Start Lexikon Sex & Fetisch Menophilie – Tampons lutschen als Fetisch

Menophilie – Tampons lutschen als Fetisch

0
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Woher kommt der Fetisch, Tampons lutschen zu wollen?

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Der menschliche Fetischismus treibt seltsame Blüten

Woher kommt der Fetisch, Tampons lutschen zu wollen?

Es ist nur schwer vorstellbar für eine Frau (und wahrscheinlich für alle anderen auch), dass ein Mann sich daran ergötzt, dass er an gebrauchten Tampons lutschen darf. Gerade in der Periode fühlt man sich als Frau unsauber und möchte nur noch diesen Müll entsorgen. Dass andere sich daran erfreuen, ist ein Gedanke, der nicht immer gleich erregend ist. Aber Menophilie ist nicht selten.

Woher kommt der Fetisch, Tampons lutschen zu wollen?Menophilie – was ist das?

Menophilie entstammt der griechischen Sprache und beschreibt die Liebe zur Menstruation. Im Fetischbereich ist die Menophilie nur als Menstruationsfetisch bekannt. Dabei sind die Anhänger erregt von der Tatsache, dass eine Frau menstruiert und sie suchen ihre Befriedigung darin, Tampons zu lutschen und Binden auszusaugen. Dabei ist es besonders wichtig, dass die wattierten Blutaufsauger gut durchtränkt sind mit frischem Menstruationsblut.

Menophilie zählt sich zu der Gattung des Blutfetischs und ist meistens bei Männern zu finden, aber auch Frauen können diese Neigung haben.

Was machen Menophile?

Menschen mit Menophilie haben nicht nur Spaß daran, wenn sie an einem Tampon lutschen können oder auch eine Binde aussaugen, sie erregen sich schon an dem Gedanken, dass eine Frau ihre Periode hat. Darüber hinaus gefällt ihnen auch Unterwäsche, die mit Menstruationsblut beschmiert ist.


★  Die krassesten Fetische hier kennenlernen  ★

Menophilie wird in Fetischkreisen akzeptiert und es ist kein Tabu-Thema, Tampons zu lutschen. Wer Tampons lutschenwill, aber keine bekommt, der hat heute schon online viele Möglichkeiten, diese Artikel auch zu erwerben. Dabei bieten Frauen ihre benutzten Tampons zum Lutschen oder Binden an, die gekauft werden können. Doch oftmals reicht es den Menophilen nicht. Sie wollen auch einer Frau dabei zusehen, wie sie sich einen Tampon wechselt. Darum erleben auch die Videos, die davon gemacht werden, in der Szene einen großen Hype.

Ein Leben um Tampons zu lutschen

Menophilie bedeutet aber für diejenigen, nicht nur an Tampons zu lutschen oder sich die vollgeblutete Wäsche anzusehen, sondern sie wollen die Periode auch miterleben. Sex während der Periode ist ebenso Pflicht wie das Betrachten des Blutes. Dabei sind oftmals auch Aspekte entscheidend wie das Aussehen, der Geruch oder die Konsistenz.

Perverser Aufguss: Periodentee aus Menstruationsblut

Menschen mit Menophilie leben diesen Fetisch meistens nicht offen aus. Sie besorgen sich heimlich Binden und Tampons zum Lutschen. Aber auch zur Selbstbefriedigung. Binden eignen sich sehr gut zum Masturbieren. Sie können leicht um das Glied gelegt werden und die Wichsbewegung mitmachen.

Worin besteht der Reiz?

Menophilie ist nicht nur der Reiz am Blut, sondern auch das Gefühl, dass Frauen fruchtbar sind und dies ein Zeichen dafür ist. Für die Menophilen hinterlassen sie mit ihren Tampons und Binden eine einzigartige Duftspur, die bei jeder Frau anders riecht. Dies animiert einen Menophilen zum Tampons lutschen.

Wer seinen Fetisch auch offen auslebt, besteht nicht nur auf Tampons lutschen, sondern möchte auch Sex während der Periode haben. Viele junge Paare machen dies normalerweise nur, wenn das sexuelle Verlangen sehr ausgeprägt ist und verwenden ein Kondom, aber eigentlich finden sie es nicht zu schön und verzichten in dieser Zeit.

Mit Soft-Tampons: Sex während der Periode

Bei Menophilie ist das anders, denn sie lieben es, das Blut zu sehen und zu fühlen. Besonders beliebt ist dann sinnlicher Oralverkehr, wenn das Blut im Mund zu schmecken ist und man sich das Gesicht damit beschmieren kann. Menophilie muss nicht als abartig erklärt werden, denn auch wenn Tampons lutschen und das Sammeln von vollgebluteter Unterwäsche nicht ästhetisch erscheint, so wäre der Sex in der Periode nichts Ungewöhnliches und vollkommen in der Natur des Menschen begründet.

Fundorado gratis testen!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here