Erotiklexikon: Doggystyle

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Doggystyle
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (4 votes)

    Sex von hinten, eine der beliebtesten Stellungen

    Im indischen Werk Kamasutra sind Dutzende von Stellungen beim Sex beschrieben. Viele von ihnen haben zwar poetische Namen, sind aber in der Praxis kaum realisierbar, weil sich dabei die Muskeln verkrampfen. Beim realen Sex sind drei Positionen besonders beliebt: Missionarsstellung, Reiterstellung und Doggystyle.

    Warum ist Doggystyle so populär?

    Der deutsche Name Hündchenstellung bezieht sich darauf, dass Hunde bei der Kopulation diese Position einnehmen. Allerdings trifft das nicht nur auf Hunde, sondern auf die meisten Säugetiere zu. Daher ist es kaum übertrieben, zu sagen dass Doggystyle die natürlichste Sexposition ist. Vergleicht man den Körperbau von Männern und Frauen, wird man feststellen, dass ihr runder Po mit der Pussy genau in die konkave Wölbung seines Unterleibs mit dem Penis passt.

    Doggystyle

    Das ist fast so wie bei Schloss und Schlüssel. Zudem finden viele Männer einen Frauenpo sehr erotisch. Beim Doggystyle präsentiert sie ihm diese Rundungen wie eine offene Einladung. Der Reiz wird noch verstärkt, wenn sie beim Sex Doggystyle Strapse, Netzstrümpfe oder Overknees trägt. Die betonen ihren runden Hintern noch zusätzlich und lenken den Blick auf ihre Lustgrotte.

    Welche Vorteile hat Sex im Doggystyle?

    Diese Position ist für beide sehr bequem. Sie eignet sich auch für Menschen mit starken Übergewicht. Er hat beim Sex die Hände frei. Die kann er nutzen, um sie zusätzlich zu stimulieren. Viele Männer greifen zum Beispiel zwischen die Beine ihrer Partnerin und reiben ihren Kitzler. Das treibt Sie zur Ekstase. Wenn Sie sich Ihm auf allen Vieren anbietet, kann Er auch Ihre Brüste kneten.

    Xisca Bond von hinten...

    In dieser Stellung kann Sie sogar Sex mit zwei Männern gleichzeitig haben. Viele Männer lieben Doggy-Style auch, weil sie damit tief in ihre Vagina eindringen können und absolute Kontrolle haben. In der Antike glaubte man, dass beim Sex von hinten (a tergo) die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft höher sei.

    Hat Doggystyle auch Nachteile?

    Manche Menschen empfinden die Sexstellung als zu unpersönlich. Zum Partner besteht kein Blickkontakt. Auch Küssen und Streicheln sind nur schwer oder gar nicht möglich. Zudem verführt der pralle Po, der ihnen entgegen gereckt wird, viele Männer dazu, ein paar derbe Schläge auf ihre Arschbacken zu geben. So eine grobe Behandlung gefällt bei weitem nicht jeder Frau.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • 10 wirklich gute Gründe für Sex im Doggystyle
    • Mit diesen Tricks wird Doggystyle-Sex noch heißer
    • Daran denken Frauen beim Doggystyle-Sex wirklich!

    Synonyme:
    a tergo
    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Shotacon
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Abolitionismus
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen