Erotiklexikon: Gagging

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten
    gagging pornolexikon erotiklexikon sexlexikon eronite
    « zurück zur Übersicht
    5/5 - (1 vote)

    Darum ist Gagging ein heißes Machtspiel

    Sex ist so facettenreich und bunt wie das Leben. Es gibt Sexvarianten, die bringen beiden Partnern großes Vergnügen und steigern das Lustempfinden, andere dagegen dienen nur der Befriedigung eines Partners. Gagging gehört eher zur zweiten Kategorie und ist eine verschärfte Variante des Oralverkehrs, welche auch als Throatfuck (manchmal auch als Deepthroat) bezeichnet wird.


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Gagging ist ein Spiel mit der MachtEin tiefes Lustspiel

    Der Penis stellt einen Knebel dar, „to gag“ heißt übersetzt „knebeln“. Es erfolgt kein Knebeln mit den Händen oder anderen Hilfsmitteln. Die Bezeichnung verdeutlicht, dass dabei nicht nur der Mundraum allein penetriert, sondern dass das Glied möglichst tief in den Halsraum geführt wird.

    Das Gagging bringt oft Würgegeräusche mit sich, die einen besonderen sexuellen Reiz auslösen. Diese Handlung führt beim „gagged girl“ oft bis zum Erbrechen, dem sogenannten Vomiting. Im Halsraum entsteht durch die tiefen Stöße dickflüssiger Speichel, dem eine Ähnlichkeit mit Sperma nicht abzusprechen ist. Diese Speichelkonsistenz kann sehr antörnend wirken. Mit dieser Praktik geht auch massives Augentränen einher, wodurch das Gagging sehr brutal wirkt.

    Gagging ist ein Spiel mit der Macht

    Zum einen wird Gagging dem Blowjob zugeordnet, kann aber auch mit den BDSM-Praktiken in Verbindung gebracht werden. In diesem Fall findet ein hohes Maß an Erniedrigung des Sexualpartners statt. Der dominante Partner hat die Macht, die Kontrolle, da der Partner meist gefesselt und somit wehrlos ist. Die enorme Machtausübung wird als hoch erotisch angesehener Reiz empfunden. Bei dieser extremen Oralvariante verkommt der Partner meist zum reinen Sexobjekt. Gagging (auch Kehlenfick oder Maulfick) wird oft im Bereich der dominanten Sexpraktiken ausgeübt, auch wenn der dominante Part wohl die größere Lust verspürt, seinen Partner oder seine Partnerin als Maulfotze zu benutzen.

    Rücksichtnahme und Risiken

    Die Risiken liegen nicht unbedingt im Bereich der sexuell übertragbaren Krankheiten, viel mehr kann es zu körperlichen Schäden kommen. Im Vergleich zum Deepthroat kommt es beim Gagging fast immer zum Reiz des Würgens. Dieser kann bis zum Erbrechen führen. Wichtig ist ein Mindestmaß an Vorsicht gegenüber dem Partner.

    Fetischportal mit Flatrate

    Das Atmen sowie das Sprechen fällt bei diesem Sexspiel komplett weg oder wird zumindest deutlich erschwert. Eine stabile Vertrauensbasis sowie das Achten auf Mimik und Gestik ist sehr wichtig. Beim Nichtbeachten der Signale des Partners besteht erhöhte Verletzungsgefahr im Hals und Rachenraum – bis hin zum Ersticken, auch wenn das Gefühl der Atemnot manchmal als Fetisch der bewussten Atemkontrolle zugerechnet wird.

    Gagging ist eine sexuelle Praktik, bei der eine Person ein Gefühl der Enge oder Blockade im Hals empfindet, wenn ein Objekt oder ein Körperteil in den Mund eingeführt wird. Dies kann als erregend empfunden werden, kann aber auch unangenehm sein und gesundheitliche Risiken bergen. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedliche Grenzen hat und dass respektvoller Umgang und Kommunikation mit dem Partner wichtig sind, um sichere und angenehme sexuelle Erfahrungen zu haben.

    Häufigkeit von Gagging in sexuellen Praktiken

    Die Häufigkeit ist schwer zu bestimmen, da es sich um eine sehr private Angelegenheit handelt und nicht alle Menschen bereit sind, über ihre sexuellen Vorlieben und Praktiken zu sprechen. Es ist jedoch bekannt, dass es eine kleine aber existierende Gruppe von Menschen gibt, die Gagging als Teil ihrer sexuellen Aktivitäten praktizieren.

    Körperliche Faktoren

    Körperliche Faktoren können das Gagging beeinflussen. Ein wichtiger Faktor ist die Anatomie des Mundes und Rachens, da einige Menschen einen engeren Mund oder Rachen haben als andere. Eine Überempfindlichkeit des Rachens kann auch dazu führen, dass jemand schneller zu würgen beginnt. Darüber hinaus spielt die Größe und Form des Einführungsobjekts eine Rolle, da ein größeres oder ungewöhnlich geformtes Objekt das Gagging erleichtern oder erschweren kann. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedliche körperliche Faktoren hat und dass es keine allgemein gültigen Regeln gibt. Deshalb ist es wichtig, dass jeder seine eigenen Grenzen respektiert und mit dem Partner kommuniziert, um eine sichere und angenehme sexuelle Erfahrung zu haben.

    Steigerung der sexuellen Erregung und Intensität

    Die Steigerung der sexuellen Erregung und Intensität ist ein wichtiger Vorteil des Gagging. Durch die Dehnung und Stimulation des Rachens kann eine intensive sexuelle Erfahrung bereitet werden. Diese Erfahrung kann auch die körperliche und emotionale Verbindung zum Partner stärken.

    Fetischportal mit Flatrate

    Allerdings sollte es immer sicher und konsensuell praktiziert werden und jeder sollte seine eigenen Grenzen respektieren.

    Ausleben von Macht- und Kontrolldynamiken

    Das Ausleben von Macht- und Kontrolldynamiken kann ein weiterer positiver Aspekt. Währenddessen hat einer der Partner die Kontrolle über den anderen und entscheidet über die Intensität und Geschwindigkeit der Stimulation. Dies kann für beide Partner eine aufregende und erfüllende Erfahrung sein, insbesondere für diejenigen, die Macht- und Kontrolldynamiken in ihrem Sexualleben genießen.

    Möglichkeit zur Selbsterforschung und Selbstentdeckung

    Das Gagging kann auch eine Möglichkeit zur Selbsterforschung und Selbstentdeckung sein. Indem man seine eigenen Grenzen und Reaktionen auf bestimmte sexuelle Praktiken erkundet, kann man mehr über sich selbst und seine Vorlieben erfahren. Dies kann dazu beitragen, dass man ein besseres Verständnis für seine Sexualität entwickelt und eine stärkere Beziehung zu sich selbst und zu seinem Partner aufbaut.

    Vorteile und positive Auswirkungen auf das Sexualleben und die Beziehung

    Neben der Steigerung der sexuellen Erregung und Intensität sowie der Möglichkeit zur Selbsterforschung und Selbstentdeckung, kann Gagging auch positive Auswirkungen auf das Sexualleben und die Beziehung haben. Es kann helfen, das Vertrauen und die Nähe zwischen den Partnern zu stärken, indem es ihnen ermöglicht, ihre Sexualität und Vorlieben auszuleben. Darüber hinaus kann es auch dazu beitragen, die sexuelle Spannung und Abwechslung zu erhöhen und eine erfülltere sexuelle Erfahrung zu ermöglichen.

    Varianten und Techniken

    Varianten und Techniken können von einfachen Handbewegungen bis hin zu ausgeklügelten Vorrichtungen reichen. Einige der häufigsten Methoden beinhalten die Verwendung von Händen, Seilen, Tüchern oder auch Knebeln, die in den Mund eingeführt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder seine eigenen Vorlieben und komfortablen Grenzen hat, und dass es keine richtige oder falsche Art gibt, Gagging zu praktizieren.

    Fetischportal mit Flatrate

    Es ist wichtig, dass man sich ausführlich über die verschiedenen Techniken informiert und seine eigenen Bedürfnisse und Grenzen berücksichtigt, um eine sichere und angenehme Erfahrung zu garantieren.

    Verwendung von Safer-Sex-Methoden und hygienischen Praktiken

    Während des Gagging ist es von entscheidender Bedeutung, sichere und hygienische Praktiken zu befolgen, um mögliche gesundheitliche Risiken zu vermeiden. Dies kann unter anderem die Verwendung von Safer-Sex-Methoden wie Kondomen oder Mundschutz beinhalten, um eine Übertragung von Krankheiten zu verhindern. Es ist auch wichtig, regelmäßig Hände zu waschen und sicherzustellen, dass alle benutzten Gegenstände und Vorrichtungen sauber und steril sind. Danach ist eine gründliche Reinigung ebenfalls wichtig, um bakterielle Infektionen zu vermeiden.

    Mögliche Risiken und Komplikationen bei unsachgemäßem Umgang

    Ein unsachgemäßer Umgang kann zu ernsthaften Risiken und Komplikationen führen, insbesondere bei unzureichender Überwachung der Atmung oder unzureichender hygienischer Vorsichtsmaßnahmen. Dazu können beispielsweise Erstickungsgefahr, Schäden an den Zähnen und dem Kiefer, Übelkeit, Brechreiz, Schmerzen im Rachen und Halsbereich sowie eine mögliche Übertragung von Krankheiten zählen.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Beim Sex gewürgt – darum stehen viele Frauen drauf
    • Lustvolle Atemkontrolle: Würgen bis zur Ohnmacht
    • Was ist eigentlich Total Power Exchange?
    • Würgen beim Sex – Warum macht er das mit mir?
    • So geht’s: Würgereflex beim Blowjob unterdrücken

    Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Körper anders reagieren kann und dass manche Menschen möglicherweise besondere Vorsichtsmaßnahmen ergreifen müssen, um eine sichere und angenehme Erfahrung zu garantieren. Es ist daher ratsam, vor der Durchführung einer neuen Praxis einen Arzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass man gesund genug ist, um die Praxis auszuführen. Darüber hinaus ist es wichtig, stets eine ausreichende Überwachung der Atmung und ein regelmäßiges Check-In durchzuführen, um sicherzustellen, dass keine Komplikationen auftreten.

    Alternativen und ergänzende Praktiken

    Es gibt viele alternative und ergänzende Praktiken im BDSM-Bereich, die du in Betracht ziehen kannst. Hier sind einige Optionen:

    • Bondage: Dies beinhaltet das Verbinden oder Festhalten einer Person, um Macht und Kontrolle auszudrücken.
    • Spanking: Hierbei wird eine Person mit der Hand oder einem Instrument geschlagen, um Schmerz und Demütigung zu erzeugen.
      Dominanz und Unterwerfung: Dies beinhaltet das Einnehmen einer dominanten oder unterwürfigen Rolle, um Macht und Kontrolle auszudrücken.
    • Verbaler Schmerz: Hierbei werden Beleidigungen, Demütigungen oder Befehle genutzt, um Schmerz und Demütigung zu erzeugen.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass Gagging für einige Menschen eine bereichernde Erfahrung sein kann. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass es konsensuell und mit den notwendigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen ausgeführt wird (beispielsweise dass ein Codewort bei den Atemspielen vereinbart wird). Zudem sollte jeder, der daran interessiert ist, sicherstellen, dass es für sie oder ihn geeignet ist und dass es ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen respektiert. Wenn beide Partner konsensuell (consensual) und bereit sind, kann Gagging eine Möglichkeit sein, die Sexualität und Beziehung zu bereichern.

    Synonyme:
    Throatfuck
    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Florentiner Gürtel
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Oedipuskomplex
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen