SecretTalk: Sex mit der Hülle eines Mannes

Von Mario Meyer
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
SecretTalk: Sex mit der Hülle eines Mannes
SecretTalk - Lesbische Escort-Dame
4
(1)

# SecretTalk

Der größte sexuelle Wunsch eines lesbischen Escort-Mädchens: Sex mit der Hülle des Mannes

Ja, es ist wahr! Man kann lesbisch sein und Sex mit Männern haben. Es kann sogar noch dazu Spaß machen. Unglaublich oder?

SecretTalk - Lesben-Escort
Sie ist les­bisch. Fri­vol und aus­ge­hun­gert. Sie treibt es mit Män­nern und will deren Schwän­ze spü­ren. Doch pri­vat liebt sie Frau­en. Secret­T­alk bei Eronite.

Denn ich, 19 Jah­re jung, bin eine Escort-Dame und Por­no­dar­stel­le­rin, wel­che pri­vat aus­schließ­lich Frau­en von gan­zem Her­zen liebt. Ich lie­be Frau­en seit dem ich den­ken kann und habe schon mei­nen Baby­sit­te­rin­nen Lie­bes­ge­ständ­nis­se gemacht. Für mich ist es also das Nor­mals­te der Welt. Secret­T­alk, woher kommt aber dann die Zunei­gung, gar die Fixie­rung auf das männ­li­che Glied? Gute Fra­ge! Seit frü­hes­ter Kind­heit expe­ri­men­tier­te ich aus Ver­lan­gen mit gleich­alt­ri­gen Jungs im sexu­el­len Bereich. Unter­be­wusst leb­te ich also mei­ne Nei­gung zu die­sem Zeit­punkt aus. Im Puber­täts­al­ter brach das Gan­ze dann Nach und Nach ab und ich begann mich dafür zu schä­men, dass ich Män­ner erre­gend fin­de, obwohl ich Frau­en liebe.


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Mei­ne Por­no-Lei­den­schaft beinhal­te­te aus­schließ­lich Män­ner- und Schwu­len­por­nos. Der Gedan­ke, an den wun­der­schö­nen Män­ner­kör­per, an einen leich­ten Bart, schö­ne und ele­gan­te Haa­re, einen mus­ku­lö­sen Kör­per und einen hüb­schen Penis, erregt mich sehr. Jedoch geht es bei der Erre­gung nur um die Hül­le des Man­nes. Nicht um sei­ne Per­sön­lich­keit oder sei­ne psy­chi­sche Exis­tenz. Rein um die physische.

SecretTalk - Lesbischer EscortDes­halb gibt mir der Sex mit einem Mann auch nicht zu 100% das, was mir die Por­nos geben. Mein größ­ter sexu­el­ler Wunsch ist, mit der Hül­le des Man­nes zu schla­fen. Ich habe schon über das The­ma Nekro­phi­lie nach­ge­dacht, jedoch wür­de das nicht an mei­nen Wunsch ran­kom­men. Ich möch­te rich­ti­gen Sex mit einem Mann, ohne Gesicht oder Kopf oder ohne Augen, ein­fach nur mit der Hül­le. Sex mit einem lee­ren Kör­per. Wird lei­der für immer eine Fan­ta­sie blei­ben, die nicht erfüllt wer­den kann.

Secret­T­alk: Ich habe auch einen abso­lu­ten und stark aus­ge­präg­ten Voy­eur-Fetisch. Für mich gibt und gab es nie was erre­gen­de­res, als ein ech­tes Video zu sehen, wo ein Mann heim­lich beim Mas­tur­bie­ren erwischt und gefilmt wird. Jedoch habe ich seit mei­nem ca. 10. Lebens­jahr kei­ne sexu­el­len Akti­vi­tä­ten mit einem männ­li­chen Part­ner ausgelebt.

Bis zu mei­nem 18. Lebens­jahr, wo mei­ne mas­ku­li­ne Ader noch stär­ker aus­ge­prägt war, als sie es jetzt ist, wie man auf dem Bild gut erken­nen kann.

Was änder­te sich an mei­nem 18. Lebens­jahr? Ich trenn­te mich von mei­ner Part­ne­rin und das Ver­lan­gen, wel­ches schon lan­ge extrem stark war, muss­te end­lich befrie­digt wer­den! Dem ging ich auch nach. Es folg­te der ers­te Besuch in einem Swin­ger-Club. Dann folg­ten Wei­te­re, bis ich schluss­end­lich dar­auf kam, dass ich das Gan­ze auch beruf­lich aus­üben kann. Denn ich kann mich nie­mals in einen Mann ver­lie­ben. Das ist ein rein kör­per­li­cher Akt und hat nichts mit Emo­tio­nen zutun. Ich bin sozu­sa­gen per­fekt für den Beruf geschaf­fen. Dem ging ich dann auch nach.

Nach weni­ger Zeit und Erfah­rung in der Sex-Bran­che spiel­te ich auch mit dem Gedan­ken Por­nos zu dre­hen. Secret­T­alk: Da ich mein Gewer­be sowie­so ange­mel­det hat­te, es also legal machen könn­te und ich mich ent­schie­den habe, län­ger­fris­tig, bzw. solan­ge wie mög­lich, in die­ser Bran­che tätig zu sein, sprach kaum etwas dage­gen. Also rede­te ich mit befreun­de­ten Leu­ten aus der Bran­che über mei­ne Idee. Einer half mir und somit dreh­te ich mei­nen ers­ten Ama­teur-Por­no auf mei­nem eige­nen GangBang.

Mein Fokus lag zu dem Zeit­punkt trotz­dem auf mei­nen Job im Escort-Bereich. Somit dreh­te ich bei man­chen Gele­gen­hei­ten noch den Ein oder Ande­ren Fetisch Film. Mit der Zeit habe ich mich jedoch mehr mit dem The­ma beschäf­tigt und bin dann auch auf Kon­tak­te gesto­ßen, bis hin zu Ero­ni­te und Rafa­el San­te­ria. Secret­T­alk: Nun ste­he ich an dem Punkt, mit tol­len Pro­jek­ten im Sinn und hof­fe auch, die­se bald umset­zen zu kön­nen. Jedoch hal­te ich noch jeg­li­che Vide­os mit mir off­line, um sie auf mei­ner zukünf­ti­gen Home­page exklu­siv anbie­ten zu kön­nen. Jedoch dür­fen mei­ne Dreh­part­ner sie natür­lich schon ver­öf­fent­li­chen. Eini­ge davon könnt ihr auch schon bei Ero­ni­te anse­hen. Viel Spaß dabei!

Gefällt dir die­ser Artikel? 

Klick auf einen Stern für dei­ne Bewertung! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4 /​ 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 1

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Da du die­sen Bei­trag mochtest… 

… fol­ge uns doch gern auf: 

Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst. 

Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal überprüfen! 

Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schreiben? 


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"