Erotiklexikon: Elefantenstellung

    Von Erotiklexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 8 Minuten
    Elefantenstellung
    Elefantenstellung
    « zurück zur Übersicht
    4.9
    (27)

    Wie funktioniert die Elefantenstellung?

    Die Ele­fan­ten­stel­lung ist eine inti­me und lust­vol­le Sex­po­si­ti­on, die eine tie­fe Pene­tra­ti­on und eine enge Ver­bin­dung zwi­schen den Part­nern ermög­licht. In die­sem Arti­kel erfährst du, wie die Ele­fan­ten­sexstel­lung aus­ge­führt wird und wel­che Vor­tei­le sie bie­tet. Ent­de­cke die ana­to­mi­schen Vor­tei­le der Ele­fan­ten­po­si­ti­on und wie sie als Orgas­mus-Boos­ter für Frau­en die­nen kann.


    Eronite empfiehlt dir
    Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


    Die Ele­fan­ten­stel­lung, auch bekannt als Ele­fan­ten­hal­tung oder Ele­fan­ten­po­se, ist eine belieb­te Sex­stel­lung, die sowohl die sexu­el­le Sti­mu­la­ti­on als auch die emo­tio­na­le Ver­bun­den­heit der Part­ner för­dert. Bei die­ser Sex-Posi­ti­on liegt die Frau auf dem Bauch, wäh­rend der Mann sich auf sie legt und von hin­ten ein­dringt. Durch die­se Posi­ti­on kann eine tie­fe Pene­tra­ti­on erreicht wer­den, was für bei­de Part­ner ein inten­si­ves Ver­gnü­gen ermög­licht.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Die Ele­fan­ten­stel­lung bie­tet auch Vor­tei­le für Frau­en, ins­be­son­de­re in Bezug auf die Sti­mu­la­ti­on der Kli­to­ris und der Vagi­na. Die enge Ver­bin­dung der Kör­per und die Bewe­gun­gen des Man­nes kön­nen die Kli­to­ris sti­mu­lie­ren und zu inten­si­ve­ren Orgas­men füh­ren. Zudem ver­engt sich die Vagi­na, wenn die Bei­ne der Frau in die­ser Posi­ti­on geschlos­sen sind, was für bei­de Part­ner eine inten­si­ve­re Sti­mu­la­ti­on erzeugt.

    In den nächs­ten Abschnit­ten wer­den wir detail­liert auf die Aus­füh­rung der Ele­fan­ten­po­se, ihre Vor­tei­le für die sexu­el­le Sti­mu­la­ti­on und die emo­tio­na­le Ver­bun­den­heit der Part­ner, sowie prak­ti­sche Tipps ein­ge­hen, um das Ver­gnü­gen in die­ser Stel­lung zu stei­gern. Bleib dran!

    Einführung in die Elefantenposition

    Elefantenstellung
    Ele­fan­ten­stel­lung

    Die Ele­fan­ten­stel­lung ist eine belieb­te Sex­stel­lung mit Wur­zeln im Kama­su­tra. Sie bie­tet zahl­rei­che Vor­tei­le und ermög­licht eine tie­fe und inten­si­ve Sti­mu­la­ti­on. Im Ver­gleich zum Dog­gy-Style und ande­ren Sex­po­si­tio­nen bie­tet die Ele­fan­ten­po­si­ti­on ein ein­zig­ar­ti­ges Erleb­nis und kann als Orgas­mus-Boos­ter die­nen.

    Die Ele­fan­ten­stel­lung hat ihren Ursprung im Kama­su­tra, einem alten indi­schen Lehr­buch der Lie­be und Sexua­li­tät. Das Kama­su­tra umfasst ver­schie­de­ne Sex­po­si­tio­nen, die dar­auf abzie­len, die sexu­el­le Erfah­rung zu vari­ie­ren und zu inten­si­vie­ren. Die Ele­fan­ten­po­si­ti­on ist eine die­ser Posi­tio­nen und hat auf­grund ihrer Wirk­sam­keit und Beliebt­heit im Lau­fe der Zeit an Bedeu­tung gewon­nen.

    Die Ele­fan­ten-Stel­lung bie­tet eine tie­fe und inten­si­ve Sti­mu­la­ti­on für bei­de Part­ner. Durch die Hal­tung und die Posi­tio­nie­rung der Kör­per kön­nen Mann und Frau eine sehr enge Ver­bin­dung her­stel­len und eine inten­si­ve­re sexu­el­le Erfah­rung erle­ben. Die Ele­fan­ten­po­si­ti­on ermög­licht eine tie­fe­re Pene­tra­ti­on und kann so zu einem inten­si­ve­ren Orgas­mus füh­ren.

    Im Ver­gleich zum Dog­gy­style und ande­ren Sex­po­si­tio­nen bie­tet die Ele­fan­ten­stel­lung eini­ge ein­zig­ar­ti­ge Vor­tei­le. Wäh­rend die Hünd­chen­stel­lung eine ähn­li­che Posi­tio­nie­rung der Part­ner bie­tet, ermög­licht die Ele­fan­ten­po­si­ti­on eine noch tie­fe­re Pene­tra­ti­on und eine inten­si­ve­re Sti­mu­la­ti­on. Ande­re Posi­tio­nen, wie zum Bei­spiel die Mis­sio­nars­stel­lung, haben mög­li­cher­wei­se nicht die glei­che Fle­xi­bi­li­tät und Tie­fe wie die Ele­fan­ten­stel­lung.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Mit ihrer ein­zig­ar­ti­gen Kom­bi­na­ti­on aus inten­si­ver Sti­mu­la­ti­on und kör­per­li­cher Nähe ist die Ele­fan­ten­po­si­ti­on eine belieb­te Wahl für Paa­re, die nach neu­en Erleb­nis­sen im Schlaf­zim­mer suchen. Sie ist eine auf­re­gen­de und lust­vol­le Sex­stel­lung, die sowohl Män­nern als auch Frau­en ein erfül­len­des sexu­el­les Ver­gnü­gen bie­ten kann.

    Die Ausführung der Elefantenstellung

    Um die Ele­fan­ten­stel­lung aus­zu­füh­ren, liegt die Frau auf dem Bauch. Der Mann legt sich auf sie und dringt von hin­ten ein. Die­se Stel­lung ermög­licht eine inten­si­ve kör­per­li­che und emo­tio­na­le Ver­bin­dung zwi­schen den Part­nern.

    Die kor­rek­te Posi­tio­nie­rung ist ent­schei­dend, um sowohl den Kom­fort als auch das Ver­gnü­gen zu maxi­mie­ren. Hier sind eini­ge detail­lier­te Anwei­sun­gen zur Aus­füh­rung der Ele­fan­ten­stel­lung:

    1. Die Frau liegt flach auf dem Bauch und streckt ihre Bei­ne nach hin­ten aus.
    2. Der Mann posi­tio­niert sich über der Frau, legt sei­nen Ober­kör­per auf ihren Rücken und dringt von hin­ten in sie ein.
    3. Die Hän­de kön­nen zur Balan­ce auf dem Bett oder auf dem Boden plat­ziert wer­den.
    4. Die Bewe­gung kann durch Vor- und Zurück­be­we­gun­gen oder durch Rei­ben des Beckens gegen den Po der Frau erzeugt wer­den.

    Es ist wich­tig, wäh­rend des Akts auf die Bedürf­nis­se des Part­ners zu ach­ten und die Kom­mu­ni­ka­ti­on auf­recht­zu­er­hal­ten, um das Ver­gnü­gen bei­der Part­ner zu stei­gern. Jeder kann wäh­rend­des­sen sei­ne eige­nen Varia­tio­nen und Rhyth­men fin­den, um die Stel­lung indi­vi­du­ell anzu­pas­sen.

    Intimität und Nähe bei der Elefantenstellung

    Elefantenstellung
    Ele­fan­ten­stel­lung

    Die Ele­fan­ten­stel­lung ermög­licht eine beson­de­re Inti­mi­tät und Nähe zwi­schen den Part­nern. Durch die kör­per­li­che Ver­bin­dung und die Mög­lich­keit, sich zärt­lich zu berüh­ren und zu küs­sen, ent­steht eine tie­fe emo­tio­na­le Ver­bin­dung. Die­se Stel­lung schafft Raum für gemein­sa­me Inti­mi­tät und eröff­net neue Wege, um sich kör­per­lich und emo­tio­nal nahe zu sein.

    Körperliche Verbindung der Partner

    In der Ele­fan­ten-Stel­lung lie­gen die Part­ner eng anein­an­der und spü­ren den Kör­per­kon­takt inten­siv. Sie kön­nen sich umar­men, strei­cheln und küs­sen, was eine tie­fe­re kör­per­li­che Ver­bin­dung schafft. Die enge Posi­ti­on ermög­licht es bei­den Part­nern, den ande­ren zu spü­ren und inti­me Momen­te zu genie­ßen.

    Emotionale Aspekte der sexuellen Nähe

    Die­se Stel­lung för­dert auch emo­tio­na­le Aspek­te der sexu­el­len Nähe. Durch die inti­me kör­per­li­che Ver­bin­dung kön­nen sich die Part­ner bes­ser auf­ein­an­der ein­las­sen und emo­tio­na­le Ver­bin­dung auf­bau­en. Die Ele­fan­ten­stel­lung eröff­net die Mög­lich­keit, sich wäh­rend des Akts in die Augen zu sehen und Gefüh­le mit­ein­an­der zu tei­len, was das sexu­el­le Erleb­nis inten­si­viert und eine tie­fe­re Bezie­hung schafft.

    Praktische Tipps für mehr Vergnügen

    Um das Ver­gnü­gen in der Ele­fan­ten­stel­lung zu stei­gern, gibt es prak­ti­sche Tipps, die du anwen­den kannst. Die­se hel­fen dir, das sexu­el­le Erleb­nis noch ange­neh­mer und erfül­len­der zu gestal­ten.

    1. Ver­wen­dung von Kis­sen zur Unter­stüt­zung: Pro­bie­re aus, in wel­cher Posi­ti­on und mit wel­cher Höhe der Kis­sen du dich am bes­ten unter­stützt fühlst. Pas­se die Anzahl und Plat­zie­rung der Kis­sen an, um dei­nen Kör­per opti­mal aus­zu­rich­ten und den Kom­fort zu erhö­hen.
    2. Varia­tio­nen in der Bewe­gung: Expe­ri­men­tie­re mit ver­schie­de­nen Rhyth­men und Inten­si­tä­ten der Bewe­gun­gen, um her­aus­zu­fin­den, was dir und dei­nem Part­ner am bes­ten gefällt. Spie­le mit sanf­ten, lang­sa­mem Glei­ten oder schnel­le­ren Bewe­gun­gen, um die Sti­mu­la­ti­on anzu­pas­sen und das Ver­gnü­gen zu stei­gern.
    3. Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Part­ner: Eine offe­ne und ehr­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dei­nem Part­ner ist der Schlüs­sel, um das Ver­gnü­gen in der Ele­fan­ten­stel­lung zu maxi­mie­ren. Tei­le dei­ne Vor­lie­ben, Wün­sche und Fan­ta­sien mit, damit ihr euch gemein­sam erfül­len­de und lust­vol­le Erfah­run­gen schaf­fen könnt.

    Indem du die­se prak­ti­schen Tipps in der Ele­fan­ten­po­si­ti­on anwen­dest, kannst du das Ver­gnü­gen stei­gern und eine noch tie­fe­re Ver­bin­dung mit dei­nem Part­ner erle­ben.

    Anatomische Vorteile der Elefantenstellung

    Die Ele­fan­ten­stel­lung bie­tet ana­to­mi­sche Vor­tei­le, die zu einer inten­si­ve­ren Sti­mu­la­ti­on füh­ren kön­nen. Die­se beson­de­ren Vor­tei­le machen die Ele­fan­ten­po­si­ti­on zu einer belieb­ten Sex­po­si­ti­on, die das sexu­el­le Erleb­nis für bei­de Part­ner berei­chern kann.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Zugang zum G‑Punkt und klitorale Stimulation

    Bei der Ele­fan­ten­stel­lung hat der Mann einen direk­ten Zugang zum G‑Punkt der Frau. Der G‑Punkt ist eine ero­ge­ne Zone in der Vagi­na, die für vie­le Frau­en beson­ders emp­find­lich ist und zu inten­si­ven Orgas­men füh­ren kann. Durch die Bewe­gun­gen des Man­nes in der Ele­fan­ten­po­si­ti­on kann der G‑Punkt gezielt sti­mu­liert wer­den, was zu einem ver­stärk­ten Ver­gnü­gen und erfül­len­de­ren sexu­el­len Erfah­run­gen füh­ren kann.

    Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
    ➤ Sex auf dem Stuhl – Die bes­ten 9 Stel­lun­gen im Sit­zen
    ➤ Exo­tisch: Die Kamasutra-Stellung"Glühender Wachol­der"
    ➤ Das Bam­bus­spal­ten: die bes­se­re Sex­stel­lung für Mis­sio­na­re
    ➤ Der Heli­ko­pter: die Sex­stel­lung für Orgas­mus­hö­hen­flü­ge
    ➤ Kalo­rien­ver­brauch beim Sex: 5 Stel­lun­gen zum Abneh­men

    Zusätz­lich zur Sti­mu­la­ti­on des G‑Punkts ermög­licht die Ele­fan­ten­stel­lung auch die kli­to­r­a­le Sti­mu­la­ti­on. Die Kli­to­ris ist eine hoch­sen­si­ble ero­ge­ne Zone, die für die meis­ten Frau­en eine wich­ti­ge Rol­le bei der sexu­el­len Sti­mu­la­ti­on spielt. In der Ele­fan­ten­po­si­ti­on kann die Frau ihre Kli­to­ris leich­ter errei­chen, ent­we­der durch manu­el­le Sti­mu­la­ti­on oder durch Rei­bung an sei­nem Kör­per. Dies führt zu einer inten­si­ve­ren sexu­el­len Erre­gung und kann die Wahr­schein­lich­keit eines kli­to­r­a­len Orgas­mus erhö­hen.

    Die Vagina-Verengung bei geschlossenen Beinen

    Ein wei­te­rer ana­to­mi­scher Vor­teil der Ele­fan­ten­stel­lung ist die Ver­en­gung der Vagi­na, wenn die Bei­ne in die­ser Posi­ti­on geschlos­sen sind. Dies kann ein inten­si­ve­res Gefühl für bei­de Part­ner erzeu­gen. Die enge Pass­form ermög­licht eine stär­ke­re Rei­bung und eine inten­si­ve­re Sti­mu­la­ti­on des Penis, was zu einem erfül­len­den sexu­el­len Erleb­nis füh­ren kann. Die­se Vagi­na-Ver­en­gung ver­stärkt die Emp­fin­dun­gen wäh­rend des Geschlechts­ver­kehrs und kann zu einem gestei­ger­ten Genuss und einer tie­fe­ren sexu­el­len Befrie­di­gung füh­ren.

    Deut­sche Ero­tik­stars

    Die ana­to­mi­schen Vor­tei­le der Ele­fan­ten­stel­lung tra­gen dazu bei, dass sie eine belieb­te Sex­po­si­ti­on ist, die sowohl für Män­ner als auch für Frau­en inten­siv und befrie­di­gend sein kann. Pro­bie­ren Sie es aus und ent­de­cken Sie die Vor­tei­le die­ser ein­zig­ar­ti­gen Posi­ti­on.

    Elefantenstellung – ein Orgasmus-Booster für die Frau

    Die Ele­fan­ten­stel­lung ist nicht nur eine inti­me und lust­vol­le Sex­po­si­ti­on, sie kann auch als Orgas­mus­boos­ter für Frau­en die­nen. Durch die tie­fe Sti­mu­la­ti­on und den Zugang zum G‑Punkt bie­tet die­se Stel­lung die Mög­lich­keit, inten­si­ve Orgas­men zu erle­ben.

    Der G‑Punkt, eine ero­ge­ne Zone in der Vagi­na, kann durch die Ele­fan­ten­po­si­ti­on gezielt sti­mu­liert wer­den. Die Frau kann so eine erhöh­te sexu­el­le Sti­mu­la­ti­on erfah­ren, die zu inten­si­ve­ren und län­ger anhal­ten­den Orgas­men füh­ren kann.

    Die Ele­fan­ten­stel­lung ermög­licht zudem eine enge Ver­bin­dung zwi­schen den Part­nern. Durch die kör­per­li­che Nähe und die inni­ge Berüh­rung wäh­rend des Geschlechts­ver­kehrs ent­steht eine tie­fe emo­tio­na­le Ver­bin­dung, die das sexu­el­le Ver­gnü­gen noch inten­si­ver machen kann.

    Wenn es dar­um geht, das sexu­el­le Ver­gnü­gen zu stei­gern, kann die Ele­fan­ten­po­si­ti­on eine auf­re­gen­de Opti­on sein. Durch die Kom­bi­na­ti­on von tie­fer Sti­mu­la­ti­on, Zugang zum G‑Punkt und emo­tio­na­ler Nähe kön­nen Frau­en in die­ser Stel­lung ein höhe­res Maß an sexu­el­ler Befrie­di­gung errei­chen. Pro­bie­re es aus und ent­de­cke selbst die Vor­tei­le der Ele­fan­ten­stel­lung als Orgas­mus-Boos­ter.

    Gefällt dir die­ser Arti­kel?

    Klick auf einen Stern für dei­ne Bewer­tung!

    Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 4.9 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 27

    Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewer­tet.

    Da du die­sen Bei­trag moch­test…

    … fol­ge uns doch gern auf:

    Es tut uns leid, dass du die­sen Arti­kel nicht magst.

    Lass uns die­sen Bei­trag noch ein­mal über­prü­fen!

    Wie kön­nen wir die­sen Arti­kel bes­ser schrei­ben?

    « zurück zum Index

    Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

    Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Steißbeingrübchen
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Sugarbabe
    Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    Livecam Bonus
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen

    Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
    "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"