7 Tipps: So kannst du dein Sexleben verbessern

Von Laura Buschmann -
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
7 Tipps: So kannst du dein Sexleben verbessern

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Sexleben verbessern – mit diesen 7 Tipps klappt’s!

Bereits recht früh in einer Beziehung ertappen sich viele bei folgendem Gedanken: „Hoffentlich wird es mit dir nie langweilig!“ Denn allzu gewöhnlicher Sex gibt Menschen das Gefühl, es mit dem falschen Partner zu tun zu haben. Sexleben verbessern – das ist keine große Kunst, sondern mit ein paar einfachen Tipps leicht umzusetzen.

Für guten Sex muss man sich etwas bemühen

1. Wenn wir uns nackt nicht gefallen: An uns arbeiten und damit unser Sexleben verbessern!

Unser Wabbelbauch sorgt dafür, dass wir uns vor unserem Partner schämen? Wenn wir zeigen, dass wir etwas dagegen tun, wird er das als Kompliment auffassen und die Beziehung mit uns mehr wertschätzen. Das bedeutet: Wir lassen uns nicht gehen, sondern nehmen für eine bessere Figur auch einmal etwas Verzicht in Kauf. Wer hingegen weiterhin auf Sport verzichtet und Fast Food schlemmt, signalisiert dem Partner damit Gleichgültigkeit.

7 Tipps: So kannst du dein Sexleben verbessern2. Perfekte Körperhygiene beschert ganz neue Sex-Erlebnisse

Dass vor dem Sex beide gut auf ihre Körperhygiene achten – das ist selbstverständlich. Wer sich jedoch direkt vor dem Treffen duscht, kann dadurch Folgendes bewirken: Aufgrund des guten Geruchs kommt die Partnerin viel eher auf die Idee, den Mann ausgiebig mit Fellatio zu verwöhnen. Andersherum ist es genauso, wenn die grundsätzliche Vorliebe für Oralsex gegeben ist. Angenehme Gerüche spielen im Bett übrigens eine noch größere Rolle als das Aussehen. Diesen leicht zu erlangenden Vorteil sollte man sich nicht entgehen lassen!

3. Eine hohe Konzentration hilft dabei, das Sexleben zu verbessern

Wir alle haben bestimmte Sorgen, doch beim Sex haben sie in unseren Köpfen nichts verloren! Diese Momente, die man mit einem Mann verbringt, sollte man so gut auskosten, wie es nur geht! Vor allem Frauen haben Probleme, beim Sex ihre Alltagssorgen zu vergessen und sich fallen zu lassen.

» Hier Girls beim Sex beobachten

Auch Entspannungsübungen wie Autogenes Training können dabei helfen, das Sexleben zu verbessern. Wer zusätzlich noch etwas für die eigene sexuelle Energie tun möchte, kann es einmal mit spezielleren Kursen wie Tantra oder Yoga versuchen.

Potenz- und Erektionssteigernde Medikamente auf Rezept4. Blickkontakt und einander anlächeln – ein einfacher Trick, um das Sexleben zu verbessern!

Wenn es beim Sex nur um die Befriedigung von Lust geht, ist es etwas wenig, was euch beim Liebesspiel verbindet. Ausgiebiges Kuscheln, einander in die Augen schauen und sich anlächeln – das hingegen beschert Momente des Glücks! Oder anders gesagt: Wer während des Sex Blickkontakt zum Partner vermeidet, gibt diesem ein Gefühl der Austauschbarkeit. Augenkontakt und Lächeln hingegen verstärken Sympathie und gegenseitiges Vertrauen.

5. Der Routine keine Chance geben

Natürlich ist es wichtig, den Körper des anderen möglichst gut zu kennen. Und viele Personen benötigen auch etwas Routine, um überhaupt zum Höhepunkt kommen zu können. Doch kann es dem Anderen einen besonderen Kick geben und das Sexleben verbessern, wenn man einmal einen neuen Vorschlag macht: „Treiben wir’s auf der Waschmaschine?“, „Magst du mich mal von hinten nehmen“ oder „Darf ich dich mit essbarem Massageöl massieren?“ – Das sind Dinge, die die Leidenschaft des Partners neu entfachen und eine Person zu einem unvergesslichen Sexpartner machen. Um das Sexleben zu verbessern, müssen es also keine besonders originellen Vorschläge sein.

6. Sexleben verbessern: Anerkennung des Anderen

Berührungen einfach nur zu genießen, anstatt Positives lobend beispielsweise mit Stöhnen anzuerkennen – das ist keine gute Idee. Wer dem Partner zeigt, welche Dinge man toll findet, handelt weniger egoistisch, tut sich langfristig aber auch selbst einen Gefallen.

Andere Leser mochten auch:
33 herrlich schmutzige Sex-Fragen an deinen Neuen

Für jeden Menschen ist es toll, zu hören, was er richtig gemacht hat. So lernt man einander besser kennen und kann die gemeinsame Zeit intensiver genießen.

7. Gemeinsam Inspirationen holen und das Sexleben verbessern

Jede Person hat bestimmte Wünsche, über die sie sich vielleicht nicht zu reden traut. Am lockersten geht man an das Thema „Sexleben verbessern“ heran, indem man gemeinsam einen Erotik-Shop besucht oder in einem Online-Shop nach Toys stöbert, die man gemeinsam verwenden kann.

Fazit

Das Sexleben zu verbessern ist zwar mit ein wenig Mühe verbunden, doch das Resultat lohnt sich. Faustregel: Den Partner im Bett wie etwas Besonderes behandeln, seine Wünsche respektieren und ihm die schönstmögliche Zeit bieten!

VX Videostation

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here