Erotiklexikon: Analfisting

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten
    porno lexikon analfisting eronite
    « zurück zur Übersicht
    4.5/5 - (2 votes)

    Analfisting – vielleicht extrem, auf jeden Fall aber geil

    Analfisting ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Für manche ist es absolut undenkbar, für andere wiederum das höchste der Gefühle. Wie bei vielen andere Sexualpraktiken auch, scheiden sich daran die Geister. Lange Zeit ging man davon aus, dass diese Art des Fisting ausschließlich unter Schwulen praktiziert wird. Mittlerweile weiß man jedoch, dass auch heterosexuelle Paare sie pflegen.

    Analfisting | Eronite

    Faustfick im Analkanal

    Beim Analfisting handelt es sich um eine spezielle sexuelle Praktik, bei der der Anus mit einer Faust penetriert wird. Konkret bedeutet das bei diesem Dehnungsspiel, dass die komplette Faust eines Menschen entweder in den eigenen Analkanal oder den eines Partners eindringt. Analfisting verhält sich also komplementär zum Vaginalfisting. Wie allgemein beim Fisting entstehen auch beim Analfisting unglaublich starke Empfindungen bei demjenigen, der gefistet wird. Grund dafür ist zunächst einmal die Dehnung des Schließmuskels, die beim Eindringen in den Anus zwangsläufig erfolgt. Darüber hinaus gesellt ein ausgeprägtes Gefühl des Ausgefülltseins, das einen zusätzlichen Kick geben kann. Durch abwechselndes Herausziehen der Faust und Wiedereindringen können die Empfindungen zusätzlich gesteigert werden.

    Darauf sollte man beim Analfisting unbedingt achten

    Der Anus bzw. der Schließmuskel eines Menschen ist weitaus weniger dehnbar als die Vagina. Es besteht daher immer die Gefahr, dass es bei dieser Sexualpraktik zu Verletzungen kommt, die zum Teil dramatisch sein können. Grundsätzlich sollte man deshalb vor allem bei Ungeübten sehr vorsichtig und langsam vorgehen. Auch die Verwendung eines Gleitmittels ist dringend anzuraten, da dieses den Vorgang erheblich erleichtert. Lange Zeit galt insbesondere in der Schwulenszene Melk- oder Bratfett als das perfekte Gleitmittel beim Analfisting.

    Die amerikanische Bratfettmarke Crisco erreichte in diesem Zusammenhang einige Berühmtheit und wird bis heute verwendet. Wichtig beim Gleitmittel ist vor allem, dass es sehr großzügig verwendet wird. Es sollte sowohl flächendeckend auf der Faust wie auf dem Anus verteilt werden. Analfisting ist jedoch längst nicht auf die Schwulenszene beschränkt.

    Fetischportal mit Flatrate

    Unter heterosexuell orientierten Menschen spielt es vor allem als Praktik im Bereich des BDSM mittlerweile eine nicht zu unterschätzende Rolle. Bei zu häufigem oder zu ruppigen Analfisting kann es übrigens zu Inkontinenz bei der gefistete Person kommen. Auch dauerhafte Schäden am Schließmuskel sind möglich, die sich häufig erst im Alter voll auswirken.

    Analfisting ist also eine Variante des Fisting. Diese sexuelle Vorliebe ist meist im Bereich des BDSM anzutreffen.

    Analfisting für Anfänger und Wissenswertes

    Analfisting – ein Begriff, der entweder wohlige Erregung oder eiskaltes Erschaudern auslöst. Gerade im Bereich des Analverkehrs scheiden sich prinzipiell die Geister, aber das Fisting setzt hier noch einen drauf, sowohl im Bereich der Lust als auch im Bereich der Ablehnung. Ganz getreu dem Motto: man liebt oder man hasst es. Oder, man ist doch neugierig, und probiert es einmal aus.

    Was ist jedoch zu beachten, wenn man es einmal ausprobieren möchte?

    Zuerst sollte man eine Stellung finden, die sich für einen als „bequem“ erweist. Ob dies nun liegend mit angezogenen Beinen oder im Doggy-Style kniend ist, darf jeder für sich selbst herausfinden.

    Generell sollte Analsex als angenehm und lustvoll empfunden werden. Ist dies nicht der Fall, bestehen hier noch keine Erfahrungen oder verursacht eine anale Penetration mittels Schwanz oder Dildo bereits Schmerzen, ist das Analfisting nicht geeignet und könnte sogar stärkere Schmerzen oder Verletzungen verursachen.

    Auch sollte nicht gleich mit der Faust begonnen werden, sondern beispielsweise mit einem Plug (z.B. Buttplug) der Schließmuskel gedehnt werden. Nach und nach wird sich dieser entspannen und sich weiter dehnen lassen. Wichtig ist nur dabei: mit Gleitgel keineswegs sparen. Sowohl der Anus, als auch der Plug sollten ausreichend eingegelt werden. Lust bereitet nur, was keinen Frust und Schmerzen verursacht. Wird das Gefühl der Arschdehnung angenehm, kann dann entweder ein größeres Spielzeug eingeführt werden oder begonnen werden, nach und nach die Finger einzuführen, bis die ganze Hand hineinpasst.

    Analfisting braucht Zeit und die sollte man sich selbst oder auch als Paar auch geben. Die Vorbereitung kann gut und gerne mehrere Wochen oder gar Monate in Anspruch nehmen, bis man wirklich bereit ist, die ganze Faust im Arsch zu empfangen.

    Hier sind für dich geeignete Spielzeuge für die Analspiele

    • Fingern: Das einfachste Spielzeug kann oft das Beste sein. Mit den Fingern hat man einfach am meisten Gefühl und daher kann man sie gut nutzen. Sehr gut sind auch spezielle Überzieher für Finger mit Noppen oder sogar mit Vibrationen.
    • Faust: Der Faustfick ist beliebt und das hat seinen Grund. Man ist beim Fisting so ausgefüllt wie mit kaum einem anderen Spielzeug. Zudem ist es viel variabler als dicke Dildos und kann mit mehr Gefühl zur Sache gehen. Außerdem ist es möglich zu variieren und auch mal einen Finger herausnehmen um den Druck zu reduzieren. Hier findet ihr viele Fisting Tipps.
    • Plugs und Dildos: Sehr beliebt vor allem wenn man auch mal alleine spielen will und sich anal befriedigen möchte.
    • Eein anderer Spielpartner: Mit einem zweiten Partner ob Mann oder Frau, kann man am besten eine persönliche Analbehandlungen bekommen. Eine Frau kann dafür auch einen Strap-On nutzen und den passiven Partner mit dem Strapon ficken.

    Für das Analfisting sollten die Fingernägel kurz geschnitten sein und nach Möglichkeit (um Verletzungen zu Vermeiden) lange Handschuhe (z.B. aus Latex) getragen werden. Der Handschuh wird mit ausreichend Gleitgel versorgt und mir den Fingern anschließend auch auf dem Hintereingang des zu fistenden verteilt. Dann wird nach und nach mit immer mehr Fingern langsam eingedrungen, bis schließlich die ganze Hand im Hintern verschwindet. Dann kann diese immer wieder herausgezogen und wieder eingeführt werden, bis sich die Finger zu einer Faust ballen und den Arsch penetrieren.

    An das Gefühl des Ausgefülltseins sollte man sich dann kurz gewöhnen dürfen, bis die Faust anfängt, den Arsch zu ficken. Selbstverständlich kann diese immer wieder komplett herausgezogen und wieder eingeführt werden, auch ein Wechsel zwischen den Fäusten ist möglich und steigert die Lust zusätzlich.

    Ein Stellungswechsel ist zudem möglich, und im Rahmen der Lusterprobung ist alles, was beiden Seiten gefällt, erlaubt.

    Auch Spielzeug und Hilfsmittel sind möglich, z.B. Analfisting-Dildos mit Faust, die vielleicht sogar an eine Fickmaschine angeschlossen werden können, so dass das Analfisting auch alleine praktiziert werden kann und für geile Höhepunkte alleine sorgt.

    Eine Analbehandlung ist nicht nur für Gays aufregend

    Analfisting ist keinesfalls nur für schwule Paare geeignet und immer mehr heterosexuelle Paare entdecken auch die anale Penetration für sich und empfinden diese als sehr lustvoll und als Zugewinn für ihren Sex. Beim Mann kommt zudem die Prostata richtig in Wallung, da diese enorm stimuliert wird und für ein Abspritzen der besonderen Art sorgt, für eine Ladung, die förmlich nur so ausläuft, auch wenn der Schwanz selbst nicht penetriert werden sollte.

    Aber auch für die Frau ist es eine enorme Erfüllung und mit zahlreichen Orgasmen verbunden, wenn sie das Analfisting als lustvoll empfindet.

    Die Beziehung zwischen den beiden Partnern wird zudem gestärkt, da sehr viel Vertrauen und Einfühlungsvermögen notwendig ist, um Analfisting für beide Seiten als luststeigernd zu erleben. Sollte einer der beiden Partner abbrechen wollen, weil die Überwindung zu groß ist, oder auch Schmerzen Einzug halten, sollte dies akzeptiert werden und ein erneuter Versuch erst nach etwas Zeit in Erwägung gezogen werden.

    Analsex und vor allem das Analfisting braucht Zeit. Zeit, die im Zuge vieler Orgasmen und unbändiger Lust mehr als zurückkommt.

    Immer auf ausreichende Dehnung achten!

    Ist der Hintern ausreichend gedehnt, kann dieser auch beispielsweise von zwei Schwänzen bearbeitet werden. Zwei im Hintern oder einer im Arsch, einer in der Möse, der Lust und der Luststeigerung sind keine Grenzen gesetzt. Daher ist Analfisting auch für Gruppensex oder ähnliches bestens geeignet. So dass man nicht mehr weiß, wer und was alles in einem steckt und vor lauter Geilheit fast die Besinnung verliert.

    Sollten spezielle Fisting-Gele als Gleitmittel verwendet werden, gilt es jedoch zu wissen, dass diese die Struktur von Kondomen oder auch Sextoys aus Silikon angreifen können. Um Safer-Sex zu praktizieren, ist dann eventuell der Einsatz von nicht-ölhaltigen Gleitmitteln (z.B. wasserbasierten Gleitgelen) empfehlenswert. Diese fetten jedoch nicht so anhaltend und fangen unter Umständen sehr schnell an zu kleben. Die größte Lust und das unbeschwerteste Erlebnis ist mit Fisting-Gelen zu erreichen und daher sollten diese unbedingt einmal ausprobiert werden. So kann man einen enormen Unterschied spüren, sich immer wieder neu ausprobieren und die gemeinsame Lust ins schier unermessliche steigern.

    Blümchensex ist bei dieser Sexpraktik ferner denn je

    Weit ab von Blümchensex und dem, was man als „gängige“ Sexpraktiken bezeichnet, wird sich das anale Fisting immer wieder als herrliche Abwechslung und Krönung vieler Orgasmen hervortun. Ob im heimischen Bett, Outdoor oder unterwegs, je besser trainiert, desto schneller möglich und wer weiß schon, was oder wer um die nächste Ecke wartet und welche Lust einen schon spontan ergreift. Vorbereitung ist alles, damit es nur noch die Lust und keine bösen Überraschungen gibt.

    Analfisting – eine neue Erfahrung, die jeder für sich selbst machen kann. Für beide Seiten sehr lustvoll und auch für beide Partner und alle Geschlechter ausnahmslos möglich, sofern man dazu bereit ist. Abwechslung im sexuellen Alltag ist damit auf jeden Fall garantiert – und die zahlreichen Orgasmen sowieso, denn auf die möchte gewiss niemand verzichten.

    Synonyme:
    Arschfisting
    « zurück zum Index
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen