Skurriles aus dem Fetischlexikon: Was bedeutet „Knusperparty“?

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Skurriles aus dem Fetischlexikon: Was bedeutet

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Eklig – aber für manche Paare megageil

Was sich für die meisten Menschen wohl ziemlich eklig und befremdlich anhört, ist seit einigen Jahren im Internet immer mal wieder ein großes Thema. Alles begann mit einem anonymen Geständnis auf Facebook. Von da an stiegen die Suchanfragen nach dem Begriff Knusperparty enorm an. Ob es sich dabei um einen neuen Fetischtrend handelt oder einfach nur um einen nicht ernst zu nehmenden Jux, lässt sich nicht so ganz klären.

Knusperparty Fetisch - Was ist das?Eine Knusperparty ist mehr als gewöhnungsbedürftig

Wir alle knuspern in der Regel gern – egal, ob Chips, Flips oder Nüsse. Dass wir aber die Regel knuspern, dürfte eher die Ausnahme sein. Genau darum geht es jedoch im Zusammenhang mit der Definition des Begriffs Knusperparty. Bei einer Krustenparty knabbert der Mann getrocknetes Menstruationsblut direkt aus dem Schamhaar oder dem Slip der Frau. Von diesem ganz speziellen Fetisch nahm breitere Öffentlichkeit erst durch eine Erotikbeichte auf Facebook Notiz. Ein 30 Jahre alter Mann berichtete dort nämlich, dass er zusammen mit seiner Freundin ein Pärchen kennen gelernt habe, das in regelmäßigen Abständen eine Knusperparty feiern würde. Soll heißen: Während ihrer Periode lässt die Frau zumindest einen Teil der Regelblutung in ihre Schambehaarung oder ihren Slip fließen. Beide warten dann darauf, dass das Blut antrocknet und eine Kruste bildet. Sobald dies der Fall ist, knabbert bzw. knuspert der Mann dann diese Kruste Stück für Stück ab.

Was sich schon relativ eklig liest, wurde von sehr vielen Internetnutzern auch so empfunden. Innerhalb ganz kurzer Zeit wurde der nur 128 Worte umfassende Post unzählige Male geteilt und weiter verbreitet. Das Thema zog seine Kreise – von Facebook über Twitter bis zu einschlägigen Foren. Noch heute taucht das Thema Knusperparty mit schöner Regelmäßigkeit im World Wide Web auf. Was aber ist wirklich dran an der Geschichte? Und gibt es die Knusperparty tatsächlich? Zumindest ist jetzt die Bedeutung der Knusperparty klar…

Was bedeutet Knusperparty?Körperflüssigkeiten als Fetisch

Liest man den Post von damals heute wieder, kann man natürlich auf den Gedanken kommen, dass es sich dabei einfach nur um einen Scherz gehandelt haben könnte. Vielleicht wollte da ja einer einen nicht ganz glücklichen Scherz machen. Die Überlegung, dass die Geschichte frei erfunden sein könnte, liegt im Internet ja auch nicht ganz fern. Die Erregungsmaschine sprang auf dieses zumindest skurrile Treiben voll an und blieb bis dato in Bewegung. Ganz so einfach dürfte es jedoch nicht sein. Ob deutsche Paare wirklich regelmäßig eine Knusperparty feiern, lassen wir mal dahin gestellt. Eine weit verbreitete Sexualpraktik dürfte es sowieso nicht sein.

Aber das sind Kaviarspiele auch nicht. Dennoch existieren sie natürlich und haben durchaus eine beachtliche Zahl von Anhängern. Ganz zu schweigen vom Thema Natursekt, das mittlerweile beinahe im Mainstream angekommen ist. Sexualwissenschaftler weisen denn auch darauf hin, dass es zu jeder Körperflüssigkeit auch einen Fetisch gibt. Es ist also absolut denkbar, dass es Menschen gibt, die es erregt, das verkrustete Menstruationsblut einer Frau zu knuspern, also eine Knusperparty zu feiern.

Echte Knusperparty oder eine Form von Exhibitionismus

Genau so gut ist es allerdings möglich, dass den Schreiber auf Facebook nicht die Lust auf die Regel angetrieben hat, sondern eine spezielle Form von Exhibitionismus. Der Post liest sich nämlich schon so, als wollte der Typ ganz bestimmte Reaktionen damit erzeugen. Dass die meist ablehnend ausfallen würden, konnte er sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an den fünf Fingern abzählen. Und genau diese erwartbaren Reaktionen könnten den Mann dann sexuell erregt haben.

Der Rainbow-Kiss: Oralsex während der Periode

Merke: Um Exhibitionist zu sein, muss man nicht unbedingt unter einem langen Mantel splitterfasernackt durch den Park laufen und regelmäßig sein Glied vorzeigen. Aber natürlich gilt, dass wir nicht genau wissen, was wirklich hinter der Geschichte steckt. Und es gilt auch: Wer wirklich Spaß an Knusperpartys hat und wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind, darf natürlich nach Herzenslust geknuspert werden.

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here