Start Interessantes & News Messenachbericht: So war die Passion Fetish Fair 2017

Messenachbericht: So war die Passion Fetish Fair 2017

1
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Passion Fetish Fair 2017 in Hamburg

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Fetischmesse „Passion“ in Hamburg-Schnelsen

So fesselnd war es wirklich auf der Passion Fetish Fair

Passion Fetish Fair, Hamburg, 17. – 19. November 2017

Zum ersten Mal in Hamburg (in den Messehallen im Stadtteil Schnelsen) fand die Passion Fetish Fair statt, eine Fetischmesse, die nicht nur die Bondage-Girls um Riggerin Helga Unterwasser und Nyna anzog, sondern allerlei Publikum nicht nur aus der Fetisch-, sondern auch der BDSM-Szene.

Wie es auf der Messe war, erzählen die beiden hübschen Mädels in diesem Video – schaut einfach mal rein:

Wenn ihr das Video gesehen habt und die Katze, wisst ihr, dass es auf der Passion Fetish Fair weniger um Muschis geht. Dafür aber mehr – wie bei einer Fetischmesse zu erwarten – um die menschlichen Fetische und ihre Liebhaber geht. Nicht nur BunNyna war verwundert, dass sich so viele Leute, auch Paare, für die angebotenen Workshops und das Probefesseln interessiert haben.

Nyna selbst gab einen eigenen Workshop. Für all diejenigen, die gern einmal erleben möchten, wie es ist wenn die Seile den eigenen Körper umspannen. Eine Seltenheit, denn meist erklärt man nur dem aktiven Part, was er zu tun hat. Was aber das Ropebunny (so werden die Gefesselten genannt) denkt, wie es sich anfühlt wenn der Rigger einen fesselt und warum auch der passive Part wissen sollte, was der Bondagemeister tut, beleuchten die Dozenten der Workshops eher selten. Hier klärte die hübsche Blondine auf und gab Tipps und Tricks für Ropebunnies.

Passion Fetish Fair Hamburg-SchnelsenDie Passion Fetischmesse in Hamburg bot aber auch sonst eine ganze Menge für BDSM-Liebhaber, Fetischisten, Einkäufer, Händler und Produzenten, so dass wir glauben, dass sich die Passion Fetish Fair zu einem festen Termin im Kalender entwickeln wird. Ein (hoffentlich) weiterer Schritt in die richtige Richtung, mit der propagierten „Perversion des normalen Lebens“ aus der „Schmuddelecke“ herauszukommen und Bondage, Fetisch & BDSM und Kink gesellschaftsfähiger zu machen. Danke hierfür ans gesamte Team der Passion Fetish Fair und den tollen Organisatoren!

Der Spruch ist blöd, aber wahr: „Nach der Messe ist vor der Messe!“ – und so sehen wir uns vom 16. – 18. November 2018 im nächsten Jahr erneut in Hamburg auf der Passion Fetish Fair.

VX Videostation

1 KOMMENTAR

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here