigt werden.

    Bestrafung
    Bestrafung

    Sie genießen die Schläge mit der Peitsche oder das Zurschaustellen am Pranger (Vorführen) oder in einen Käfig eingesperrt zu werden. Manche lassen sich eine Hundemaske aufsetzen und von ihrem Herrn oder der Herrin an einer Kette herumführen wie ein echter Hund. Zu den extremsten Fällen der Bestrafung gehört zum Beispiel die Technik der Atemkontrolle, bei der die Atmung des Bottoms (devoter Partner) kurzfristig gestoppt wird. Die Bestrafung erfolgt manchmal wegen Fehlverhaltens des Bottoms, manchmal aber auch völlig willkürlich, ganz nach Lust und Laune des Meisters.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    ➤ Tag der Bestrafung: Meine Ausbildung zur Sexsklavin
    ➤ Erotische Geschichten: Mein erster Fick im Türkei-Urlaub
    ➤ Sexgeschichte: Hörig oder Häftling – Devote Sexsklavin Natascha
    ➤ Hausverbot – Frau (24) aus Dortmund testet Intim-Spray im Laden!
    ➤ Sklavinnen für Sex im Alten Rom: Eine historische Betrachtung

    Trotz der mitunter sehr harten Strafen besteht ein enges Vertrauensverhältnis zwischen Top und Bottom. Der eine dominiert nicht die ganze Zeit, die andere kauert nicht ständig in der Ecke. Die Bestrafung erfolgt übrigens nach Absprache. Der Meister weiß genau, wie weit er beim Bestrafen gehen darf. Alle Handlungen müssen in gegenseitigen Einvernehmen erfolgen. Keiner darf dabei gesundheitlichen Schaden erleiden.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.2 / 5. Anzahl Bewertungen: 38

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Punishment
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Frotting
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Hotdogging
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"