Sextoy im Test: E-Stim Rabbit Vibrator mit Reizstrom

Von Laura Buschmann
Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten
Sextoy im Test: E-Stim Rabbit Vibrator mit Reizstrom
5/5 - (1 vote)

Sexspielzeug-Test: der Hasenvibrator von Orion

In einem Test haben wir uns den E-Stim Rabbit Vibrator angeschaut, der bei Orion erhältlich ist. Wir informieren über die technischen Details, über seine Wirkung und wie er angewendet wird. Abschließend gibt es ein Fazit unserer Redakteurin Laura zum Erlebnis mit diesem Sextoy.

Sextoy im Test: E-Stim Rabbit Vibrator mit ReizstromDetails zum E-Stim Rabbit Vibrator

Der Rabbit Vibrator mit Reizstrom kann solo benutzt oder von Paaren in das Liebesspiel integriert werden.

Der Rabbitvibrator mit Reizstrom bietet Vibes und E-Stim. Es gibt sieben Vibrationsmodi, die nach Belieben einstellbar sind. Die Funktionen lassen sich separat steuern. Zudem ist der E-Stim Rabbit Vibrator wasserdicht und bietet auch in der Badewanne oder unter der Dusche pures Vergnügen.

Das Toy verwöhnt seine Nutzerin mit aller Kraft. Es lässt sich flexibel einsetzen und ermöglicht klitorale Orgasmen der besonderen Art. Der Schaft lässt sich nach Bedarf biegen und verfügt über deutlich sicht- und fühlbare Reizrillen. Er massiert die Vagina mit angenehmen Stromimpulsen. Der Kopf des Vibrators ist gebogen und sorgt dafür, dass G-Punkt und Klitoris parallel stimuliert werden. Dazu einfach nur die gewünschte Vibrationsstufe einstellen.

Die Funktionen können nach Gusto getrennt gesteuert werden. Dies erfolgt über einen Knopf. Bis zur nächsten Nutzung wird der Vibrator in einem Beutel aufbewahrt, der im Lieferumfang enthalten ist. Geräte mit Reizstrom dürfen nicht von Personen verwendet werden, bei denen ein Herzschrittmacher eingesetzt wurde. Generell sollte beim Elektrosex darauf geachtet werden, nicht zu nah an der Herzregion die Elektroden mit der Haut in Kontakt zu bringen. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man sich auf den Bereich unterhalb des Beckens konzentriert.

Gibt es Unterschiede zwischen dem E-Stim Rabbit Vibrator und herkömmlichen Vibratoren?

Der Rabbitvibrator mit Reizstrom unterscheidet sich von gewöhnlichen Vibratoren durch eine zusätzliche Zunge. Mit einem einfachen Vibrator ist nur die Stimulation möglich, der E-Stim Rabbit Vibrator ist durch die Zunge in der Lage, Klitoris und G-Punkt parallel zu massieren.

Direkt zum Dildoshop

Es gibt natürlich einen ganz bestimmten Vorteil, den der Rabbitvibrator mit Reizstrom seiner Anwenderin zu bieten hat. Er kann jederzeit eingesetzt werden, wenn sie Lust darauf hat. Mit dem Partner ist das nicht möglich. Er ist nach dem Sex ab einem gewissen Zeitpunkt zu erschöpft und muss sich erst einmal erholen. Darüber hinaus schafft der E-Stim Rabbit Vibrator etwas Bestimmtes, was dem Partner kaum möglich ist: Er verwöhnt gleichzeitig G-Punkt und Kitzler. Ein weiterer Vorteil ist der Batteriebetrieb, denn das Toy muss nicht erst aufgeladen werden. Einfach Batterien (oder Akkus) einlegen und starten.

Technische Daten des E-Stim Rabbit Vibrator

  • Der E-Stim Rabbit Vibrator ist schwarz und wird aus ABS, PU und Silikon gefertigt. Er fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an.
  • Die Gesamtlänge beträgt 19,3 Zentimeter, während die Einführtiefe bei 11,2 cm liegt.
  • Der Durchmesser variiert von 3,0 bis 3,5 Zentimetern.
  • Der E-Stim Rabbit Vibrator wiegt 355 Gramm und ist damit erfreulich leicht.
  • Geliefert wird der Rabbitvibrator mit Reizstrom in einer Verpackung mit einer Breite von 11,5 cm, einer Höhe von 5,5 cm und einer Länge von 30 Zentimetern.
  • Er wird mit Batterien betrieben, die nicht enthalten sind. Zwei AAA-Batterien (Micro) müssen separat erworben werden.

Sextoy im Test: E-Stim Rabbit Vibrator mit ReizstromWie wird der Rabbitvibrator mit Reizstrom richtig eingesetzt?

Der E-Stim Rabbit Vibrator setzt sich aus einem klassischen Dildo sowie den für ihn typischen Vibrator in Hasenohrenform zusammen. Dieser ist im vorderen Bereich angebracht und ermöglicht das Stimulieren des Kitzlers. Der Dildo wird in die Vagina eingeführt. Damit können G-Punkt und Kitzler gleichzeitig verwöhnt werden. Da sich die Funktionen am Vibrator mit Reizstrom einzeln steuern lassen, kann das Stimulationsprogramm nach persönlichen Vorlieben eingestellt werden. Somit kann jede Frau selbst entscheiden, wie die Stimulation erfolgen soll.

Wer möchte, kann mit dem E-Stim Rabbit Vibrator auch nur die Klitoris verwöhnen. Anders herum ist auch die alleinige Stimulation des G-Punkts möglich. Dann bleibt der Vibrator einfach ausgeschaltet. Manche Frauen fragen sich, wie lange der E-Stim Rabbit Vibrator eingesetzt werden kann. Diese Frage lässt sich einfach beantworten. Solange die Nutzerin es möchte. Sie sollte jedoch darauf achten, dass immer passende Batterien vorhanden sind. Wenn sie entladen sind, müssen sie ausgetauscht werden. Ansonsten funktioniert das Gerät nicht mehr.

Tipp: Die Masturbation mit dem Vibrator sollte im Wechsel mit manueller Stimulation durchgeführt werden. Ansonsten ist es möglich, dass die Klitoris durch die starke Reizung des Geräts unempfindlicher wird. Wer möchte, kann den E-Stim Rabbit Vibrator auch mit einem Kondom überziehen. Der Hasenvibrator im vorderen Bereich wird allerdings ausgespart, da die Stimulationsqualität der beiden Elektroden darunter leiden kann.

Sextoy im Test: E-Stim Rabbit Vibrator mit ReizstromGleitmittel beim Vibrator einsetzen?

Selbstverständlich darf ein Gleitmittel beim Vibrator eingesetzt werden. Hier ist es wichtig, dass es für einen Silikonvibrator geeignet ist. Das sind in der Regel wasserbasierte Varianten. Solange der E-Stim Rabbit Vibrator nach Anleitung genutzt wird, sind keine Gefahren bei der Anwendung zu befürchten. Nach jedem Einsatz ist es wichtig, den Rabbitvibrator sorgfältig zu reinigen. Noch kontaminierte Geräte können Infektionen verursachen, wenn sie erneut genutzt werden.

Vor der Verwendung des Vibrators ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich. Es genügt vollkommen, sich zu entkleiden und das Gerät mit etwas Gleitgel zu versehen. So gelingt das Einführen deutlich leichter. Wer mag, kann den E-Stim Vibrator gerne mit anderen Sex Toys gleichzeitig einsetzen. Erlaubt ist dabei, was der Frau gefällt. Sie kann sich zum Beispiel von ihrem Partner fesseln und ihre Augen verbinden lassen oder zusätzlich einen Analplug verwenden. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Hier ist Kreativität gefragt. Grenzen gibt es bei der Sexualität kaum, besonders was die Fantasie der Protagonisten betrifft.

Kann der E-Stim Rabbit Vibrator während der sexuellen Aktion mit dem Partner eingesetzt werden?

Das ist möglich, und zwar auf unterschiedliche Arten. Zum Beispiel, wenn der Partner sie anal stimuliert. Dann kann sie den Rabbitvibrator mir Reizstrom gleichzeitig nutzen, um den G-Punkt und den Kitzler zu stimulieren. Beim Geschlechtsverkehr kann zwar grundsätzlich auch der Dildo eingeführt werden, allerdings ist das wenig sinnvoll, da sich der Penis und das Toy in die Quere kommen.

Was gibt es noch beim Einsatz des Hasenvibrators zu beachten?

Wie bereits erwähnt, kann dieser Vibrator mit in Wanne und Dusche genommen werden, da er wasserdicht ist. Die Verwendung des Vibrators ist auch für Anfänger sehr einfach. Es muss lediglich etwas Gleitgel aufgetragen werden. Grundsätzlich eignet sich das Toy nicht nur für Frauen alleine, sondern auch für Paare. Er bringt Abwechslung in das Liebesspiel. Auch hier ist wieder Kreativität bei den Möglichkeiten der Nutzung gefragt.

Sexspielzeug im Test: Der Vibrator Rabbit Skater

Zum Reinigen können etwas Wasser und milde Seife eingesetzt werden. Andererseits gibt es spezielle Toy-Cleaner, mit denen der E-Stim Rabbit Vibrator ebenfalls wieder sauber wird. Er sollte trocken und staubfrei in seinem Beutel aufbewahrt werden. Das erhöht die Langlebigkeit.

Das Fazit zum E-Stim Rabbit Vibrator

Eine persönliche Einschätzung unserer Redakteurin Laura:

Der erste Moment des Auspackens war ernüchternd: das Toy sieht trotz der recht großen Verpackung sehr verloren und klein darin aus. Wer hier einen großen Vibrator erwartet, wird enttäuscht, aber das verspricht der Hersteller auch nicht. Interessanter ist die Funktion mit dem Reizstrom, da ich Elektrosex so noch nicht ausprobiert hatte. 

Nach dem Einlegen der Batterie machte ich es mir auf der Couch gemütlich, trug ein wenig Gleitgel auf die Spitze des Sextoys auf und führt ihn ein. Vorher schon hatte ich an meinen Händen ausprobiert, wie stark die Elektrostimulation sein würde und verspürte ein leichtes, aber deutliches Kribbeln in meinen Fingern. 

Der Hase leistet ganze Arbeit und stimuliert mit gekonnten Zuckungen und Vibrationen die Klitoris. Hier sind besonders die verschiedenen Modi interessant, damit es nicht langweilig wird. Die Rillen am Schaft sind in der Vagina deutlich zu spüren. Ich traute mich zuerst nicht an die Funktion mit dem Reizstrom heran, so dass mich der Vibrator durch die gleichzeitige Stimulation von G-Punkt und Kitzler fast schon zum Höhepunkt brachte. Kurz vor dem Orgasmus entschied ich mich jedoch für das Dazuschalten der Stromfunktion. Mein Unterleib begann zu zucken, nicht aufgrund der Stromstärken, sondern vor Lust, denn die Wellen und Kontraktionen durchzuckten meinen ganzen Unterleib – und was soll ich sagen? Ich kam und explodierte regelrecht.

Für meinen Geschmack könnte das Toy etwas größer sein, daher vergebe ich vier von fünf Punkten, spreche aber eine Kaufempfehlung aus, da besonders die Kombination Vibration und Strom eine Menge Lust bereitet!

Das Sexspielzeug ist für 69,95 Euro erhältlich (Ladenpreis) in jedem guten Onlineshop sowie im stationären Handel, die Produkte von Orion im Sortiment führen.


» Alle Sextoys im Test

Nicht klicken!

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here