Erotiklexikon: Wartenbergrad

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 3 Minuten
    Wartenbergrad
    « zurück zur Übersicht
    4.8/5 - (6 votes)

    Nadelspitze Stifte sorgen für ein geiles Vergnügen

    Medizinische Geräte sind bei BDSM-Spielen äußerst beliebt. Das gilt auch für das sogenannte Wartenbergrad, das in der Szene längst zu einem Klassiker geworden ist. Interessanterweise wird es übrigens in der Medizin selbst kaum noch eingesetzt. Man könnte auch sagen: Es ist zu einem reinen Sextoy geworden.

    Wartenbergrad als medizinisches Instrument

    WartenbergradDas Wartenbergrad wird vor allem in der Neurologie verwendet wurde. Erfunden wurde es von dem namensgebenden, deutschamerikanischen Neurologen Robert Wartenberg. Alternative Bezeichnungen im medizinischen Bereich für das Gerät lauten Nadelrad oder auch Anästhesiometer, jeweils mit der Ergänzung „nach Wartenberg“.

    Im Zusammenhang mit BDSM-Spielen wird es auch Pinwheel oder Nervenrad genannten. Beim Wartenbergrad befindet sich am Ende eines Griffes tatsächlich ein kleines Rad, an dessen Rand sternförmig spitze Stifte aus Metall angebracht sind. Wird das Rad über die Haut eines Menschen gerollt, kann der untersuchende Arzt feststellen, wie stark die Schmerzwahrnehmung an einer bestimmten Stelle ausgeprägt ist bzw. ob sie überhaupt vorhanden ist.

    Durch die nadelspitzen Stifte wird die Haut bzw. die darunter liegenden Nerven gereizt. Je nach Intensität, mit der das Rad aufgedrückt wird, entstehen unterschiedlich starke Schmerzempfindungen, die bei entsprechend veranlagten Menschen auch zu einem sexuellen Lusterlebnis führen können. Üblicherweise wird ein Wartenbergrad übrigens aus rostfreiem Stahl bzw. Edelstahl gefertigt.

    Mit einem Wartenbergrad als Sextoy spielen

    Das Wartenbergrad als Sextoy findet sich hauptsächlich im Zusammenhang mit BDSM. Dort geht es natürlich darum, einem Menschen ein gewisses Maß an Schmerzen zuzufügen. Diese fallen naturgemäß unterschiedlich stark aus. Sie werden von der Intensität bestimmt, mit der das Rad auf die Haut gedrückt wird, von der Dauer der Behandlung und nicht zuletzt auch von der jeweiligen Körperstelle, an der es zum Einsatz kommt.

    Fetischportal mit Flatrate

    Die Geschlechtsteile von Männern und Frauen sind beispielsweise besonders empfindlich. Durch ein Wartenbergrad kann die Haut extrem stark gereizt werden. Sie wird dadurch noch sensibler. Das Schmerzempfinden steigt anschließend auch, wenn an diesen Stellen zum Beispiel gezielte Schläge platziert werden. Das Wartenbergrad dient im BDSM aber nicht allein der Reizung oder der Erzeugung von Schmerzen, sondern soll auch die Über- und Unterordnung zwischen Dom und Sub deutlich machen.

    Lies auch: Lustschmerz – So geil kann die süße Qual sein

    Es hat als Sexspielzeug auch vielfach Einzug in deutsche Schlafzimmer gefunden, wo es meist Teil des Vorspiels ist. Seine Wirkung lässt sich noch verstärken, in dem der untergeordneten Person die Augen verbunden werden und sie zumindest an den Händen gefesselt wird.

    Synonyme:
    Nadelrad, Anästhesiometer, Pinwheel
    « zurück zum Index
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Scheidenkrampf
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Pornokino
    Eronite – Erotiklexikon
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    Alle Kommentare sehen