Erotiklexikon: Rough Sex

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Rough Sex
    « zurück zur Übersicht
    4.7/5 - (3 votes)

    Was versteht man unter Rough Sex?

    Was genau ist Rough Sex? An welchem Punkt verwandelt sich Vergnügen in Schmerz – und noch wichtiger, an welchem Punkt hört die Aggression auf, unecht zu sein und wird echt? Weil wir wissen, dass wir nicht alle die gleiche Schmerzresistenz haben, wie lernen wir dann, wo wir aufhören sollen?


    Eronite empfiehlt dir diese XXX Videos, Livecams & privaten Kontakte:


    Fetischportal mit Flatrate

    (Anmerkung: Im BDSM gehört es zum guten Ton, dass dominante Personen ihre Folterinstrumente zuerst an der eigenen Haut testen).

    Viele Frauen mögen es etwas härter

    In einer Studie wurde diese Frage an einige hundert Studenten gestellt. Für sie ist Rough Sex = an den Haaren ziehen, ohrfeigen, festhalten, binden, kratzen. Gewalt = Würgen, Schlagen. Es gibt einige interessante Unterschiede:

    • Männer erwähnen eher wirklich schmerzhafte Gesten: Schneiden der Haut, Wachsspiele, Urinieren auf den Partner (Natursekt)
    • 25% der Männer denken, dass ein schnelles Hin und Her brutal ist
    • Auf der anderen Seite denken 17% der Frauen, dass ein schnelles Rein und Raus brutal ist

    Warum Rough Sex?

    Rough SexDie Kontexte, die von Rough-Sex-Fans genannt werden, sind auf den ersten Blick eher lustig: Sie spielen einen Streit vor, wickeln sich so gegenseitig um den Finger, probieren neue Dinge aus. Manche tun so, als ob sie einen Charakter spielen würden. In manchen Fällen wird auch zu viel Alkohol mit Rough Sex assoziiert. Andererseits können bei Männern raue Verhaltensweisen aus Rache- und Konkurrenzgründen auftreten: beim Gruppensex, in einem Moment der Eifersucht, nach einer Untreue (die man selbst oder der andere begangen hat), oder nach einer Trennung. In diesem Fall ist Rough Sex als Art Strafe zu verstehen.

    Das ist ein wenig beunruhigend, aber die Studie zeigt eine sehr kontrastreiche Landschaft, in der Partner Gewalt (mehr oder weniger simuliert) anwenden, um Aggression oder Langeweile, überschüssige Energie oder Traurigkeit, pornografische Inspiration oder Angst auszudrücken.

    Laut einer Studie haben Frauen schneller Orgasmen, wenn sie Rough Sex haben. Es ist hier schwierig zu wissen, ob diese „Effizienz“ mit der Produktion spezifischer Darstellungen zusammenhängt (Gewaltpornos, erotische Romanzen und ihre Vergewaltigungsszenarien, der Kult um männliche Tyrannen).

    « zurück zum Index

    Mach dir eine geile Zeit und genieße private XXX Videos & Livedates:




    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Elektrosex (EMS)
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Vaginalstraffung
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.