Amateurgirl Melanie Schweiger im exklusiven Interview

Von Julia Moreno
Voraussichtliche Lesedauer: 31 Minuten
Amateurin Melanie Schweiger im exklusiven Interview
4.7/5 - (18 votes)

Devote Sekretärin von nebenan

Pure Leidenschaft und Lust. So lautet das Motto der süßen Blonden. Tagsüber sitzt sie in der Rolle der Sekretärin brav bei der Arbeit in Düsseldorf. Abends verwandelt sie sich in Melanie Schweiger (auch MellyBunnyLuder genannt) und lebt ihre Geilheit vor der Cam und in ihren Filmen aus. Die Melanie Schweiger Pornos sind ein absoluter Hingucker und schon lange aus dem Status des Geheimtipps herausgewachsen.

Melanie Schweiger ist unschlagbar natürlich

Amateurin Melanie Schweiger im exklusiven InterviewDer Name klingt alltäglich und ungekünstelt. Genauso ist auch das Mädel, das hinter diesem Namen steckt. Auch wenn die süße Blonde vielleicht kein Model ist, so strahlt sie eine natürliche Schönheit aus. Und genau hier liegt der besondere Charme. Bei den Melanie Schweiger Pornos wirkt alles echt. Nichts deutet darauf hin, dass irgendetwas gekünstelt wäre. Es ist alles authentisch. Hier steht der Spaß im Vordergrund. Einer natürlich wirkenden Frau wie Melanie nimmt man dies auch sofort ab. Es geht gar nicht anders, denn alles an ihr überzeugt. Vom Allerweltsnamen bis hin zur lockeren Umgangssprache. Die schöne „Girlfriend von Nebenan“-Erscheinung tut ihr Übriges, um dieses Mädel mit einer ganz besonderen Aura zu umgeben.

Wer ihre Videos kennt, weiß, dass es sehr oft mündlich zur Sache geht. Melanie lässt sich ausgesprochen gerne lecken, gibt aber mindestens genauso gerne Blowjobs. Auch hier spielt die Natürlichkeit wieder eine ganz große Rolle. In ihren Filmen gibt es nur das zu sehen, was Melanie und ihrem Drehpartner wirklich gefällt. Niemand wird zu irgendetwas überredet oder gar gezwungen. Das ließe sich auch nicht mit dem natürlichen Charme der süßen Blondine vereinbaren.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei ihren Videos ist der Augenkontakt. Melanie liebt es, die Geilheit in den Augen ihres Drehpartners zu sehen und zu beobachten, wie er dem Höhepunkt entgegensteuert. Wenn er dabei noch unkontrolliert stöhnt, wähnt sich die sexy Blonde im siebten Erotikhimmel. Hat sie ihren Partner richtig geil gemacht und es ihm heftig besorgt, ist Melanie an ihrem Ziel.

Direkt zu Mellys Profil

Noch viel mehr verrät uns Melanie Schweiger im Exklusiv-Interview, bei dem sie Rede und Antwort stand und teilweise sehr ausführlich ihren jeweiligen Standpunkt zu den verschiedensten Themen erklärt. Aber nun genug geschrieben, wir tauchen ein in die Welt des hübschen Camgirls, der Amateurin aus Nordrhein-Westfalen.

Das große, exklusive Interview mit Melanie Schweiger

Eronite – Das Erotikmagazin   Auf deiner Website verrätst du, dass du hauptberuflich Sekretärin bist. Eine Information, die manche erstmal einen Moment sacken lassen müssen. Niemand denkt, wenn er vor einer Sekretärin steht, direkt daran, sie könne Pornos drehen. Wie vereinbarst du deinen Hauptjob mit deinem dunklen Geheimnis, welches du nur abends ausführst? Wissen deine Vorgesetzten und Kollegen, dass du in deiner Freizeit in der Pornobranche tätig bist?
Camgirl Melanie Schweiger   Hat denn nicht jeder auf seine Art und Weise ein „kleines“ Geheimnis? Warum denkt niemand, wenn er vor einer Sekretärin steht, dass sie auch Pornos dreht? Das ist ein Vorurteil. Ich habe in meinem Freundeskreis Freundinnen, die sich auch beim Sex filmen und ihren privaten Porno drehen. Der einzige Unterschied ist, dass sie diese Filme nicht öffentlich zeigen. Aber ich glaube schon, dass die ein oder andere Frau, die du im Supermarkt beim Einkaufen triffst, sich schon einmal beim Sex  gefilmt hat oder hat filmen lassen. Manchmal gehen wir viel zu verklemmt mit dem Thema Sex um. Unsere Gesellschaft tabuisiert die Thematik viel zu sehr, was natürlich auch den Grund hat, dass ich es nicht allen erzählen „kann“, aber gerne würde! Mein Vorgesetzter weiß von meinem Hobby und unterstützt mich diesbezüglich auch, indem er mir manchmal frei gibt, wenn ich einen wichtigen Termin habe (Fantreffen, Userdreh, etc.). Die verloren Stunden muss ich dann allerdings nachholen. Auch der ein oder andere Kollege kennt meine Filme. Manchmal muss ich dann morgens im Büro schmunzeln, wenn ich einen neuen Film veröffentlicht habe. Ob sie nachts heimlich, wenn ihre Frau schläft, meine Filme anschauen? Kurzum: ich gehe damit sehr offen um, wenn ich das Gefühl habe, dass mein Gegenüber offen dafür ist. Ansonsten erwähne ich es nicht, da ich nicht in endlose Diskussionen verfallen möchte. Diskussionen, die mich bekehren wollen, damit aufzuhören. Das verstehe ich dann häufig nicht, denn ich versuche ja auch keinen zu bekehren Pornos anzuschauen, wenn er es bisher noch nicht gemacht hat.

STECKBRIEFMelanie Schweiger
KünstlernameMellyBunnyLuder
Fotos & VideosMein Profil
WohnortDüsseldorf
Geburtsdatum20. September 1983
SternzeichenJungfrau
Körpergröße165 cm
Gewicht51 kg
BH-Größe75 B
IntimrasiertLanding Strip
HaarlängeLang
Bist du liiert?Nein
HobbysLeichtathletik, Schwimmen, Laufen, Party, Fashion
LieblingsserieGZSZ
LieblingsfarbeRot
Das mag ichIntelligente und höfliche Männer, respektvoller Umgang, Toleranz
Das mag ich nichtSexpraktiken, die eigentlich in den Bereich der Toilette gehören sowie Arroganz

Der Wahnsinn, als ich meinen eigenen Pornofilm anschaute

Eronite   Zugegeben: Der Pornodreh ist nicht für jeden etwas, meist wird es als negativ gesehen, sich vor einer Kamera auszuziehen oder gar Sex zu haben. Trotzdem wirkst du so, als wärst du eine Frau, die gerne nackt vor der Kamera steht. Warum genau bist du Pornodarstellerin geworden? Was reizt dich daran?
Melanie Schweiger   Aber warum ist es negativ? Letztendlich nur, weil es gesellschaftlich und moralisch verachtet wird. Die Gesellschaft hat für sich festgelegt, dass es negativ ist! Einen plausiblen Grund dafür gibt es eigentlich nicht. Für mich ist es jedes Mal spannend, mich selbst beim Sex zu sehen. Es ist für mich wie eine Droge, meine Leidenschaft auf dem Film festzuhalten. Zu sehen, wie der Mann mich genießt und ich ihn! Wenn der Sex gut war, dann durchlebe ich ihn beim Ansehen des Films nochmal. Natürlich nicht so intensiv, aber erneut mit einem Glücksgefühl im Bauch und Kopf. Das war auch der Grund, warum ich immer wieder Pornos drehe. Meinen ersten Film wollte ich gar nicht veröffentlichen. Es war ein spontanes Date und der Kerl hat einfach die Kamera draufgehalten. Anschließend haben wir uns sein gedrehtes Video gemeinsam im Bett angeschaut. Das hat mich total geflasht! Ich wollte das noch einmal machen. Naja, letztendlich wurden daraus über 150 Filme in den letzten vier Jahren.

Amateurgirl Melanie Schweiger im exklsuiven InterviewEronite   Für jeden, der Interesse an der Porno und Erotikbranche zeigt, wird es erstmal schwer sein, den ersten Pornofilm zu drehen und sich zum allerersten Mal nackt vor der Kamera zu zeigen. Wie bist du also dazu gekommen, vor der Kamera zu stehen? Wie war es für dich, das erste Mal vor einer Kamera zu stehen?
Melanie Schweiger   Also bei mir ist es ja ganz anders gelaufen. Ich habe mich nicht nackt ausgezogen, musste Regieanweisungen befolgen, sondern habe es aus einer privaten Laune heraus gemacht. Ich bin nie aufgewacht und habe mir gesagt: Melly, heute wirst du Pornodarstellerin. Ehrlich gesagt sehe ich mich auch heute nicht wie eine typische Pornodarstellerin, die gezielt in der Branche Geld verdienen möchte. Es war der Spaß am Sex, der meine Filme hat entstehen lassen. Daher gibt es von mir auch nicht über 500 Filme. Ich drehe nur, wenn ich richtig Lust dazu habe. Erstens, wenn ich Bock auf Sex habe und zweitens, wenn die Chemie zum Sexpartner passt. Übrigens auch ein Grund, warum ich erst einmal vor einer professionellen Kamera gestanden habe. Hier macht man einen Tag und eine Uhrzeit aus, wann man sich am Set trifft. Weiß ich denn so weit im Vorfeld, ob ich an dem Tag zu dieser Uhrzeit Lust auf Sex habe? Für meinen einzigen professionellen Dreh funktionierte es. Ja, ich war geil auf den Darsteller Bodo. Wollte ihn spüren und riechen. Ich war total neugierig und echt positiv überrascht, dass ich alle Kameras um mich herum beim Ficken vergessen habe. Wer meine Filme kennt, der weiß, dass ich keine Lust und Leidenschaft vorspiele. Ich glaube hier liegt der Schlüssel: mach nichts, woran du keinen Spaß hast und mach es nur dann, wenn du nichts vorspielen musst!

Eine Umschulung von der Sekretärin zum Zimmermädchen?

Eronite   Wer einen Film dreht, hat größtenteils auch ein Drehbuch, an das er sich halten muss. Wie sieht es bei einem Porno-Dreh aus? Darfst du Sex haben wie du es möchtest oder gibt es einen festgelegten Vorgang, der eingehalten werden muss? Wie lange dauert es, bis ein Film im Kasten ist?
Melanie Schweiger   Nein, selbstverständlich gibt es keinen festgelegten Vorgang. Ich überlege mir für alle meine Filme eine Story. Eigene Fantasien oder erlebte Geschichten von Freundinnen in ihren jeweiligen Beziehungen. Selbst mein erster Film hatte eine Story: das Hoteltreffen nach dem Date. Es war nicht ausgedacht, es war nicht gespielt, es war einfach die nackte Wahrheit. Reality TV nennt man so etwas glaube ich? Sobald feste Dialoge oder Abfolgen einstudiert werden müssten, wäre das nicht mehr mit mir zu vereinbaren. Es wäre dann tatsächlich gespielt, frei nach dem Motto „…und an der Stelle des Films musst du jetzt aufstöhnen“. Nee, das ist überhaupt nicht mein Ding. Ich möchte da meiner Lust und Geilheit lieber freien Lauf lassen. Daher dauert es meistens auch nur maximal 60 Minuten, bis der Film gedreht ist. Es wird schlichtweg gefilmt, was passiert.

Direkt zu Mellys Profil

Eronite   Auf deiner Website gibt es viele Videos, die einer Anleitung gleichen. Ein Beispiel dafür: „So bekommst du jedes Zimmermädchen und darfst deinen Samen reinspritzen“. Wie kommst du auf diese Idee, eine Art Anleitung für den User zu machen?
Melanie Schweiger   Eigentlich sind es meine eigenen Fantasien. Ich stelle mir vor, wie es wäre, wenn ich ein Zimmermädchen wäre und mich beim Putzen des Zimmers der Hotelgast überrascht. Was mache ich dann, wenn er mir auch noch gefällt? Eine knisternde Situation, die ich gedanklich schon mehrmals durchgespielt habe. Meines Wissens ist es als Zimmermädchen verboten, den Gästen näher zu kommen. Aber hier genau liegt für mich der Reiz. Die Mischung aus Verbot, Lust und Leidenschaft. Ich liebe es, meine eigenen Fantasien umzusetzen, die in der Realität nicht darstellbar wären. Nur einmal von Sekretärin auf Zimmermädchen umschulen. Oje, dann hätte ich schon viele Schulungen durchlaufen, um meine Träume Wirklichkeit werden zu lassen.

Einen Orgasmus spiele ich weder privat noch vor der Kamera vor

Eronite   Viele Menschen können es sich nicht vorstellen, dass es Pornodarsteller gibt, die wirklich Spaß am Drehen haben. Daher kläre uns bitte auf: Macht es dir wirklich Spaß, Sex vor der Kamera zu haben? Bekommst du wirklich jedes Mal einen Orgasmus oder gibt es Momente, in denen alles nur gespielt ist?
Melanie Schweiger   Ja, es macht mir großen Spaß, mich vor der Kamera nackt zu zeigen. Warum auch nicht? Ich bin mit kleinen Ausnahmen mit meinem Körper sehr zufrieden. Ich fühle mich vor der Kamera beim Sex pudelwohl und zu wissen, dass mir andere beim Sex zuschauen, macht mich zusätzlich heiß. Zu gerne würde ich wissen, welche Szene sie sich mehrmals anschauen oder sogar in Zeitlupe ablaufen lassen. Da würde ich dann gerne mal Mäuschen spielen. Selbstverständlich bekomme ich nicht bei jedem Film einen Orgasmus. Dafür sind einige Drehs auch zu kurz oder der jeweilige Drehpartner konnte sich nicht mehr zurückhalten und musste abspritzen. Dann muss ich immer grinsen, da ich es als Kompliment empfinde. Frei nach dem Motto „Na mein Lieber, habe ich dich einfach zu geil gemacht, dass es raus musste?!“ Daher erlebe ich in nicht allen Filmen einen Orgasmus. Das ist aber auch okay so und wer meine Filme kennt, der weiß auch, dass ich keinen Orgasmus vorspiele. Das mache ich weder privat noch vor der Kamera. Man muss auch mal gönnen können.

Amateurgirl Melanie Schweiger im exklsuiven InterviewEronite   Auf deiner Website steht, dass du neben dem Pornovideodreh auch noch gerne vor der Webcam sitzt. Wie genau läuft ein Livecam-Chat bei dir ab? Bist du direkt alleine mit einem Zuschauer in einem Raum oder gibt es erstmal mehrere Zuschauer? Gibt es Stammzuschauer, die öfters vorbeischauen? Ist es dir lieber, wenn jemand öfter vorbeischaut oder magst du es lieber, wenn ein neuer Zuschauer dazustößt? Gibt es Vorteile für die Menschen, die dir öfter zuschauen?
Melanie Schweiger   Webcam mache ich eher seltener und auch recht spontan. Es gab eine Zeit, da war ich häufig vor der Webcam anzutreffen. Jedoch fehlt mir dabei ein wenig die Nähe zum Mann. Teilweise hat es dann etwas von Kommandieren. Mach jetzt dies, mach das. Ehrlich gesagt ist das nicht so mein Fall. Beim Sex sieht die Sache anders aus. Da lasse ich mich gerne fallen und agiere auch devot. Fallen dabei kommandierende Worte, macht mich das scharf und ich genieße es, weil die Leidenschaft und Lust dabei vollkommen gegeben ist. Vor der Webcam fühle ich mich dann als reine Ware behandelt. Das mag ich nicht so. Selbstverständlich kann man das nicht pauschalisieren und nicht alle User sind gleich. Jedoch musste ich es häufiger erleben. Stammkunden waren da anders und häufig hat man auch einfach nur miteinander gequatscht, bis ich dann die Initiative ergriffen und mich ausgezogen habe. Stammkunden haben mit mir häufiger vor der Kamera Spaß erleben dürfen als unbekannte User.

Eronite   Wer Pornofilme dreht, hat logischerweise öfters Sex. Wie sieht es in deinem Privatleben aus? Hast du trotzdem noch Lust auf Sex? Welchen Einfluss hat dein Beruf auf dein privates Sexleben? Hat sich dein privates Sexleben verändert, seitdem du vor der Kamera Sex hast? Lässt sich privater Sex und Sex vor der Kamera überhaupt noch trennen?
Melanie Schweiger   Für mich hat sich das Sexleben nicht verändert. Letztendlich verstelle ich mich nicht vor der Kamera, so dass der private Sex dem Filmdreh nahezu identisch ist. Ich glaube, das lieben auch meine Fans, dass ich einfach so bin wie ich bin. Kein vorgespielter Orgasmus, keine Praktiken, auf die ich keine Lust habe. Außerdem drehe ich nur, wenn ich richtig Lust habe und geil bin. Ansonsten macht es meiner Meinung nach keinen Sinn. Keiner geht in einen Club zum Tanzen, wenn er nicht in der Stimmung dazu ist. Ja, so ist es auch bei mir. Daher trenne ich privaten Sex nicht von dem Sex vor der Kamera.

Direkt zu Mellys Profil

Eronite   Natürlich muss eine Pornodarstellerin offen mit dem Thema Sex umgehen können. Wie sieht es in der Partnersuche aus? Bist du bereits vergeben oder wie gehst du beim Daten mit dem Thema um? Erzählst du deinem Datingpartner direkt von deinem dunklen Geheimnis oder soll er dies selbst herausfinden?
Melanie Schweiger   Wenn ich einen Mann date, dann falle ich nicht mit der Tür ins Haus. Zunächst erzähle ich immer von meinem Hauptjob als Sekretärin. Da es mir aber wichtig ist, dass er genauso eine Leidenschaft für Sex hat, verheimliche ich mein kleines versautes Geheimnis nicht. Ich glaube, er würde es ohnehin recht schnell herausfinden. Spätestens, wenn ich auf der Straße erkannt und/oder angesprochen werde. Vielleicht bin ich deswegen auch noch Single. Bisher habe ich noch keinen Mann getroffen, der mit mir eine Partnerschaft führt und mein Hobby akzeptiert. Bei einigen Männern habe ich erlebt, dass sie zunächst volles Verständnis für mein Hobby hatten. Nach circa zwei Monaten aber geht es los, dass sie mein Hobby infrage stellen und mich für sich allein haben wollen. Das ist leider sehr schade. Denn Liebe und Sex gehören natürlich zusammen. Ich kann aber auch Sex mit anderen Männern haben einfach aufgrund der Lust und Neugierde.

Vielleicht finde ich einen Partner, der mein schmutziges Hobby teilt

Eronite   Wenn der richtige Partner vor deiner Türe steht und möchte, dass du dein Hobby aufgibst, wie würdest du reagieren? Würdest du für den richtigen Partner deinen Nebenjob aufgeben? Wie sieht es aus, wenn Kinder mit im Spiel sind? Könntest du dir vorstellen einen Partner, Kinder und gleichzeitig dein dunkles Hobby zu haben?
Melanie Schweiger   Das ist eine sehr schwierige Frage! Das kann ich nicht bestimmend beantworten, da ich zu viel Spaß an den Drehs habe. Ich genieße die Aufmerksamkeit der Fans, ihre schönen Komplimente. Es ist einfach sehr entspannt mit ihnen zusammen die gemeinsame Leidenschaft für Sex zu teilen. Sind wir doch mal ehrlich: Wie häufig wird eine Frau in der Gesellschaft in eine Schublade mit der Aufschrift „Schlampe“ gepackt, nur weil sie Spaß hat mit Männern zu schlafen?! Für eine Frau ist es schwierig, ihre Lust im wahrsten Sinne des Wortes offen auszuleben. Wenn mir also ein Mann bildlich gesprochen die Pistole auf die Brust setzen würde: Dein Hobby oder ich, dann wären das auch keine guten Voraussetzungen. Vielleicht muss so etwas in einer Partnerschaft wachsen. Ich will es nicht ausschließen, aber wäre es nicht schöner, wenn er mit mir gemeinsam dieses Abenteuer bestreiten würde? Hier wäre ja dann schon die erste große Gemeinsamkeit, die einer späteren Familiengründung nicht im Wege stehen würde.

Amateurgirl Melanie Schweiger im exklsuiven Interview

Eronite   Du hast eine Menge Videos auf deiner Website hochgeladen. Du konntest laut ihnen vieles ausprobieren und kennenlernen, sie sind sehr unterschiedlich. Hast du für dich selbst Vorlieben oder Neigungen entwickelt, in welche Rollen du am liebsten schlüpfst? Gibt es Praktiken, die du ablehnst?
Melanie Schweiger   Oh ja! Ich liebe es, das verführerische Luder zu spielen. Verheirateten Männern den Verstand im wahrsten Sinne des Wortes auszusaugen. Fragt mich nicht warum, aber ich liebe es, diese Rolle zu spielen. Vielleicht ist es einfach nur die Bestätigung, verheiratete Männer ins Bett zu bekommen. Darf ich etwas verraten? Manchmal geht mir der Gedanke auch beim Shoppen durch den Kopf. Dann sehe ich einen interessanten Mann mit seiner Freundin oder Frau und in meinem Kopf liegt er über mir oder ich knie vor ihm auf dem Boden. Ob er wohl einen Userdreh mit mir machen würde? Wir müssen seiner Frau ja nichts verraten! In Gedanken gehe ich mit ihm all meine Lieblingspraktiken durch: Doggy und 69! Ich habe festgestellt, dass ich eine ziemlich devote Ader habe. Irgendwie mag ich es, beim Sex benutzt zu werden, wenn der gegenseitige Respekt stimmt. In der nächsten Minute aber kühle ich mich runter und schüttle innerlich den Kopf: Melly, du bist und bleibst ein versautes Luder! Was ich absolut nicht mag, sind Sexpraktiken im Bereich von Fäkalien. Das ekelt mich eher an.

Direkt zu Mellys Profil

Eronite   Einige Männer, die sich deine Pornofilme anschauen, werden dich sicherlich auch hin und wieder auf der Straße erkennen. Hat dich schon einmal ein Mann angesprochen oder schauen sie dich nur verlegen an und trauen sich dich nicht anzusprechen? Hast du es schon einmal erlebt, dass ein Mann dich belästigt?
Melanie Schweiger   Ja, in letzter Zeit werde ich immer häufiger erkannt. Ich erkenne es meistens daran, dass sie mich mit „Hi Melly“ begrüßen. Woher sollten sie sonst meinen Namen wissen? Ich finde das aber auch schön und freue mich über jeden, der mich anspricht. Ob beim Tanken oder auf der letzten Rheinkirmes beim Dosenwerfen. Es hat ja auch Vorteile: an meiner Tankstelle bekomme ich einen kleinen Tankrabatt, wenn der Kassierer vor Ort ist, der meine Filme kennt und beim Dosenwerfen auf der letzten Düsseldorfer Rheinkirmes durfte ich so lange werfen, bis alle Dosen umgefallen waren. Meine Belohnung: der Hauptpreis! ;-) Das finde ich total lieb von meinen Fans. Bisher wurde ich noch nicht belästigt, aber dann würde ich auch eine ganz klare Ansage machen. Hier müsste ich dann meine Privatsphäre schützen. Und mal ehrlich: durch meine Filme lasse ich ja viele Menschen sehr tiefe Einblicke in mein privates Leben gewinnen.

Es nicht einfach, ehrliche und zuverlässige Drehpartner zu finden

Eronite   Auch wenn es eigentlich klar sein sollte, dass du auf diesem Wege keine ernsthafte Beziehung suchst, gibt es sicherlich Fans, die es in der realen Welt nicht unterscheiden können. Hat sich schonmal ein Zuschauer in dich verliebt? Oder hat dich vielleicht sogar schon einmal ein User gestalkt? Was ist die beste Möglichkeit, so etwas aus dem Weg zu gehen?
Melanie Schweiger   Eine ernsthafte Beziehung würde ich nicht kategorisch ausschließen. Warum auch? Wenn die Chemie stimmt und gemeinsamen Interessen passen, könnte ich mir auch eine Partnerschaft vorstellen. Ob sich jedoch ein User bereits in mich verliebt hat, kann ich nicht beurteilen. Online-Heiratsanträge habe ich bisher eher als Späße der User angesehen. Wer heiratet denn heutzutage, ohne den anderen Partner jemals getroffen zu haben? Naja, wenn es danach geht, dann hat sich tatsächlich der ein oder andere User verliebt. In Stalking ist es bisher aber nie geendet. Ich denke, dann müsste eine klare Linie gezogen werden.

Amateurgirl MellyBunnyLuder im exklusiven Interview

Eronite   Auf deiner Website können sich Männer darauf bewerben, dein Drehpartner zu werden. Dies wird vielen Fans Freudentränen in die Augen treiben. Es ist natürlich bekannt, dass es sexuell übertragbare Krankheiten gibt, vor denen sich jeder schützen sollte, gerade wenn sich der Sexpartner ab und an auch ändert. Wie schützt du dich und deinen Sexpartner vor sexuell übertragbaren Krankheiten? Könntest du dir vorstellen, mehrere Drehpartner auf einmal zu haben? Ist es als Frau auch möglich, sich als Drehpartnerin zu bewerben?
Melanie Schweiger   Klar kann ich mir vorstellen, auch mehrere Drehpartner zu haben. Aber können das die einzelnen Drehpartner auch? Soll heißen, können sie sich vorstellen, mit mehreren ihnen unbekannten Männern zu drehen? Ich glaube, das ist von zu Hause aus immer schnell gesagt „Ja, ich bin dabei!“. Aber wenn es dann am Drehtag zu der Begegnung mit anderen Männern kommt, ist die Nervosität des einzelnen Mannes recht hoch. Bisher habe ich noch nicht mit mehreren Männern gleichzeitig gedreht. Es ist auch nicht so ganz einfach Drehpartner zu finden, denen man bedingungslos vertrauen kann. Dann muss wirklich alles passen. Dazu aber in der nächsten Frage bzw. Antwort mehr. Frauen haben sich übrigens auch schon bei mir beworben, aber leider passte es bisher nicht so ganz. Entweder war es die Entfernung, die einen gemeinsamen Dreh nicht möglich machte, oder die Chemie war einfach nicht vorhanden. Über die Thematik Krankheiten möchte ich nicht sprechen. Dafür ist das Thema Sex viel zu schön als durch diese Thematik zerstört zu werden. Du fragst ja auch keinen Rennfahrer, warum er sein Rennauto nicht bei 50 km/h abriegelt, weil der Crash in die Leitplanke zu gefährlich ist, oder? Obwohl er Schutzkleidung trägt, spielt er mit dem Feuer. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

Direkt zu Mellys Profil

Eronite   Um beim Thema Drehpartner zu bleiben: Welche Anforderungen stellst du an deine Sexpartner? Gibt es etwas,was du ganz und gar nicht magst? Hast du selbst ein Mitspracherecht, wenn es darum geht, den richtigen Co-Darsteller zu finden? Wird es nur einen Pornodreh mit dem Drehpartner geben oder mehrere?
Melanie Schweiger   Das Thema Drehpartner ist nicht ganz einfach. Warum?
Viele wollen drehen und es ist wirklich schwer, aus der Vielzahl der Bewerbungen den Partner zu finden, der passt. Letztendlich lernt man sich ausschließlich über den Chat kennen. Da ist es nicht so einfach, sich ein Bild von dem anderen zu machen. Webcam mache ich ja eher seltener, wie oben beschrieben. Ich mache auch keine Userdrehs, weil ich es müsste, sondern weil ich Lust auf den anderen verspüre. Die wiederum kann aber nur aufkommen, wenn der Chatdialog stimmt. Wenn er mich neugierig auf mehr macht. Dass meine Neugierde jedoch unterhalb der Grasnarbe sinkt bei ersten Sätzen wie „Lust zu ficken?“ oder „Ich will mit Dir drehen!“, dürfte jedem klar sein. Auch Sätze wie „Suchst du noch einen Drehpartner?“ finde ich immer interessant und rufen Kopfschütteln in mir hervor. Das ist ehrlich gesagt wenig originell und macht mich in keiner Weise neugierig auf ein weiteres Kennenlernen. Bei allen Userdrehs, die ich in der Vergangenheit hatte, habe ich nach einer Weile gefragt, ob er sich einen Dreh mit mir vorstellen könnte. Keiner der Männer hatte bis zu meiner Anfrage an ihn das Thema im Dialog erwähnt. Das finde ich sehr respekt- und stilvoll. Was erwarten wiederum die Männer, die gleich mit der Tür ins Haus fallen und am besten 12 Stunden später nur drei Fragezeichen dem von mir unbeantworteten Chat hinterherschießen? Auf meiner Internetseite habe ich ein kleines Video zu dem Thema „Bewerbung Userdreh“ gemacht, muss aber feststellen, dass dieses wohl eher seltener aufgerufen wird. Der Fan André, mit ihm habe ich vor wenigen Tagen tollen Sex vor der Kamera erleben dürfen, ist das beste Beispiel für den perfekten Ablauf.
Wir haben uns im Internet kennengelernt und geschrieben. Manchmal gab es zwei Wochen Funkstille, da es sich einfach nicht ergeben hatte, gegenseitig zu schreiben. Hier fängt es doch schon an: beide müssen die Lust und das Interesse aufeinander haben, ohne immer nur einen eventuellen Dreh im Kopf zu haben. Wir schrieben über gemeinsame Interessen wie Sport oder Mode etc. Mit keiner Silbe erwähnte André auch nur ansatzweise das Wort „Userdreh“. Irgendwann konnte ich dann meine Neugierde nicht zurückhalten und habe ihn darauf angesprochen, ob er sich das mit mir gemeinsam vorstellen könnte. Der ein oder andere mag ja jetzt schmunzeln, aber eine Selbstverständlichkeit ist das nicht. Es ist schwierig einen Partner zu finden, der sich im Film mit Gesicht zeigt. Außerdem verlangen viele Plattformen einen internen sogenannten ID Shot. Das heißt, der Drehpartner muss sich mit seinem Gesicht und seinem Ausweis fotografieren lassen, welches wiederum auf den einzelnen Plattformen hochgeladen werden muss. Klar, denn die Plattformen wollen sich absichern, dass der Drehpartner volljährig ist, mit der Veröffentlichung des Films einverstanden ist und das Ganze nicht ohne sein Wissen heimlich passiert ist. Viele Fans kennen diesen Vorgang aber nicht. Allein diese Tatsache macht es dann auch nicht einfach, einen Dreh zu realisieren, bei dem die Chemie passt, wo der gegenseitige Respekt vorhanden ist und die unbändige Lust aufeinander nicht durch einen ID Shot zerstört wird. Wenn dann all diese grundsätzlichen Dinge passen, bevorzuge ich Drehs mit Fans, die noch nie vor der Kamera gestanden haben. Das ist doch dann der besondere Kick! Klar ist es einfacher Drehpartner zu finden, die alle Regularien des ID Shots kennen. Ich wiederum suche aber das Einzigartige, das Neue – für ihn wie auch für mich! Hat es ihm und mir dabei gefallen, kann ich mir durchaus auch noch weitere Drehs vorstellen. Was ich jedoch ablehne sind Drehpartner, die nach einem Dreh mit mir durch die Branche tingeln und zig verschiedene Filme mit zig verschiedenen Darstellerinnen drehen. Es sei ihnen selbstverständlich vergönnt, mein Interesse an einem weiteren Dreh erlischt in diesem Fall. Das Einzigartige ist weg, das Spezielle, was einen gemeinsam verbindet. Das Ganze bekommt dann einen professionellen Anstrich, den ich nicht möchte. Klar habe ich auch schon mit professionellen Darstellern gedreht, weil es schwierig war, aus oben genannten Gründen einen tollen User zu finden. Generell bevorzuge ich jedoch den unerfahrenen Fan. Ich finde, das ist einfach auch nur fair! Mitspracherecht? Klar, nur ich und ganz alleine ich bestimme, mit wem und ob ich drehe. Nicht zu vergessen, das Ganze ist nur ein Hobby für mich und dient nicht als Geldeinnahmequelle. Wer sollte mir da also etwas vorschreiben wollen?

Mit einer 70jährigen Frau hatte ich ein witziges Erlebnis beim Dreh

Amateurgirl MellyBunnyLuder im exklusiven InterviewEronite   Es gibt Tage, an denen einem alles zu viel ist. Dabei noch Sex haben zu müssen ist eine Qual und niemand möchte sich zu etwas quälen. Wie sieht es bei dir aus? Was machst du, wenn du keine Lust auf Sex hast? Drehst an diesem Tag trotzdem Pornoclips?
Melanie Schweiger   Nein, wie oben beschrieben. Ich drehe nur, wenn ich Lust dazu habe. Es ist ja nicht ein Beruf für mich, auch wenn eure Frage danach ausgerichtet ist. Es ist ein Hobby und ich verdiene mein Geld als Sekretärin. Warum sollte ich also einen Clip drehen, wenn ich keine Lust dazu habe? Sex soll Spaß machen und nicht quälen! Vielleicht auch ein Grund, warum meine Filme keine feste zeitliche Abfolge haben (beispielsweise jeden Samstag etc.). Ne ne, meines Erachtens sieht man so etwas auch den Filmen an. Welche Frau hat denn auf Kommando Lust? Ich kann aber jede Darstellerin verstehen, die hiermit ihren täglichen Lohn verdient. Da kann ich keinen Vorwurf machen. Glücklicherweise bin ich finanziell so abgesichert, dass ich mir hierüber keine Gedanken machen muss.

Eronite   Es gibt in egal welcher Lage peinliche Situationen. Sie begleiten einen ein Leben lang. Der eine steckt peinliche Situationen perfekt weg, der andere fängt schon bei Kleinigkeiten an zu schwitzen. Hand aufs Herz: Was war dein peinlichster Moment vor der Kamera? Ist es dir manchmal unangenehm, vor der Kamera Sex zu haben?
Melanie Schweiger   Nein, in keiner Weise. Ich mache das ohne Zwang. Ich verdiene damit nicht meine Existenz. Ich habe einmal in einem Kellergewölbe in einem Mietshaus in Düsseldorf gedreht. Der Titel ist etwas mit „Stromanbieter“. Während des Drehs hörte ich eine Nachbarin die Haupttüre zum Keller aufschließen. Doggy wurde abgebrochen, Kamera wurde stehen gelassen und mein Drehpartner und ich rannten in unterschiedliche Richtungen durch den Keller. Wir hörten die alte Nachbarin fluchen: „Was ist das denn hier? Was wurde denn hier gemacht?“ Da die über 70jährige Frau immer wieder nach dem Besitzer der Kamera rief, verließen wir unser Versteck und stellten uns der Situation. Mit einer Rotweinflasche in der Hand sagte mir die ältere Dame: „Kind, ich war auch mal jung! Genieß es!“ Ich weiß bis heute nicht, ob sie damit den Rotwein meinte oder den Sex vor der Kamera. ;-)

Direkt zu Mellys Profil

Eronite   Sicher ist es gerade für Eltern und Freunde nicht leicht zu wissen, dass ein geliebter Mensch sich nackt vor der Kamera zeigt. Da die Pornobranche noch als negativ assoziiert wird, fällt es den Angehörigen nicht leicht zu akzeptieren, dass es Menschen gibt, die freiwillig Sex vor der Kamera haben. Wissen deine Eltern und Freunde darüber Bescheid, welchen Job du nebenbei ausführst? Haben sie eventuell sogar schonmal einen deiner Filme gesehen?
Melanie Schweiger   Nein, meine Eltern wissen davon nichts. Nur ein paar Freunde habe ich eingeweiht. Sie finden das völlig okay und können gut damit leben. Einer meiner Freunde schaut sich regelmäßig meine Filme an und fragt mich, ob er auch einmal Drehpartner werden darf. Naja, genau das ist ja gegen mein Prinzip zur Auswahl des Drehpartners.

Eronite   Bei jeder Arbeit gibt es Dinge, die man lieber macht als andere. So ist es sicher auch beim Dreh von Sexvideos. Was gefällt dir nicht an dem Beruf? Was würdest du ändern, wenn es möglich wäre?
Melanie Schweiger   Es ist nicht mein Beruf. Mein Beruf ist das Leben einer Sekretärin. Daher bin ich komplett selbstbestimmt. Wenn ich morgen keine Lust mehr hätte Filme zu veröffentlichen, dann würde ich das auch nicht mehr machen.

Ich frage mich: Bin ich tatsächlich eine waschechte Pornodarstellerin?

Eronite   Es gibt sicher einige Männer und auch Frauen, die sich gerne in ihrer Freizeit einen Sexclip ansehen. Ein Porno bietet sich an, seine Fantasien ausleben zu können – zumindest in seinen Gedanken. Schaust du selber noch Pornofilme, obwohl du selbst welche drehst? Was reizt dich in deiner Freizeit daran, Pornos zu schauen? Schaust du dir lieber Fickfilme von anderen Darstellern an oder schaust du sogar deine eigenen Filme? Wie ist es, sich selbst in einem Sexfilm zu sehen?
Melanie Schweiger   Auch in meiner Freizeit schaue ich mir gerne einen Porno an. Wenn der Kerl gut gebaut ist und meine Fantasie anregt, warum nicht! Warum schauen Männer Pornos? Ich denke mal, weil sie sich vorstellen, die Frau, die sie gerade sehen, selber zu verwöhnen. Genauso ist es bei mir! Wie oben beim Shoppen bereits beschrieben. Ich stelle mir dann vor, dass ich den Typen gerade selber spüre. Nicht selten fange ich dann dabei an zu masturbieren. Mal mit Toys – mal ohne, aber in Gedanken bei ihm und seinem besten Stück. Auch mit meinen eigenen Filmen mache ich das. Wenn ich so richtig schön verwöhnt werde, dann schaue ich mir das gerne mehrmals an und durchlebe es nochmal. Aber um es klarzustellen: das mache ich nicht alle zwei Tage. Auch hierbei nur wenn ich Lust habe oder nach der Arbeit zur Entspannung.

Amateurgirl MellyBunnyLuder im exklusiven Interview

Eronite   Durch eine Arbeitsstelle können Freunde fürs Leben gefunden werden, manchmal ist es auch gut, sich mit jemanden austauschen zu können, der dasselbe erlebt oder das gleiche Hobby teilt. Hast du in deinem privaten Umfeld auch Menschen, die das gleiche schmutzige Hobby haben wie du? Hast du vielleicht sogar Menschen dadurch kennengelernt, mit denen du dich privat gut verstehst?
Melanie Schweiger   Nein, ich habe mit keiner anderen Darstellerin aus der Erotikbranche Kontakt. Ich möchte das auch nicht, da ich mich letztendlich auch nicht mit der Branche identifiziere. Bin ich tatsächlich eine waschechte Pornodarstellerin? Ich sehe das nicht so. Ich mache privat meine Filmchen und lade sie ins Internet. Mal eins im Monat – mal keins im Monat. Ich sehe mich mehr als Bloggerin, die ihren Fans ein wenig weitere Einblicke gibt. Eine Erotikdarstellerin ist verpflichtet Material zu produzieren. Allein beim Wort Material unterscheide ich mich von der klassischen Pornodarstellerin. Für mich ist das kein Material, was ich filme, sondern Spaß. Spaß, den ich im Bett erleben darf und teile. Wusstet ihr, dass ich bereits einmal 12 Monate gar nichts gemacht habe (November 2020 bis Dezember 2021)? Ich hatte einfach keine Lust. Allein aus diesem Grund suche ich in der Pornobranche auch nicht den Kontakt zu anderen. Was soll mir das bringen? Ich habe einen gesunden Freundeskreis in Düsseldorf, gemischt aus Schulzeitfreunden und aus der Arbeitswelt. Dass ich durch meine Filme in die Ecke einer Pornodarstellerin gedrückt werde, ist ja eher gesellschaftlich veranlasst.

Direkt zu Mellys Profil

Eronite   In den Köpfen vieler Menschen ist ein Porno sehr oberflächlich. Die Frau muss in guter Form sein und sexy aussehen. Wie gehst du mit dieser Oberflächlichkeit um?
Melanie Schweiger   Das macht mir nichts aus. Ich für meinen Teil bin nicht oberflächlich. Es stimmt, dass ich meinen Körper sehr mag. Wenn ich darauf reduziert werde, kann ich das nicht ändern. Es stört mich aber auch nicht. Wer mich kennenlernt, der wird erfahren, dass ich alles andere als oberflächlich bin.

Eronite   Hinzukommend zu der Oberflächlichkeit werden deine Pornos oft als „Wichsvorlage“ genutzt. Vielen Frauen gefällt es nicht, als Masturbationsvorlage benutzt zu werden, manche ekeln sich alleine vor der Vorstellung, dass ein Mann sich auf eine solche Art und Weise befriedigt. Kommst du damit klar, dass deine Pornos als Wichsvorlage genutzt werden? Ekelt dich dies manchmal an?
Melanie Schweiger   Ja, das ist für mich überhaupt kein Problem! Im Gegenteil. Ich sehe das als Kompliment! Das ist doch genau die oben beschriebene Lieblingsfantasie meinerseits. Dem Mann den Kopf verdrehen. Es ist doch schön, wenn ein Mann mich sieht und seine Hose schwillt an. Kann das jede Frau von sich behaupten?! Ich fühle mich dann begehrt. Viele Männer schicken mir auch Fotos davon, was passiert, wenn sie meine Filme schauen. Im Hintergrund der Bilder sehe ich dann einen Laptop mit meinem Film, im Vordergrund eine riesengroße Sauerei! Ich muss dann schmunzeln und denke mir: Na, habe ich es mal wieder geschafft. Allein die Vorstellung, dass jetzt irgendwo auf dem Planeten Erde ein Mann meinen Film anschaut und dabei sein bestes Stück in der Hand hat, macht mich scharf. Ich liebe das, denn ansonsten dürfte ich keinen Film veröffentlichen.

Kommentare unter ihren Videos sind für Melly das Benzin im Tank

Eronite   Aller Anfang ist schwer – oftmals ist es für die Menschen schwierig sich zu überwinden, wenn sie ein Hobby wie deines haben oder haben möchten. Welchen Rat würdest du einem Menschen geben, der ganz neu in der Porno- oder Webcambranche ist?
Melanie Schweiger   Sei einfach du! Verstell dich nicht und mach nichts, wozu du keine Lust verspürst. Lass dich niemals zu etwas überreden. Drehe nur bei wirklicher Lust, dann wird es ein wunderschönes Hobby. Nicht nur das schmutzigste, sondern auch das aufregendste!

Eronite   Natürlich gehören die letzten Worte des Interviews dir. Was möchtest du deinen Fans und denen, die es noch werden wollen, erzählen? Dies ist deine Bühne, teile alles mit, was du möchtest:
Melanie Schweiger   Zunächst einmal ganz großer Dank an die vielen treuen Fans, die mir im Laufe der letzten Jahre gefolgt sind. Ich bin immer wieder überwältigt, wenn ich die vielen Komplimente auf den unterschiedlichsten Plattformen oder Social Media lesen darf. Manchmal denke ich mir, dass ich das gar nicht verdient habe, da ich ja eher sporadisch Filme meinen Fans abliefere. Vielleicht ist das aber auch genau der Grund, da in keinem meiner Filme die Lust und Geilheit gespielt ist. Seid mir bitte nicht böse, wenn ich nicht immer zeitnah allen antworten kann. Es sind einfach zu viele Zuschriften, die eine Beantwortung an alle nahezu fast unmöglich machen. Ich gebe mein Bestes! Versprochen! Ich habe nur eine Bitte: Schreibt mir weiterhin unter meine Filme eure Kommentare. Das liebe ich! Das ist für mich das Benzin im Tank, die Luft zum Atmen. Ich lese jeden einzelnen und freue mich immer, eure Meinungen zu lesen. Nicht böse sein, ich kann nicht mit jedem drehen. In meinem aktuellen 17-Minuten-Clip war es André, vielleicht bist es morgen du? Eine Anleitung dazu findest du ja in diesem exklusiven Interview mit Eronite. Ich bedanke mich bei allen – bleibt gesund. Kuss, Melly

Texas Patti im Interview über Sex mit einer Transsexuellen

Nahbarer Erotikstar

MellyBunnyLuder ist stets auf der Suche nach Drehpartnern. Wer selber Teil der Melanie Schweiger Pornos werden will, sollte das Mädels also schnell kontaktieren. Keine scheu, so natürlich sich Melanie im Internet gibt, so unbefangen ist sie auch im Umgang mit ihren Fans. Das süße Früchtchen lässt sich gerne auf einen netten Plausch ein, der auch später gern etwas hitziger werden darf. Doch Vorsicht: Melanie weiß genau, wie sie Männer im Laufe eines Gespräches um den Finger wickeln kann. Dass sie dabei all ihre Reize einzusetzen weiß, versteht sich von selbst. Die süße Blonde mit den braunen Augen verfügt über eine erstklassige Menschenkenntnis. Blitzschnell erkennt sie, auf was ihr Gegenüber steht und nimmt die entsprechende Rolle an. Dabei ist Melanie Schweiger sehr wandelbar. Das dumme Blondchen kann sie genauso überzeugend spielen wie den männerfressenden Vamp.

Kleiner Tipp am Rande: Wer seiner Bewerbung etwas mehr Nachdruck verleihen will, sollte sich vorher mit Melanies Wunschliste befassen.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Lara Bergmann – Das Interview mit der Höllenkatze
• Deswegen sind Frauen in Uniformen so attraktiv
• Ich bot ihr einen Job an, aber sie wollte nur das Eine!
• Täglich gebe ich meinem Chef einen Blowjob unterm Schreibtisch
• Daynia, die perverseste AO Schlampe der Region
• Darum ist Sex mit dem Chef besonders reizvoll
• Meinem Chef einen geblasen und trotzdem nicht am Ziel
• Erotische Geschichte: Meine Bewerbung als Büronutte

Ist man sich erstmal einig, steht einem gemeinsamen Dreh nichts mehr im Wege. Klingt unkompliziert? Ist es auch. Bei den Planungen rund um den Dreh kann man sich ebenfalls bestens auf sie verlassen. Wie alle Sekretärinnen handelt es sich hier nämlich um ein Organisationstalent.

Sind Sekretärinnen devot?

Selbst ihrer, in Anführungszeichen normaler, Brotjob hat einen gewissen Sex Appeal. Sagt man Sekretärinnen schließlich nicht nach, dass sie immer ganz brav das tun, was der Chef sagt? Was ja auf eine gewisse devote Neigung schließen lässt. Zu diesem Ergebnis kommt ebenfalls, wer sich durch die Liste der Melanie Schweiger Pornos scrollt.

Direkt zu Mellys Profil

Hier ist mitunter ein Rollenspiel als Schülerin zu finden, in dem MellyBunnyLuder ihren Lehrer befriedigt. Oral und auf Knien. Das Ergebnis ihrer mündlichen Arbeit wird später in ihrem Gesicht verteilt. Also wenn hier keine eindeutig devote Anwandlung auszumachen sind, wo dann?
Nach eigener Aussage steht Melanie darauf, hart gefickt zu werden. Blümchensex wäre nicht ihre Welt, wie sie weiter verrät. Wer ihre Videos kennt, den wird diese Aussage nicht wundern.

Wer ihre Fotos kennt und ihren Prachtarsch bewundern durfte, der wird diesen auch anpacken wollen. Gerne auch härter und so, das Abdrücke zurückbleiben. Den ein oder anderen Klaps kann die Sekretärin übrigen ebenfalls vertragen.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen
Sexchat Live Cam