Zu heiß zum Ficken? 11 kreative Ideen für den besten Sommersex

Von Daniel Kemper
Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten
Zu heiß zum Ficken? 11 kreative Ideen für den besten Sommersex

Sommersex – Ideen für das Vögeln bei Hitze

Sommersex ist etwas ganz Besonderes. Doch vielen ist es bei hohen Temperaturen zu heiß zum Bumsen. Kennst du das auch? Das muss nicht sein. Es gibt Tipps und Tricks, wie du den Sex im Sommer trotzdem zu einem spannenden Erlebnis machst und noch Spaß dabei hast. Ich erkläre dir, wie es geht.

Zu heiß zum Ficken? 11 kreative Ideen für den besten Sommersex1. Abkühlung suchen und genießen

Die Hitze ist unerträglich und du hältst es kaum noch aus? Der Gedanke an Sex macht dich zwar an, aber du kannst dich nicht dazu aufraffen, weil es einfach zu heiß ist? Warum suchst du dir nicht mit deinem Partner ein lauschiges Plätzchen an einem verborgenen See? Dort wird der Sommersex zu einem berauschenden Erlebnis und du kannst dich auch noch abkühlen. Probiere es aus! Außerdem seid ihr an einem solchen See für euch und bleibt unentdeckt.

2. Vibratoren für dich arbeiten lassen

Ich bin der Meinung, dass niemand mehr tun muss als notwendig. Vor allem, wenn es draußen sehr heiß ist. Es gilt Energie und Kraft zu sparen. Wer trotzdem nicht auf Sommersex verzichten möchte, sollte einfach Sex Toys für sich arbeiten lassen. Das geht nicht nur alleine, sondern auch mit dem Partner gemeinsam. Setzt dabei ruhig Fantasie und Kreativität ein. Umso spannender wird euer Sex im Sommer. Anstrengen musst du dich trotzdem nicht. Gut geeignet dafür sind alle Toys, die autark funktionieren, also mit Batterien oder Akkus.

3. Kühle Dusche oder Bad für den Sommersex nutzen

Dir ist es eigentlich zu heiß zum Vögeln? Ich verrate dir noch einen Weg, wie es dennoch klappt. Warum nimmst du nicht zusammen mit deinem Partner eine kühle Dusche? Alternativ dazu setzt ihr euch einfach in die Wanne, die mit angenehm kühlen Wasser gefüllt ist. Dabei muss es nicht immer zum Geschlechtsakt kommen, denn Sommersex kann auf andere Weis ebenfalls schön sein. Unter der Dusche genießt ihr den Körper des anderen im Stehen. In der Badewanne könnt ihr andere Praktiken ausprobieren.

Deutsche Erotikstars

4. Sex zum richtigen Zeitpunkt haben

Morgens ist die Welt noch in Ordnung. Das gilt auch in punkto Sommersex. Um diese Uhrzeit ist es noch schön kühl. Öffne das Fenster (vorausgesetzt euch kann dabei niemand sehen) und lege los. Es gibt kaum eine angenehmere Art, den Tag zu beginnen. Sommersex am Abend ist schon wesentlich kraftraubender. Alleine die Hitze raubt dir die Energie. Gepaart mit einem Arbeitstag voller Stress fehlt vielen die Lust auf Sex. Das nicht ohne Grund, denn der Körper ist erschöpft und benötigt erst einmal eine Ruhepause. Anders ist das selbstverständlich, wenn du mitten in der frischen Nacht erwachst und bereits etwas geschlafen hast.

< weiterlesen unter dem Steckbrief >


Die Horrorfrage: Wie viele Sexpartner hattest du vor mir?Einst schüchtern, inzwischen sehr selbstbewusst. Daniel Kemper verrät Tipps zum Thema „Frauen aufreißen“ und erzählt erotische Erlebnisse aus seinem Leben, in dem er mittlerweile sehr erfolgreich beim weiblichen Geschlecht ist:

Er schreibt für die Rubrik „Das Männertagebuch – Erotische Erlebnisse und praktische Tipps eines bayrischen Schürzenjägers“ sehr persönlich und aus seiner ganz eigenen Perspektive heraus. Hobbys: früher Modellbau, heute drei mal wöchentlich Badminton; Beziehungsstand: Single; Beruf: Kommunikationstrainer


5. Wähle geeignete Laken für dein Bett

Es gibt nichts Unangenehmeres als nachts unter der Decke und ungeeigneten Laken zu schwitzen und sich hin und her zu wälzen. Da vergeht auch mir die Lust auf Sommersex. Es ist einfach zu heiß zum Poppen. Hilfreich ist es, für kühle Laken zu sorgen. Das kann zwar aus Satin sein, das Material ist jedoch ungünstig. Warum? Weil es den Schweiß kaum weiterleitet. Besser ist, du wählst nicht nur ein Laken aus Baumwolle, sondern auch Kissen- und Bettbezug. Leinen kühlt beim Sommersex und lässt den Schweiß quasi verdunsten.

6. Es muss nicht immer im Bett sein

Kannst du dir vorstellen, Sommersex an einem anderen Ort als im Bett zu haben? Ja? Perfekt! Bekanntlich steigt Hitze nach oben. Dieses Wissen nutzt du, um kühlere Plätze für den Sommersex zu finden. Wie wäre es auf dem Boden? Egal in welchem Raum, dort ist es immer kühler. Du hast einen Keller? Auch dieser Raum ist optimal im Sommer geeignet, um Sex zu haben und nicht im eigenen Schweiß zu baden.

Zu heiß zum Ficken? 11 kreative Ideen für den besten Sommersex7. Besondere Mahlzeiten kühlen den Körper

Beim Sommersex darfst du nicht vergessen, genug zu trinken. Du kannst deinen Körper aber auch mit bestimmten Speisen herunterkühlen. Welche das sind? Scharfe Lebensmittel. Würze dein Essen mit Chili. Dort ist sogenanntes Capsaicin enthalten. Es bringt dich zum Schwitzen und der daraus resultierende Schweiß kühlt den Körper. Zudem wirkt sich Chili durchblutungsanregend aus. Das wiederum kommt dem Sex im Sommer zugute, wenn es eigentlich zu heiß zum Ficken ist.

8. Den Sex nach draußen verlagern

In der Wohnung ist es einfach zu heiß für Sommersex. Warum dann nicht einfach die Action nach draußen verlagern. Sucht euch ein schönes abgeschiedenes Plätzchen, wo die Gefahr gering ist, entdeckt zu werden. Nimm dir eine Decke und Kissen mit, damit ihr es beim Sommersex bequem habt. Natürlich könnt ihr euch auch im eigenen Garten oder auf dem Balkon vergnügen, wenn ein Sichtschutz vorhanden ist. Aber auch der Wald ist gut geeignet, um dort versteckten Sex im Sommer zu haben. Suche dir eine schattige Stelle inmitten von Bäumen und macht es euch gemütlich. Sommersex im Auto ist dagegen nicht empfehlenswert.

9. Immer mal wieder Pause beim Sommersex machen

Sobald es euch beim Sex wirklich zu heiß ist, macht ihr einfach eine kleine Pause. So kannst du neue Energie tanken. Den Körperkontakt musst du trotzdem nicht aufgeben. Berühre deinen Partner einfach sanft. Selbstverständlich könnt ihr beim Sex auch einen Ventilator zur Hilfe nehmen, der euch permanent eine frische Brise entgegenweht. Einige Eiswürfel tragen ebenfalls zur Abkühlung bei. Reibe sie sanft über den Körper.

10. Meide Sex in der Sonne

Sommersex in der prallen Sonne? Das ist gar nicht gut, denn dein Kreislauf wird zu sehr belastet. Besser ist eine Stelle im Schatten, so fühlst du dich nicht gleich wie in der Sauna. Dort schonst du deine körperlichen Funktionen optimal. Hin und wieder kommt es auch im Sommer zu Regenschauern. Das ist die Gelegenheit für Sommersex, ohne dass es zu heiß zum Vögeln ist. Der Regen verschafft dir eine willkommene Abwechslung zur manchmal unerträglichen Hitze.

11. Kälte sinnvoll einsetzen

Wenn es draußen heiß ist, macht der Sommersex vielen keinen Spaß. Ändere das mit kalten Dingen wie gefrorenen Früchten und eisgekühlten Getränken, die mit der Haut in Berührung kommen. Achte jedoch darauf, dass beispielsweise Eiswürfel nicht mit dem Penis in Kontakt kommen. Das könnte kontraproduktiv für die Erektion sein. Lieber vorsichtig mit dem kalten Spiel beginnen.

Lasse es einfach etwas langsamer angehen

Du siehst, wie viele Möglichkeiten es gibt, den Sex im Sommer immer noch genießen zu können, obwohl es draußen eigentlich zu heiß ist. Es gibt natürlich noch viele andere Wege, die es dir und deinem Partner erlauben, euch wohl zu fühlen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Achte darauf, dich mit genügend Feuchtigkeit und Getränken (am besten Wasser) zu versorgen, damit du beim Sex nicht plötzlich schlappmachst. Zwischendurch sind immer wieder Pausen erforderlich, damit sich dein Körper erholen kann.

Die meisten Menschen haben im Sommer noch mehr Lust auf Sex. Allerdings solltest du es aufgrund der hohen Temperaturen langsamer angehen. Entscheide dich für Stellungen, die wenig kraftaufwendig sind und kühle deinen Körper regelmäßig ab, durch Duschen oder kühle Getränke. Wenn es doch irgendwann viel zu heiß ist – ab in den See mit dir!

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here