Texaspatti auf dem Los Angeles Pride Festival 2019

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Los Angeles Pride 2019 - LGBTQ+ Festival

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Die Los Angeles Prides mit deutscher Beteiligung

Was ist die LA Pride und was macht Texaspatti dort?

Die LA Pride (auch Los Angeles Pride Festival, manchmal auch als »Gay Parade« bezeichnet) ist eine der größten LGBTQ+ Veranstaltungen der Welt. Sie findet jedes Jahr in West Hollywood im Herzen von Los Angeles statt. Im US-Sonnenstaat Kalifornien zeichnen die Organisatoren von der Christopher Street West Association für das »stolze« Event verantwortlich.

Texaspatti steht neben Heidi Klum und merkt es nicht

Eine gemeinnützige LGBT-Menschenrechtsorganisation veranstaltet im kalifornischen Großraum von L.A. das Los Angeles Pride Festival seit fast 40 Jahren. Christopher Street West (CSW), eine Non-Profit-Organisation, organisierte am 28. Juni 1970 die weltweit erste erlaubte Parade, die sich für Homosexuellenrechte einsetzt, als Reaktion auf und zum Gedenken an die Stonewall-Rebellion auf der Christopher Street in New York City im Jahr zuvor. Seitdem haben sie eine reichhaltige Geschichte als aktive Stimme für die LGBTQ+ Community im Großraum Los Angeles aufgebaut. Daneben organisieren sie auch eine Reihe von Veranstaltungen während des ganzen Jahres mit gemeinnützigen, philanthropischen, kommunalen und unternehmerischen Partnern wie Tesla, Uber, Google, SpaceX, UPS und viele andere.

So war das Los Angeles Pride Festival 2019:

 

Ihre Mission ist es, sichere und integrative Räume für den Selbstausdruck zu schaffen. Ein authentisches Gefühl des Aktivismus im fortgesetzten Kampf für Gleichheit zu wecken und das einzigartige Erbe und die vielfältigen Kulturen der LGBTQ+-Gemeinschaft in Los Angeles und ihrer Verbündeten zu feiern.

Hier lieber nicht klicken...

In diesem Jahr war zum zweiten Mal Texaspatti dabei, Deutschlands bekannter Porno-Export. Irgendwann stand sie plötzlich neben »Modelmama« Heidi Klum, war aber so von der Parade angetan, dass sie es nicht einmal bemerkte. Toyboy Tom Kaulitz wurde hingegen nicht beobachtet.

Das Los Angeles Pride Festival und der Geist des Aktivismus

Auch wenn es wahr ist, dass die Gemeinschaft seit der Rebellion von Stonewall 1969 einen langen Weg zurückgelegt hat, gibt es noch viel zu tun. Die Veranstalter glauben, dass es für jeden in der LGBTQ+-Gemeinschaft absolut entscheidend ist, deren Geschichte der sozialen Revolution anzuerkennen, zu feiern und daraus zu lernen. Das ständige Bewusstsein der Vergangenheit trägt dazu bei, die Zukunft zu gestalten, sie besser zu machen und sie für kommende Generationen zu akzeptieren.

Transen Dating: Wo krieg ich 'ne Shemale her?

Das Los Angeles Pride Festival wurde im Geiste des Aktivismus gegründet – und tritt heute in die Fußstapfen seiner Gründer. Wir glauben daran, die heutige Generation zu inspirieren, sich als Gemeinschaft zusammenzuschließen und für Akzeptanz und Gleichberechtigung einzutreten. Unser Ziel ist es, die LGBTQ+-Community und ihre Verbündeten mit wichtigen Informationen, Bildung, Ressourcen, Veranstaltungen, Inhalten und Kommunikation zu unterstützen, damit jeder in unserer Community nicht nur seine einzigartige Stimme finden, sondern sie auch nutzen kann, um positive Veränderungen für alle zu bewirken.

Los Angeles Pride 2019 - LGBTQ+ FestivalIn der LGBTQ+ Community gibt es Menschen aus allen Lebensbereichen

Diese unglaubliche Vielfalt hat das Wachstum von Nischengemeinschaften ermöglicht – um gemeinsame Lebensstile, Kulturen, Identitäten, Überzeugungen und Werte herum -, die es jedem Menschen ermöglichen, innerhalb des LGBTQ+-Spektrums einen sicheren Raum zu haben, „Zuhause“ zu sein. Sie glauben, dass die lebendige Vielfalt unserer Gemeinschaft die größte Stärke ist. Und wenn alle als eine einzige Gemeinschaft handelten, geschähe ein echter Wandel. Das sei die wahre Bedeutung von Stolz. Und es sei etwas, das sie mit Herz und Verstand 365 Tage im Jahr feiern.

Es ist leicht zu vergessen, welche Auswirkungen jemand auf das Leben des anderen haben kann

Als eine einzige Gemeinschaft zu handeln bedeutet, achtsam zu sein und die Vielfalt, die in unserer Gemeinschaft existiert, zu akzeptieren. Aus diesem Grund glauben die Anhänger des LGBTQ+, dass sie immer freundlich zu sich selbst und ihren Freunden sein müssen. Und zu denen, die sie als anders betrachten, denn auf diese Weise werden sie die Gemeinschaft stärken und in die Lage versetzen, den politischen, sozialen und kulturellen Gegenwind zu überwinden, mit dem sie unweigerlich konfrontiert sein werden, wenn sie weiter für ihre Rechte kämpfen.

Teil der LGBTQ+ Community zu sein bedeutet, die Freiheit zu haben, jederzeit sein wahres Selbst zu sein

Deshalb glauben sie, dass es ihre Verantwortung sei, sichere Räume für den Selbstausdruck zu schaffen, zu verstehen, dass das Erkennen, Annehmen und Annehmen der Unterschiede das ist, was sie als Individuen und als Gemeinschaft stärker macht. Ihr wahres Selbst in alles einzubringen, was sie tun, ist, wie wir alle eine wichtige Rolle spielen. Um für das einzustehen, woran sie als Gemeinschaft glauben. Und was sie in den Herzen und Köpfen der Menschen um sie herum inspirieren wollen.

Texaspatti Pornos jetzt auf Amateurportal online
Eronite CAM - Livecam - Sexchat - Livechat - Camchat - Camgirls

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here