Erotiklexikon: Hämatophilie

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Hämatophilie
    Hämatophilie
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Blutlust ist ein BDSM-Fetisch

    Seit vielen Jahrhunderten glaubten Menschen an Vampire, Untote, die nachts aus ihren Gräbern steigen und Jagd auf die Lebenden machen, um deren Blut zu trinken. Inzwischen hat die Wissenschaft längst nachgewiesen, dass es Vampire, zumindest als Untote, nicht gibt. Allerdings halten sich Anhänger, die Hämatophilie, eine Paraphilie, praktizieren, oft selbst für moderne Vampire.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Was bedeutet Hämatophilie?

    Menschen mit diesem Fetisch ziehen Lustgewinn aus Blut. Sie bevorzugen menschliches Blut um ihre Neigungen auszuleben. Hämatophilie kommt in verschiedenen Ausprägungen vor. Manchen Betroffenen genügt es, sich mit Blut zu beschmieren, um sexuell erregt zu werden. Bei anderen ist die Neigung stärker ausgeprägt.

    Gute Fetischkontakte »

    Sich nur mit Blut zu beschmieren genügt ihnen nicht. Um Befriedigung zu empfinden, müssen sie Blut trinken.  Sie beißen ihre Opfer überwiegend im Bereich des Nackens.  Häufig wird Hämatophilie auch mit anderen Fetischen kombiniert, darunter beispielsweise die Vorliebe für Lederbekleidung oder düstere Outfits im Stil der Gothik.

    Ist Hämatophilie ein Verbrechen?

    Das kommt auf die jeweiligen Umstände an. Wenn die Handlungen im gegenseitigen Einvernehmen vorgenommen werden, ist dagegen in der Regel nichts einzuwenden. Innerhalb gewisser Grenzen können Top und Bottom miteinander anstellen, was sie wollen. Wenn der Top sexuell erregt wird, wenn er Blut trinken kann und der Bottom ihm bereitwillig seinen Hals überlässt, ist das vollkommen in Ordnung. Die Grenze ist dann erreicht, wenn der Bottom durch die Hämatophilie seines Meisters irgendwelche gesundheitlichen Schäden davon trägt und sich beispielsweise durch das Beißen eine Infektion zuzieht.

    Hämatophilie
    Hämatophilie

    Richtig kriminell wird es jedoch erst dann, wenn sich der Top in seinen Fetisch hinein steigert und sich einbildet, er wäre ein echter Vampir. Sobald er anfängt, getrieben von seiner Hämatophilie Jagd auf Außenstehende zu machen, ist sein Fetisch keine harmlose Marotte mehr, sondern eine Straftat. Durch das Beißen von Fremden begeht er eine Körperverletzung. Das kann mit einer Verurteilung auf Bewährung oder im Extremfall sogar mit einer Haftstrafe geahndet werden.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Was sind eigentlich Blutspiele, Vampirismus und Menophilie?
    • Perverser Aufguss: Periodentee aus Menstruationsblut
    • Skurriles aus dem Fetischlexikon: Was bedeutet “Knusperparty”?
    • Darum sind Horrorpornos für Filmabende geeignet
    • Zombie Sexgeschichte: Herrin Marilyn und die Armee der Untoten

    In solchen Fällen wird die Hämatophilie auch durch Psychologen therapiert. Allerdings kommt so etwas extrem selten vor. Der Eindruck täuscht jedoch, weil Fälle dieser Art viel Aufmerksamkeit in der Presse und in den elektronischen Massenmedien erregen. Das erweckt bei vielen Menschen falsche Vorstellungen über die Häufigkeit solcher Vorkommnisse.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Blutliebe, Spiel mit Blut
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Charlie Chaplin
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Schampus-Glas
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"