Bundespräsident verleiht Bundesverdienstkreuz an Eronite

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Bundespräsident verleiht Bundesverdienstkreuz an Eronite

Eine sehr große Ehre für ein Erotikmagazin

Deutschland, 1. April 2021 – Jetzt ist es soweit. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verleiht Eronite in einer feierlichen Zeremonie das wohlverdiente Bundesverdienstkreuz. „Das ist überfällig. Wir möchten die großartigen Verdienste dieses herausragenden Erotikmagazins nun endlich gebührend würdigen. Allein dass der Erotikblog in drei Sprachen (deutsch, englisch, spanisch) angeboten wird, ist einzigartig!“, so Steinmeier. Wir fühlen uns geehrt und bedanken uns herzlich und vielmals für die Auszeichnung.

Bundespräsident verleiht Bundesverdienstkreuz an EroniteDie Redaktion sagt: Yeah, Baby!

Es wird eine ganz große Sache. Noch nie zuvor ist ein ähnliches Medium mit einer solchen Auszeichnung geehrt worden. Etwas Vergleichbares gibt es in der ganzen Branche nicht einmal ansatzweise. Und nicht nur das Bundesverdienstkreuz wird überreicht, sondern direkt das große Verdienstkreuz mit Stern.

Die Eronite-Verantwortlichen zeigen sich moderat überrumpelt:

„Wir waren nicht wirklich überrascht über eine Auszeichnung, die unsere Qualität würdigt. Denn schließlich wissen wir, was wir zu leisten in der Lage sind. Seit Jahren liefern wir zuverlässig hochkarätige Beiträge. Unsere Berichte sind exzellent recherchiert, unsere Interviews haben es allesamt in sich. Vom einleitenden Text zum Sexlexikon bis hin zur Masturbationsberatung – hier sind Experten am Werk. Trotzdem hat uns die Nominierung kalt erwischt. Mit sowas rechnet ja nun wirklich keiner.“

Die Nachricht für die Nominierung wurde von der gesamten Redaktion mit großem Hurra aufgenommen und entsprechend gewürdigt. Eine spontane Party in den Redaktionsräumen dauerte bis zum Morgengrauen. Erste Pläne, worin das Bundesverdienstkreuz eine zentrale Rolle als Filmaccessoire spielen soll, sind während der Feierlichkeiten bereits entstanden.

Bundespräsident plant würdigende Ansprache

Der Bundespräsident zur Nominierung: „Eronite ist bekannt dafür, der Bevölkerung – vor allem der männlichen – einen großen Dienst zu erweisen und tatsächlichen Mehrwert zu liefern. Eronite ist da, wenn es gebraucht wird – immer und überall. Dabei bietet Eronite eine Win-win Situation für alle Beteiligten: Die Macher und Darsteller einerseits finden ein Publikum, das Qualität zu schätzen weiß. Andererseits können Eronite-Fans und -Liebhaber sich hier in einem passenden Rahmen völlig ausleben. Inspiration und hervorragende Ratschläge zu allen möglichen Situationen sind jederzeit verfügbar. Die Bedürfnisse, und seien sie auch noch so speziell, werden zuverlässig befriedigt.“

Bundespräsident verleiht Bundesverdienstkreuz an Eronite

Der Bundespräsident blickt in die Zukunft: „Wir sind gespannt darauf, was wir weiter von Eronite hören werden und setzen große Hoffnungen in das Unternehmen.“ Und weiter: „Lassen Sie es mich so ausdrücken: Schon geil, was Eronite so alles bietet!“

Die Macher fühlen sich vom Bundespräsidenten geehrt

Ob Pornoqueen oder Erotikdarsteller, ob Redakteur oder Sex-Expertin, alle fühlen sich wahnsinnig geehrt. Ihre Leidenschaft für Eronite ist auch tatsächlich einzigartig. Das spiegelt sich in den Berichten, Sexgeschichten, Blogbeiträgen und Interviews im Erotikblog wider. „Wir sind sehr gut in der Szene vernetzt. Die Darstellerinnen und Darsteller arbeiten gern mit uns zusammen und wissen unsere Plattform zu schätzen. Ob Fetisch, BDSM, außergewöhnliche Sexgeschichten oder Infos zu neuesten Filmen – wir sind immer da, wo die Erotikszene am aktivsten ist.“ Vor allem bei Männern ist das Magazin beliebt. „Ich liebe das Portal. Ich greife regelmäßig darauf zurück, weil ich weiß, dass meine Geilheit Befriedigung findet.“, sagen Eronite-Fans. Authentische Berichterstattung, schonungslose Sexbeichten und frivole Geständnisse bei Interviews – für Abwechslung ist immer gesorgt.

Illustre Gesellschaft lockert Veranstaltung auf

Die Verleihung wird der Knaller. Stars und Sternchen sind begeistert. In großem Stil feiern, das können sie alle. Vermutlich bekommt die Veranstaltung durch die Beteiligung von verführerischen Pornoqueens, hochrangigen Dominas und lässigen Erotikdarstellern einen ziemlichen Frischekick. „Wir werden den Laden schon aufmischen!“, ist schon im Vorfeld immer wieder zu hören.

Bundespräsident verleiht Bundesverdienstkreuz an Eronite„Für jeden etwas dabei“ – Lob vom Bundespräsidenten

Bundespräsident Steinmeier und sein Team sind mit der Nominierung und der Verleihung des großen Verdienstkreuzes mit Stern sehr zufrieden. „Wir haben ausführlich recherchiert.“, heißt es aus den Reihen des Gremiums. „Das ist ja wirklich sensationell, was man bei Eronite alles lernen kann, besonders im neuen Erotiklexikon, in dem jeden zweiten Tag ein neuer Begriff erklärt wird!“

Die Recherchen der hohen Politik haben sich Insidern zufolge über längere Zeit hingezogen. Das Ergebnis am Schluss war einstimmig und überzeugte auch letzte Zweifler. „Doch, doch. Das ist handfest und wir haben geschluckt, dass Eronite unzweifelhaft die Nummer eins der Branche ist. Wichtig für User: Eronite nimmt kein Blatt vor den Mund. Harte Fakten und detailgetreue Berichte sind bis ins dunkelste Loch beschrieben – da merkt man gar nicht, wie die Zeit vergeht beim Recherchieren!“ Es ist auch wirklich für jeden etwas dabei, ist der Bundespräsident überzeugt.

Der Bundespräsident motiviert: „Weiter so!“

Mit Verleihung der Auszeichnung kommen die Eronite-Macher aber nicht etwa zur Ruhe. Im Gegenteil, das große Bundesverdienstkreuz mit Stern ist mehr als Ansporn genug, weiter gute Arbeit zu leisten. „Wir wissen, dass wir gebraucht werden. Wir sind Schnittstelle zwischen Pornoszene und Fans. Bei uns gibt es alle Infos, die für Hardcore-Fetischisten genauso spannend sind wie für Liebhaber von Blümchensex mit schüchternen Studentinnen. Hier erfahren die User, was sonst im Verborgenen bleibt. Ob Tsuri Bondage, Knusperparty oder die Dessous-Fete mit der Nachbarin – hier werden Träume wahr. „Weiter so!“, motiviert der Bundespräsident.

Wir machen weiter – und bedanken uns ganz herzlich für die Aufmerksamkeit am heutigen ersten April!


Wir bitten zu beachten, dass es sich hier um einen Satirebeitrag, veröffentlicht als sogenannter Aprilscherz am 1. April, handelt (siehe Wikipedia).

Fotos: Wikimedia Common

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here