Erotiklexikon:Doktorspiele

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Doktorspiele
    « zurück zur Übersicht
    5/5 - (1 vote)

    Eine populäre Variante des Rollenspiels

    Doktorspiele sind bei Kindern und Erwachsenen beliebt. Bei gleichaltrigen Kindern sind sie normal und gehören zur kindlichen Entwicklung. Im Rahmen des Doktorspiels lernen die Kleinen ihren Körper kennen. Erwachsene sollten nur einschreiten, wenn solche Aktivitäten zwischen Kindern mit großen Altersunterschied oder gar zwischen einem Kind und einem Erwachsenen stattfinden.

    Doktorspiele in der Erotik

    In der Erotik ist mit dem Begriff “Doktorspiel” ein Rollenspiel gemeint. Ein Partner übernimmt die Rolle des Patienten und der andere die des Arztes oder der Krankenschwester. Solche Rollenspiele machen deshalb so viel Spaß, weil die Teilnehmer für kurze Zeit sozusagen Urlaub vom Alltag nehmen können und ihre Vorstellungen ausleben können. Doktorspiele sind dafür besonders gut geeignet, da es dabei sowieso darum geht, den Körper des Partners zu untersuchen.

    DoktorspieleWas sind Ideen für erotische Doktorspiele?

    Für Doktorspiele gilt: Erlaubt ist, was beiden gefällt. Welcher Aufwand dafür betrieben wird, hängt davon ab, wie sehr die beiden solche Rollenspiele lieben. Sie kann zum Beispiel ein sexy Krankenschwester-Kostüm tragen. Das besteht aus dem Häubchen mit einem roten Kreuz, einer engen Bluse, Mikro-Minirock, Strapsen und High Heels. So ausgerüstet untersucht die “Krankenschwester” ihren “Patienten”.

    Am Ende wird sie dann meistens selbst “verarztet”. In der anderen Variante spielt er den strengen Arzt mit weißem Kittel und Stethoskop. “Herr Doktor” untersucht seine “Patientin” und stellt fest, dass sie sehr krank ist und sofort eine Injektion benötigt. Nur gut, dass “Herr Doktor” die Spritze immer dabei hat und sie einsatzbereit ist. Manche Paare treiben Doktorspiele noch weiter. Sie schaffen sich einen Gynstuhl (gynäkologischer Stuhl) an, auf dem die “Patientin angeschnallt wird. Zur Untersuchung benutzt “Herr Doktor” verschiedene Instrumente.

    Erotikportal mit Flatrate

    Das Spekulum ist sehr beliebt. Das Instrument ist wie eine Art Entenschnabel geformt. Es wird in ihre Vagina eingeführt und die beiden Schnabelhälften werden geöffnet. Dadurch bekommt “Herr Doktor” tiefe Einblicke in ihre Pussy. Diese Art Doktorspiele fallen schon in den Bereich BDSM, zumindest Fetisch. Auch der Injektionsfetisch ist hier sehr beliebt, wenn beispielsweise Brüste oder der Hodensack aufgespritzt werden.

    Doktorspiele – erlaubt ist, was gefällt

    Wer Lust auf Doktorspiele mit seiner Partnerin hat, sollte das Thema mit ihr besprechen, um zu wissen, wie sie dazu steht. Wie bei anderen Rollenspielen auch ist alles erlaubt, wenn beide es wollen und niemand dabei zu Schaden kommt.

    Synonyme:
    Arztspiel, Krankenschwester
    « zurück zum Index
    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon:Erotikurlaub
    Nächster ArtikelErotiklexikon:Big7
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.