Erotiklexikon: Rimming

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten
    pornolexikon rimming arschlecken eronite
    Rimming
    « zurück zur Übersicht
    4.6
    (28)

    Rimming: Lustvolles Vergnügen am Po

    Normalerweise wird ja die Vagina oder der Penis beim Sex mit dem Mund oder der Zunge verwöhnt. Es geht jedoch auch anders. Beim Rimming wird einem Menschen der Anus oral stimuliert. Zugegeben, das hört sich zunächst etwas eklig an, unter Einhaltung einiger Hygieneregeln ist es jedoch ein verdammt lustvolles Vergnügen am Po.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Rimming: Lustvolles Vergnügen am PoEin Kuss auf den Hintern?

    Beim Rimming handelt es sich um eine Sexualpraktik, bei der es darum geht, den After eines Sexualpartners mit dem Mund oder der Zunge zu stimulieren. Es findet also eine orale Stimulation des Afters statt. Das bedeutet: Der After wird geküsst und vor allem geleckt. Man unterscheidet ganz grundsätzlich zwischen dem äußeren und inneren Rimming. Beim inneren Rimming dringt die Zunge zusätzlich in den After ein. Sie penetriert ihn also gewissermaßen. Der After ist mit sehr vielen Nervenenden ausgestattet. Sie reagieren auf die Stimulation von Mund und Zunge, was wiederum zur Erregung führt. Alternative Bezeichnungen für Rimming sind übrigens Anilingus, Rim-Job, Zungenanal, Arschlecken oder Afterlecken, um nur einige Beispiele zu nennen.

    Hygiene ist beim Rimming besonders wichtig

    Der Kot eines Menschen enthält jede Menge an Bakterien, die zu schweren gesundheitlichen Problemen bei jemandem führen können, der sie aufnimmt. Da der Kot bekanntlich durch den After aus dem Körper gelangt, besteht immer die Gefahr, dass dieser Bereich mit Darmbakterien bzw. Kotresten verunreinigt ist. Der Hygiene kommt deshalb beim Anilingus, dem Rimming, eine wichtige Rolle zu. Der After sollte vorab gründlich und vor allem feucht gereinigt werden. Empfehlenswert ist auch eine Darmspülung. Letzteres gilt vor allem dann, wenn mit der Zunge in den After eingedrungen werden soll.

    Fetischportal mit Flatrate

    Im Prinzip sollte Rimming allerdings sowieso nur mit einem sogenannten Lecktuch stattfinden. Die Verwendung des Lecktuchs erspart jedoch nicht die Reinigung. Hält man sich an diese recht einfachen Hygienemaßnahmen ist das Infektionsrisiko beim Rimming verhältnismäßig gering. Vorsicht ist beim “dreckigen Rimming” geboten. Bei dieser Spielart, die nicht selten in Zusammenhang mit BDSM praktiziert wird, geht es darum, dass der mit Kot verschmutzte After mit der Zunge sauber geleckt werden muss. Dadurch besteht die Gefahr, dass große Mengen an fäkalen Bakterien aufgenommen werden. Liegt bei demjenigen, der auf diese Weise geleckt wird, eine Magen-Darm-Infektion vor, können massive Gesundheitsschäden beim Lecker entstehen.

    Lustvoller Oralsex direkt am Poloch

    Den Ausdruck “Du kannst mich mal am A… lecken” kennt jeder. Die Bezeichnung Rimming dürfte hingegen weitgehend unbekannt sein. Dabei geht es beim Rimming genau darum – um Oralsex am, im und ums Poloch. Diese sexuelle Praktik kann überaus lustvoll sein, bringt aber auch die eine oder andere Gesundheitsgefahr mit sich.

    Rimming ist ein umgangssprachlicher Ausdruck, der ursprünglich aus dem Englischen kommt, mittlerweile aber weltweit für eine ganz spezielle sexuelle Praxis verwendet wird. Der wissenschaftliche Fachausdruck dafür lautet hingegen Anilingus. Alternative Bezeichnungen sind Zungenanal oder auch Afterlecken. Ähnlich wie beim Blowjob oder einem Cunilingus wird dabei der menschliche After mit den Lippen oder der Zunge stimuliert. Ziel ist dabei stets eine sexuelle Erregung bis hin zum Orgasmus.

    » Deutsches Fetischportal mit Flatrate

    Möglich ist dies durch den Umstand, dass der menschliche After stark mit Nervenenden durchsetzt ist und außerdem gut durchblutet wird. Im Extremfall geht ein Anilingus sogar so weit, dass die Zunge oder mindestens die Zungenspitze in den Analkanal geschoben wird. Rimming wird von Frauen und Männern jeglicher sexueller Orientierung gleichermaßen praktiziert. Sehr häufig kommt es bei sexuellen Begegnungen unter Schwulen vor. Und auch im Zusammenhang mit BDSM-Spielen ist es von Bedeutung, da das Arschlecken hier als Form der Erniedrigung gilt.

    Rimming – ein geiles, aber nicht ungefährliches Vergnügen

    Es dürfte sich von selbst verstehen, dass die sexuelle Praktik des Rimming nicht ganz ungefährlich ist. Für gewöhnlich verbleiben am After und im Analkanal praktisch permanent Reste von Kot. Diese enthalten meist Bakterien und Pilze, die insbesondere für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem schnell zu einem gesundheitlichen Problem werden können. Beim Rimming kommt es deshalb extrem auf die Hygiene an. Eine gründliche, feuchte Reinigung des Afters und eine Analdusche sollten vorab eine Selbstverständlichkeit sein.

    Gratis Fetischkontakte

    Außerdem ist die Verwendung eines Lecktuchs, das auf den After gelegt wird, sehr zu empfehlen. Rimming ist übrigens wohl auch deshalb ein besonders erregendes Vergnügen, weil es von der Norm abweicht und dabei etwas getan wird, was man eigentlich nicht tut. Bei vielen Menschen steigert das bewusst oder auch unbewusst die Lust und führt zu sehr intensiven sexuellen Empfindungen, die mitunter sogar die eines Blowjob oder Cunilingus weit hinaus gehen können.

    Rimming – ein Vergnügen mit Vertrauen

    Wir lassen ein Paar zu Wort kommen, das Anilingus praktiziert

    Beim Rimming ist neben der Technik absolutes Vertrauen wichtig. Der Mann muss der Dame in allen Angelegenheiten rund um Hygiene vertrauen. Die Frau muss dem Mann ebenso vertrauen. Beim Rimming steuert er ihre Gefühle hoch und runter, wie er möchte.

    Andreas erzählt, wie alles anfing

    Ihr Arsch hat mich immer richtig geil gemacht. Ich habe ihr gerne auf den Arsch geschlagen. Sie kam aus der Wanne, frisch gebadet und vor allem frisch rasiert. Ich wollte ihr auf den Arsch schlagen. Aber ihr zarter frischer Hintern hat mich richtig aufgegeilt. Ich wollte mit meiner Zunge rund um ihre Rosette lecken und habe es ohne zu zögern getan. Zunächst mit vorsichtigen Bewegungen auf und ab. Später mit kurzen harten Stößen der Zungenspitze.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Warum Arschlecken geil ist: Rimming beim Mann
    • Mein Geständnis: Ich habe gleichzeitig Sex mit Zwillingen
    • Die 13 abgefahrensten Sex-Fetische der Welt
    • Die 12 krassesten Fetische – eklig und pervers
    • Mögen Dominas privat auch Kuschelsex oder nur die harte Nummer?

    Ich flüsterte ihr ins Ohr, dass ich ihre Rosette lecke. Es war neu für mich, und ich war auf ihre Reaktion gespannt. Sie hat sich mit einigem Zögern darauf eingelassen. Zungenanal ist eine Grenzüberschreitung. Man bekommt Lust an etwas, was für viele Menschen mit Ekel verbunden ist. Auch ich musste mich überwinden. Das war es, was mich am Rimming gereizt und herausgefordert hat. Mein Kopf hat mich in der Vergangenheit ausgebremst und blockiert.

    Zu Beginn war Anilingus nur ein Ausprobieren. Ich habe damit meine eigenen Tabus überschritten und niedergerissen. Es hat mich erregt, diese Erfahrung auszuprobieren.

    Silvia bestätigt, wie geil sie Rimming mittlerweile findet

    Hätte ich es vorher gewusst, hätte es mich viel Überwindung gekostet. Er fing mit Arschlecken an, ohne es lange anzukündigen. Später habe ich verstanden, dass viel Scham im Spiel ist. Es war diese Scham, weswegen ich es mir nicht vorstellen konnte. Sie hat mich zuerst daran gehindert, mich zu entspannen. Zum Glück spielte es für ihn keine Rolle. Er hat weiter gemacht. Es brauchte einige Versuche, bis sich alle Unfreiheit in meinem Kopf gelöst hat. Eines Tages hat er gefühlt, dass ich bereit war, mir von ihm den After lecken zu lassen. Ich konnte mich beim Rimming in meine Erregung fallen lassen.

    Gratis Fetischkontakte

    Ich kann Rimming mit keinem anderen machen. Ich vertraue ihm zu hundert Prozent. Beim Rimjob erfahre ich, ob ein Mann meine Gefühle versteht. Ich bedanke mich bei ihm dafür, dass er mir diese Erfahrungen schenkt. Weil ich durchdrehe, muss ich ihm vertrauen. Ein Rim-Job ist anders als einfacher Sex. Mit seiner Zunge um meinen Arsch steuert er meine Erregung. Er überrascht mich mit einem Feuerwerk an Gefühlen. Ich habe Seiten an mir entdeckt, die ich noch nicht kannte.

    Wenn er meine Rosette lecken will, lasse ich ihn einfach. Nach ein paar Versuchen hatte er gelernt, wo er mit der Zunge hin muss. Er beginnt mit kreisförmigen Bewegungen. Sobald er merkt, dass er mich erregt, wandert seine Zunge weiter. Dann hört er auf. Ich erschrecke. Ich bettle, dass er weiter leckt. Er liebt diese Momente. Ich verstehe mich manchmal selbst nicht.

    Andreas schaltet sich in das Gespräch ein

    Auch ich brauchte ein paar Versuche, bis ich verstanden habe, wo ich sie am Arsch lecken muss, damit sie abgeht. Schnell wurde mir klar, wie ich sie mit Rimming erregen kann. Ich lernte, dass ich sie mit meiner Zunge hoch und runter steuern kann. Wenn ich merke, dass sie kommt, höre ich kurz auf und ziehe für ein paar Sekunden meine Zunge zurück. Es ist geil, wie sie bettelt, dass ich sie wieder erregen soll.

    Sie will, dass ich mit meiner Zunge zurück komme und weiter ihr Arschloch lecken soll. Es hört sich wie ein Befehl an, dass ich weiter machen soll. Ich liebe es, wenn sie bettelt. Ich spüre die totale Macht über ihre Gefühle. Meine Zunge dankt es ihr, indem sie weiter macht.

    Silvia pflichtet ihm bei

    Ich bin in diesen Momenten hilflos. Ich könnte mich bewegen, aufstehen und es beenden. Ich kann es nicht. Ich habe Angst davor, den nächsten Push zu verpassen.

    Gratis Fetischkontakte

    Heute ist das Lecktuch zu jeder Zeit parat. Sie sind offen für spontane Gelegenheiten. Beide wollen den hemmungslosen Spaß des Zungenanal ohne lange Vorbereitung erleben. Das Lecktuch hilft beim sorglosen Rim-Job. Es hat lange gedauert, bis die beiden ihre Blockaden im Kopf überwunden haben. Sie sind an dem Punkt, an dem sie sich die Erfahrung nicht mehr nehmen lassen werden. Sobald sich eine Gelegenheit ergibt, soll es mit dem Rimjob spontan los gehen können.

    In ihrem Freundeskreis gibt es Paare, die diese Scham kennen. Sie wollen vermeiden, dass sich jemand wegen seiner Vorlieben rechtfertigen muss. Deswegen bleibt es das Geheimnis der beiden. Ihnen wurde das Afterlecken viel zu wichtig, um gemeinsame Erfahrungen als Paar zu erleben.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 28

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: BDSM (SM)
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Wifesharing
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"