Glückwunsch: Farell-Lounge in Kaarst wird 7

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 9 Minuten
Glückwunsch: Farell-Lounge in Kaarst wird 7
Glückwunsch: Farell-Lounge in Kaarst wird 7
4.8
(13)

Swingerclub Farell-Lounge in Kaarst feiert mit Riesenparty

Happy Birthday, SF-Lounge – jetzt bist du schon sieben!

Die Farell-Lounge in Kaarst fei­ert aktu­ell den sieb­ten Geburts­tag. Im Swin­ger­club in NRW wer­den regel­mä­ßig fri­vo­le Par­tys ver­an­stal­ten. Geführt wird der Pär­chen­club von der Inha­be­rin Saskia Farell, deren Toch­ter die Por­no­dar­stel­le­rin Lena Nit­ro ist. Wer Inter­es­se an die­sem Swin­ger­klub in NRW hat, kann sich in die­sem Arti­kel dar­über infor­mie­ren, was ihn aus­macht und wer Saskia Farell eigent­lich ist.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Klar, dass der Geburts­tag auch mit einer rie­sen­gro­ßen Swin­ger­par­ty gefei­ert wird: am 11. Mai ab 21 Uhr in der Farell-Lounge, dem ero­tischs­ten Treff­punkt im Raum Köln-Düs­sel­dorf-Neuss. Hier ist nicht nur das Fei­ern ange­sagt, es gibt auch eine gro­ße Tom­bo­la mit coo­len Prei­se (bei­spiels­wei­se Tages­kar­ten für das Wali­bi Spa in Düs­sen­dorf, die Ther­men- & Bade­welt in Eus­kir­chen, Ein­tritts­kar­ten für die SF-Lounge oder Sex­t­oys aus der Lena-Nit­ro-Kol­lek­ti­on).

Herzlichen Glückwunsch!

Die Farell-Lounge in Kaarst

Die soge­nann­te SF Lounge ist enor­me 330 Qua­drat­me­ter groß und mit einer gro­ßen Bar-Lounge aus­ge­stat­tet. Eine Tanz­flä­che befin­det sich eben­falls im Swin­ger­club in NRW. An der gro­ßen Bar und auf den gemüt­li­chen Sitz­ecken fin­den die Besu­cher regel­mä­ßig einen kom­for­ta­blen Platz, wo sie dann ers­te Kon­tak­te knüp­fen kön­nen.

Des Wei­te­ren befin­den sich in der Farell-Lounge in Kaarst fünf Play­ro­oms, deren Grö­ße vari­iert. In zwei die­ser Räum­lich­kei­ten befin­den sich Whirl­pools, die dazu ein­la­den, sich zu ent­span­nen oder etwas ande­res zu tun. Geeig­net ist der schi­cke Pär­chen­club sowohl für Paa­re als auch für Sin­gles. Des­halb dür­fen an allen Events im Swin­ger­club in NRW eben­falls ein­zel­ne Her­ren teil­neh­men. Aller­dings gibt es dort auch stets einen Raum, der aus­schließ­lich für Pär­chen gedacht ist. Natür­lich darf auch eine Pole­dance-Stan­ge nicht feh­len, an der die Besu­cher schon den ein oder ande­ren Strip, ja fast schon eine Bur­les­que-Show, mit­er­le­ben durf­ten.

Übri­gens: Wer noch nie in einem sol­chen Club war oder erst seit kur­zer Zeit ein «Swin­ger» ist, kann beru­higt sein. Denn das Team um Saskia Farell kennt die Situa­tio­nen, in denen Neu­lin­ge ner­vös sind und nicht wis­sen, was sie erwar­tet. Mit pro­fes­sio­nel­ler Ein­fühl­sam­keit wer­den die uner­fah­re­ne­ren Besu­cher sprich­wört­lich an die Hand genom­men und behut­sam ins Club­le­ben ein­ge­führt.

Inhaberin Saskia macht immer eine gute Figur
Inha­be­rin Saskia macht immer eine gute Figur

Was gibt es noch über den Swingerclub in NRW zu wissen?

Selbst­ver­ständ­lich gibt es auf allen Par­tys und Ver­an­stal­tun­gen genü­gend Hygie­ne­ar­ti­kel und Hand­tü­cher, die in der Farell-Lounge in Kaarst aus­ge­legt sind. Sofern es das Wet­ter zulässt, kön­nen die Gäs­te der SF-Lounge auch den Außen­be­reich inklu­si­ve Sitz­ge­le­gen­hei­ten, Lie­gen und Mat­ten nut­zen, der mit einer Grö­ße von etwa 1.000 Qua­drat­me­tern eben­falls sehr viel Platz bie­tet und Gele­gen­heit gibt, sich auch drau­ßen nach Lust und Lau­ne zu ver­gnü­gen.

Im Swin­ger­club in NRW haben die Ver­ant­wort­li­chen sich bewusst dafür ent­schie­den, kei­nen Spei­se­saal und auch kein Bis­tro zu inte­grie­ren. Den­noch gibt es natür­lich jeder­zeit ein spe­zi­el­les Cate­ring, an dem sich die Gäs­te bei allen Par­tys laben kön­nen. Je nach­dem, ob es drau­ßen warm oder eher unan­ge­nehm ist, gibt es zum Bei­spiel ein Bar­be­cue vom Grill. Außer­dem wer­den fri­sche Früch­te, Süßig­kei­ten und ande­re Snacks gereicht. Im Win­ter dage­gen gibt es in der Farell-Lounge in Kaarst ein Fin­ger­food-Buf­fet mit kal­ten und war­men Spei­sen. Hier ist mit Sicher­heit für jeden etwas dabei und das Mot­to «Lee­rer Magen fickt nicht gut» wird hier beher­zigt!

Da die Räu­me in der Farell-Lounge vor­teil­haft auf­ge­teilt und mit einem beson­de­ren Ambi­en­te ver­se­hen sind, gelingt eine ein­fa­che und schnel­le Kon­takt­auf­nah­me zwi­schen den Gäs­ten. Das ist auch der Grund, wes­halb sich die SF-Lounge auch ide­al für alle eig­net, die noch nie an einer ero­ti­schen Par­ty teil­ge­nom­men haben und des­halb sehr emp­feh­lens­wert ist.

Welche Sexpartys kannst du im Swingerclub Farell-Lounge besuchen?

In einem sepa­ra­ten Arti­kel stel­len wir dir eini­ge Par­tys vor, bei denen du nicht zu kurz – und vor allem nicht nur ein Mal – kom­men wirst: Fri­vo­le Aus­geh-Tipps in NRW

Hier gibt es bei­spiels­wei­se den Gentlemen's After­noon, eine Par­ty­rei­he mit Herren­über­schus­se immer don­ners­tags. Hier sind akti­ve Damen, Paa­re und Solo­her­ren gern gese­hen. Die Par­ty Hot'n'Active rich­tet sich vor­nehm­lich an das jun­ge Publi­kum und kann mit beson­de­ren Ein­tritts­prei­sen auf­war­ten. Hin­ge­gen für Ladies & Gen­tle­men, aber auch Paa­re, bleibt das Ero­tic Mee­ting reser­viert. Beim ero­ti­schen Sonn­tags­tref­fen in diver­sen Räum­lich­kei­ten kön­nen die Besu­cher rela­xen und chil­len – und sich qua­si neben­bei im nicht ein­seh­ba­ren Außen­be­reich ihren wil­den und ani­ma­li­schen Trie­ben hin­ge­ben und es trei­ben, wie es ihnen gera­de beliebt.

Glückwunsch: Swinger Club feiert siebenjähriges Bestehen

Welcher Dresscode ist im Kaarster Pärchenclub erwünscht?

In der Farell-Lounge in Kaarst kann im Prin­zip jeder das anzie­hen, was er möch­te. Den­noch soll­te es zu der Abend­ver­an­stal­tug pas­sen. Des­halb wird dar­um gebe­ten, dass die Gäs­te sich dem Anlass ent­spre­chend klei­den und in ero­ti­schen Out­fits erschei­nen. Auch die klas­si­sche Vari­an­te – er im Anzug, sie im klei­nen Schwar­zen – sehen die Club­be­trei­ber gern.

Es ste­hen in der Farell-Lounge in Kaarst genü­gend Umklei­de­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung, außer­dem abschließ­ba­re Schrän­ke, in denen die Besu­cher alle Wert­sa­chen sicher ver­stau­en kön­nen.

Für die Damen gibt es natur­ge­mäß ein sehr reich­hal­ti­ges Ange­bot, wenn es um ein sexy Out­fit geht, das per­fekt zur Farell-Lounge in Kaarst passt. Sie kön­nen auf ein unbe­grenz­tes Ange­bot zurück­grei­fen. Es gibt so vie­le unter­schied­li­che Des­sous, die in Aus­füh­rung und Far­be abso­lut ver­schie­den sind und sich per­fekt an die Aus­wahl­kri­te­ri­en jeder ein­zel­nen Dame anpas­sen. Dar­über hin­aus gibt es viel­fäl­ti­ge For­men an Strümp­fen, Strap­sen und Abend­gar­de­ro­be, die ero­tisch dazu kom­bi­niert wer­den kön­nen. Doch damit noch nicht genug erwei­tert sich die Aus­wahl zusätz­lich auf Out­fits aus Lack oder Leder. So fin­det jede Lady etwas Geeig­ne­tes, um damit in den Swin­ger­club in NRW zu gehen.

Als Tipp für die Damen gilt, dass sie vor dem Besuch im Swin­ger­klub in NRW ihr Out­fit in aller Ruhe aus­wäh­len. Es gibt sowohl im Inter­net als auch in den Läden vor Ort ein gro­ßes Ange­bot an Kla­mot­ten, die per­fekt mit dem Pär­chen­club har­mo­nie­ren. Alter­na­tiv ist die Toch­ter von Saskia Farell, die Por­no­dar­stel­le­rin Lena Nit­ro, ein gutes Vor­bild, was das Out­fit angeht.

Wie sollten die Herren in der Farell-Lounge in Kaarst erscheinen?

Die Aus­wahl für Her­ren ist etwas begrenz­ter, was sexy Out­fits betrifft. Des­halb gilt als obers­tes Gebot, dass sie etwas aus­wäh­len soll­ten, das den Damen gefällt. Schließ­lich wol­len sie ja mit ihnen schnel­le und ero­ti­sche Kon­tak­te knüp­fen. Des­halb soll­ten sie sich eben­falls ent­spre­chend anzie­hend klei­den. Das soll­ten alle Män­ner beher­zi­gen, die vor­ha­ben, der Farell-Lounge in Kaarst einen Besuch abzu­stat­ten. Wie wäre es zum Bei­spiel mit einem inter­es­san­ten Ensem­ble aus Lack und Leder? Auch Klei­dung aus Latex kommt natür­lich infra­ge und ist immer wie­der ger­ne gese­hen. Eine aus­ge­fal­le­ne Alter­na­ti­ve dazu: Her­ren­rö­cke, die die Her­ren der Schöp­fung viel­sei­tig kom­bi­nie­ren kön­nen.

SF-Lounge in Kaarst | Swingerclub NRW

Des Wei­te­ren gibt es noch mehr Mög­lich­kei­ten, mit wel­chem Out­fit die Her­ren in der Farell-Lounge in Kaarst erschei­nen kön­nen. Sie kön­nen sich zum Bei­spiel schick klei­den, mit Hemd, Hose und den dazu pas­sen­den ele­gan­ten Schu­hen. Wenn es im Som­mer etwas wär­mer ist, dür­fen die Her­ren auch in Lei­nen­ho­sen erschei­nen, die sie mit leich­ten Schu­hen kom­bi­nie­ren. Was auch noch mög­lich ist, sind enge Shorts in schwarz, die sowohl mit als auch ohne Shirt in glei­cher Far­be abge­run­det wer­den. Dazu wer­den farb­lich pas­sen­de Snea­k­er getra­gen. Ohne Schu­he soll­te nie­mand die Lounge betre­ten, da es sich weder um einen Sau­na­club noch um ein Schwimm­bad han­delt.

Auch in der Farell-Lounge in Kaarst ist Etikette angesagt

Des­halb auch nicht in ver­wa­sche­nen Unter­ho­sen oder nur mit Hand­tuch beklei­det dort auf­kreu­zen, denn das ist genau­so wenig ger­ne gese­hen wie irgend­wel­che ein­fa­chen T‑Shirts! Wich­tig ist auch, dass die Besu­cher ihr Out­fit auf den jewei­li­gen Typ abstim­men soll­ten. Es gibt zwar auch Män­ner, die tra­gen kön­nen, was sie wol­len und immer eine sinn­li­che Ero­tik aus­strah­len, doch die Erfah­rung zeigt, dass das nur wirk­lich weni­ge tun soll­ten. Das gilt für sport­li­che und durch­trai­nier­te Män­ner genau­so wie für Män­ner, denen ein­fach von Natur aus ein attrak­ti­ves Erschei­nungs­bild gege­ben ist und die den Swin­ger­club in NRW besu­chen möch­ten.

Lei­der gibt es aber bedeu­tend mehr Män­ner, auf die die­se Beschrei­bung nicht zutrifft. Sie soll­ten sich wirk­lich mit dem rich­ti­gen und pas­sen­den Out­fit beschäf­ti­gen, damit sie am Ende nicht fehl am Platz in der Farell-Lounge wir­ken. Für jede Figur gibt es aber immer ein pas­sen­des Out­fit, das die Vor­zü­ge zur Gel­tung bringt und die klei­nen Makel kaschiert. Wer Fra­gen dazu hat, kann sich ger­ne mit der Farell-Lounge in Kaarst in Ver­bin­dung set­zen.

Wer ist in der SF-Lounge willkommen?

Es sind sowohl fort­ge­schrit­te­ne Besu­cher als auch uner­fah­re­ne Gäs­te oder Anfän­ger herz­lich in der Lounge will­kom­men. Die Alters­struk­tur im Club ist gut, die oft übli­che »Gespens­ter-Show« wie in Eta­blis­se­ments der bil­li­ge­ren Sor­te gibt es hier nicht. Wer auf Oma­sex steht, ist bei den Events der SF-Lounge nicht an der rich­ti­gen Adres­se. Dafür wur­den hier sogar schon bise­xu­el­le Frau­en beob­ach­tet, die sich beim ihrem les­bi­schen Trei­ben mit Umschnall­dil­dos gegen­sei­tig ver­wöhnt haben.

SF-Lounge in Kaarst | Swingerclub NRW

Solan­ge jeder bedenkt, dass erlaubt ist, was gefällt und die Gren­zen der ande­ren Tages­gäs­te akzep­tiert. Wie bereits erwähnt, gibt es bei den ver­schie­de­nen Par­tys auch Buf­fets, an denen sich die Gäs­te stär­ken kön­nen. Sie zah­len einen fai­ren All-inclu­si­ve-Preis, der je nach Ver­an­stal­tung vari­ie­ren kann. Es gibt neben den übli­chen Erfri­schungs­ge­trän­ken auch Bier, Cock­tails, Long­drinks und Pro­sec­co. Gegen den Hun­ger wer­den ein Salat-Buf­fet sowie ein Bar­be­cue auf­ge­bo­ten.

Auf­hal­ten kön­nen sich die Gäs­te in den Play­ro­oms, wäh­rend die Whirl­pool-Zim­mer ledig­lich den Paa­ren vor­be­hal­ten sind. Bock und Andre­as­kreuz befin­den sich eben­falls dort. Des Wei­te­ren kön­nen Besu­cher einen Gyn­stuhl aus­pro­bie­ren, sich es im Bar-Lounge-Bereich oder im beheiz­ten Rau­cher­be­reich gemüt­lich machen.

Hotels in der Umgebung nach dem Besuch nutzen

Gäs­te, die ger­ne die Pup­pen tan­zen las­sen möch­ten, haben die Mög­lich­keit, über die Lounge ver­schie­de­ne Hotels zu buchen. Die Über­nach­tung im ISA-Hotel gleich in der Nähe der SF-Lounge ist zu güns­ti­ge­ren Kon­di­tio­nen mög­lich. Es han­delt sich um ein ein­fa­ches Hotel ohne Früh­stück. Ein Hotel der geho­be­ne­ren Klas­se ist das Hotel Mer­cu­re direkt in Kaarst. Es befin­det sich in cir­ca zwei Kilo­me­tern Ent­fer­nung. Dort gibt es aller­dings kei­nen spe­zi­el­len Rabatt und die Gäs­te müs­sen sich selbst um die Buchung küm­mern.

Wer als Gast in der Lounge ein beson­de­res Erleb­nis erfah­ren möch­te, kann sich nicht nur auf der Web­site anmel­den, son­dern eben­so tele­fo­nisch oder per Email. In der Regel besu­chen die Farell-Lounge aber auch Gäs­te, die sich im Vor­feld nicht ange­mel­det haben. Also ein­fach mal vor­bei­schau­en – und immer an die Ver­hü­tung den­ken! ;-)

Gefällt dir die­ser Arti­kel?

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.8 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 13

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

Da du die­sen Bei­trag moch­test…

… fol­ge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"