Erotiklexikon: Ropemarks

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Ropemarks
    Ropemarks
    Willst du mich kennenlernen?
    « zurück zur Übersicht
    4.8
    (18)

    Nachhaltige Eindrücke bei einer Fesselung

    Im BDSM spielen Fesseln und die Kunst der Fesselung eine bedeutende Rolle. Handschellen werden nur von Anfängern oder bei bestimmten Zwecken benutzt. Kenner arbeiten mit allen Arten von Seilen. Damit fesseln sie ein Ropebunny (Seilhäschen) so geschickt, dass es mitunter echt sexy aussieht. Dabei entstehen zwangsläufig auch Ropemarks.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating

    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe

    Was sind Ropemarks?

    Die Markierungen entstehen beim Fesseln. Sie werden auch Seilabdrücke genannt. Das Seil mit seiner groben, aus Fasern aufgebauten Struktur, presst sich beim Fesseln in die Haut und hinterlässt dabei die bereits erwähnten Ropemarks. Die Markierungen fallen um so tiefer und intensiver aus, je fester das Seil beim Fesseln angezogen wird und um so länger die Fesseln angelegt bleiben. Werden die Fesseln entfernt, verschwinden die Ropemarks nach ein paar Stunden von selbst wieder. Spätestens am nächsten Tag sind sie wieder verschwunden.

    Die Bedeutung von Ropemarks

    Ropemarks
    Ropemarks beim Bondage

    Zu diesem Thema gibt es unterschiedliche Meinungen in der BDSM Szene. Den meisten sind solche Seilabdrücke nicht besonders wichtig. Sie sind sozusagen ein Nebeneffekt, der bei jeder Bondage in mehr oder weniger starken Ausmaß auftritt. Andere finden dagegen solche Ropemarks sehr schön und ästhetisch. Das trifft besonders dann zu, wenn sie möglichst tief und noch dazu symmetrisch angeordnet sind. Für Fans solcher Seilabdrücke gibt es jedoch schlechte Nachrichten:

    Denn es gibt keine Möglichkeiten, die Markierungen irgendwie zu erhalten. Die Haut ist elastisch und regeneriert sich ständig. Dadurch ebnen sich die Markierungen wieder und die Haut nimmt ihre ursprüngliche glatte Oberfläche an. Die einzige Möglichkeit, solche Ropemarks zu erhalten, besteht darin, sie zu fotografieren. So kann man sie immer wieder betrachten. Manche Rigger (Fesselkünstler) sind so geschickt mit ihren Seilen, dass sie beim Fesseln kunstvolle Muster erzeugen können.

    Zum Smart Dating »

    Experten warnen jedoch, dass man es mit den Markierungen nicht übertreiben sollte. Werden die Seile zu straff angezogen, schneiden sie sehr tief ins Fleisch ein. Dadurch entstehen zwar schöne und kräftige Seilabdrücke, allerdings wird auch die Blutzufuhr behindert. Das kann zu bleibenden Schäden führen, wenn die Fesseln nicht rechtzeitig gelöst werden. Es gilt also, den goldenen Mittelweg zu finden.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
     Beim Sex gefesselt sein gibt einen besonderen Kick
    ➤ Teen gesteht: »Der Schmerz abgebundener Titten macht mich geil«
    ➤ Darum ist Blasen mit gefesselten Händen so geil
    ➤ Hilflos im Wald gefesselt: Ein bizarres Date und die Konsequenzen
    ➤ Vara Laval – Feuerwehrfrau und masochistische Sklavin im Interview

    Übrigens ist RopeMarks auch der Künstlername eines niederländischen Riggers, der in der Szene sehr bekannt ist. Seine Fesseln sind echte Kunstwerke. Er benutzt mitunter Seile, die im UV-Licht zu glühen scheinen.

    Gefällt dir dieser Artikel?

    Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

    Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 18

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Da du diesen Beitrag mochtest...

    ... folge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

    Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

    Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?

    Synonyme:
    Fesselmarken, Seilabdrücke
    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Heute geile Frauen treffen – Sexkontakte in deiner Nähe
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Nymphomanie
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Tsuri
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"