Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen

Von Laura Buschmann
Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten
Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen
Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen
4.8
(12)

Escort, Bordell & Co.: Wenn der Liebste trotz Beziehung für Sex bezahlt

Stell dir vor, du bist in einer glücklichen Beziehung, alles scheint perfekt zu laufen, aber dann findest du heraus, dass dein Partner für Sex bezahlt. Escort-Services, Bordelle, vielleicht sogar der eine oder andere One-Night-Stand mit einer professionellen Dame – die Entdeckung ist ein Schock. Doch bevor du in Panik verfällst oder zu voreiligen Schlüssen kommst, lohnt es sich, einen Blick auf die möglichen Gründe zu werfen.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Die Frage nach dem “Warum”: Mögliche Ursachen für Lust auf Sex mit jemand anderem
Die menschliche Sexualität ist komplex und oft schwer zu verstehen. Sex mit jemand anderem, obwohl man in einer Beziehung ist, kann daher für viele durchaus reizvoll sein. Besonders in der heutigen Zeit, in der es zahlreiche Optionen und Gelegenheiten für Seitensprünge gibt. So kann man nicht nur zu einer Prostituierten gehen, sondern mittlerweile sogar Pornstars als Escort buchen – die Möglichkeiten scheinen grenzenlos.

Doch welche Gründe können ausschlaggebend sein, trotz einer festen Beziehung für Sex zu zahlen?

1. Der Gewöhnungseffekt

Einer der häufigsten Gründe für Seitensprünge oder bezahlten Sex ist Langeweile im Bett. Nach einigen Jahren in einer Beziehung kann es passieren, dass der Sex einfach nicht mehr so aufregend ist wie am Anfang. Routine schleicht sich ein, und die anfängliche Leidenschaft verfliegt.

Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen
Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen

Der Gewöhnungseffekt tritt ein und das Bettgeflüster, das früher die Funken sprühen ließ, wird zum normalen Alltag. In solchen Momenten kann der Reiz des Neuen und Unbekannten extrem verlockend wirken. Der Gedanke an Abenteuer und Unvorhersehbarkeit kann dazu führen, dass viele sich außerhalb der Beziehung umschauen.

2. Das fehlende Begehren

Manchmal ist es jedoch nicht nur die Routine, sondern das fehlende Begehren. Körperliche Anziehung kann im Laufe der Zeit nachlassen. Vielleicht gibt es Stress, gesundheitliche Probleme oder einfach eine Veränderung der Bedürfnisse und Vorlieben. Wenn das sexuelle Verlangen innerhalb der Beziehung nicht mehr erfüllt wird oder man schlichtweg zu wenig Sex hat, suchen manche Menschen nach anderen Wegen, um ihre Bedürfnisse zu stillen.

3. Der Reiz des Neuen

Der Reiz des Neuen ist eine mächtige Kraft. Egal, wie sehr man seinen Partner liebt – der Mensch neigt dazu, sich nach Abwechslung und neuen Erfahrungen zu sehnen. Das ist ein Überbleibsel unserer evolutionären Vergangenheit, wo das Neue oft mit dem Überleben verbunden war. Heutzutage kann das Verlangen nach Neuem in der Beziehung Probleme verursachen, besonders wenn es um Sexualität geht.

Ein neues Gesicht, ein anderer Körper, eine unbekannte Persönlichkeit – all das kann eine unwiderstehliche Anziehungskraft haben. Schließlich sind das Abenteuer, die Unvorhersehbarkeit und die Spannung, die mit neuen sexuellen Begegnungen einhergehen, oft verlockender als der vertraute Alltag.

4. Verborgene Fantasien

Jeder hat sie, aber nicht jeder spricht darüber: verborgene Fantasien. Diese können von harmlosen Tagträumen bis hin zu tief verwurzelten, oft als tabu betrachteten Wünschen reichen. Für viele Menschen ist es schwierig, diese Fantasien mit ihrem Partner zu teilen, aus Angst vor Ablehnung oder Missverständnissen. Deshalb suchen sie manchmal nach Wegen, diese Fantasien außerhalb der Beziehung auszuleben.

Ein Escort-Service oder ein Bordell bietet die Möglichkeit, diese geheimen Wünsche zu erfüllen, ohne das Risiko einzugehen, die bestehende Beziehung zu belasten. Diese Fantasien können unterschiedlichster Natur sein – von bestimmten Rollenspielen bis hin zu spezifischen sexuellen Praktiken, die man sich im heimischen Schlafzimmer nicht traut zu äußern.

Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen
Escort, Bordell & Co. – Trotz Beziehung für Sex bezahlen

Was tun, wenn der Partner Sex mit anderen begehrt?

Wenn du herausfindest, dass dein Partner den Wunsch verspürt, Sex mit anderen zu haben, kann das sehr schmerzhaft und verwirrend sein. Doch anstatt in Panik zu geraten oder sofort drastische Maßnahmen zu ergreifen, sollte man versuchen, die Situation ruhig und reflektiert anzugehen.

Das Gespräch suchen

Der erste und wichtigste Schritt ist das Gespräch. Eine offene und ehrliche Kommunikation ist der Schlüssel, um die wahren Gründe hinter den Wünschen deines Partners zu verstehen. Setzt euch in einer ruhigen, ungestörten Umgebung zusammen und sprecht über das, was ihr fühlt und denkt. Vermeide Vorwürfe und versuche, nicht zu verurteilen. Höre aufmerksam zu und zeige Verständnis für die Gefühle deines Partners.

Erkläre auch deine eigenen Gefühle und wie diese Situation dich beeinflusst. Es kann hilfreich sein, Fragen zu stellen wie: “Was fehlt dir in unserer Beziehung?” oder “Wie können wir gemeinsam daran arbeiten, dass du dich wieder erfüllt fühlst?”

Offen für Neues sein

Manchmal kann der Wunsch nach Sex mit anderen aus einem Bedürfnis nach Abwechslung oder neuen Erfahrungen entstehen. Überlege gemeinsam, wie ihr eure Beziehung aufregender gestalten könnt. Das könnte bedeuten, neue sexuelle Praktiken auszuprobieren, gemeinsam Fantasien auszuleben oder einfach mehr Zeit für romantische und intime Momente zu finden.

Es ist wichtig, dass beide Partner sich dabei wohlfühlen und offen über ihre Wünsche und Grenzen sprechen. Manchmal hilft es auch, sich inspirieren zu lassen und neue Ideen gemeinsam zu erkunden – sei es durch Bücher, Filme oder Gespräche mit Freunden, die ähnliche Situationen erlebt haben.

Alternative Beziehungsformen ausprobieren

Wenn der Partner sich nach Sex mit anderen sehnt, kann es auch sinnvoll sein, über alternative Beziehungsformen nachzudenken. Polyamorie, offene Beziehungen oder Swinger-Lifestyle sind Möglichkeiten, die für einige Paare gut funktionieren. Diese Beziehungsformen erfordern jedoch ein hohes Maß an Vertrauen, Kommunikation und klare Absprachen. Jedoch sollten sich beide Partner mit der Öffnung der Beziehung wohlfühlen und regelmäßig über ihre Erfahrungen und Gefühle sprechen.

Funktioniert totale Monogamie überhaupt?

Die Frage, ob totale, lebenslange Monogamie überhaupt realistisch ist, beschäftigt viele Menschen. Besonders, wenn es zu Seitensprüngen kommt oder eine Öffnung der Beziehung im Raum steht, geraten viele ins Grübeln. Biologisch gesehen gibt es sowohl Argumente für als auch gegen Monogamie.

Einige Wissenschaftler betonen, dass Menschen von Natur aus nicht monogam sind, während andere die Vorteile langfristiger Partnerschaften in der Kindererziehung und im Familienschutz hervorheben. Psychologisch kann Monogamie erfüllend sein, wenn beide Partner ähnliche Werte und Erwartungen teilen, jedoch können der Gewöhnungseffekt und unerfüllte Wünsche zu langfristiger Unzufriedenheit führen.

Auch kulturelle und gesellschaftliche Normen spielen eine große Rolle und setzen oft Druck auf Individuen und Paare, monogam zu leben – selbst dann, wenn dies nicht ihren natürlichen Neigungen entspricht. In einigen Kulturen funktionieren jedoch auch alternative Beziehungsformen gut.

Letztlich hängt die Frage nach der Funktionsfähigkeit totaler Monogamie stark von den individuellen Persönlichkeiten und Bedürfnissen der Partner ab. Manche Menschen finden in monogamen Beziehungen tiefes Glück, während andere sich in klassischen Partnerschaften gefangen fühlen und stattdessen in offeneren Modellen ihre Erfüllung finden.

Entscheidend ist, dass Paare offen über ihre Bedürfnisse sprechen und flexibel auf Veränderungen reagieren können. Totale Monogamie kann funktionieren, muss aber nicht die einzige Antwort auf eine glückliche Beziehung sein.

Fazit

Wenn du herausfindest, dass dein Partner für Sex mit Professionellen bezahlt, kann das zunächst erschreckend sein. Doch durch ein offenes Gespräch und die Bereitschaft, Neues auszuprobieren, könnt ihr gemeinsam Wege finden, wie eure Beziehung weiter bestehen und sogar gestärkt werden kann.

Jede Beziehung ist einzigartig, und es gibt keine Einheitslösung. Wichtig ist, dass beide Partner sich respektiert und geliebt fühlen und gemeinsam an einer Lösung arbeiten, die für beide Seiten akzeptabel ist.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 12

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"