StartSchlagwortePornolexikon

SCHLAGWORTE: Pornolexikon

Unser Pornolexikon macht Schluss mit Unwissenheit! Wir erklären euch die gängigsten Begriffe aus der Pornoszene und dem Fetischbereich!

BDSM-Spiele: Die Feminisierung des Mannes

Die Feminisierung – für viele Männer ist der Wandel des Geschlechts ein großer sexueller Reiz. Dabei geht es darum Macht abzugeben und sich sogar demütigen zu lassen. Häufig ist diese sexuelle Spielart Teil des BDSM. Manchmal mit Zwang.

Skurriles aus dem Fetischlexikon: Was bedeutet „Knusperparty“?

Im Fetischlexikon erklärt: Wir alle knuspern in der Regel gern - egal, ob Chips, Flips oder Nüsse. Dass wir aber die Regel knuspern, dürfte eher die Ausnahme sein. Genau darum geht es jedoch im Zusammenhang mit dem Begriff Knusperparty.

Die 13 abgefahrensten Sex-Fetische der Welt

13 Sex Fetische, von denen du noch nie gehört hast. Oder kanntest du Formicophilie oder Katoptronophilia? Hybristophilie ist nämlich verbreiteter, als du denkst. Wir klären auf!

Dental Dam: Safer Sex mit Lecktuch

Safer Sex mit einem Lecktuch kann vorbeugen. Ein Lecktuch, häufig auch Dental Dam genannt, ist aber weit weniger bekannt als ein Kondom. Wie es angewendet wird und warum es gerade bei unbekannten Kontakten sinnvoll ist, erklären wir in unserem Sexlexikon.

Chinesische Schlittenfahrt: Die Stellung mit Orgasmusgarantie

Das Pornolexikon: Wer sich auf eine chinesische Schlittenfahrt begibt, muss nicht den Winter abwarten, sondern lediglich eine willige Partnerin haben oder finden. Wir erklären, wie beide in dieser Stellung am besten kommen und warum wir sogar für diese Sexposition eine Orgasmusgarantie aussprechen.

Porno-Lexikon: Was ist die „Römische Dusche“?

Römische Dusche - und doch wird man nicht sauber. Was ist mit dieser (sexuellen) Spielart und Vorliebe aus der großen Welt der Fetische gemeint? Unser Sex-Lexikon erklärt euch diesen Begriff. Aber Achtung: Es wird ein bisschen pervers!

Die 12 krassesten Fetische – eklig und pervers

Wenn Ekel und Perversion Hand in Hand gehen: die krassesten Fetische rund um Erbrochenes, Popel, Fürze, Insekten und anderem Perversen. Es gibt inkontinente Windelmädchen, Fußfestischisten und eben diese krassen Vorlieben, die wir hier gern erläutern möchten aus dem Reich der Abartigkeiten.

Das Porno-Lexikon: Was ist Mammalverkehr?

Im Pornolexikon verständlich erklärt: Was versteht man unter Mammalverkehr, der auch als "spanischer Sex" bezeichnet wird? Ist es eine Praktik aus dem SM oder eher etwas für zartbesaitetere Zeitgenossen? Eins vorab: gesundheitlich ist es absolut sicher, eine Ansteckung hierbei nicht möglich.

Sex mit Scheintoten – Wenn Deepsleep zum Fetisch wird

Wenn sich Frauen mit Rohypnol betäuben und ihren Körper erschlaffen lassen, spricht man von Deepsleep. Wenn Sex mit Scheintoten zum Fetisch wird, ist das noch lange keine Nekrophilie, sondern nur eine «spezielle» Vorliebe. Der Reiz besteht darin, einen leblosen Körper zu missbrauchen.

Angry Pirate – die lustigste Sexstellung der Welt

Klar, wer Sex liebt, mag auch die Abwechslung - und das nicht nur im Bett. Die Sexstellung »Angry Pirate« ist besonders für die mutigen Liebhaber geeignet, die ihrer Frau einmal zeigen wollen, wie der Hase läuft. Aber Vorsicht, seid auf alles gefasst, Freizeitpiraten und Hobbykapitäne zur See!

Was ist Katholiken-Roulette oder Kirchen-Bingo?

Römisches Roulette? Katholiken-Roulette? Was ist das? Sicher, es ist eine Art Glücksspiel. Gespielt wird mit dem Leben und einer Menge Geld, die ein Kind kostet, bis es volljährig ist. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Was hat die katholische Kirche damit zu tun?

Das Porno-Lexikon: Was ist ein Rape Game?

Das Sex-Lexikon erklärt einfach und verständlich Begriffe aus der Pornowelt - heute: Was ist ein Rape Game? Warum träumen Frauen davon? Warum es bei den meisten nur Fantasie bleibt und niemals Realität wird, erfahrt ihr wie immer bei uns!

Das Fetischlexikon: Was ist Sitophilie?

Seit dem Film "American Pie" hat sich die Sitophilie verstärkt ausgebreitet. Viele Lebensmittel bedeuten Genuss und erfreuen die Sinne. Bei der Sitophilie geht die Sinnesfreude wesentlich weiter. Hierbei geht es um die Lustgewinnung durch Lebensmittel aller Art.

Das Erotiklexikon: Was ist eigentlich „teebeuteln“?

Vermutlich denkt man bei Teebeuteln erst mal an leckeren heißen Tee. Mit dem Getränk hat es wenig zu tun, aber heiß wird es garantiert. Teebeuteln (Tea Bagging) ist eine besondere Form der Stimulation, die nicht nur zur Tea Time gut passt.

Intersexuell, Transe, Shemale – Wo ist eigentlich der Unterschied?

Nicht erst seit der Möglichkeit, im Geburtenregister das Geschlecht "divers" eintragen zu lassen, geistert der Begriff "intersexuell" durch viele Medien und Köpfe. Wer das nicht kennt, nutzt vielleicht Bezeichnungen wie "transsexuell" oder gar "Transvestit" simultan.

Die Lotusstellung: Sex im Schneidersitz

Paare, die experimentierfreudig und ein wenig gelenkig sind, können die Lotusstellung ausprobieren. Die Position stammt aus dem indischen Kamasutra und ist im Grunde genommen Sex im Schneidersitz. Zwei Varianten gibt es.

Kunyaza: Klopf-Technik für multiple Orgasmen

Menschen afrikanischer Abstammung werden große Fertigkeiten beim Sex nachgesagt. Das mag zwar nicht immer stimmen, in der letzten Zeit hat aber die uralte afrikanische Sexpraktik Kunyaza auch in Europa Aufmerksamkeit erregt.

Stellung 77: Guter Sex mal anders als 69

Statt der bekannten Stellung 69 ist neuerdings eine ganz andere Zahlenkombination beim Liebesspiel voll angesagt: die Stellung 77! Was die Trendstellung so aufregend macht, gibt es hier im Sexlexikon von Eronite wie immer kostenlos zu lesen.

Die neuesten Beiträge

Sex-Horoskop für das Sternzeichen Wassermann

Langeweile im Bett? Für das Sternzeichen Wassermann ein absolutes Tabu. Romantische Liebe in der Missionarsstellung? Auch das wird den Wassermann nicht an die Kette legen. Der Wassermann braucht Zeit.

Eine Sexgeschichte

Der triviale Mösentest beim Muschitester

Wie in seiner Anzeige stand, wolle er mich als Muschitester verführen mit der Kraft erotischer Worte und er erneuert jetzt, wie er so neben mir sitzt, sein Versprechen auf eine unvergessliche Liebesnacht. Sinnlichen Sex hatte er angekündigt.

Zufälliger Artikel

Im Test: SVAKOM Nymph Soft Moving Finger Vibrator

Der SVAKOM Nymph Soft Moving Finger Vibrator ist ein großartiges Toy, sowohl für erfahrene Paare als auch für Fortgeschrittene. Er ist besonders empfehlenswert für Frauen, die eine stärkere klitorale Stimulation wünschen. Auch die Massage von G-Punkt und bei Männern von Hoden und Dammbereich sind äußerst angenehm.

Die beliebtesten Beiträge

error: Achtung: Inhalte sind urheberrechtlich geschützt