Erotiklexikon: Weißes Studio

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Weißes Studio
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (3 votes)

    Der ideale Platz für Doktorspiele

    In der BDSM Szene gibt es eine Vielzahl von Praktiken, die oft sehr unterschiedlich sind. Weit verbreitet und sehr beliebt, sind zum Beispiel SM und Bondage. Die dafür benutzten Geräte oder Instrumente sind oft aus schwarzen Leder oder damit bezogen. Daher nennt man diese Praktiken den „schwarzen Bereich“, im Gegensatz zum „weißen Bereich“, für den ein Weißes Studio eingerichtet wird.


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Was ist ein weißes Studio?

    Mit dem Ausdruck weißes Studio bezeichnet man im BDSM einen Raum für Doktorspiele. Die Einrichtung des Raumes ähnelt häufig der eines Untersuchungszimmers. Im Mittelpunkt steht meistens ein gynäkologischer Stuhl, in der Alltagssprache auch „Pflaumenstuhl“ genannt. Besonders interessant für Doms ist die Möglichkeit, den „Patienten“ an den Pflaumenstuhl zu fixieren.

    Weißes Studio

    Darüber hinaus hat ein weißes Studio vielfach auch große Displayschränke, in denen anstelle medizinischer Instrumente Peitschen, Handschellen, Nippelklemmen oder Spekula ausgestellt sind. Sie dienen nicht nur zur Benutzung, sondern sollen den Sklaven, der ins Studio zur „Behandlung“ kommt, einschüchtern und auf den Kliniksex vorbereiten.

    Weißes Studio für Klinikspiele

    Rollenspiele sind in der BDSM Szene weit verbreitet. Zu den beliebtesten gehört das Rollenspiel Doktor-Patientin, wobei der Dom natürlich die Rolle des Arztes einnimmt. Ein Arzt ist ja sowieso auch im Alltag eine Person, die mit Autorität in Verbindung gebracht wird. Um so leichter fällt es dem Dom, in die Rolle zu schlüpfen für ein Klinikspiel.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Termin beim Arzt? Die geilsten Ideen für Rollenspiele
    • Die Beichte: Ich werde immer feucht beim Arzt
    • Beichte: Tagsüber Chefarzt, abends Wundwasser trinken

    Ein weißes Studio bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Doktorspiele zu variieren und verschiedene Optionen durchzuspielen. Meistens wird die Sklavin an den Pflaumenstuhl gefesselt und vom „Herrn Doktor“ gründlichst untersucht. Das schließt beispielsweise den Einsatz eines Spekulums mit ein.

    Das ist ein Instrument, mit dem die Pussy weit offen gespreizt werden kann. Normalerweise wird es für gynäkologische Untersuchungen eingesetzt. Es gibt Spekula aber auch in Online Sexshops.

    Wo gibt es ein weißes Studio?

    Das ist eine berechtigte Frage, den sich ein weißes Studio einzurichten, ist sehr teuer. Allein der gynäkologische Stuhl kostet selbst als gebrauchtes Stück eine stolze Summe. Dazu kommen dann noch die Kosten für die andere Einrichtung. Es gibt aber eine Lösung des Problems. Wer Lust darauf hat, Doktorspiele in einem richtigen weißen Studio auszuprobieren, kann so einen Raum mieten. In der Szene gibt es eine Reihe von Foren, in denen man Einzelheiten erfahren kann.

    Synonyme:
    Klinikraum
    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Jungdom
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Frivol
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen