Richtig Vagina lecken: Oralsex bei der Frau bis zum Orgasmus

Von Dr. Dorothea Flogger
Voraussichtliche Lesedauer: 9 Minuten
Richtig Vagina lecken: Oralsex bei der Frau bis zum Orgasmus
Richtig Vagina lecken: Oralsex bei der Frau bis zum Orgasmus
Willst du mich kennenlernen?
4.6
(9)

Eine Frau durch Oralsex zum Höhepunkt bringen

Männer, die richtig an der Vagina lecken, können bei der Frau oft sogar einen Orgasmus auslösen. Leider bleibt es bei vielen Männern beim Versuch und die Frau schläft unbefriedigt ein. Dieser Artikel gibt eine leicht nachvollziehbare Anleitung, wie jeder seine Frau verwöhnen und ihr so die höchste Lust bereiten kann.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

Richtig Vagina lecken bis zum Orgasmus – eine kleine Einführung

Während der Orgasmus des Mannes allgemein bekannt ist, bleibt der Orgasmus der Frau ein Mysterium. Manche bestreiten sogar seine Existenz. Wer schon einmal einen richtigen Orgasmus erlebt hat, weiß, dass es ihn nicht nur gibt, sondern dass er oft viel intensiver ist als das männliche Pendant. Nur leider kommen viele Frauen nicht in den Genuss.

Richtig Vagina lecken: Oralsex bei der Frau bis zum Orgasmus

Frauen erreichen einen Orgasmus durch die Stimulation der Klitoris, dem Gegenstück zum männlichen Penis. Dies ist durch Geschlechtsverkehr kaum oder nur sehr eingeschränkt möglich. Besser ist es, die Klitoris mit dem Finger oder mit der Zunge zu stimulieren, also die Frau oral zu befriedigen. Das richtige Lecken der Scheide erfordert Geduld und Ausdauer. Es dauert oft eine Weile, bis eine Frau so weit ist.

Das ERONITE Dating

In diesem Fall sollte der Mann seinen eigenen Wunsch, so schnell wie möglich in die Frau einzudringen, zurückstellen. Manche Männer haben Angst, dass ihr Penis nicht so lange durchhält, aber das ist meist nicht der Fall, denn eine Muschi zu lecken und der anschließende Orgasmus ist so erregend, dass der Mann noch lange erigiert bleibt.

Die Klitoris finden

Um richtig die Vagina zu lecken und die Frau zum Höhepunkt zu bringen, muss der Mann die Klitoris finden. Vor dem ersten Oralsex mit der Frau ist es sinnvoll, sie beim Liebesspiel zu ertasten und mit den Fingern zu massieren. Der Mann merkt sehr schnell, ob es sich um die Klitoris handelt, denn wenn er sie streichelt, reagiert sie sehr heftig. Wer sich eine ungefähre Vorstellung machen kann, findet im Internet einige Bilder. Danach sollte es kein Problem mehr sein, die Frau zu lecken.

Richtig Vagina lecken: Oralsex bei der Frau bis zum Orgasmus

Das Orgasmus-Training

Wer regelmäßig Oralsex mit seiner Frau hat, braucht kein Workout, denn regelmäßiges Üben trainiert die Zunge. Wer aber beim ersten Mal nicht ganz unvorbereitet sein möchte, kann seine Zunge vorher ein wenig trainieren. Das geht einfach und sogar ohne Hilfsmittel.

  • Übung 1: Immer wieder im Laufe des Tages die Zunge gegen den Gaumen drücken. Die Spannung einige Sekunden halten und dann loslassen. diese Übung mehrmals wiederholen.
  • Übung 2: Die Zunge ein paar Mal am Tag kreisen lassen. Das sollte man machen, wenn man allein ist, weil es etwas komisch aussieht.

Diese beiden Übungen reichen in der Regel aus, um beim Cunnilingus erfolgreich zu sein und richtig an der Vagina zu lecken.

Mit einem Vorspiel beginnen

Auch der Oralverkehr mit der Frau beginnt zunächst mit einem Vorspiel. Es dient dazu, die Erregung langsam aufzubauen. Auch wenn der Mann danach noch mit der Frau schläft, ist das Scheide lecken sehr intim und sollte durch ein langsames und zärtliches Vorspiel eingeleitet werden.

Deutsche Erotikstars

Der Mann kann die Frau zuerst ausziehen und ihr Gesicht, die Oberschenkel, den Bauch, die Ohrläppchen und die Brüste streicheln. Eine gute Lecktechnik ist ohne Vorspiel undenkbar. Dabei hat jede Frau ihre Vorlieben, die der Mann mit der Zeit herausfindet. Dann kann er richtig an der Vagina lecken.

Richtig die Pussy lecken

Es gibt viele Internetseiten und Bücher über Oralsex Techniken. Diese können nützlich sein, aber sie machen nur Sinn, wenn das Paar bereit ist, die für sie richtige Technik zu entdecken. Vor allem muss die Frau willens sein, geleckt zu werden. Das ist nicht selbstverständlich, denn es gibt Frauen, denen das unangenehm ist und die das nicht wollen. Das muss der Mann respektieren.

erotiklexikon cunnilingus muschi lecken eronite

Um richtig an der Vagina lecken zu können, ist es gut, wenn die Frau unten zumindest teilweise rasiert ist. Dann stören keine Haare, wenn der Mann die Frau lecken möchte, aber das ist nicht unbedingt nötig. Der Mann sollte in diesem Punkt keinen Druck ausüben, denn auch mit Haaren kann es Spaß machen, die Frau oral zu befriedigen.

Es ist nicht nötig, sofort an der Klitoris zu lecken. Den meisten Frauen gefällt es, zuerst die Schamlippen zu lecken. Hier sollte sich der Mann Zeit lassen und den Geschmack der Frau auf sich wirken lassen. Wenn er merkt, dass die Erregung der Frau zunimmt, kann er beginnen, den Kitzler zu lecken. Wer richtig an der Vagina lecken möchte, sollte sich hier konzentrieren, denn nun kann er die Frau bis zum Orgasmus lecken. Jetzt stellt sich die Frage, wann die Frau zum Höhepunkt kommt und eventuell sogar dabei squirten kann.

Das ERONITE Dating

Eine Frau oral zu verwöhnen ist eine Sache, sie zum Orgasmus zu bringen ist weitaus schwieriger. Viele Männer schaffen es nicht einmal, eine Frau in die Nähe eines Orgasmus zu bringen. Nun stellt sich an dieser Stelle die Frage, woran man eigentlich erkennt, ob die Frau einen Orgasmus hat?

Exkurs: Orgasmus – echt oder vorgetäuscht?

Viele Frauen fangen einfach an zu stöhnen, wenn sie merken, dass der Mann kommt und täuschen so einen Orgasmus vor. Das funktioniert aber nur bei Männern, die noch nie einen Orgasmus erlebt haben. Beim richtig Lecken kommt eine Frau mit ziemlicher Sicherheit zum Höhepunkt. Dabei sind körperliche Reaktionen im Spiel, die man nicht vortäuschen kann. Ein erstes Anzeichen für einen bevorstehenden Orgasmus ist die Feuchtigkeit in der Scheide.

Sex-Fehler: 5 Anzeichen, dass ihr in der falschen Stellung seid

Wer es versteht, richtig an der Vagina zu lecken, erregt die Frau stark, was zu einer feuchten Scheide führt. Das kann man auch mit der Zunge spüren. Kurz vor dem Orgasmus nimmt die Feuchtigkeit in der Scheide zu. Beim Orgasmus selbst spannt sich der ganze Körper an, auch das Becken. Das merkt man auch beim Fotze lecken. Der Höhepunkt dauert mehrere Sekunden. Die Frau ist verschwitzt, aber glücklich.

Stellungen zum Orgasmus

Wie beim Vaginalverkehr gibt es auch beim Cunnilingus verschiedene Stellungen: Bei der klassischen Stellung liegt die Frau einfach auf dem Rücken, spreizt die Beine und gibt dem Mann Zugang zu ihrer Vagina (Missionarsstellung). Ein Kissen unter dem Po kann hilfreich sein, da der Mann dann besser an die Klitoris herankommt.

Stellung 69: Diese Stellung wird auch Löffelstellung genannt. Mann und Frau liegen sich seitlich gegenüber. Er mit dem Gesicht zur Scheide, sie zu seinem Penis. Während er die Frau leckt, nimmt sie seinen Penis in den Mund. Mit etwas Übung kommen so beide zum Orgasmus. Eine Variante ist, wenn der Mann auf der Frau liegt oder umgekehrt.

Facesitting: Bei dieser Stellung setzt sich die Frau auf das Gesicht des Mannes, sodass er sie lecken kann. Die Frau sollte jedoch vorsichtig sein, denn hier kann dem Mann beim Muschi lecken schnell die Luft wegbleiben. Am besten ist es, wenn die Frau sich mit den Knien auf dem Bett oder dem Boden abstützt, damit der Mann beim Oralverkehr mit der Frau noch genügend Luft bekommt.

Oralsex von hinten: Wenn sich die Frau während des Geschlechtsverkehrs hinkniet, kann der Mann von hinten in die Scheide (oder den Anus) eindringen. Diese Stellung ermöglicht auch eine gute Lecktechnik. Die Frau kniet sich hin, spreizt die Beine und der Mann legt sich am besten hin, nähert sich ihrer Muschi und beginnt, richtig an der Vagina zu lecken.

Neben diesen klassischen Möglichkeiten, die Scheide zu lecken, gibt es noch andere Stellungen. Es bleibt der Kreativität des Paares überlassen, sich weitere Positionen auszudenken. In manchen Sexstellungen schafft es die Frau auch sogar bis zum Squirting.

Fehler beim Pussylecken

Diese Oralsex Techniken führen beim Cunnilingus mit Sicherheit zum Orgasmus, wenn der Mann alles richtig macht. Hier sind einige Fehler, die beim geleckt werden immer wieder passieren und die man vermeiden kann.

Nicht an der Klitoris lecken: Wer glaubt, eine Frau käme schon zum Orgasmus, wenn er nur ein bisschen an ihrer Scheide leckt, der irrt sich meistens. Natürlich gibt es Frauen, die sehr leicht erregbar sind und auch so zum Orgasmus kommen, aber das ist nicht immer der Fall. Wer richtig an der Vagina lecken will, muss auch an den Kitzler lecken.

Deutsche Erotikstars

Zu ungeduldig sein: Die meisten Männer wollen in die Frau eindringen und dort ihren eigenen Orgasmus erleben. Diese Ungeduld ist kontraproduktiv, denn am Ende hat nur der Mann einen Orgasmus und die Frau macht es sich später selbst, wenn der Mann schon längst schläft. Beim Sex sollte der Mann die Frau wie eine Königin behandeln und seine eigenen Wünsche zurückstellen. Wer eine Frau auslecken möchte, sollte sich mindestens eine halbe Stunde oder noch länger Zeit nehmen. Das Warten lohnt sich und ist nicht nur für die Frau, sondern auch für den Mann ein intensives Erlebnis.

Mut zum Orgasmus!

Die Pornobranche hat durch das Internet einen enormen Aufschwung erlebt, nicht aber der Orgasmus der Frau. Oralsex Techniken wie Schamlippen lecken kommen zwar auch in Pornofilmen vor, aber nie bis zum Orgasmus. In fast keinem Pornofilm kommt eine Frau wirklich zum Orgasmus. Das ist auch kein Wunder, denn eine Frau oral zu verwöhnen, bietet kein geeignetes Anschauungsmaterial und richtig die Vagina zu lecken, kann man durch diese Filme kaum lernen.

Lese-Tipp für dich von Eronite 555Lies auch:
Beim Heizungsbau im Keller sollte ich die MILF lecken
• Prostituierte lecken: Darauf musst du achten!
• 6 Cunnilingus Tipps: Eine Frau richtig lecken
• Behaarte Frauen lecken kann durchaus sehr erregend sein
• Brustwarzen-Orgasmus: 4 Tipps für den Nippelorgasmus
• Ekstase beim Sex: So ist der Moment des Orgasmus

Wer richtig lecken will, sollte alle Pornofilme vergessen und es einfach tun, denn eine Fotze zu lecken und einen Orgasmus zu haben, ist ein unvergleichliches Erlebnis, sowohl für die Frau als auch für den Mann.

An dieser Stelle bleibt nur der Appell an alle Männer, den Frauen den Orgasmus ihres Lebens zu ermöglichen und an die Frauen, ihn zuzulassen.

Fazit

Richtig an der Vagina lecken ist eine Kunst, die nur wenige Männer beherrschen. Wer die Geduld aufbringt, kann seine Frau nicht nur auslecken, sondern ihr auch ein unvergessliches Erlebnis bereiten. Dazu braucht es nicht viel. Wichtig ist zunächst das Interesse, es auszuprobieren. Richtig an der Vagina lecken kann man lernen, aber nur mit der nötigen Geduld. Frauen kommen nicht so schnell zum Orgasmus wie Männer, deshalb ist es wichtig, dass der Mann seine Bedürfnisse zunächst zurückstellt. Erst wenn die Frau ihren Höhepunkt erreicht hat, ist der Mann an der Reihe. Sein eigener Orgasmus wird ihm nun im Vergleich zu dem der Frau langweilig und fast unbedeutend erscheinen.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 9

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"