Warum das Online-Erotik-Magazin Eronite kein Pornoblog ist

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten
Warum das Erotik-Magazin Eronite kein Sexblog ist
Warum das Online-Erotik-Magazin Eronite kein Pornoblog ist
5
(1)

Abwechslung ist Trumpf

Wer in einem Sex­blog her­um­stö­bert, ver­folgt meis­tens bestimm­te Absich­ten. Viel­leicht erhofft er sich in einem frech geschrie­be­nen und bebil­der­ten Por­no­ma­ga­zin für Män­ner die sexu­el­len Anre­gun­gen exakt nach sei­ner Kra­gen­wei­te. Oder sie wünscht sich ein spe­zi­ell auf weib­li­che Vor­lie­ben aus­ge­rich­te­tes Online Ero­tik­ma­ga­zin für Frau­en. Ero­ni­te bie­tet mehr als ein Por­no­blog und fas­zi­niert mit ero­ti­scher Viel­falt.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Warum das Erotik-Magazin Eronite kein Pornoblog istErotik-Magazin: Sexblog voll heißer Ideen

Ein aktu­el­les Ero­tik-Maga­zin online muss den unter­schied­lichs­ten Ansprü­chen gerecht wer­den. Anders als bei einem Por­no­blog geht es nicht in ers­ter Linie um ver­sau­te Vide­os mit Fick­sze­nen, um sich abzu­re­agie­ren. Klar, das Ero­ni­te Ero­tik-Maga­zin bie­tet auch jede Men­ge pri­ckeln­den Lese­stoff und Fotos rund um das The­ma Por­no. Den­noch reicht sein Ser­vice weit über das übli­che Ange­bot in einem typi­schen Sex­blog hin­aus. Belieb­te Blogs die­nen häu­fig als Wichs­vor­la­gen und sind ent­spre­chend the­ma­tisch geord­net. Lieb­ha­ber von inno­va­ti­ven Por­no-Kate­go­rien kom­men eben­so zu ihrem Recht wie die Ver­fech­ter von Free­porn mit Pro­fis und Ama­teu­ren.

Ero­ni­te hin­ge­gen ist Ero­tik­blog und Maga­zin zugleich. Die Autoren grei­fen eine Viel­zahl von sexy The­men auf, um die Fans gut zu unter­hal­ten. Infor­ma­tio­nen ste­hen eben­falls hoch im Kurs, bei­spiels­wei­se zum The­ma Sex­stel­lun­gen oder über bewähr­te Bon­da­ge-Tech­ni­ken. Es gibt vie­le Män­ner und Frau­en, die sich mit dem Ero­ni­te Sex­blog und sei­nem breit gefä­cher­ten The­men­an­ge­bot fest ange­freun­det haben. Die Stamm­le­ser und ‑lese­rin­nen ver­mer­ken es mit Dank­bar­keit, dass es kei­ne Tabus gibt. Und dass auch pro­ble­ma­ti­sche Berei­che wie Ehe­bruch oder Miss­brauch-The­ma­ti­ken nicht aus­ge­spart wer­den.

Ero­tik­por­tal mit Flat­rate

Wäh­rend es im Por­no­blog über­wie­gend immer um das Eine geht, dreht es sich im Online-Sex­ma­ga­zin Ero­ni­te um alle Facet­ten von Ero­tik, Sex und Por­no­gra­fie. Im Sex­le­xi­kon fin­den Lese­rin­nen und Leser Defi­ni­tio­nen und nähe­re Erklä­run­gen zu unge­wöhn­li­chen Begrif­fen wie Auto­fel­la­tio, Cums­wap­ping oder Lum­ber­se­xua­li­tät. Die­se Rubrik ist eine nahe­zu uner­schöpf­li­che Fund­gru­be für alle, die sich gründ­lich infor­mie­ren wol­len. Das Wis­sen über die Bedeu­tung von wis­sen­schaft­li­chen Begrif­fen erhöht die Sicher­heit in der Kom­mu­ni­ka­ti­on über deli­ka­te The­men. Kein Sex­blog kann spe­zi­ell auf die­sem Gebiet so viel leis­ten wie das stän­dig aktua­li­sier­te Wör­ter­buch im ero­ti­schen Ero­ni­te Online-Maga­zin. Hier kön­nen sich Nut­zer und Nut­ze­rin zum Fach­mann oder zur Fach­frau wei­ter­bil­den. Jeder ent­deckt in dem gut gemach­ten Ero­tik-Blog die The­men, die ihn oder sie beson­ders inter­es­sie­ren und sti­mu­lie­ren.

Warum das Erotik-Magazin Eronite kein Pornoblog istReisen in die Welt der Erotik

Nichts gegen einen gut gemach­ten Por­no­blog, der sich an Men­schen mit spe­zi­el­len Nei­gun­gen rich­tet. Doch es gibt noch zahl­rei­che wei­te­re Aspek­te, wenn es um sexu­el­les Ver­lan­gen und Befrie­di­gung geht. Da geht es um Gefüh­le und Sehn­süch­te, um heim­li­ches Begeh­ren und offen zur Schau gestell­te Lust. Die­se Punk­te fin­den sich in den belieb­ten Ero­ni­te Sex­ge­schich­ten, die teil­wei­se mit Hand­lun­gen hart an der Rea­li­tät punk­ten. Da dreht es sich wie in einem frei­zü­gi­gen Por­no­ma­ga­zin für Män­ner um schwu­le Ker­le, Sex in der Fami­lie oder frap­pie­ren­de Sto­rys über Voy­eu­re.

Die Spra­che in die­sen Sex­ge­schich­ten ist unver­blümt und offen­her­zig, aber nicht vul­gär. Es geht nicht wie in man­chem Sex­blog um kurz­le­bi­ge Rei­ze, son­dern um die Wir­kung der Wor­te. Um Anspie­lun­gen, Fan­ta­sien und Wunsch­vor­stel­lun­gen. Wer ein Fai­ble für jun­ge Mäd­chen hat, liest gern über die Sex­er­fah­run­gen von Teen­girls. Oder als ver­füh­re­ri­sches Online Ero­tik­ma­ga­zin für Frau­en spricht Ero­ni­te Lese­rin­nen an, die sich einen Traum­mann mit Steh­ver­mö­gen erseh­nen. Wie bei Lie­bes­ge­schich­ten ent­ste­hen immer wie­der neue Sto­rys, weil die ero­ti­sche Fan­ta­sie kei­ne Gren­zen kennt. Kein Wun­der, dass kos­ten­lo­se Sex­ge­schich­ten in die­sem viel besuch­ten Ero­tik­blog so viel Zuspruch fin­den.

Ero­tik­por­tal mit Flat­rate

Männ­li­che wie weib­li­che User lesen gern über Sze­nen, die sie wie durchs Schlüs­sel­loch beob­ach­ten. Spielt ver­bo­te­ner Sex dar­in eine Rol­le, kom­men die Geschich­ten oft beson­ders gut an. Sex­blog statt Por­no­blog: Das erlaubt zudem einen Sicht­wech­sel, bei­spiels­wei­se kon­se­quent aus den Augen einer Frau. Ist die Sex­sto­ry im Ero­tik Online-Maga­zin gut geschrie­ben und besitzt sie eine star­ke Aus­sa­ge, hin­ter­lässt sie bei Lese­rin­nen und Lesern einen blei­ben­den Ein­druck. Gut mög­lich, dass sich eini­ge inspi­riert füh­len, selbst sexy Sto­rys zu ver­fas­sen.

Warum das Erotik-Magazin Eronite kein Pornoblog istStarke Präsenz von scharfen Frauen

Ein anre­gen­des Sex­ma­ga­zin kommt ohne hei­ße Girls und Milfs nicht aus. Ent­spre­chend viel Platz räumt das Ero­ni­te Ero­tik-Maga­zin online die­sen gei­len Ludern ein. Hier gibt es bei­spiels­wei­se die Kate­go­rie Mein Geständ­nis. Die Bei­trä­ge sind fast alle aus weib­li­cher Sicht geschrie­ben und gehen teil­wei­se rich­tig an die Nie­ren oder ans Herz. Da geht es um Intim­beich­ten über trau­ma­ti­sche Erleb­nis­se, Ver­feh­lun­gen, Schuld und Reue. Das ist packen­de Lek­tü­re, denn ehr­li­che Geständ­nis­se las­sen fast nie­man­den kalt und sind auf einem Ero­tik­blog stark gefragt. Man­chen Män­nern wer­den viel­leicht die Augen geöff­net, wel­che Abgrün­de die eine oder ande­re Lady ver­birgt. In einem Por­no­blog blei­ben die psy­cho­lo­gi­schen Aspek­te eher unbe­rück­sich­tigt oder an der Ober­flä­che. Auf dem Ero­ni­te Ero­tik-Blog legen Frau­en scho­nungs­lo­se Beich­ten ab und beken­nen sich zu ihren unkon­trol­lier­ten Gelüs­ten und sexu­el­len Sün­den.

Auf einem Online-Maga­zin rund um Ero­tik und Sex wol­len die Besu­cher natür­lich hei­ße Kur­ven und gei­le Posen sehen. Damit spa­ren die scham­lo­sen Cas­ting Girls unter dem Mot­to My Dir­ty Hob­by kei­nes­wegs. Was vie­le Per­so­nen zu einem Por­no­blog zieht, kön­nen sie in die­ser Kate­go­rie eben­falls aus­gie­big genie­ßen. Hier prä­sen­tiert sich Ero­ni­te wie ein Sex­ma­ga­zin mit zügel­lo­sen Frau­en. Die sind beim Blo­wjob zu sehen oder set­zen ihre Tit­ten und Hin­ter­tei­le gekonnt in Sze­ne.

Ero­tik­por­tal mit Flat­rate

Les­ben­sex und Fetisch haben bei den Cas­ting Girls eben­falls ihren Platz. Als Por­no­ma­ga­zin für Män­ner oder als Online Ero­tik­ma­ga­zin für Frau­en eig­net sich die­se Kate­go­rie aus­ge­zeich­net für das pri­va­te Ver­gnü­gen beim Solo­sex. Aber anders als in man­chem Por­no­blog wirkt hier alles sehr authen­tisch und natu­ra­lis­tisch.

Sex­blog oder Por­no­blog – die Gren­zen sind flie­ßend. Denn neben den Cas­ting Girls ste­hen auch die Cam Girls, Ama­teur Girls und Dating Girls im Mit­tel­punkt des Inter­es­ses auf dem Ero­ni­te Ero­tik-Maga­zin online. Eini­ge der Girls und Milfs sind auch auf dem einen oder ande­ren Por­no­blog ver­tre­ten, doch im Ero­ni­te Ero­tik-Blog genie­ßen die Dar­stel­le­rin­nen Ver­eh­rung und Respekt. Am Geburts­tags­da­tum bekann­ter und belieb­ter Por­no­stars erscheint jeweils eine aus­führ­li­che Gra­tu­la­ti­on, die auf die Per­sön­lich­keit der betref­fen­den Dame ein­geht und sie hoch­le­ben lässt.

Warum das Erotik-Magazin Eronite kein Pornoblog istNoch mehr Lesestoff auf dem Sexblog

Mehr als ein Por­no­blog über­zeugt das Ero­ni­te Sex­ma­ga­zin mit Ein­falls­reich­tum und Aus­führ­lich­keit. So darf auch ein Lie­bes- und Sex­ho­ro­skop auf dem Online-Maga­zin nicht feh­len. Ein Por­no­blog hält sich in der Regel mit Stern­zei­chen nicht auf. Doch die Vor­lie­be für den Blick in die Ster­ne gibt es bei Frau­en wie bei Män­nern. Gera­de zu Beginn einer Part­ner­schaft inter­es­sie­ren sich vie­le dafür, wie sie mit dem neu­en Herz­blatt har­mo­nie­ren. Sie sind dank­bar dafür, auf einem Ero­tik-Blog einen astro­lo­gi­schen Weg­wei­ser gebo­ten zu bekom­men.

Ob ver­sau­tes Sex­ma­ga­zin für Män­ner oder fri­vo­les Online Ero­tik­ma­ga­zin für Frau­en: Auf dem Online Ero­tik-Maga­zin unter­hal­ten auch Rubri­ken wie Sex­t­oys im Pra­xis­test für alle, die ein Fai­ble für Sex­spiel­zeug haben und gern immer wie­der Neu­es aus­pro­bie­ren. Sogar einen Bezie­hungs­rat­ge­ber rund um das The­ma Lie­be & Sex kön­nen männ­li­che und weib­li­che Besu­cher nut­zen. Kaum eine The­ma­tik bleibt dar­in uner­wähnt, es geht bei­spiels­wei­se um Miss­ver­ständ­nis­se in der Part­ner­schaft, um weib­li­che Sex­fan­ta­sien und inti­me Wün­sche der Män­ner. Das sind natür­lich eher The­men für einen Ero­tik­blog als für einen Por­no­blog.

Ero­tik­por­tal mit Flat­rate

Nicht zuletzt zählt die Kate­go­rie Inter­views & Por­träts zu den meist gele­se­nen im Ero­ni­te Ero­tik-Maga­zin. Dort ler­nen die User begeh­rens­wer­te Babes mit hin­rei­ßen­den Kur­ven aus der Nähe ken­nen. Sie erfah­ren in dem Ero­tik-Blog von den indi­vi­du­el­len Nei­gun­gen der Traum­frau­en und was sie von Män­nern erwar­ten. Außer­dem gibt es Infor­ma­tio­nen dar­über, wie sie bei­spiels­wei­se zu einem Live Date mit ihrer Favo­ri­tin vor der Cam kom­men. In so einem Fall erfüllt das Sex­ma­ga­zin einen ähn­li­chen Zweck wie ein Por­no­blog: Es törnt total an und weckt die Begier­de der User.

Für Frau­en und Män­ner, die bis­her aus­schließ­lich nur in einem Por­no­blog unter­wegs waren, lohnt sich ein Aus­flug auf den Ero­ni­te Ero­tik­blog. Die­ser ist sprit­zig wie ein Por­no­ma­ga­zin für Män­ner und befrie­di­gend wie ein spe­zi­el­les Online Ero­tik­ma­ga­zin für Frau­en. Im Gegen­satz zu einem Por­no­blog mit ein­deu­ti­gen Tex­ten fin­den die Besu­cher und Besu­che­rin­nen auf dem Online-Maga­zin eine gro­ße Aus­wahl an infor­ma­ti­ven Bei­trä­gen. Hier eine saf­ti­ge Sto­ry als Appe­tit­an­re­ger, dort eine inti­me Beich­te mit Tief­gang oder amü­san­te News: Das Ero­ni­te Ero­tik-Maga­zin wid­met sich online dem gesam­ten Spek­trum der Sinn­lich­keit. Ein wei­te­rer Vor­teil bei die­sem umfang­rei­chen Sex­blog besteht dar­in, dass er immer wie­der Neu­es auf­greift und sei­ne Stamm­le­ser und ‑lese­rin­nen an sich zu bin­den weiß.

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 5 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 1

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"