Start Interessantes & News Hugh Hefner tot – „Playboy“-Legende stirbt mit 91

Hugh Hefner tot – „Playboy“-Legende stirbt mit 91

1
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Hugh Hefner tot -

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Hugh Hefner tot – Der letzt Playboy ist von uns gegangen

King of Häschen and Lord of Bademantel gestorben

Hugh Hefner tot – Los Angeles, USA.
Soeben erreichte uns die traurige Nachricht, dass Hugh Hefner tot aufgefunden wurde.

Hugh Hefner tot aufgefundenDie Nachricht vom Tod Hefners müssen nun nicht nur alle Anhänger der Aktfotografie verkraften. Der 91 Jahre alte Amerikaner galt auf der ganzen Welt als ein Symbol für Freizügigkeit und wurde als ein regelrechter Selfmademan verehrt. In den letzten Monaten war es jedoch sehr ruhig, unverhältnismäßig ruhig um den „letzten Playboy dieses Jahrhunderts“ geworden. Mit der Meldung, dass Hugh Hefner tot ist, zeigt sich, dass es nach wie vor kein absolutes Heilmittel gegen Krebs gibt.

Die Diagnose Krebs erhielt Hefner wohl schon 2016. Damals spaßte der Multimillionär noch in einem Interview: „Ich wünschte, die Boulevardpresse hätte mich ein bisschen früher in der Woche darüber informiert, dass ich krank bin. Dann hätte ich vielleicht meine Wochenendpläne gestrichen.“ Doch der Gesundheitszustand des damals 90-Jährigen gab wohl nicht den geringsten Anlass zum Scherzen. So mussten die Interviewer und angeblich sogar private Besucher eine Schweigepflichterklärung unterzeichnen, um ihn sehen zu dürfen. Die Gerüchteküche über den Zustand Hefners kochte weiter und als vor wenigen Wochen der „National Inquirer“ enthüllte, „Hef“ sei dem Tode so nah, dass er nicht einmal seine eigene Beerdigung planen könne, stieg die Besorgnis um den einstigen Bunny-König erneut an.

Hugh Hefner ist gestorben

Diese Besorgnis hielt an – und bis die Schlagzeile „Hugh Hefner tot“ ihre Runden machen sollte, schien nur noch eine Frage weniger Wochen zu sein. So verkündete „Promiflash“ Anfang Mai, dass Hefner nicht einmal mehr aus eigener Kraft sein Schlafzimmer verlassen könne. Dass Hugh Hefner tot ist, wird ohne Frage Narben hinterlassen – nicht nur bei seiner Familie. Inwieweit die Meldung, dass Hugh Hafner gestorben ist, den Playboy in ein anderes Licht rückt, steht allerdings auf einem anderen Blatt: Die Trauer könnte sich ohne Frage auf die nächste Ausgabe in Form einer schwarzen Titelseite oder Gedenkschrift wie zum Beispiel „Hugh Hefner is dead – R.I.P“ (Hugh Hefner tot – Ruhe in Frieden) niederschlagen, doch langfristig steht dem Playboy wohl kein großer Umbruch bevor. Dies prophezeiten zumindest noch etliche Analysten, bevor die Schockmeldung, dass Hugh Hefner tot ist, um die Welt ging.

Die drei jungen Stewardessen - zusammen keine 75 Jahre alt

„Hef“ stirbt auf dem Krankenbett, doch was bleibt?

Hugh Hefner tot - der letzte echte Playboy ist gestorbenSicher, Hugh Hefner kann nach seinem Tod nur noch wenig bezüglich der Entwicklung des Playboys bewirken. Doch es sieht so aus, als ob bereits jetzt ein gewisser Glanz vom Opa-Playboy über die Holmby Hills, Standort der „Playboy Mansion„, der prunkvollen und berühmt-berüchtigten Playboy Villa, strahlt. Die Leitung über sein Imperium hatte Hefner bereits vor Jahren an seinen Sohn Cooper übergeben. Dieser erntete jedoch für die Entscheidung, den Playboy nicht mehr mit reinen Aktfotos zu zieren, deutliche Kritik und war im März wieder zurückgerudert: „Ich bin der erste, der zugibt, dass die Art und Weise, in der das Magazin Nacktheit gezeigt hat, überholt war, aber völlig auf sie zu verzichten, war ein Fehler.“

Hugh Hefner tot – sein Sohn führt sein Vermächtnis fort

Inwieweit die Gewissheit, dass Hugh Hefner tot ist und die Bürde nun endgültig auf dessen jüngstem Spross lastet, einen tatsächlichen Umbruch bewirkt, bleibt abzuwarten. Gründe für einen Kurswechsel gibt es allemal: Der Online-Boom an Erotikseiten (wie zum Beispiel www.flatrate.fun) etwa scheint den Platzhirsch von damals durchaus zu einer neuen Taktik zu zwingen. Mit Schnittstellen für neue Medien wie etwa einer App könnte der Playboy neues Publikum locken. Gegenüber solch medialen Umbrüchen hatte sich Hefner eher skeptisch geäußert. Obgleich Hugh Hefner tot ist, würde es allerdings auch nicht verwundern, wenn der 26 Jahre junge Nachfolger und Verlobter von „Harry Potter“-Star Scarlett Byrne wieder an alte Traditionen anknüpft. Das Pin-up-Girl etwa brachte den Playboy erst seinen internationalen Ruhm ein und könnte ohne Frage ein Comeback erleben.

Wird auch Hefner jr. so ein schillernder Playboy wie sein Vater? Zunächst bleibt es dabei: Hugh Marston Hefner ist tot – was aus dessen Vermächtnis wird, bleibt abzuwarten.

Fotos: Michael R. Perry, Rick Samuelson, Glenn Francis

Big7 - Die Amateurcommunity

1 KOMMENTAR

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here