Erotiklexikon: Spanisch

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Spanisch
    « zurück zur Übersicht

    Manchmal kommt es spanisch vor!

    Sex rund um die Welt: Nach dem Selbsterhaltungstrieb ist der Geschlechtstrieb der stärkste Instinkt des Menschen. Sex gab es so lange Menschen existieren, in allen Kulturen und in unzähligen Variationen. Viele Sexpraktiken sind nach bestimmten Ländern benannt, obwohl der Grund dafür oftmals gar nicht klar ist. Dazu gehört auch die Sexpraktik „Spanisch“.

    Was ist mit der Sexpraktik Spanisch gemeint?

    In der Szene wird die Technik oft ziemlich derb als Tittenfick bezeichnet. Im Deutschen nennt man Spanisch auch Busensex. Allerdings ist unbekannt, was diese Variante des Verkehrs mit Spanien zu tun hat. Es gibt zumindest keine statistischen Belege dafür, dass in Spanien beim Sex Spanisch bevorzugt wird.

    Mammalverkehr • SpanischWie funktioniert diese Praktik?

    Die Technik kann sowohl beim Sex zwischen Mann und Frau als auch beim lesbischen Sex eingesetzt werden. In der normalen Variante steckt er seinen steifen Prügel zwischen ihre prallen Brüste und schiebt ihn rhythmisch hin und her. In der Regel presst sie dabei ihre Titten zusammen, um die Reibung zu erhöhen. Besonders bei Frauen mit großen Brüsten ist Spanisch sowohl vom optischen Anblick als auch vom Gefühl her ein echter Genuss. Eine geschickte Frau kann ihn mit spanischem Sex mit etwas Geschick und Ausdauer bis zum Abspritzen bringen. Bei der lesbischen Variante dieser Sexpraktik liegt die eine der Frauen auf dem Rücken. Die andere hockt sich mit ihrer Pussy über sie, so dass ihre Schamlippen die Brüste berühren. Durch kreisende Bewegungen ihres Beckens stimuliert sie die Brustwarzen ihrer Partnerin. Die werden steif und hart wie Knospen. Die aktive Frau reibt ihren Kitzler an den harten Brustwarzen. Auch diese Variante von Spanisch kann bis zum Orgasmus geführt werden.

    Was ist das Besondere an Spanisch?

    Kurioserweise heißt der Tittensex in der englischen Umgangssprache French Fuck, hat also mit Spanien nichts zu tun. Spanisch ist eine relativ sichere Form von Sex. Selbst wenn er abspritzt, kann in der Regel nicht viel passieren. Schwangerschaften sind praktisch ausgeschlossen und die Übertragung von Krankheiten ist wenig wahrscheinlich.

    Erotikportal mit Flatrate

    Es wird nur gefährlich, wenn sein Sperma so viel Druck hat, dass es ihr auf die Augen oder in den Mund spritzt. Dann können Infektionen nicht ausgeschlossen werden. Spanischer Sex (auch Mammalverkehr genannt) eignet sich gut als Einlage im Liebesspiel. Durch die Ablenkung kann er seinen Orgasmus verzögern.

    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Feminisierung
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Natursekt (NS)
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here