Die Herde: Eine Kuh beim Sex macht Mühe

Von Carlos Galvez Otoño
Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
Die Herde: Eine Kuh beim Sex macht Mühe
3.7/5 - (4 votes)

Mann beobachtet Kuh beim Sex

Daniel ist Mitte 20 und studiert Jura. In seiner Freizeit geht er gerne in der Natur wandern und beobachtet Tiere. Heute ist er in der Eifel unterwegs. Hier gibt es viele Bauern mit Land und Vieh. Er beobachtet eine Kuh beim Sex. Der Ochse geht ganz schön wild mit ihr um, denkt er. Er fragt sich, ob dabei wohl ein Kalb gezeugt werden soll? Vermutlich haben sie das Tier auf Testosteron gesetzt.

Die Kuh tut ihm leid, aber es ist wie bei einem Unfall: Er kann nicht wegsehen, er muss hingucken! Nachdem der Ochse mit der Kuh fertig ist, sackt diese zusammen. Der Ochse jedoch ist überhaupt nicht müde! Vor ihm liegt eine ganze Herde! Er besteigt die nächste Kuh von hinten. So sieht Daniel die nächste Kuh beim Sex. Dieser scheint das jedoch zu gefallen…

Die Theatergruppe

Die Herde: Eine Kuh beim Sex macht MüheDaniel hat sich in der Uni in einer Theatergruppe eingeschrieben, weil er Mädchen kennenlernen will. Er ist gerade wieder Single. Auf Stella hat er ein Auge geworfen. Sie liebt Literatur und Theater, daher hofft er, sie dort zu treffen. Stella hat lange blonde Haare und strahlend blaue Augen.

Sie ist ungefähr 1,75 m groß und sehr schlank. Trotzdem hat sie riesige Brüste. Sie ist ein echter Hingucker. Daniel ist nicht der einzige Mann, der auf sie steht. Beim ersten Treffen stellt er fest, dass er Glück hat! Seine Auserwählte hat sich ebenfalls in den Kurs eingeschrieben, um außerfachliche Kompetenzen zu erwerben.

Tierkostüme

Die Gruppe schreibt ein Theaterstück zu Schweinchen Babe. Es handelt sich um eine Coverversion. Greg, ein Kommilitone, wird den Bauern spielen. Stella spielt das Schweinchen Babe. Daniel denkt, dass sie mit Sicherheit das heißeste Schweinchen sein wird, dass die Uni je gesehen hat. Ihm entgeht nicht, dass Greg auch ein Auge auf seine Traumfrau geworfen hat. Die anderen Studenten scheinen eher mit ihren Rollen und Kostümen beschäftigt, während die beiden Männer um die blonde Schönheit buhlen.

Stella stellt Daniel einige Fragen zu seiner Person. Sie fragt, wie er denn als Jurastudent dazu käme, sich in einen Literaturkurs einzuschreiben. Daniel wird rot. Er stottert, dass er sich eben privat für Theater interessiere. Stella entgeht sein Erröten nicht. Es scheint sie anzutörnen.

Verkleidet als Kuh beim Sex in der Umkleidekabine

Die Theaterprobe ist zu Ende. Daniel befindet sich in der Herrenumkleide und zieht sich gerade den Kuhkopf aus, als Stelladurch die Tür kommt. Sie sagt nichts, sondern küsst ihn einfach. Dann öffnet sie den Reißverschluss ihres Schweinchenkostüms und entblößt ihre riesigen Brüste. Daniel kann sein Glück kaum fassen. Er ist tierisch heiß auf sie und bekommt einen Ständer.

Animalische Sexgeschichte: Eine tierische Angelegenheit

Beim Anblick von Stella fühlt er sich wie der testosterongesteuerte Ochse, den er neulich auf dem Feld beobachtet hat. Er nimmt sie von hinten… und kann es selbst nicht fassen, dass er als Kuh beim Sex verkleidet ist. Stellaverlangt ihm einiges ab. Sie ist nymphoman veranlagt. Daniel darf nicht einmal das Kostüm ausziehen, weil sie es so unbedingt jetzt sofort braucht!

Nach dem Sex müde

Er war als Kuh beim Sex verkleidet gewesen und hatte ordentlich geschwitzt. Das Tierkostüm ist komplett nass. Es hat Spaß gemacht, aber nun muss er lauthals lachen. Er denkt an die Kuh, die er beobachtet hat… und wie diese danach erschöpft in sich zusammen gesackt ist. Stella fragt ihn, warum er plötzlich lache. Daniel erzählt ihr von der Kuh und dem Ochsen, die er beobachtet hatte.

Er sagte ihr, es sei doch witzig, dass er nun selbst als Kuh beim Sex verkleidet gewesen sei. Da muss Stellaebenfalls laut lachen. Die beiden halten ein Fazit fest: Kuh beim Sex macht Mühe, egal ob verkleidet oder echt!

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam