Erotiklexikon: Defloration

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Defloration
    Defloration
    « zurück zur Übersicht
    4.7
    (30)

    Wenn sie zum ersten Mal Geschlechtsverkehr hat

    Das Wort Defloration kommt aus der lateinischen Sprache. Wörtlich übersetzt bedeutet es so viel wie “der Blume berauben”. Damit ist die Entjungferung gemeint, der erste Sex einer Frau. Früher war es wichtig, das eine Frau als Jungfer in die Ehe ging, weil sie dann als rein angesehen wurde. Heute spielt es dagegen in den meisten Industrieländern kaum noch eine Rolle, ob eine Frau noch Jungfrau ist oder nicht.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Mythen um die Defloration

    Defloration
    Defloration

    Bis heute ranken sich zahlreiche Mythen um die Defloration. Zu den am weitesten verbreiteten gehört, dass das Jungfernhäutchen, das in der Medizin Hymen genannt wird, den Eingang der Scheide schützt und beim ersten Sex durch das Eindringen seines Penis zerrissen wird. Der Vorgang wird Defloration genannt. Fakt ist jedoch, dass der Hymen extrem dehnbar ist und sich anpasst. Die Mehrheit der Frauen erlebt beim ersten Sex keine Blutungen. Schmerzen können entstehen, wenn sie ängstlich und angespannt ist und dadurch trocken bleibt. Wenn der Mann dann sehr wild und gierig ist, kann es zu Verletzungen der Schleimhäute ihrer Scheide kommen, die natürlich bluten.

    Ebenfalls zu den Mythen rund um die Defloration gehört, dass der Hymen durch die Benutzung eines Tampons oder bei bestimmten Sportarten wie zum Beispiel Radfahren oder auch bei Gymnastik (Spagat) reißen kann. Selbst bei der Masturbation mit einem Vibrator oder Dildo reißt der Hymen nicht. Der Medizin sind jedenfalls keine Fälle bekannt, in denen das geschehen wäre.

    Wie sieht es in anderen Kulturen aus?

    In Kulturen, die stark patriarchalisch geprägt sind, spielt die Defloration auch heute noch eine große Rolle. Die Frau wird nur dann als rein angesehen, wenn sie noch nie Sex hatte.

    Zum Smart Dating »

    Das muss sie “beweisen”, indem sie bei der Defloration blutet. Teilweise ist es sogar üblich, nach der Hochzeitsnacht das Bettlaken mit dem Blutfleck zu nehmen und stolz den Familienangehörigen und Freunden als Beweis der Jungfräulichkeit der Braut zu präsentieren.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    • Erfahrungsbericht: Von der Jungfrau zum Pornodarsteller
    • Dein Sex-Horoskop für das Sternzeichen Jungfrau
    • Sex mit einer Meerjungfrau – wie funktioniert das?
    • Als Jungfrau im Bordell: Dein erstes Mal mit einer Prostituierten

    Die wenigsten ahnen, dass es einige Tricks gibt, um den gewünschten Blutfleck zu erzeugen. Junge Frauen lassen vor der Hochzeit den Hymen operativ verengen, so dass er bei der Defloration blutet. So eine Operation kostet zwischen 500 und 4.000 Euro. Andere helfen einfach mit Kunstblut nach.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 30

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Entjungferung
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Karbatsche
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Bodycount
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"