Start Lexikon Sex & Fetisch Das Porno-Lexikon: Was ist Dogging?

Das Porno-Lexikon: Was ist Dogging?

0
Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
Was ist Dogging? Porno-Lexikon Eronite weiß Rat!

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Dogging – lustvoller Sex in der Öffentlichkeit

Wenn Mann und Frau auf den Hund gekommen sind

Dogging ist eine Sexualpraktik, bei der es ums Sehen und Gesehenwerden geht. Der Sex findet an öffentlichen Orten wie etwa Parkanlagen, Wäldern, Schwimmbädern auch auch Parkplätzen statt. Man kann also durchaus von einer Spielart des Exhibitionismus sprechen, die heute weit verbreitet ist und nicht zuletzt auch unter Swingern großen Anklang findet.

Was ist Dogging? Porno-Lexikon Eronite weiß Rat!Vom Gassigehen zum Phänomen

Der begriff Dogging stammt ursprünglich aus Großbritannien. Er kam dort in den 1970 Jahren auf, als Voyeure mit ihren Hunden im Park Gassi gingen, um Paare heimlich beim Sex zu beobachten. So mancher, der dabei von der Polizei ertappt worden ist, soll gesagt haben, „just walking the dog“, ich für doch nur den Hund spazieren.

Während sich die Paare damals in den Parks vergnügten, weil ihnen meistens schlicht die Räumlichkeiten fehlten, um miteinander intim zu werden, wird das Dogging heute aus ganz anderen Gründen praktiziert. Es geht den Akteuren dabei um einen ganz besonderen Kick, der sich einstellt, wenn sie beim Sex beobachtet werden. Dies führt zur Erregung und zu einem gesteigerten Lustempfinden.

★ Die kostenlose Show mit deinem Dogging-Star: www.starshows.fun

Damit dies auch wirklich klappt, verabredet man sich zwischenzeitlich ganz konkret zum Sex in der Öffentlichkeit. Längst gibt es Plattformen im Internet, über die unter anderem auch Orte und Termine, an denen Dogging stattfindet, ausgetauscht werden.

Menophilie - Tampons lutschen als Fetisch

Exhibitionisten, Voyeure und Swinger

An so einem Dogging Date können ganz unterschiedliche Personengruppen beteiligt sein. Da sind zum einen die aktiven Exhibitionisten, die tatsächlich vor aller Augen Sex miteinander haben. Da sind aber auch die Voyeure, denen es reicht, einfach nur zuzuschauen. Und es gibt die Swinger, die aktiv mitmachen, wenn das gewünscht und erlaubt ist. Alle Gruppen zusammen fasst man in diesem Zusammenhang übrigens unter dem Begriff Doggers zusammen. Es liegt schon beinahe in der Natur der Sache, dass bei derartigen Treffen in der Regel Männerüberschuss herrscht. Für Frauen kann daraus durchaus eine gewisse Gefahr erwachsen.

Übersehen werden sollte auch nicht, dass Sex in der Öffentlichkeit von der Staatsmacht als Ordnungswidrigkeit mir einem Bußgeld geahndet werden kann. Sollten Minderjährige das zu sehen bekommen, kann es sogar als Straftat gewertet werden. Dogging erfordert daher nicht zuletzt auch viel Verantwortungsgefühl.

Porno-Lexikon: Was ist DP (Double Penetration)?

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here