Im Erotiklexikon: Analfisting

    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Analfisting - vielleicht extrem, auf jeden Fall aber geil

    Sexcommunity fürs Handy
    VX Videostation

    Analfisting – vielleicht extrem, auf jeden Fall aber geil

    Analfisting ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Für manche ist es absolut undenkbar, für andere wiederum das höchste der Gefühle. Wie bei vielen andere Sexualpraktiken auch, scheiden sich daran die Geister. Lange Zeit ging man davon aus, dass diese Art des Fisting ausschließlich unter Schwulen praktiziert wird. Mittlerweile weiß man jedoch, dass auch heterosexuelle Paare sie pflegen.

    Analfisting | Eronite

    Faustfick im Analkanal

    Beim Analfisting handelt es sich um eine spezielle sexuelle Praktik, bei der der Anus mit einer Faust penetriert wird. Konkret bedeutet das, dass die komplette Faust eines Menschen entweder in den eigenen Analkanal oder den eines Partners eindringt. Analfisting verhält sich also komplementär zum Vaginalfisting. Wie allgemein beim Fisting entstehen auch beim Analfisting unglaublich starke Empfindungen bei demjenigen, der gefistet wird. Grund dafür ist zunächst einmal die Dehnung des Schließmuskels, die beim Eindringen in den Anus zwangsläufig erfolgt. Darüber hinaus gesellt ein ausgeprägtes Gefühl des Ausgefülltseins, das einen zusätzlichen Kick geben kann. Durch abwechselndes Herausziehen der Faust und Wiedereindringen können die Empfindungen zusätzlich gesteigert werden.

    Darauf sollte man beim Analfisting unbedingt achten

    Der Anus bzw. der Schließmuskel eines Menschen ist weitaus weniger dehnbar als die Vagina. Es besteht daher immer die Gefahr, dass es bei dieser Sexualpraktik zu Verletzungen kommt, die zum Teil dramatisch sein können. Grundsätzlich sollte man deshalb vor allem bei Ungeübten sehr vorsichtig und langsam vorgehen. Auch die Verwendung eines Gleitmittels ist dringend anzuraten, da dieses den Vorgang erheblich erleichtert. Lange Zeit galt insbesondere in der Schwulenszene Melk- oder Bratfett als das perfekte Gleitmittel beim Analfisting.

    Die amerikanische Bratfettmarke Crisco erreichte in diesem Zusammenhang einige Berühmtheit und wird bis heute verwendet. Wichtig beim Gleitmittel ist vor allem, dass es sehr großzügig verwendet wird. Es sollte sowohl flächendeckend auf der Faust wie auf dem Anus verteilt werden. Analfisting ist jedoch längst nicht auf die Schwulenszene beschränkt.

    » Zum Analdating «

    Unter heterosexuell orientierten Menschen spielt es vor allem als Praktik im Bereich des BDSM mittlerweile eine nicht zu unterschätzende Rolle. Bei zu häufigem oder zu ruppigen Analfisting kann es übrigens zu Inkontinenz bei der gefistete Person kommen. Auch dauerhafte Schäden am Schließmuskel sind möglich, die sich häufig erst im Alter voll auswirken.

    Analfisting ist also eine Variante des Fisting. Diese sexuelle Vorliebe ist meist im Bereich des BDSM anzutreffen.

    Ähnliche Begriffe

    Big7 - Die Amateurcommunity

    Vorheriger ArtikelSquirting
    Nächster ArtikelCumswapping
    Eronite Pornolexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.