Erotiklexikon: Gewaltporno

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Gewaltporno
    « zurück zur Übersicht
    4/5 - (3 votes)

    Was ist ein Gewaltporno?

    Normale Pornos kennt jeder, doch was versteht man unter dem Begriff ? In Gewaltporno geht es etwas gröber zu, als im gewöhnlichen Porno, manchmal auch Vanilla-Porno genannt. Diese Pornos bedienen Gewaltfantasien oder gar sadistische Neigungen. Selbstverständlich passiert in ihnen nichts wirklich Illegales. Trotzdem werden grenzwertige Themen dargestellt, die hier so realistisch wie möglich wirken sollen. Denn das macht für ihre Fans den besonderen Reiz aus.

    Pornografische Darstellungen von BDSM

    Ein großer Teil der sogenannten Gewaltpornos stellt BDSM-Handlungen dar. Das heißt, dass man hier ganz bewusst durchdachte, sexuelle Rollenspiele zu sehen bekommt. Hier werden zum Beispiel besondere Foltergeräte eingesetzt und erniedrigende Taktiken angewandt. Das ist für viele Fans solcher Pornos besonders ansprechend.

    Fetischportal mit Flatrate

    Gewaltpornografie mit dem Thema BDSM stellt ganz klar einvernehmliche Gewalthandlungen dar und versucht in der Regel nicht so zu wirken, als wäre das Dargestellte erzwungen. Trotzdem kann es auch hier sehr grob zugehen. Schließlich ist das der eigentliche Sinn solcher Pornos.

    Rollenspiele, die gewaltsamen Sex darstellen

    GewaltpornoEs gibt auch den Gewaltporno, in dem etwa eine Vergewaltigung simuliert wird. Diese soll natürlich so realistisch wirken, wie es im legalen Rahmen machbar ist, um die Fantasie des Zuschauers zu bedienen. Das Gewaltelement soll in diesem Fall die animalischen Bedürfnisse des Zuschauers anregen.

    Aus diesem Grund ist diese Art Porno sehr beliebt. Hier geht es um Gelüste, die mit Eroberung und Dominanz zu tun haben. Echte illegale Handlungen dürfen hier natürlich nicht dargestellt werden. Ein realistisches Rollenspiel ist in diesem Genre allerdings völlig in Ordnung.

    Sexuelle Handlungen mit Gewaltelement

    Dann gibt es noch die Art Porno, in der Gewalt ein Teil der Handlung ist. So ein Gewaltporno kann zum Beispiel Schläge beinhalten oder ganz einfach groben Sex darstellen. Alles Gezeigte ist natürlich auch hier einvernehmlich. Trotzdem kann die Gewalt in diesen Pornos echt sein. Dominanz, Unterwerfung und das Zufügen von Schmerzen spielen hier eine große Rolle.

    Ein Gewaltporno mit diesen Themen übt einen Reiz auf die sadistischen Triebe des Zuschauers aus. Oft werden diese Pornos konsumiert, weil sich gewisse Gewaltfantasien nicht so einfach im echten Leben umsetzen lassen. Außerdem stillen sie die Neugierde nach dem Verbotenen und bedienen Fantasien, die sich um Tabubrüche und Grenzerfahrungen drehen.

    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Pornozwang
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Hodenpranger
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.