Als Anal-Teen liebe ich brutalen Arschfick und Sperma in allen Löchern

Von Valérie Francès-Pecker
Voraussichtliche Lesedauer: 5 Minuten
Als Anal-Teen liebe ich brutalen Arschfick und Sperma in allen Löchern
5/5 - (31 votes)

Totaler Kontrollverlust beim Analsex

Wenn ich gefragt werde, welcher Sex für mich der beste ist, kann ich immer nur die gleiche Antwort geben: Ich brauche Schwänze. Harte Schwänze. Überall und immer spritzbereit. Ich möchte die Kontrolle komplett verlieren, wenn ich in alle Löcher gefickt werde. Als 19jähriges Anal-Teen namens Xisca Bond liebe ich den harten und brutalen Arschfick. Ohne Rücksicht auf Verluste möchte ich anal gebumst werden. Am besten von mehreren Männern gleichzeitig. Mir soll das Hören und Sehen vergehen, ich möchte Sterne sehen vor Geilheit.

Spermaschlampe und Anal-Teen in einem

Meine Maulfotze ist nicht nur zum Blasen da, sondern mein Mund möchte gestopft werden von vielen pulsierenden Schwänzen. Als Analteen stelle ich Männern – gern auch fremden – alle meine Löcher zur Verfügung, die ich gestopft haben möchte. Schließlich bin ich ein nimmersattes und gieriges Anal-Teen Girl. Erst wenn mir das warme Sperma meiner „Opfer“ aus Pussy, Arsch und Mund läuft, bin ich befriedigt. Ein Arschfick gehört zu gutem Sex für mich einfach dazu!

Als Anal-Teen liebe ich brutalen Arschfick und Sperma in allen Löchern

Wenn meine Arschfotze mit einem großen Plug ordentlich vorgedehnt ist, passen sogar zwei oder drei Schwänze rein – Double und Triple Anal sind hier meine Stichworte. Dazu noch ein bisschen Spucke oder Gleitgel, dann steht dem analen Vergnügen nichts mehr im Wege. Vor einigen Wochen hatte ich sogar meinen ersten Anal-Orgasmus! Das war so geil, ich habe meine Lust rausgeschrien, dass die Wände gewackelt haben.

19jähriges Arschfick-Teen

Die fünf Männer haben mich rangenommen wie echte Kerle und mich die ganze Nacht durchgefickt. Zwei hatten immer Pause, während die anderen ran mussten. So konnten sie sich für den nächsten Fick mit mir als Anal-Teen erholen.

Ein hammergeiles Erlebnis mit den strammen Burschen

Als Anal-Teen liebe ich brutalen Arschfick und Sperma in allen LöchernIch hoffe, die Nachbarn haben mich nicht gehört, aber in dem Moment war mir das einfach egal. Meine Lust wurde gestillt, als die Männer mich stundenlang durchgenommen haben. Bis ich dann irgendwann nicht mehr konnte. Mein Körper war überzogen von Schweiß, Spucke und Sperma. Sie haben mich echt fertig gemacht. Dafür war ich jedoch im Anschluss glücklich wie nie und einem, der noch nicht gekommen war, habe ich die Sahne dann mit meinem Mund noch aus dem Rohr gemolken. Er hat mir, seinem Anal-Teen, gefühlt einen halben Liter in den Mund und mein Gesicht gespritzt. Das Sperma ließ ich auf meine großen Titten tropfen, wo ich es genüsslich einmassiert habe. Ein wirklich geiles Erlebnis!

Aber von einer Erfahrung träume ich noch: ich möchte einmal auf einem Schiff von allen (!) Matrosen brutal anal gefickt werden. Immer mehrere gleichzeitig, bis ich die ganze Mannschaft durchhabe. Ich stelle mir vor, wie sie mich als Nutte, als Anal-Teen, als Sperma- und Arschfickschlampe betiteln, mich beschimpfen, erniedrigen und benutzen. Ohne Rücksicht auf Verluste in den Arsch ficken. Hingebungsvoll möchte ich ihnen dienen und untertan sein. Sie sollen mit mir machen, was sie wollen. Am besten irgendwo im Hafen mit Zuschauern, die dann nicht glauben werden, was sie da sehen.

Ich freue mich auf den Riesenschwanz vom Käpt’n

Als letzter darf der Kapitän ran. Er darf mich als einziger allein bumsen. In seiner Kajüte oder am Steuerrad. Wie es dem rauen Seemann beliebt. Aber natürlich muss auch er meinen engen Po penetrieren und mich zum am diesem Tage letzten Orgasmus vögeln. Sein strammer, großer Schwanz soll mich aufspießen, meinen Arsch aufreißen, während auf Deck die ganze Crew johlt und jubelt, die Seebären ihn anfeuern, meine Rosette zum Bersten zu bringen. Seine Eier sollen mir dabei im Takt der Wellen an den Hintern klatschen, während er das Arschloch seines devoten Anal-Teens malträtiert und mich ganz zum Schluss mit seiner riesigen Menge Sacksahne vollpumpt.

19jähriges Arschfick-Teen

Danach sollen mich die Seefahrer an einen Mast fesseln, bevor sie ihre Fahrt fortsetzen. Und immer wenn ein Seebär Lust auf einen zünftigen Arschfick hat, soll er mich einfach von hinten nehmen. Ohne zu fragen. Als Anal-Teen will ich nichts anderes. Sie sollen mich bis zum nächsten Landgang benutzen dürfen nach Lust und Laune. Aber Hauptsache meine Rosette wird gesprengt und gedehnt, so dass auch der größte Schwanz ohne Problem in meinem Arsch versenkt werden kann.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Erlebe deinen Dicke-Titten-Fetisch mit einem Teenygirl
• Sie tun alles dafür: Darum lieben Männer fleischige Jungtitten
• Lust auf Analsex? Die 6 größten Irrtümer übers Arschficken
• Nini-Nightmare Pornos: Devote und anale Fickschlampe
Die geilsten intimen Geständnisse und schamlosesten Beichten
• Analsex für Anfänger: 5 Tipps fürs erste Mal
• All das stecken sich manche Leute in den Arsch

Vor Geilheit möchte ich auslaufen, jeden Tag mehrere Höhepunkte erleben bis mein Körper zittert und ich nicht mehr kann. Dann sinke ich glücklich zusammen und denke noch Wochen und Monate danach an diese heiße, versaute und perverse Seefahrt zurück. Und sicher mit einem breiten Grinsen im so oft spermaverschmierten Gesicht.

Mein Motto dabei: Der Schwanz im Arsch gehört einfach dazu – mit reichlich Hodenmilch, die ich den Männern reihenweise aus den Eiern melke!

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam