Erotiklexikon: Quickie

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Quickie
    Quickie
    « zurück zur Übersicht
    0
    (0)

    Komm zur Sache, Baby!

    Keine Zeit, keine Romantik, kein Vorspiel, kein Nachspiel – und dennoch ein Lusterlebnis der Extraklasse! Das ist der Quickie. Schneller, spontaner Sex, bei dem ein kurzes Vorspiel stattfindet oder sogar ganz wegfällt. Ein Quicky geht immer. Wenn einen die Lust überkommt, aber gleich der Besuch vor der Tür steht, dann ist Tantra-Yoga oder gar Kamasutra wohl nicht die beste Wahl. Jetzt ist der Quickie perfekt, es wird Zeit für eine schnelle Nummer.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    QuickieDer perfekte Quickie

    Der Akt dauert nicht länger als drei bis sieben Minuten. Das ist ungefähr so lange wie ein Frühstücksei zum Kochen braucht. Die Zeit reicht locker aus, um die Leidenschaft zu leben und einen intensiven Orgasmus zu genießen. Die gängigsten Orte für einen Quickie sind das Auto, das Schwimmbad oder der Park. Auch der Küchentisch ist super für die schnelle Nummer. Ein sehr prickelndes Erlebnis verspricht der Sex im Fahrstuhl. Auch Umkleidekabinen und Hauseingänge sind fantastische Lustorte mit besonderem Nervenkitzel. Und natürlich geht spontaner Sex sehr gut im Wasser, am Strand oder im Wald. Paare nutzen einen Flug auch aus, um ihr sexuelles Verlangen in der Flugzeug-Toilette zu stillen.

    Der Quicky und seine Vorzüge

    Die schnelle Nummer hält gesund, denn regelmäßiger Sex fördert die Vitalität für Körper und Geist. Der Stress wird explosionsartig abgebaut und die gelebte Wildheit ist unglaublich erregend. Nach dem Akt spüren beide eine überaus entspannende Wirkung. Der Quickie ist zeitlich auch effizient. Geschlechtsverkehr sollte zwar nicht immer effizient sein, aber manchmal stresst ein langes Vorspiel, wenn das Essen kocht, die Wäsche sich stapelt und die Wohnung noch nicht aufgeräumt ist.

    Erotikportal mit Flatrate

    Der Spontanfick belebt das Beziehungsleben, denn das Sexleben schläft nicht ein. Der Sex zwischendurch bringt Abwechslung und Schwung in die Partnerschaft und löst Spannungen.

    Die Quickie No-Gos

    Verhütung ist das Thema Nummer 1. Wenn kein Kinderwunsch vorhanden ist, dann führt an Verhütung kein Weg vorbei. Sex an öffentlichen Orten ist super spannend und aufregend. Aber wenn es zu viel Aufsehen erregt, dann kann eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses folgen. Daher lieber einen Ort wählen, der abgelegener ist. Ein gewisses Maß an Vertrauen ist wichtig. Es muss ja nicht die große Liebe sein – aber Vertrauen zwischen den Sexpartnern bringt viel Genuss bei der leidenschaftlichen Quickie-Hingabe.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Spontansex, Schnelle Nummer, Schnellfick
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Analdusche
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Oralverkehr (OV)
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"