Start Korophilie

    Korophilie

    0
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Was ist Korophilie?

    Sexcommunity fürs Handy
    VX Videostation

    Die sexuelle Anziehungskraft junger Mädchen

    Manche sexuellen Neigungen mögen zwar denen, die sie nicht teilen, als etwas seltsam und ungewöhnlich erscheinen, sind aber aus dem juristischen Blickwinkel durchaus in Ordnung, wenn es sich bei den Teilnehmern um volljährige Personen handelt, die mit den Aktionen einverstanden sind. Das trifft allerdings auf die Korophilie nicht zu.

    Das ist Korophilie - BedeutungWas ist Korophilie?

    Mit dem Begriff Korophilie wird eine Vorliebe erwachsener Frauen für junge Mädchen vor dem Einsetzen der Pubertät bezeichnet. Das Wort wurde am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts von einem Psychiater namens Hirschfeld geprägt. Er benutze den Ausdruck Korophilie als Gegenstück zur Pädophilie. Letztere bezeichnete früher eine Neigung zu Jungen vor dem Beginn der Pubertät. Der Ausdruck Korophilie wird im Alltag nur sehr selten verwendet. Wenn überhaupt ist er höchstens in der Fachliteratur zu finden. Für beide Neigungen, die zu Jungen und zu Mädchen, ist heute eher der Ausdruck Pädophilie gebräuchlich.

    Welche Bedeutung hat Korophilie?

    Wie auch die Pädophilie handelt es sich bei dem weiblichen Gegenstück um eine psychische Störung, die behandelt werden muss. Im medizinischen Fachjargon wird sie als Störung der sexuellen Präferenz oder paraphile Störung bezeichnet. Es mag übrigens interessant zu wissen sein, dass es auch ein Gegenstück zur Pädophilie gibt; die Gerontophilie oder Gynäkophilie. Damit wird in der Sexualkunde die Vorliebe für alte Frauen oder Männer bezeichnet.

    » Dürfen Pornostars Kinder haben?

    Pädophilie, in welcher Ausprägung auch immer, ist eine Neigung, die strafrechtliche Konsequenzen zur Folge hat, wenn sie in die Realität umgesetzt wird. Sexuelle Handlungen an oder mit Kindern verletzen nicht nur die gesellschaftlichen Normen, sondern sind strafbar!

    Wie häufig kommt Korophilie vor?

    Darüber gibt es bis jetzt noch keine gesicherten Erkenntnisse. Die Sexualität der Frau rückte erst seit den achtziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts in den Fokus der medizinischen Forschung. Wenn es um Pädophilie geht, liegen fast immer lediglich Berichte über männliche Täter vor. Der Forschung ist jedoch bekannt, dass auch Frauen pädophile Neigungen entwickeln können. Es gibt einige wenige Fallbeispiele. Da Frauen aber noch immer dazu erzogen werden, sich in der Öffentlichkeit zurückzuhalten, vermuten die Wissenschaftler, dass die Dunkelziffer auf dem Gebiet der Korophilie hoch ist. Wenn jemand der Korophilie nachgeht, wird er heute nicht nur bestraft, sondern lernt im Rahmen einer Therapie, mit seiner Neigung umzugehen, so dass keine Kinder mehr missbraucht werden.

    Ähnliche Begriffe


    Vorheriger ArtikelEnglische Erziehung
    Nächster ArtikelTrampling
    Eronite Pornolexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.