Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machen

Von Benno von Sandhayn
Voraussichtliche Lesedauer: 16 Minuten
Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machen

Urlaub unter Gleichgesinnten – Swingen in neuer Umgebung

Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Weitab vom Alltag erlebt man andere Menschen, andere Länder und andere Kulturen. Und wer sexuell aufgeschlossen für das Erleben mit anderen ist, macht vielleicht im Swingerurlaub Erfahrungen, die auch im Alltag noch lange nachwirken. Die Angebote hierfür sind vielfältig. Swinger-Urlaub ist sowohl nah als auch fern der Heimat möglich. Wir möchten hier die unterschiedlichen Möglichkeiten beleuchten. Dabei lassen wir auch Akteure zu Wort kommen und aus dem Nähkästchen von ihren Swinger-Erfahrungen im Urlaub plaudern. Als bekanntes Ziel stellen wir exemplarisch das Swingerparadies Cap d’Agde in Frankreich vor.

Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machenNeue oder alte Erfahrungen in einem Swinger-Urlaub

Ein Swingerurlaub eignet sich für erfahrene Swinger genauso wie für Neugierige auf diesem Gebiet. Mittlerweile haben sich viele Hotels und Resorts auf diese Urlaubsart spezialisiert. Geworben wird in der Regel mit „offener Atmosphäre“, „kein Kleiderzwang“ und ähnlichen Begriffen. Doch der Urlaub in einem Swinger-Hotel geht über FKK weit hinaus. Die Besucher wollen nicht nur eine entspannte Zeit genießen und am Strand, der Hotelbar oder dem Pool relaxen. Sexuelle Kontakte zwischen den Urlaubern sind im Swinger-Urlaub gewünscht und werden gefördert.

Aber wie beim Swingen in heimischer Umgebung, egal ob im privaten Rahmen oder im Swingerclub, gilt auch im Urlaub, dass Sex nur einvernehmlich stattfindet. In der Regel stehen für gemeinsame Sexerlebnisse besondere Bereiche zur Verfügung. Erotikhotels weisen zum Beispiel besondere Spielzimmer aus oder geben Garten- oder Poolbereiche frei. Das Personal ist ausgebildet und weiß, dass die Urlauber sich in der Regel nackt bewegen und dass die Menschen Spaß mit- und untereinander haben wollen. Sie sind ausgebildet, bei Gesprächen vor allem Augenkontakt zu halten und nicht allzu neugierig die Körper der Besucherinnen und Besucher anzustarren.

Diese Professionalität führt auch dazu, dass Neulinge, die noch nie in der Swinger-Szene aktiv waren, im Swinger-Urlaub auf ihre Kosten kommen. Auch wenn sie in ihrem Swingerurlaub keine Erfahrungen mit anderen Paaren machen, ist es oft schon aufregend genug, diesen beim lustvollen Treiben zuzuschauen.

Deutsche Swingergirls

Zum Lernen ist man nie zu alt, und manches Paar hat schon sein Liebesrepertoire dadurch ergänzt, dass es nachgemacht hat, was andere im Swinger-Urlaub vorgespielt haben. Viele Paare, die gemeinsam einen Liebesurlaub verbringen möchten, kommen aber auch beim Zuschauen so auf den Geschmack, dass sich der Urlaub in einen Sexurlaub wandelt. Andere Paare buchen vielleicht mir der festen Absicht einen Swinger-Urlaub, auch einmal fremde Haut zu spüren. Am Urlaubsort stellen sie dann aber fest, dass die Location wunderschön ist und nicht nur erotische Aspekte zu bieten hat.

Aber auch wenn man Urlaub unter gleichgesinnten Menschen macht, die swingen wollen, ist nicht garantiert, dass man Partner findet, mit denen man auch einen Partnertausch vollziehen möchte. Auch das sind Swingerurlaub-Erfahrungen, dass die Fantasie nach fremder Haut viel stärker reizt als die Realisierung dieser Fantasie. Und es ist nicht die schlechteste Erfahrung, dass einem der eigene Partner oder die eigene Partnerin doch am liebsten ist.

Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machenErfahrungsbericht: Sonja und Frank im Swinger-Urlaub

Wie erleben Gäste ihren Swinger-Urlaub? Sonja hat zum ersten Mal mit ihrem Frank einen Swinger-Urlaub auf Mallorca gebucht. Ihre seit fünfzehn Jahren bestehende Ehe bezeichnen die beiden als harmonisch und auch sexuell erfüllend. Sonja erzählt, dass sie die treibende Kraft hinter dem besonderen Urlaubserlebnis war. Sie hatte schon länger davon geträumt, Swingerurlaub-Erfahrungen zu machen. Das Paar schaut öfters gemeinsam Pornos und geht daher eifersuchtsfrei damit um, wenn sich die Partnerin oder der Partner beim Betrachten von Fremden erregt. Dennoch waren beide total aufgeregt, als sie endlich in ihrem Urlaubsparadies angekommen waren.

Im luxuriösen 4-Sterne-Haus wurden sie professionell empfangen, so dass die erste Unsicherheit schnell verflog. Die Urlauber im Hotel waren eine bunte Mischung, sowohl was das Alter als auch die Körper anging. Beim Abendessen und anschließend an der Hotelbar wurden in gelöster Atmosphäre schnell Kontakte geknüpft. Sonja war überrascht, dass viele der anwesenden Paare Kinder daheim hatten. Ältere Paare berichteten, dass sie mit ihrem erwachsenen Nachwuchs auch ganz offen über den bevorstehenden Erotik-Urlaub gesprochen hätten. Besonders gut unterhielten sie sich mit einem etwa gleichaltrigen Paar aus Zürich. Sie beschlossen, den Abend gemeinsam in einem der romantisch ausgeleuchteten Spielzimmer ausklingen zu lassen. Für die Männer war es erotisch anzuschauen, wie ihre Partnerinnen sich gegenseitig entkleideten.

An diesem ersten Abend blieb es dabei, dass die Frauen sich streichelten und küssten und so die Spannung im Raum aufheizten. Schließlich zogen sich auch die Männer aus und befriedigten ihre Frauen, am ersten Abend jeder seine eigene. In ihrem Zimmer unterhielt sich Sonja anschließend lange mit Frank darüber, wie sie die Berührungen der fast fremden Frau genossen hatte. Vor allem aber habe es ihr gefallen, dass sie seine Erregung deutlich in seinen Augen erkannt hatte. Und der eigentliche Liebesakt, intim miteinander, aber doch gemeinsam mit einem anderen Paar, sei ein besonderer Genuss gewesen. Sie beschlossen gemeinsam, in diesem Swinger-Urlaub ihre Grenzen für Sex mit anderen auszudehnen.

Deutsche FKK-Girls

Schon am nächsten Vormittag, als sie nackt über das weitläufige Gelände bei strahlendem Sonnenschein bummelten, hörten sie lustvolles Stöhnen von einem der etwas abgeschirmt liegenden Vergnügungspools. Ein jüngeres Pärchen hatte gerade begonnen, sich gegenseitig manuell zu stimulieren. Als sie Sonja und Frank sahen, winkten sie ihnen, näher zu kommen. Sie schauten sich an und kamen im Stillen überein, das Angebot anzunehmen. Während Sonja von dem fremden jungen Mann gestreichelt wurde, kümmerte sich dessen Partnerin intensiv um Franks bestes Stück. Als Sonja sah, wie der Penis ihres Mannes von einem völlig fremden Mund bearbeitet wurde, ließ auch sie ihre letzten Hemmungen fallen und verwöhnte ihren Sexpartner oral. Und während dieser in ihrem Mund zum Höhepunkt kam, schaute Sonja ihrem Frank verliebt in die Augen, wie er den Blowjob einer fremden Frau genoss.

Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machenErfahrungsbericht: Elvira

Elvira aus München, vorher Gastgeberin in einem italienischen Restaurant, arbeitet schon seit mehreren Jahren in einem der vielen Romantikhotels in den Schweizer Alpen (u. a. Hotel Alpenblick und Hotel Tenna), als ihr Arbeitgeber sie informierte, dass er für aufgeschlossene Paare einen besonderen Sex-Urlaub anbieten wolle. Er stellte es seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frei, ob sie in der fraglichen Woche arbeiten wollten. Elvira war sich ihrer Gefühle zunächst unsicher. Könnte sie wirklich damit umgehen, fremde Menschen oft nackt zu sehen? Ihnen ungeniert Getränke zu servieren, während die Gäste ihren erotischen Fantasien nachhingen?

Doch ihre Befürchtungen, so berichtet die 30-Jährige, waren unbegründet. Die Besucher, die den einwöchigen Sexurlaub gebucht hatten, waren sympathische Gäste und genauso nett und entspannt wie die, die sonst zum Wandern oder Faulenzen in die Berge kamen. Einige Paare waren offensichtlich ähnlich unsicher wie die Servicekraft selber, aber diese Unsicherheit legte sich. Elviras Chef hatte im Vorfeld mit Kollegen gesprochen, die regelmäßig ähnliche Events anboten. Einer der Kollegen hatte an einem Informationsabend Elvira und ihre Kolleginnen und Kollegen gebrieft und dabei von seinen positiven Erfahrungen berichtet. Besucher von Swinger-Hotels seien keineswegs sexversessene Freaks, sondern ganz normale Hotelgäste, die vor allem ihre Lust frei und offen ausleben wollten. Und genauso erlebte Elvira es auch.

Die Gäste nutzten den Erotik-Urlaub zum Wandern in der Natur, genossen das Essen im Hotelrestaurant und die sonnigen Nachmittage auf der Wiese. Der wesentliche Unterschied zur sonstigen Zeit bestand darin, dass die Bekleidung sehr viel freizügiger war und oft ganz fehlte. Sehr viel öfter als in anderen Urlaubszeiten fand sich das „Bitte nicht stören“-Schild an den Türen der Hotelzimmer, wenn die Reinigungskräfte ihre Runden drehten.

Sexy Urlauberinnen

Die entspannten Urlauber machten auch keine Anstalten, Elvira oder ihre Kolleginnen zu belästigen. Sie lebten einfach ihre Sexualität untereinander aus. Und als besonderes Plus erlebte Elvira, dass die Gäste im Sex-Urlaub auch beim Trinkgeld großzügiger waren als sie es von anderen Zeiten des Jahres kannte.

Inzwischen bietet das Hotel regelmäßig einen solchen Sexurlaub an und Elvira arbeitet während dieser Zeit genauso routiniert wie mit den sonstigen Gästen des Hotels. Erotik-Urlaub, so ihre Resümee, unterscheidet sich für die Angestellten kaum von anderen Erholungsaufenthalten.

Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machenErfahrungsbericht: Elke und Hans im Swingerurlaub

Daheim im Ruhrgebiet sind Elke und Hans schon oft in einen Swingerclub gegangen. Die beiden Mittfünfziger sind schon lange verheiratet, führen nach eigenen Aussagen eine offene Ehe. Den ehelichen Sex haben beide in gegenseitigem Einvernehmen schon immer mit außerehelichen Erlebnissen, so auch auf der kleineren Baleareninsel Menorca, aufgepeppt. Elke erzählt, dass es immer wieder frischen Wind in ihre Beziehung bringt, wenn sie sich gegenseitig von ihren amourösen Erlebnissen berichten.

Ihren Sommerurlaub verbringen sie gerne in einem der zahlreichen Swinger-Resorts. Vor zwei Jahren waren sie in Mexiko, im Desire Riviera Maya Pearl Resort. Wie bei ihren anderen Erotikreisen wurden sie von entspanntem Hotelpersonal in Empfang genommen. In diesem Swinger-Resort erlebten sie nicht nur unvergessliche erotische Abenteuer miteinander und mit anderen, sondern konnten auch spannende Ausflüge in die Umgebung buchen. Die mexikanische Halbinsel Yucatán etwa bot auch kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Hans erinnert sich gerne an die schönen Poolpartys. Hier entspannten er und seine Frau regelmäßig abends mit wechselnden Partnerinnen und Partnern. Die Kontaktaufnahme, so erzählt er, ist meist ganz einfach mit einem einladenden freundlichen Lächeln hergestellt. Da dieses Resort für Swinger nur Paare als Urlauber aufnimmt, ist das Verhältnis zwischen den Geschlechtern ausgeglichen, während im heimischen Swingerclub oft ein Männerüberschuss herrsche. Elke und Hans berichten gerne von ihren Swingerurlaub-Erfahrungen. Wegen ihres freundlichen Wesens werden sie oft auch von jüngeren Erst-Urlaubern angesprochen. Oft knüpfen sie bereits im Bus beim Transfer vom Flughafen zum Resort die ersten Kontakte. Die Neulinge sind oft sehr aufgeregt, was auf sie im Swinger-Urlaub zukommt. Meist können ihnen Hans und Elke die erste Scheu nehmen, und manchmal kommt es so zur ersten Verabredung für einen gemeinsamen Spieleabend schon vor dem Einchecken.

Sexy Swinger Girls

Bei diesen ersten Abenden im Swinger-Urlaub bleibt es nach den Erfahrungen der beiden oft beim gegenseitigen Streicheln und Knutschen. Gerade wer noch keine Swingerurlaub-Erfahrungen gesammelt hat, möchte es langsam angehen lassen. Hans und Elke haben dafür vollstes Verständnis. Auch bei ihrem ersten Besuch in einem Swingerclub, so erinnern sie sich, hätten sie mit anderen Gästen nur Streicheleinheiten ausgetauscht und sich danach nur miteinander vergnügt. Sich anderen ganz hinzugeben, so erzählt Elke, erfordere einfach ein wenig Erfahrung und Mut. Gerade letzteren bringe man im Swinger-Urlaub viel leichter auf als daheim, aber eben nicht am ersten Abend.

Aus ihrem Mexiko-Urlaub erinnern sie sich besonders an ein Pärchen. Sie hatten sich schon im Reisebus nett unterhalten und das Abendessen gemeinsam eingenommen. Anschließend haben sie im Whirlpool den Sonnenuntergang genossen. Hierbei haben alle vier untereinander zärtliche Berührungen ausgetauscht. An den folgenden Abenden wurden diese Kontakte intensiviert. Die junge Frau war zwar sehr nervös, als sie unter den Augen ihres Ehemannes das Glied von Hans zärtlich verwöhnt hat. Obwohl die Idee zum Swinger-Urlaub von ihr ausgegangen war. Ihr Mann jedoch war begeistert von der Idee und auch er genoss die Zärtlichkeiten, die Elke ihm bereitete. Am vierten oder fünften Abend haben beide Paare dann Partnertausch praktiziert. Beim gemeinsamen Frühstück erzählten sich alle vier begeistert von den Erlebnissen der Nacht. Und das junge Paar erzählte fasziniert, dass es sicherlich nicht ihr letzter Sex-Urlaub gewesen sei.

Frivole Erotikreise und SwingerurlaubAnbieter von Swingerurlauben

Erotischer Urlaub liegt offensichtlich im Trend. Wer heute Erotik-Reisen sucht und ein Swingerhotel buchen möchte, wird im Internet inzwischen schnell fündig. Touristikanbieter haben inzwischen Erotikreisen als Markt entdeckt. Kein Wunder, denn auch wer einen Liebesurlaub zu zweit bucht, nutzt seinen Urlaub oft nicht nur, um Land und Leute kennenzulernen.

Gerade im Urlaub frischen Paare auch in sexueller Hinsicht ihre Beziehungen auf. Man hat viel mehr Zeit, wieder miteinander intim zu werden. Der Tag ist nicht nach der Uhr getaktet und das Hotelzimmer wird zum Liebesnest auf Zeit. Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch ausgewiesene Romantik-Hotels inzwischen besondere Eventurlaube anbieten. Somit werden viele Unterkünfte, manchmal auch nur für begrenzte Zeit, zu Erotikhotels. Eine einfache Suchanfrage bei den großen Internet-Suchmaschinen nach „erotischer Urlaub“ bringt viele anregende Urlaubsideen. Themenhotels bieten Zimmer mit besonderen Extras.

Freizügige FKK Girls

Ein französisches Hotel bietet Liebeszimmer an, die über ein Sichtfenster mit dem Nachbarzimmer verbunden sind. Je nach Geschmack kann man sich hier beim Liebesspiel von den Zimmernachbarn beobachten lassen. Einen Spiegel über dem Bett, in dem sich das Liebespaar beim Sexspiel selber zuschauen kann, bieten ebenfalls viele Hotels, die ein freizügiges Publikum ansprechen wollen. Liebesschaukeln und Tanzstangen sind, genau wie großzügige Badewannen oder Whirlpools mit viel Platz für zwei, inzwischen auch beliebte Accessoires in Hotels für den Erotikurlaub. Viele Erotikhotels bieten in ihren Zimmern Überraschungsboxen mit Sexspielzeugen für ihre Gäste an. So können aufgeschlossene Urlauber in entspannter Umgebung Sextoys ausprobieren.

Wer darüber hinaus das Verlangen nach fremder Haut verspürt, kann einfach eines der zahlreichen Swinger-Hotels buchen, die um die Gunst der Gäste buhlen. Diese gibt es an vielen Urlaubs-Traumzielen, aber auch zunehmend in den Städten. Warum nicht einfach mal einen Städtetrip mit erotischen Abenteuern krönen? So kann zum Beispiel eine Stadtbesichtigung in Zürich mit einem Spaziergang am Zürichsee und einer heißen Party mit gleichgesinnten Paaren am Abend kombiniert werden. Ist solch ein erotischer Kurzurlaub erst einmal erlebt, kann man jedem davon erzählen, je nach Zuhörerschaft lässt man nur das eine oder andere Detail weg.

Frivole Erotikreisen und SwingerurlaubeErotische Kreuzfahrten

Unter den Erotikreisen erfreuen sich, wie bei anderen Urlauben auch, Kreuzfahrten immer größerer Beliebtheit. Auch hier wird für jeden Geschmack der passende Swinger-Urlaub angeboten, in diesem Falle Swinger Kreuzfahrten. Eine einwöchige Flusskreuzfahrt führt beispielsweise ab Paris, der Stadt der Liebe, in die Normandie und wieder zurück. Erotik-Themenabende gehören ebenso wie ein sexy Begleitprogramm zu diesem unvergesslichen Urlaub. Das Schiff verfügt über 64 Kabinen, so dass der Urlaub in kleinerem Kreis erfolgt.

Deutlich größer ist das Schiff, das Swinger-Urlaube ab Rom mit bis zu 350 gleichgesinnten Paaren bietet. Die römischen Kreuzfahrten erinnern thematisch an „Orgien wie im alten Rom“, das heißt, man kommt kulinarisch und sexuell auf seine Kosten. Champagner und Erdbeeren sind nur ein Teil der leckeren Highlights, die sexuellen Höhepunkte müssen die freizügigen Gäste selbst auf den Swingerkreuzfahrten erkunden.

Aber auch auf vielen anderen Routen verkehren Schiffe in unterschiedlichen Größen. Es ist also einfach und vielseitig, wenn man schwimmende Swingerhotels buchen möchte und so eine Kreuzfahrt mit Swingerurlaub-Erfahrungen kombinieren möchte.

Die Angebote auf den Kreuzfahrtschiffen variieren von Anbieter zu Anbieter. Die lockere, freizügige Atmosphäre auf einer Swingerkreuzfahrt ist sicherlich immer gegeben, auch erotisches Unterhaltungsprogramm tagsüber oder am Abend gehört zum Swinger-Urlaub auf dem Schiff dazu. Manchmal gibt es jedoch Einschränkungen, wo sexuelle Handlungen stattfinden dürfen. Es lohnt sich also, die Angebote für den Swinger-Urlaub genau zu prüfen, ob sie mit den eigenen Erwartungen übereinstimmen.

Frivole Erotikreisen: Wenn Swinger Urlaub machenSwinger-Urlaub im Wellness-Hotel

Massagen und Wohlfühlprogramme sind für Wellness-Hotels eine Selbstverständlichkeit. In der Regel verfügen sie auch über stilvolle Saunalandschaften und Poolbereiche. Sie bieten daher ideale Voraussetzungen, um ihren Gästen Swingerurlaub-Erfahrungen zu ermöglichen. Diesem Trend folgen viele Hoteliers. Dazu sind natürlich einige Voraussetzungen zu schaffen. Das Wichtigste ist, die Zeiten für den Swinger-Urlaub klar abzugrenzen von den anderen Urlaubszeiten. Außerdem muss das Personal für die Anforderungen sensibilisiert werden, die ein Swinger-Urlaub mit sich bringt. Sauna und Poolbereiche bieten sich natürlicherewise schon als Spielbereiche für die swingenden Gäste an. Das Massageprogramm kann, muss aber nicht, um erotische Paarmassagen erweitert werden. Beliebt im Swinger-Urlaub sind zum Beispiel Kurse, in denen die Gäste gezielt angeleitet werden, diese Art der Partnermassage zu erlernen.

Empfehlenswert ist es, auch das ein oder andere Zimmer als Spielzimmer herzurichten und dafür speziell zu dekorieren. Dabei muss es nicht der Spiegel über dem Bett sein, dezentere Beleuchtungen und erotische Drucke an den Wänden verleihen einer Suite für den Erotik-Urlaub schon das gewisse Extra. Neben den Hygieneprodukten, die ein gutes Hotel seinen Gästen sowieso stellt, ist es eine gute Idee, den Urlaubern im Swinger-Urlaub auch Kondome zur Verfügung zu stellen.

Partnertausch Girls

Diese Angebote für einen Swingerurlaub können dann über Anbieter vermarktet werden, die sich auf erotische Reisen spezialisiert haben. Viele Wellness-Hotels haben so ihre Auslastung in der Nebensaison deutlich steigern können. Denn wer einen Swinger-Urlaub bucht, nimmt es gerne in Kauf, wenn das Wetter nicht mehr ganz so optimal ist, solange das erotische Angebot im Haus stimmt.

Homosexueller Swinger-Urlaub

Gerade homosexuelle Männer gehen in der Regel offen mit ihrer Sexualität um. So ist es kein Wunder, dass sich Reiseanbieter auf diese Zielgruppe spezialisiert haben und ihnen Erotikreisen anbieten. Ebenso wie für heterosexuelle Swinger gibt es Hotels und Resorts, die sich auf schwule Gäste spezialisiert haben. Gran Canaria, Barcelona und Sitges sind dabei beliebte Reiseziele in Spanien.

Auch für schwule Kreuzfahrten gibt es Angebote, die gerne gebucht werden. Urlaubsangebote für homosexuelle Männer müssen dabei nicht unbedingt als Swinger-Urlaub beworben oder verkauft werden. So gibt es Anbieter für Aktivurlaube. Wer sich ganz bewusst für einen Wanderurlaub mit einer homosexuellen Gruppe anmeldet, kann sich darauf verlassen, dass zwar tagsüber gewandert wird, das Unterhaltungsprogramm am Abend jedoch ein Swinger-Urlaub sein wird. Das wichtigste ist, dass jeder Gast im Urlaub das erlebt, was er sich von seinem Urlaub erhofft.

7 Tage Ausnahmezustand in SüdfrankreichFKK – erotischer Urlaub ohne Sex

Bei einem FKK-Urlaub handelt es sich natürlich nicht um einen Swinger-Urlaub, dennoch soll auch dieser hier kurz beleuchtet werden. Bei der Frei-Körper-Kultur geht es vor allem darum, sich auch von Kleidung frei und ungezwungen zu bewegen. Oft werden FKK-Urlaube von den gleichen Veranstaltern angeboten, die auch Swingerurlaub Erfahrungen anbieten. Daher sollte man sich seine Wünsche und Vorlieben schon bewusst sein, bevor man entscheidet, ob man einen FKK- oder einen Swinger-Urlaub buchen möchte.

Empfehlung: Swinger-Urlaub in Cap d’Agde

Abschließen möchten wir die Gedanken zum Erotikurlaub mit der Vorstellung eines kleinen Paradieses für den Liebesurlaub. An der Mittelmeerküste zwischen der Mündung der Rhône und der spanischen Grenze liegt der französische Ort Adge. In den 1970er Jahren wurde hier der Touristikbrereich Cap d’Agde am Reißbrett entwickelt. Die Stadtentwickler wollten Urlaube für jeden Geschmack anbieten und so entstand auch das Village Naturiste, zu deutsch Dorf der Freikörperkultur. Auf 120 Hektar nordöstlich der Stadt wurde ein Paradies für FKK-Urlauber entwickelt, ein Dorf mit gesamter Infrastruktur, die man in seinem Traumurlaub braucht. Etwa 1,5 Millionen begeisterte Naturisten besuchen dieses FKK-Resort jährlich und machen es so zur bestbesuchten FKK-Anlage.

In der Folge entwickelte sich das Dorf aber weiter. Sex-Shops, Erotikhotels und Swingerclubs siedelten sich an und heute ist das Village Naturiste in Cap d’Agde ein angesagtes Urlaubsziel für alle, die einen erotischen Urlaub verbringen möchten. Hier leben Swinger ebenso ihre Urlaubsfantasien aus wie reine FKK-Anhänger und auch fetisch-orientierte Urlauber.

Hin und wieder sind leider noch Spannungen zwischen den Naturisten und den Swingern erkennbar, zumeist verläuft das Miteinander aber harmonisch. Wer also einfach einen textilfreien Liebesurlaub verbringen möchte, ist hier genauso gut aufgehoben wie Urlaubsgäste, die das Vergnügen im Sex-Urlaub auch einmal mit anderen suchen und erleben wollen.

Fazit

Swinger-Urlaub und Sexurlaub sind so vielseitig wie die Menschen, die ihn buchen. Urlaub heißt vor allem, Neues zu erleben und Abzuschalten vom gewohnten Alltag. Das kann man im Liebes-Urlaub zu zweit in vielen Hotels. Einige haben sich dabei darauf spezialisiert, den Wünschen ihrer Gäste nach besonderen erotischen Highlights entgegen zu kommen. Aber auch ein erotischer Urlaub für Swinger wird inzwischen in vielen Resorts angeboten. Das frivole Erleben im Urlaub wird so zu einem leicht erreichbaren, prickelnden Ziel. Wer also im Swingerurlaub Erfahrungen machen und ein Swingerhotel buchen möchte, ist bei darauf spezialisierten Anbietern in den besten Händen.

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here