Start Interessantes & News Kondom gerissen: Was tun bei einer Verhütungspanne?

Kondom gerissen: Was tun bei einer Verhütungspanne?

0
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Kondom gerissen: Was tun bei einer Verhütungspanne?

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Gummi gerissen – keine Panik auf der Titanic

Die Verhütungspanne als Worst Case: Was kann ich tun?

Der leidenschaftliche Sex ist in vollem Gange, doch plötzlich passiert es: Kondom gerissen. Diese Verhütungspanne kann jeden treffen. Umso wichtiger ist es, die besten Tipps und Trick parat zu haben, wenn es heißt: »Hilfe, Kondom geplatzt!« Hier kommen Ideen zum Vorbeugen und für Ernstfälle:

Beim Sex spielen die Hormone verrückt und die Konzentration gilt dem Liebesspiel. Die Geschehnisse um einen herum sind zweitrangig. Trotzdem ist Safer-Sex ein wichtiges Thema, das beim Geschlechtsverkehr immer Priorität haben sollte. Das Kondom dient dazu, dass HIV und andere Geschlechtskrankheiten keine Chance bekommen. Eine ungewollte Schwangerschaft wird auch vermieden. Wenn es trotzdem zu einer Panne kommt, bleiben Beteiligte ruhig, um keine unnötige Panik zu verbreiten. Wer einen kühlen Kopf bewahrt, handelt beim nächsten Schritt mit Bedacht und vermeidet schlimme Folgen.

Verhütungspanne: Kondom gerissen oder Gummi geplatzt?Was ist zu tun, wenn das Kondom gerissen ist?

Wer keine Schwangerschaft plant, besorgt sich die »Pille danach« aus der Apotheke. Ist das Kondom geplatzt, kann mit der rezeptfreien Pille eine Befruchtung verhindert werden. Wichtig: Wer auf die Pille danach setzt, sollte (als Frau) seinen persönlichen Zyklus kennen oder ausrechnen. Das ist wichtig, um herauszufinden, ob die Pille ihre Wirkung entfalten kann. Dieses Medikament wirkt nur vor dem Eisprung. Hat der Eisprung der Frau bereits stattgefunden, kann damit keine Befruchtung verhindert werden.

Einnahme und Wirkung der »Pille danach«, wenn das Kondom gerissen ist

Spermien überleben durchschnittlich drei bis fünf Tage. Es gibt Ausnahmen, wo sie bis zu sieben Tage im Körper der Sex-Partnerin überleben. Die »Pille danach« verzögert oder hemmt den Eisprung der Frau. Das führt dazu, dass eingedrungene Spermien die Eizelle nicht befruchten – eine Schwangerschaft wird verhindert. Es gibt zwei Wirkstoffe auf dem Markt, die diese Wirkung im Körper einer Frau entfalten: Levonorgestrel und Ulipristalacetat.

Idealerweise wird die »Pille danach« schnell eingenommen, wenn das Kondom gerissen ist. Empfehlenswert ist eine Zeitspanne von 12 Stunden, um die optimale Wirkung eines verzögerten Eisprungs zu erreichen. Ist das Gummi gerissen, kann der Wirkstoff Levonorgestrel bis maximal 72 Stunden nach der Verhütungspanne eingenommen werden. Ulipristalacetat hilft bis zu 120 Stunden, nachdem das Gummi geplatzt ist.

Verhütungspanne: die Pille danachWas es bei der »Pille danach« zu beachten gibt

Es kann sein, dass der körperliche Zustand der Frau eine Auswirkung auf die Einnahme der »Pille danach« hat. Zum Beispiel, wenn sie unter einer Magen-Darm-Erkrankung leidet und sich infolgedessen übergibt. Trifft dieser Fall zu, ist es möglich, dass die Wirkstoffe der Pille sich nicht entfalten und eine erneute Einnahme fällig wird. Ein gynäkologischer Rat schafft im Zweifelsfall Abhilfe für Frauen, die sich nach einem Verhütungsunfall unsicher sind. Kondom gerissen – ärztliche Untersuchung bei bestehenden Erkrankungen: Leidet der Sex-Partner unter einer Geschlechtskrankheit, ist es wichtig, dass Betroffene sich ärztlichen Rat einholen. Wenn das Kondom reißt, ist eine Ansteckung nicht ausgeschlossen.

SICO SIZE Xtra Kondome mit hoher Wandstärke

Bei HIV gibt es eine Ausnahme: HIV-positive Menschen sind nicht ansteckend, wenn sie medikamentös therapiert werden. Wird die Therapie ausgesetzt, ist die Ansteckungsgefahr hoch. Auch um andere Krankheiten auszuschließen zu können, sollte eine körperliche Untersuchung dennoch stattfinden. Ist das Kondom gerissen, sind folgende Geschlechtskrankheiten nicht ausgeschlossen: Chlamydien, Genitalherpes, Tripper oder Syphilis.

Probleme mit der Vorhaut – Gummi gerissen

Wenn das Kondom gerissen ist, kann es auch mit der Vorhaut zu tun haben. Männer kennen das Problem: Wenn sie ihre Vorhaut beim Überziehen des Kondoms nicht zurückrollen, kann es beim Sex dazu kommen, dass das Gummi sich darin verklemmt. Und schon ist es passiert: Kondom gerissen! Deshalb gilt, Vorhaut zurückziehen, Kondom überstülpen und Pannen vermeiden.

Kondom gerissen: die Pille danachGummi geplatzt: Verhütungspannen einfach und sicher vorbeugen

Eine Garantie für unfallfreien Sex gibt es nicht. Wer auf der sicheren Seite stehen möchte, achtet auf zwei Punkte, die den Liebesakt erleichtern. Hier kommen sie:

1. Das richtige Kondom finden: Größe und Qualität

Jeder Körper und jedes Geschlechtsteil ist individuell. Das bedeutet, dass es Kondome auf dem Markt gibt, die für einige Männer zu klein sind. Wer Probleme beim Sex vermeiden will, probiert vorher aus, welches Produkt sich dem Penis am besten anpasst. Qualitativ hochwertige Kondome haben eine lange Lebensdauer und reißen nicht zu schnell. Das optimale Kondom hat die passende Form und ist dehnbar – ohne sofort zu reißen. Es sollte auch nicht zu groß sein, denn in diesem Fall kann das Gummi leichter abrutschen.

2. Gummi gerissen? Vorher richtig aufbewahren!

Der Anwender muss Gummis korrekt lagern, damit sie als Verhütungsmittel taugen. Scharfe Gegenstände, Sonne oder ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum – all das kann dazu führen, dass Kondome unbrauchbar werden und schneller reißen beim Sex. Wer das Kondom bei Raumtemperatur lagert, macht alles richtig. Ob im Kleiderschrank oder im Nachttisch, beides ist möglich. Im Geldbeutel sollte ein Kondom nicht bleiben, da es nicht vor Umwelteinflüssen geschützt ist. Zum Mitnehmen okay, aber als dauerhafte Ablage ist es nicht geeignet – sonst heißt es vielleicht wieder: „Kondom gerissen“.

Fazit – Kondom gerissen, aber es gibt Lösungen

Bei einem Unfall mit der Verhütung kann es zu einer Übertragung von Geschlechtskrankheiten oder einer Schwangerschaft kommen. Hat der Eisprung der Frau noch nicht stattgefunden, schafft eine »Pille danach« Abhilfe. Sie ist das SOS-Mittel für alle Frauen, die kein Kind planen. Es ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und sollte kurz so schnell wie möglich eingenommen werden. Das verhindert im Idealfall eine unerwünschte Befruchtung, indem der Eisprung verzögert wird.

So geht's: Kondom mit dem Mund überziehen

Männer achten darauf, dass das Kondom zu ihrem Penis passt. Es sollte im erigierten Zustand weder zu groß sein noch sollte es zu sehr spannen. Auch die Qualität des Materials sagt etwas über die Spannkraft des Gummis aus. Ist es dehnbar und reißt beim Auseinanderziehen nicht sofort, kann es problemlos verwendet werden. Ist das Gummi gerissen, sollte ein anderes Produkt ausprobiert werden.

Hier nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here