Erotiklexikon: Maulfotze

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Maulfotze
    « zurück zur Übersicht
    4.6/5 - (7 votes)

    Die offene Maulfotze als Sinnbild

    Ein Blasmund, wie er im Buche steht, eine ordentliche Maulfotze, die nur zu gerne den schlaffen Schwanz hart und steif saugt, bläst und leckt. Genau so eine tiefkehlige Mundfotze ist der Traum vieler Männer. Wir sprechen hier von dem geöffneten Mund einer Frau, bereit, einen erigierten Penis für Oralsex zu empfangen.

    Gierige Lippen stülpen sich über die Eichel

    Feuchte, gierige Lippen, die vor Lust nach einem Schwanz in ihrer Mundfotze schreien und, sobald die Hose geöffnet ist, nicht anders können, als ihn zu verschlingen. Mitsamt den Eiern, die ordentlich geknetet und geleckt werden, kann der Mann bald nicht mehr anders, als hemmungslos zu stöhnen und das Glied zu spüren, welches in der Maulfotze wächst und wächst.

    Maulfotze

    Ein geiler Blowjob, ob im Ehebett, am Straßenrand oder in der Umkleide im Kaufhaus. Nichts ist geiler und nichts ist anrüchiger, als den Schwanz herauszuholen und ihn sich irgendwo blasen zu lassen. Heraus und sofort in den Mund versenkt, während die Frau auf den Knien ist und unterwürfig den Schwanz voller Geilheit aussaugt und dabei selbst das Höschen tropfnass macht.

    Manche Frauen haben’s einfach drauf

    Eine geile Maulfotze, mit roten, heißen Lippen und einer feuchten, flinken Zunge, die über die Eichel fährt, während die Hand den Schwanz anhaltend wichst und dem Mann zusätzlich Lust verschafft, während dieser immer wieder in die Maulfotze eindringen will und diese fickt.

    Heiße Girls auf 4based.club

    Dabei hat er durchaus Probleme, leise zu sein, wenn er sich seinen Schwanz in der Öffentlichkeit blasen lässt, aber, Pech gehabt, wenn die geile Stute es einfach so geil kann. Hier muss er an sich halten, nicht sofort in die Mundfotze zu spritzen, sondern der Frau auch ihre Geilheit zu lassen und den Schwanz geil zu blasen.

    Lies auch: So geht’s: Würgereflex beim Blasen unterdrücken

    Ein Blowjob, mit einer geilen Maulfotze, mit der Gier, das ganze Ejakulat spüren zu wollen, die sich in seinem Prügel aufstaut und nur darauf wartet, herausgeschossen zu werden.

    Ein heißer Blowjob ist fast jedermanns Geschmack

    Geil geblasen, die Frau hart in die Maulfotze gefickt und ordentlich herangenommen, so dass sie vor Geilheit ausläuft und nach mehr lechzt. So ist es richtig. Da kann die komplette Ladung abgespritzt werden, die sofort mit einem Sexhunger geschluckt wird oder wieder aus dem Mund herausläuft und auf den geilen Titten verrieben wird.

    Lies auch: Das denken Frauen wirklich beim Blasen

    Die geile Stute weiß mit der heißen Ficksahne durchaus etwas anzufangen und genießt es, sie in ihrem Mund zu haben, während der geile Schwanz noch hart pulsierend ihr ins Gesicht ragt und langsam erschlafft oder auch darauf wartet, gleich wieder herangenommen zu werden und noch einmal im Mund verschwinden zu dürfen oder vielleicht auch die Feuchtigkeit des Höschens spüren zu können. Geil ist es auf jeden Fall und es wird eher noch geiler.

    Synonyme:
    Fickmaul, Blasmund
    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Griff der Kleopatra
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Kokigami
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen