Erotiklexikon: Analdusche

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Analdusche
    « zurück zur Übersicht

    Unverzichtbar für die richtige Intimpflege

    Anonyme Umfragen haben ergeben, dass viele Menschen, Männer sowohl als auch Frauen, neugierig auf Analverkehr sind. Sie spielen zumindest mit dem Gedanken, Sex durch das „Hintertürchen“ wenigstens einmal auszuprobieren. Viele schrecken jedoch vor der Umsetzung zurück, weil sie Analsex für eine schmutzige Sache halten. Besonders, wenn der Partner auf eine Sexpraktik wie Anilingus steht. Das Problem lässt sich relativ einfach mit einer Analdusche und einer Darmspülung lösen.

    AnalduscheWas ist eine Analdusche?

    Das Gerät wird in der Medizin auch Klistier genannt. Es handelt sich um einen Gummiball, der wie eine Birne geformt ist und vorn eine lange Düse besitzt. Die Analdusche (auch Intimdusche) wird mit lauwarmen Wasser gefüllt. Die Düse wird in das After gesteckt und mit dem Wasser der Dickdarm gespült. Das Gerät wird unter anderem von Pornostars vor Szenen mit Analsex angewendet, um sicher zu gehen, dass der Po wirklich sauber ist. In vielen Pornos sind Szenen mit Analsex zu sehen.

    » Die besten Analsex-Girls

    Sein Schwanz sieht dabei aber immer blitzsauber aus und seine Partnerin nimmt ihn nach dem Analverkehr ohne zu zögern in den Mund, um ihn zu blasen (sogenanntes Ass-to-mouth). Das ist nur durch eine Analdusche möglich. Selbst als Hausmittel kann eine Analdusche bei hartnäckiger Verstopfung sehr nützlich sein. Nicht umsonst gehört sie zum Standard-Sortiment der Drogerieketten.

    Was muss ich bei der Analdusche beachten?

    Zur Darmspülung darf nur lauwarmes Wasser mit Körpertemperatur von 37° C verwendet werden. Zusätze wie Duschgel, Shampoo oder selbst Mittel zur Intimreinigung würden die empfindlichen Schleimhäute schädigen. Die Spitze der Düse wird mit etwas Gleitcreme bestrichen und vorsichtig ein paar Zentimeter tief eingeführt. Sobald es schmerzt, sofort aufhören! Dann wird das Wasser unter sanften Druck in den Darm gepumpt. Die Analdusche bleibt noch ein bis zwei Minuten vor Ort, bevor sie entfernt wird. Danach geht man auf Toilette, um das Wasser wieder loszuwerden. Die Prozedur wird so lange wiederholt, bis das Wasser klar herauskommt.

    Die besten Girls von Fik-Fok

    Das Ganze nimmt ziemlich viel Zeit in Anspruch. Deshalb benutzen Pornodarsteller die Analdusche spätestens zwei Stunden vor dem geplanten Analsex. Nach der Benutzung muss die Analdusche sorgfältig gereinigt und die Düse sogar desinfiziert werden. Das restliche Wasser aus dem Gummiball muss vollständig entfernt werden. Das Klistier sollte nur weggelegt werden, wenn es innen vollständig trocken ist. In Restwasser können sich gefährliche Keime und Schimmel entwickeln.

    Synonyme:
    Darmspülung
    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Cumshot
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Quickie
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here