Start Interessantes & News Umschnalldildo: Lesbisches Vergnügen mit einem Strapon

Umschnalldildo: Lesbisches Vergnügen mit einem Strapon

4
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Umschnalldildo: Lesbisches Vergnügen mit einem Strapon

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Zusammen mit Mr. Doc in einem Sexshop mitten in Berlin

Zwei Lesben testen einen Umschnalldildo als lustvolles Werkzeug

„Wurdest Du schon einmal von einer Frau mit einem Umschnalldildo gefickt?“ frage ich. „Ähm nein, aber ich habe schon Videos gesehen, in denen Frauen Frauen ficken“, sie schaut mich überrascht und mit großen Augen an. „Dann wird das unser erstes Mal sein.“

Umschnalldildo: Lesbisches Vergnügen mit einem StraponStrapons so weit das Auge blickt

Wir sind in einem Sexshop mitten in Berlin, uns fehlt noch ein wenig die Orientierung zwischen den mit Sextoys befüllten Regale. Aber ich weiß was ich will. Zielgerichtet laufe ich los, sie mir hinter her. Es ist spannend zu sehen, was es alles gibt, was Menschen geil macht und erregt. Mich erregt heute der Gedanke, es der Kleinen mit dem Strap-On zu besorgen. Wir stehen vor einer riesigen Auswahl der unterschiedlichsten Strapons. Mit einem Schwanz, mit zwei Schwänzen, rosa, schwarz, natürlich, breit, aderreich, lang, mit Eiern, ohne Eier und sogar mit Haaren. Wir lachen und stellen fest, dass wir nicht auf rosa Hasenohren stehen und eher den Anblick eines echten Schwanzes genießen.

Für mich ist aus Erfahrung mit anderen Umschnallern klar, der Umschnalldildo muss fest sitzen.

„Ist der nicht zu groß?“ „Nein“, lächle ich, „der muss so sein“. Ich entscheide mich für einen von Doc Johnson. 20 cm Länge, ein Durchmesser von 5 cm. Auf der Fahrt nach Hause habe ich bereits die heißesten Bilder im Kopf und Lust den Strapon sofort auszuprobieren.

Sie ist ein wenig nervös, als ich unser neues Spielzeug auspacke. Mein neuer Schwanz ist sehr natürlich nachempfunden, groß, kräftig und liegt im ersten Moment sogar ein wenig schwer in der Hand. Während ich meinen neuen Schwanz umschnalle, hilft sie mir die Riemen besonders festzuziehen. Es soll nichts verrutschen.

Warum Frauen Frauen küssen ohne lesbisch zu sein

Sie liegt auf dem Rücken und spreizt ihre Beine. Mir gefällt was sie mir zeigt. Als sie ihre Pussy weit auseinander zieht, sehe ich trotz des dumpfen Lichts, dass sie bereits vor lustvoller Erwartung glänzt. Ich will sie schmecken. Ich will, dass sie es nicht mehr aushält bis ich sie endlich zur Erlösung ficke. Dieses leichte Zucken, wenn ich an ihrer Klitoris lecke, macht mich unwahrscheinlich an und ihre Atmung wird schwerer.

Dank Umschnalldildo kommt sie laut schreiend und läuft nahezu aus

Ich lehne mich zurück und stoße mit meinem großen und schweren Schwanz langsam zu. Ganz langsam. Ich beobachte, wie ich ihre Schamlippen auseinander drücke und wie mein Schwanz in ihr verschwindet. Sie schließt ihre Augen und atmet ihre Lust noch tiefer ein.

Eine kleine Bewegung zurück und noch ein Stoß, dieses Mal heftiger und bestimmter. So mache ich weiter. Langsam. Bis sie fleht, dass ich sie fester ficken soll. Aber es ist mein Spiel, dieses Mal bestimme ich. Meine Hand greift nach ihrer schönen Brust und ich beuge mich vor küsse sie, mache langsam weiter – genieße diesen geilen Anblick. Die Bewegungen sind ungewohnt für mich, aber ihre Lust zu sehen lässt es mich vergessen. Ich lehne mich zurück, greife nach meinem Schwanz und drücke ihn jetzt mit jedem Stoß fest an ihren G-Punkt. Ich merke wie sie immer nasser wird und meine Stöße werden heftiger. Bis sie vor Lust zu zerfließen scheint und schreiend kommt.

Ich spüre meine Beine, meine Muskeln und atme selbst schwer, als ich zu ihr sinke. Sie zittert noch, als ich sie zärtlich küsse…

Fundorado gratis testen!

4 KOMMENTARE

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here