Start Interviews & Porträts Glückwunsch: Farell-Lounge in Kaarst wird 7

Glückwunsch: Farell-Lounge in Kaarst wird 7

0
Voraussichtliche Lesedauer: 9 Minuten
Saskia Farell Lounge Kaarst | Der Swingerclub in NRW | Erotikmagazin Eronite - Der Swingerreport

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Swingerclub Farell-Lounge in Kaarst feiert mit Riesenparty

Happy Birthday, SF-Lounge – jetzt bist du schon sieben!

Die Farell-Lounge in Kaarst feiert aktuell den siebten Geburtstag. Im Swingerclub in NRW werden regelmäßig frivole Partys veranstalten. Geführt wird der Pärchenclub von der Inhaberin Saskia Farell, deren Tochter die Pornodarstellerin Lena Nitro ist. Wer Interesse an diesem Swingerklub in NRW hat, kann sich in diesem Artikel darüber informieren, was ihn ausmacht und wer Saskia Farell eigentlich ist.

Klar, dass der Geburtstag auch mit einer riesengroßen Swingerparty gefeiert wird: am 11. Mai ab 21 Uhr in der Farell-Lounge, dem erotischsten Treffpunkt im Raum Köln-Düsseldorf-Neuss. Hier ist nicht nur das Feiern angesagt, es gibt auch eine große Tombola mit coolen Preise (beispielsweise Tageskarten für das Walibi Spa in Düssendorf, die Thermen- & Badewelt in Euskirchen, Eintrittskarten für die SF-Lounge oder Sextoys aus der Lena-Nitro-Kollektion).

Herzlichen Glückwunsch!

Die Farell-Lounge in Kaarst

Die sogenannte SF Lounge ist enorme 330 Quadratmeter groß und mit einer großen Bar-Lounge ausgestattet. Eine Tanzfläche befindet sich ebenfalls im Swingerclub in NRW. An der großen Bar und auf den gemütlichen Sitzecken finden die Besucher regelmäßig einen komfortablen Platz, wo sie dann erste Kontakte knüpfen können.

Des Weiteren befinden sich in der Farell-Lounge in Kaarst fünf Playrooms, deren Größe variiert. In zwei dieser Räumlichkeiten befinden sich Whirlpools, die dazu einladen, sich zu entspannen oder etwas anderes zu tun. Geeignet ist der schicke Pärchenclub sowohl für Paare als auch für Singles. Deshalb dürfen an allen Events im Swingerclub in NRW ebenfalls einzelne Herren teilnehmen. Allerdings gibt es dort auch stets einen Raum, der ausschließlich für Pärchen gedacht ist. Natürlich darf auch eine Poledance-Stange nicht fehlen, an der die Besucher schon den ein oder anderen Strip, ja fast schon eine Burlesque-Show, miterleben durften.

Übrigens: Wer noch nie in einem solchen Club war oder erst seit kurzer Zeit ein «Swinger» ist, kann beruhigt sein. Denn das Team um Saskia Farell kennt die Situationen, in denen Neulinge nervös sind und nicht wissen, was sie erwartet. Mit professioneller Einfühlsamkeit werden die unerfahreneren Besucher sprichwörtlich an die Hand genommen und behutsam ins Clubleben eingeführt.

Inhaberin Saskia macht immer eine gute Figur
Inhaberin Saskia macht immer eine gute Figur

Was gibt es noch über den Swingerclub in NRW zu wissen?

Selbstverständlich gibt es auf allen Partys und Veranstaltungen genügend Hygieneartikel und Handtücher, die in der Farell-Lounge in Kaarst ausgelegt sind. Sofern es das Wetter zulässt, können die Gäste der SF-Lounge auch den Außenbereich inklusive Sitzgelegenheiten, Liegen und Matten nutzen, der mit einer Größe von etwa 1.000 Quadratmetern ebenfalls sehr viel Platz bietet und Gelegenheit gibt, sich auch draußen nach Lust und Laune zu vergnügen.

Im Swingerclub in NRW haben die Verantwortlichen sich bewusst dafür entschieden, keinen Speisesaal und auch kein Bistro zu integrieren. Dennoch gibt es natürlich jederzeit ein spezielles Catering, an dem sich die Gäste bei allen Partys laben können. Je nachdem, ob es draußen warm oder eher unangenehm ist, gibt es zum Beispiel ein Barbecue vom Grill. Außerdem werden frische Früchte, Süßigkeiten und andere Snacks gereicht. Im Winter dagegen gibt es in der Farell-Lounge in Kaarst ein Fingerfood-Buffet mit kalten und warmen Speisen. Hier ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei und das Motto «Leerer Magen fickt nicht gut» wird hier beherzigt!

Da die Räume in der Farell-Lounge vorteilhaft aufgeteilt und mit einem besonderen Ambiente versehen sind, gelingt eine einfache und schnelle Kontaktaufnahme zwischen den Gästen. Das ist auch der Grund, weshalb sich die SF-Lounge auch ideal für alle eignet, die noch nie an einer erotischen Party teilgenommen haben und deshalb sehr empfehlenswert ist.

Welche Sexpartys kannst du im Swingerclub Farell-Lounge besuchen?

In einem separaten Artikel stellen wir dir einige Partys vor, bei denen du nicht zu kurz – und vor allem nicht nur ein Mal – kommen wirst: Frivole Ausgeh-Tipps in NRW

Hier gibt es beispielsweise den Gentlemen’s Afternoon, eine Partyreihe mit Herrenüberschusse immer donnerstags. Hier sind aktive Damen, Paare und Soloherren gern gesehen. Die Party Hot’n’Active richtet sich vornehmlich an das junge Publikum und kann mit besonderen Eintrittspreisen aufwarten. Hingegen für Ladies & Gentlemen, aber auch Paare, bleibt das Erotic Meeting reserviert. Beim erotischen Sonntagstreffen in diversen Räumlichkeiten können die Besucher relaxen und chillen – und sich quasi nebenbei im nicht einsehbaren Außenbereich ihren wilden und animalischen Trieben hingeben und es treiben, wie es ihnen gerade beliebt.

Glückwunsch: Swinger Club feiert siebenjähriges Bestehen

Welcher Dresscode ist im Kaarster Pärchenclub erwünscht?

In der Farell-Lounge in Kaarst kann im Prinzip jeder das anziehen, was er möchte. Dennoch sollte es zu der Abendveranstaltug passen. Deshalb wird darum gebeten, dass die Gäste sich dem Anlass entsprechend kleiden und in erotischen Outfits erscheinen. Auch die klassische Variante – er im Anzug, sie im kleinen Schwarzen – sehen die Clubbetreiber gern.

Es stehen in der Farell-Lounge in Kaarst genügend Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung, außerdem abschließbare Schränke, in denen die Besucher alle Wertsachen sicher verstauen können.

Für die Damen gibt es naturgemäß ein sehr reichhaltiges Angebot, wenn es um ein sexy Outfit geht, das perfekt zur Farell-Lounge in Kaarst passt. Sie können auf ein unbegrenztes Angebot zurückgreifen. Es gibt so viele unterschiedliche Dessous, die in Ausführung und Farbe absolut verschieden sind und sich perfekt an die Auswahlkriterien jeder einzelnen Dame anpassen. Darüber hinaus gibt es vielfältige Formen an Strümpfen, Strapsen und Abendgarderobe, die erotisch dazu kombiniert werden können. Doch damit noch nicht genug erweitert sich die Auswahl zusätzlich auf Outfits aus Lack oder Leder. So findet jede Lady etwas Geeignetes, um damit in den Swingerclub in NRW zu gehen.

Als Tipp für die Damen gilt, dass sie vor dem Besuch im Swingerklub in NRW ihr Outfit in aller Ruhe auswählen. Es gibt sowohl im Internet als auch in den Läden vor Ort ein großes Angebot an Klamotten, die perfekt mit dem Pärchenclub harmonieren. Alternativ ist die Tochter von Saskia Farell, die Pornodarstellerin Lena Nitro, ein gutes Vorbild, was das Outfit angeht.

Wie sollten die Herren in der Farell-Lounge in Kaarst erscheinen?

Die Auswahl für Herren ist etwas begrenzter, was sexy Outfits betrifft. Deshalb gilt als oberstes Gebot, dass sie etwas auswählen sollten, das den Damen gefällt. Schließlich wollen sie ja mit ihnen schnelle und erotische Kontakte knüpfen. Deshalb sollten sie sich ebenfalls entsprechend anziehend kleiden. Das sollten alle Männer beherzigen, die vorhaben, der Farell-Lounge in Kaarst einen Besuch abzustatten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem interessanten Ensemble aus Lack und Leder? Auch Kleidung aus Latex kommt natürlich infrage und ist immer wieder gerne gesehen. Eine ausgefallene Alternative dazu: Herrenröcke, die die Herren der Schöpfung vielseitig kombinieren können.

SF-Lounge in Kaarst | Swingerclub NRW

Des Weiteren gibt es noch mehr Möglichkeiten, mit welchem Outfit die Herren in der Farell-Lounge in Kaarst erscheinen können. Sie können sich zum Beispiel schick kleiden, mit Hemd, Hose und den dazu passenden eleganten Schuhen. Wenn es im Sommer etwas wärmer ist, dürfen die Herren auch in Leinenhosen erscheinen, die sie mit leichten Schuhen kombinieren. Was auch noch möglich ist, sind enge Shorts in schwarz, die sowohl mit als auch ohne Shirt in gleicher Farbe abgerundet werden. Dazu werden farblich passende Sneaker getragen. Ohne Schuhe sollte niemand die Lounge betreten, da es sich weder um einen Saunaclub noch um ein Schwimmbad handelt.

Auch in der Farell-Lounge in Kaarst ist Etikette angesagt

Deshalb auch nicht in verwaschenen Unterhosen oder nur mit Handtuch bekleidet dort aufkreuzen, denn das ist genauso wenig gerne gesehen wie irgendwelche einfachen T-Shirts! Wichtig ist auch, dass die Besucher ihr Outfit auf den jeweiligen Typ abstimmen sollten. Es gibt zwar auch Männer, die tragen können, was sie wollen und immer eine sinnliche Erotik ausstrahlen, doch die Erfahrung zeigt, dass das nur wirklich wenige tun sollten. Das gilt für sportliche und durchtrainierte Männer genauso wie für Männer, denen einfach von Natur aus ein attraktives Erscheinungsbild gegeben ist und die den Swingerclub in NRW besuchen möchten.

Frivoler Ausgeh-Tipp: Sexpartys im Swingerclub Farell-Lounge

Leider gibt es aber bedeutend mehr Männer, auf die diese Beschreibung nicht zutrifft. Sie sollten sich wirklich mit dem richtigen und passenden Outfit beschäftigen, damit sie am Ende nicht fehl am Platz in der Farell-Lounge wirken. Für jede Figur gibt es aber immer ein passendes Outfit, das die Vorzüge zur Geltung bringt und die kleinen Makel kaschiert. Wer Fragen dazu hat, kann sich gerne mit der Farell-Lounge in Kaarst in Verbindung setzen.

Wer ist in der SF-Lounge willkommen?

Es sind sowohl fortgeschrittene Besucher als auch unerfahrene Gäste oder Anfänger herzlich in der Lounge willkommen. Die Altersstruktur im Club ist gut, die oft übliche »Gespenster-Show« wie in Etablissements der billigeren Sorte gibt es hier nicht. Wer auf Omasex steht, ist bei den Events der SF-Lounge nicht an der richtigen Adresse. Dafür wurden hier sogar schon bisexuelle Frauen beobachtet, die sich beim ihrem lesbischen Treiben mit Umschnalldildos gegenseitig verwöhnt haben.

SF-Lounge in Kaarst | Swingerclub NRW

Solange jeder bedenkt, dass erlaubt ist, was gefällt und die Grenzen der anderen Tagesgäste akzeptiert. Wie bereits erwähnt, gibt es bei den verschiedenen Partys auch Buffets, an denen sich die Gäste stärken können. Sie zahlen einen fairen All-inclusive-Preis, der je nach Veranstaltung variieren kann. Es gibt neben den üblichen Erfrischungsgetränken auch Bier, Cocktails, Longdrinks und Prosecco. Gegen den Hunger werden ein Salat-Buffet sowie ein Barbecue aufgeboten.

Aufhalten können sich die Gäste in den Playrooms, während die Whirlpool-Zimmer lediglich den Paaren vorbehalten sind. Bock und Andreaskreuz befinden sich ebenfalls dort. Des Weiteren können Besucher einen Gynstuhl ausprobieren, sich es im Bar-Lounge-Bereich oder im beheizten Raucherbereich gemütlich machen.

Hotels in der Umgebung nach dem Besuch nutzen

Gäste, die gerne die Puppen tanzen lassen möchten, haben die Möglichkeit, über die Lounge verschiedene Hotels zu buchen. Die Übernachtung im ISA-Hotel gleich in der Nähe der SF-Lounge ist zu günstigeren Konditionen möglich. Es handelt sich um ein einfaches Hotel ohne Frühstück. Ein Hotel der gehobeneren Klasse ist das Hotel Mercure direkt in Kaarst. Es befindet sich in circa zwei Kilometern Entfernung. Dort gibt es allerdings keinen speziellen Rabatt und die Gäste müssen sich selbst um die Buchung kümmern.

Wer als Gast in der Lounge ein besonderes Erlebnis erfahren möchte, kann sich nicht nur auf der Website anmelden, sondern ebenso telefonisch oder per Email. In der Regel besuchen die Farell-Lounge aber auch Gäste, die sich im Vorfeld nicht angemeldet haben. Also einfach mal vorbeischauen – und immer an die Verhütung denken! ;-)

Fundorado gratis testen!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here