Lust auf Analsex? Die 6 größten Irrtümer übers Arschficken

Von Dr. Dorothea Flogger
Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten
Lust auf Analsex? Die 6 größten Irrtümer übers Arschficken
Lust auf Analsex? Die 6 größten Irrtümer übers Arschficken
4.8
(32)

Diese Mythen gibt es über Analverkehr

Analverkehr gibt es seit Jahrtausenden. Dennoch schrecken viele Menschen davor zurück. Doch wer Lust auf Analsex hat, weiß, dass er sehr anregend sein kann. Speziell wenn einige Dinge dabei beachtet werden. Obwohl die Menschen eigentlich wissen sollten, dass das Verlangen nach einem zünftigen Arschfick nichts Verpöntes ist, praktizieren sie ihn zu selten.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


In Pornos etwas über Analverkehr lernen?

Besser nicht! Was in Pornofilmen gezeigt wird, entspricht nicht dem echten Leben. Die Darsteller werden ausgiebig auf die Szenen vorbereitet. Darüber hinaus sind zahlreiche Stellungen und Positionen, die dort zu sehen sind, in Wirklichkeit sehr schmerzhaft und können verletzen. Aber die Lust auf Analsex muss trotzdem nicht vergehen.

Nur Männer haben Lust auf Analsex

Lust auf Analsex? Die 6 größten Irrtümer übers ArschfickenIm Anus befinden sich unzählige Nerven. Deshalb reagiert er besonders empfindlich auf Berührungen. Der G-Punkt so einiger Frauen lässt sich auch von hinten stimulieren. Die Außenseiten des Kitzlers können parallel dazu sanft gestreichelt werden, was nicht selten in einen Orgasmus mündet.

Analverkehr gehört aber nicht zwangsläufig ins Repertoire beim Sex. Vor allem, um den dem Partner einen Gefallen zu tun. Dennoch ist es empfehlenswert, die Lust auf Analsex zu entfachen. Es ist zumindest einen Versuch wert. Ist ein Versuch misslungen oder hat die Praktik Schmerzen hervorgerufen, kannst du es noch einmal probieren. So entdeckst du, ob es nicht doch lohnenswert ist, Analsex zu praktizieren.

Viele Menschen verschmähen die Lust auf Analsex in jungen Jahren. Sind sie etwas reifer geworden, stellen sie vielleicht sogar fest, dass sie bisher etwas verpasst haben. Sie werden experimentierfreudiger. Die Poliebe schafft unweigerlich mehr Nähe zum Partner. Vorher sollten aber unbedingt die richtigen Vorbereitungen getroffen werden. Nur so wird es zu einem entspannten und schönen Erlebnis.

Analsex ist sehr schmerzhaft

Das ist möglich. Doch nur, wenn er falsch praktiziert wird. Dafür gibt es verschiedene Gründe.

Zum Beispiel, wenn das Gleitgel weggelassen wird. Der Anus kann sich nicht selbst befeuchten, wie es bei der Vagina der Fall ist. Daher sollte zwingend Gleitgel beim Analsex eingesetzt werden. Dickflüssige Ausführungen eignen sich perfekt. Es gibt aber auch erotisches Spielzeug, das extra für Analsex konzipiert wurde. Die Oberfläche bei diesen Toys ist ölig, sodass sie besser hineingleiten. Das macht natürlich mehr Lust auf Analsex. Dieser kann ausgedehnt praktiziert werden, ohne Schmerzen zu verursachen.

Deutsche Swingergirls

Toy oder Penis werden zu schnell eingeführt? Dann kann es wehtun. Besser ist es, sensibler und langsamer dabei vorzugehen. Penis oder Spielzeug werden zunächst nur mit der Spitze eingeführt. Manchmal dient auch der Analplug als Vorreiter. Wenn sich der Anus des passiven Partners entspannt und öffnet, dann geht es weiter – ebenfalls ganz langsam.

Generell ist der Anus sensibel und möchte mit Vorsicht und Sorgfalt behandelt werden. Nur bei merklicher Entspannung sollte es weitergehen. Nicht sofort ganz eindringen. Lieber Stück für Stück vorarbeiten. Zwischendurch wird eine Pause eingelegt. Hierbei kann sich der Penis langsam auf und ab bewegen. Dadurch erhält der Muskel wertvolle Zeit, sich zu entspannen. Außerdem hat das einen gewissen Gewöhnungseffekt für den empfangenden Partner.

Hat dieser das Gefühl, der Penis ist bis zum Anschlag im Anus verschwunden, wird eine andere Position eingenommen. Oder es geht nicht mehr weiter. Der aktive Partner muss geduldig sein, denn nur so hat auch der andere Lust auf Analsex und wird nicht verletzt.

Bei einer Sache ist jedoch Vorsicht geboten. Nicht jeder schafft es, geduldig zu bleiben. Bewegt sich der Penis nicht mehr, wird er bei vielen Männern schlaff. Dann klappt es eventuell nicht mit dem Sex. Zumindest nicht mit dem Penis. Spielzeuge können immer noch verwendet werden. In dieser Hinsicht werden viele Toys angeboten, die Lust auf Analsex machen.

Lust auf Analsex? Die 6 größten Irrtümer übers Arschficken

Die Atmosphäre stimmt nicht? Dann wird es schwieriger. Wer keine Lust auf Analverkehr hat oder unentspannt ist, der wird kein großes Interesse daran zeigen. Außerdem tut er dann weh. Bei Frauen spielt das direkte Umfeld eine große Rolle, ob sie zum Sex bereit sind oder nicht. Es könnte zu heiß oder zu kühl sein im Raum, sie ist nicht in Stimmung, ist angespannt und vieles mehr. Der Partner dagegen musst die Lust in ihr erwecken. Die Gründe gegen Analsex sind häufig nicht einmal bewusst. Niemand muss sich dafür rechtfertigen. Wer jedoch glaubt, er hat Lust auf Analverkehr, der darf es gerne ausprobieren und wird vielleicht sogar positiv überrascht.

Manche Personen sind grundsätzlich gegen Analsex. Nicht alle mögen ihn. Das ist vollkommen in Ordnung. Keiner muss etwas tun, das ihm nicht gefällt. Es gibt so viele andere Praktiken und Vorlieben, dass der Sex auf andere Weise ebenso viel Spaß macht.

Lust auf Analsex aber Angst vor Inkontinenz und irreversibler Weitung?

Es kommt so gut wie nie vor, dass Analsex für Inkontinenz verantwortlich ist. Wichtig ist, dass er so praktiziert wird, wie vorher beschrieben. Unbedingt ein Gleitmittel verwenden. Wenn Schmerzen auftreten, muss der aktive Part aufhören. So können Verletzungen gar nicht erst entstehen. Nach dem Analverkehr bildet sich der Schließmuskel wieder zu seiner ursprünglichen Form zurück. Eine Überdehnung ist deshalb eigentlich unmöglich.

Deutsche Swingergirls

Allerdings kann Beckenbodentraining nicht schaden. Das kommt auch dem Po zugute. Die Sensibilität wird so erhöht. Außerdem kann der Trainierende mit der Zeit den Anus ganz bewusst anspannen oder entspannen beim Analsex.

Analsex ist etwas Verbotenes und Anrüchiges

Nein, ist Analsex nicht, keine Sorge. Die Region, die dabei mit Penis oder Dildo in Kontakt kommt, enthält keinen Kot. Dennoch ist es hin und wieder möglich. Daher sind Analduschen vor dem Sex empfehlenswert. Intimduschen sehen aus wie ein Ballon. Dort wird etwas warmes Wasser eingefüllt. Mit der Spitze, die wie eine Dusche funktioniert, gleitet die Analdusche in den Anus.

Etwas Gleitmittel wird auf die Spitze gegeben, um das Einführen zu vereinfachen. Sobald Druck auf den Ballon erfolgt, fließt das Wasser in den Anus und wieder hinaus in die Toilette. So lassen sich auch letzte Fäkalienreste entfernen. Wer noch keine Analdusche hatte, dem wird es zunächst komisch vorkommen. Doch mit der Zeit wird sie zur Gewohnheit und fühlt sich angenehm an.

Fester Stuhl sorgt dafür, dass Darm und Anus sauber bleiben. Deshalb sind ballaststoffhaltige Speisen empfehlenswert. Zudem ist viel trinken angesagt. Damit hat die Lust auf Analsex sekundär einen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Analsex birgt keine Gefahren

Wer Lust auf Analsex hat und glaubt, er sei ungefährlich, irrt sich. Beim Sex können generell Keime und Bakterien den Wirt wechseln. Ob anal, oral oder vaginal ist egal. Das Risiko beim passiven Partner beim Analverkehr ist allerdings höher, sich anzustecken. Beispielsweise mit unterschiedlichen Viren als bei anderen Praktiken. Er muss sich schützen. Hier ist ein Kondom gefragt.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Gefahren. Die beiden Partner sollten unbedingt auf Hygiene achten, um die Lust auf Analsex nicht zu beeinträchtigen. Darmbakterien dürfen nicht in die Vagina wandern. Daraus können Pilzinfektionen resultieren. Sie verursachen unangenehmen Juckreiz.

Tipps bei Lust auf Analsex

Wer Lust auf Analsex hat und noch keinen Analverkehr hatte, der sollte vorher paar Dinge beachten. Poliebe ist nämlich oft in der Kritik und wird als schmerzhaft beschrieben. Das ist aber nur dann der Fall, wenn man sich vorher keine Gedanken macht. Wer ein tolles erotisches Erlebnis haben will, für den ist Analsex mit guter Vorbereitung ein Muss.

Vorbereitung ist die halbe Miete

Arschficken kann in der Regel nicht spontan praktiziert werden, da der Anus zunächst auf den Geschlechtsverkehr vorbereitet werden muss. Wer also Lust auf Analverkehr hat, der sollte ein paar Vorbereitungen treffen. Als passiver Part macht es wenig Spaß Analsex zu haben, wenn der Toilettenbesuch noch nicht stattgefunden hat. Entsprechend kann man am Morgen eine Tasse Kaffee trinken und möglichst ballaststoffreiches Essen zu sich nehmen. Wer möchte, kann eine Analdusche machen oder mit einem sogenannten Klistier den Darm ausspülen. Anschließend sollt man duschen. Dadurch fühlt man sich besonders sauber und anschließend auch besser beim Sex.

Deutsche Swingergirls

Oft werden beim Analsex auch Sextoys benutzt. Diese sollten vor dem Sex ausgiebig gereinigt werden. Wer möchte, kann die Toys bereits für den späteren Gebrauch bereitlegen. Wichtig ist das Gleitgel griffbereit zu haben, denn ohne Gleitgel sollte Analsex niemals stattfinden. Ohne Gleitgel sind Schmerzen vorprogrammiert und dann vergeht einem die Lust auf Analverkehr sehr schnell wieder. Auch Kondome sollten beim Analsex ihren Weg ins Schlafzimmer finden. Im Darm befinden sich Bakterien und diese können Geschlechtskrankheiten auslösen. Oft wird beim Akt zwischen Vaginalsex und dem Analfick gewechselt, ohne dass das Kondom ausgetauscht wird. Das ist jedoch nicht ratsam und daher sollte man genug Kondome für den optimalen – und sicheren – Spaß parat haben.

Doggystyle ist kein Muss

Normalerweise denkt jeder bei Analsex immer an “von hinten”, das ist aber gar nicht notwendig. Der Sex muss nicht in der Doggystyle-Stellung stattfinden. Es gibt auch viele Stellungen beim Analverkehr, bei denen der eine Partner dem anderen das Gesicht zuwendet. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Reiterstellung. Die Position hat außerdem den Vorteil, dass die Frau den Takt und die Intensität beim Arschfick selbst bestimmen kann. So kann die Angst vor Schmerzen genommen werden, da die Frau bestimmt und nicht der Mann. Für den Mann ist es zudem besonders erotisch, wenn er engen Analsex hat und trotzdem die Frau und ihre Brüste von vorne sehen kann.

Der Sex muss immer Spaß machen

Wenn der Tag gekommen ist und die Lust auf Analsex groß geworden ist, dann muss er trotzdem nicht zwingend stattfinden. Beim Arschficken ist es wichtig, dass sich jeder wohlfühlt. Ohne Entspannung und gegenseitige Fürsorge wird Analverkehr schnell zum Lustkiller. So kann man sich eventuell sogar für immer den Spaß “von hinten” verderben. Daher ist neben der Vorbereitung und der Lust auch die Tagesform entscheidend.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 32

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"