Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Von Stephan Gubenbauer
Voraussichtliche Lesedauer: 13 Minuten
Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
4.7
(32)

Beinahe erwischte uns die dicke Verkäuferin

Schaut euch einmal an, wie geil diese Latina aussieht: umwerfendes Lächeln, engelhaftes Gesicht, bronzefarbene und samtweiche Haut, lange dunkle Haare und Brüste, die zum Liebkosen und Kneten einladen. Eine Traumfrau sondergleichen! Und ganz ehrlich – wer würde dieses Girl nicht auch einmal bumsen wollen?


Eronite empfiehlt dir
Das Dating 3.0 – Die Zukunft des Dating


Wir hatten eine Affäre und verabredeten uns hin und wieder zum Sex. Pures Ficken. Mehr nicht. Keine Gefühlsduselei – keine Verpflichtungen. Wir hatten eine Menge Spaß, trieben es beispielsweise in einem Pornokino oder vögelten im Wald miteinander. Kennengelernt hatten wir uns beim Eronite Dating und seitdem trafen wir uns in unregelmäßigen Abständen. Wir waren beide passionierte Saunagänger, aber dort einmal übereinander herzufallen haben wir bisher nicht geschafft. Als nächstes jedoch wollte sie in einem Kaufhaus gefickt werden. An einem Ort, an dem andere Menschen waren, die uns hören oder vielleicht beim Sex sogar hätten ertappen können.

Im Kaufhaus gefickt und auf die Titten gespritzt

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Ich holte sie von zuhause ab. Sie trug einen schwarzen, engen Bolero, aus denen ihre Titten fast heraussprangen, so eng war er. Die obersten zwei Knöpfe ließ sie offen, man konnte wirklich tief blicken und ihr Dekolletee verzauberte mich. Dazu hatte sie eine figurbetonte Hose an.

Wir begrüßten uns. Küsschen links, Küsschen rechts. Sie nahm auf dem Beifahrersitz Platz und lächelte mich zuckersüß an. Am liebsten hätte ich sie sofort im Auto vernascht.

Wir fuhren durch die Stadt bis zu einem Parkhaus eines großen Kaufhauses. Hier parkte ich an einer einsamen, wenig einsehbaren Stelle. Ich beugte mich zu ihr hinüber und küsste sie zärtlich. Dabei drückte ich ihr einen Höschenvibrator in die Hand, den sie sich wie verabredet einführen sollte. Dazu reichte ich ihr ein kleines Fläschchen Gleitgel, was sie jedoch mit einem Lächeln quittierte und mir zurückgab: “Ich bin so feucht, das brauche ich nicht.” Und sie grinste dabei bis über beide Ohren. Ehe ich mich versehen konnte, hatte sie die Hose bis zu den Knöcheln heruntergezogen und sich den kleinen Freudenspender in die nasse Möse gesteckt. Dann zog sie ihre Hose ganz aus und ersetzte sie durch einen eng anliegenden Rock. Wir stiegen aus und gingen Richtung Kaufhaus.

➤ Zur sexy Latina

Bei jedem Schritt spürte sie den Vibrator in ihrer Pussy. Bisher blieb er ausgeschaltet, er aber hielt die Fernbedienung die ganze Zeit in seiner Jackentasche in Betriebsbereitschaft. Er ging leicht hinter hier und schaute ihr auf den wundervollen runden Hintern, der bei jeder Bewegung herrlich wackelte. Sie war sehr weiblich und ihren Hüftschwung hatte sie perfektioniert.

Sie erlebte die Überraschung im Gespräch mit der Verkäuferin

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Wir schlenderten durch die Etagen, sahen uns Technik an und belanglose Dinge wie Töpfe und Besteck. Immer wieder berührte ich sie wie zufällig an ihrer Taille, ihrem Hintern oder ihrem Arm. Ich merkte, wie sie immer nervöser wurde.

Als wir in der Abteilung für Dessous angekommen warte, setzte ich alles auf eine Karte. “Geh zu der Verkäuferin dort drüben und lass dich beraten”, wies ich sie an und sie setzte es gleich in die Tat um. Zügig ging sie auf die Dame mittleren Alters zu, ich tat so, als gehörte ich nicht dazu und stellte mich etwas abseits in die Nähe der beiden. Hören konnte ich sie nicht, aber ich platzierte mich so, dass ich meine Affäre gut von vorne sehen konnte. Ich grinste sie an, während sie mit der Verkäuferin sprach, sie jedoch ließ sich selbst nichts anmerken.

Mein Plan ging voll auf, denn mitten im Gespräch zuckte sie plötzlich zusammen. Die Verkäuferin fragte, ob alles in Ordnung sei, was sie bejahte. Das Zucken in ihr kam nicht von ungefähr, denn genau in diesem Moment hatte ich den Vibrator, der sich immer noch in ihrer Fotze befand, eingeschaltet. Mit einem Surren machte er sich in ihrem Inneren bemerkbar und verrichtete unnachgiebig sein Werk. Sie unterhielt sich weiter mit der Verkäuferin, musste sich aber sehr konzentrieren.

➤ Zur sexy Latina

Ich schaltete die zweite Stufe dazu, die genau auf ihrem Kitzler lag. In ihren Augen konnte ich ihre Geilheit erahnen. In diesem Augenblick war sie mir einen Blick zu, sie schien vor Lust zu zergehen. Die Verkäuferin sagte noch etwas und gab ihr dann ein schwarzes Lingerie-Set zum Anprobieren. Damit verschwand sie dann schnell in der Umkleidekabine.

Ihre makellose Haut war weich und samtig – perfekt zum Besamen

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Sie bewunderte sich selbst im Spiegel, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und zog sich den Rock aus. Sie trug einen schwarzen Slip – passend zu ihrem hautengen Oberteil, durch den sich vorwitzig ihre harten Nippel drückten. Geil war sie. Nicht nur ein bisschen, sondern ziemlich. Auf der Stelle hätte sie jetzt am liebsten ihre Klitoris mit ihrer Hand bearbeitet. Doch sie sollte und wollte warten.

Die Verkäuferin war mittlerweile außer Sichtweite und so schlich ich mich in die Umkleidekabine zu ihr. Wow! Einfach nur wow! Ich liebte diesen Körper. So zart und doch so verdorben. Sie fickte gerne mit mir und auch ich war immer für einen geilen Fick mit ihr zu haben. Dazu konnte sie traumhaft blasen wie keine Zweite. Ihre Lippen waren voll und unglaublich weich. Dazu setzte sie gekonnt ihre Zunge ein und brachte mich damit das ein oder andere Mal dazu, ihr direkt in den Mund zu spritzen. Für mich ist das die Krönung, wenn ich sie nach dem Bumsen nochmal in die Maulfotze ficken kann, um ein zweites Mal zum Höhepunkt zu kommen.

Sie bewegte sich beim Sex, wie es eben nur Südamerikanerinnen können. Feuer im Blut. Von Geburt an. In der DNA. Sie können sich einfach bewegen und beim Sex sind sie wild wie Raubkatzen. Eine Frau aus Kolumbien, Brasilien oder Venezuela zu ficken sollte auf der Agenda jedes Mannes ganz oben stehen.

➤ Zur sexy Latina

Latinas wissen um ihre Reize als Frauen und setzen sie gekonnt ein. Sie kleiden sich weiblich, geben sich weiblich und ihre Kurven und Formen bringen viele Männer um den Verstand. Kein Wunder, dass viele Kerle Latinas mit großen Titten einfach lieben! Einmal gefickt, können sie sich nur schwer wieder von ihnen lösen und sind ihnen regelrecht verfallen. Oft ein Leben lang.

Die schwarze Reizwäsche betonte ihre traumhafte Figur noch mehr

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Erotikgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Langsam schob ich den Vorhang zur Seite und sah das Objekt meiner Begierde: sie hatte sich bereits umgezogen und trug schwarze Dessous. Halterlose Strümpfe mit einem Strapsgürtel und einem dazu passenden BH-Bustier. Ich musste diese Frau haben! Ich wollte mit ihr schlafen, Liebe machen, sie bumsen, vögeln und ficken – bis an den Rand der Erschöpfung.

Schon jetzt freute ich mich darauf, sie auszupacken wie ein Geschenk. Ein Geschenk der Lust. Meiner Lust. Und noch immer trug sie den Vibrator in sich! Ich nahm sie in den Arm und drehte sie um, drückte meinen härter werdenden Schwanz gegen ihren Hintern. Sie rieb sich sofort an meinem Penis, während ich ihre fast schwarzen Haare zur Seite schob, um ihren Hals mit Küssen zu bedecken. Ich knabberte an ihrem Ohrläppchen und meine Hände gingen auf Wanderschaft, erkundeten die weiblichen Rundungen ihres Körpers.

“Fick mich”, raunte sie mir unmissverständlich zu. Was diese Frau wollte, war glasklar. Sie wollte gebumst werden, nach Strich und Faden durchgevögelt. Sie beugte sich vornüber und stützte sich am Spiegel ab. Mit einer Hand griff sie durch ihren Schritt und massierte meine Erektion, nachdem sie sich den Pantyvibrator aus ihrer schleimigen Fotze gezogen hatte. Schließlich aber wollte auch ich keine Zeit verlieren, zog ihr kurzerhand das Höschen zur Seite und rieb meine Penisspitze an ihrem Po. Während ich ihre schon nasse Spalte mit meinem Mittelfinger bearbeitete und leicht in sie eindrang, was ihr ein wohliges, aber dennoch leises Stöhnen entlockte, fingerte ich aus meiner Jackentasche ein Kondom und rollte es über meinen dicken Schaft.

➤ Zur sexy Latina

Mit einem Ruck war ich in ihr, geschmiert werden musste da nichts mehr. Ihre vor Feuchtigkeit glänzenden Schamlippen teilten sich und gaben meinem Pint den Weg in ihr Heiligstes frei. Mit langsamen Vor- und Zurückbewegungen trieb ich meinen Pfahl tiefer in sie und fickte sie dann mit kurzen, harten Stößen. Ihre Titten legte sie frei, rieb sich selbst über die Nippel und stöhnte leise.

Während ich sie im Kaufhaus fickte, wurde sie plötzlich angesprochen

Es war ein Bild für die Götter, wie diese hübsche Latina hier in der Umkleidekabine im Kaufhaus gefickt wurde. Sie stützte sich noch immer am Spiegel ab und ich bumste sie von hinten, sah ihr schaukelnden Brüste im Spiegel. Sie hatte die Augen geschlossen und gab sich völlig meinen Stößen hin. Mit einer Hand rieb sie sich dabei selbst den Kitzler und drückte ihren Hintern rhythmisch gegen mein Becken. Im gleichen Takt – wir harmonierten gut beim Sex – gaben wir uns unseren Trieben hin. Mitten in der Dessousabteilung, von den übrigen Kunden nur getrennt mit einem Vorhand. Wenn die gewusst hätten, was hier drinnen abgeht!

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Fickgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Ich hatte einen guten Rhythmus gefunden und bumste diese Latina nun ausdauernd im Stehen. Fast wäre es mir gekommen, aber plötzlich zog jemand den Vorhang ein wenig zur Seite, rief jedoch schnell ein “Oh Entschuldigung” und brachte das Stück Stoff flugs wieder in die Ausgangsposition. Ich hatte durch den kleinen Schlitz die dicke Verkäuferin erkannt, die vorhin aus den anderen Kabinen die liegengebliebene Wäsche zusammenklaubte. Ob sie uns gesehen hatte? Keine Ahnung. Aber meine Lust war nun wie weggeblasen und meine Erektion ließ nach.

➤ Zur sexy Latina

“Komm, wir gehen woanders hin”, flötete meine Latina und zog sich wieder an. “Vergiss den kleinen Freudenspender nicht”, zwinkerte ich zurück und sie steckte sich den Höschenvibrator wieder brav in die blankrasierte Pussy. Sofort schaltete ich die beiden Motoren ein und grinste schelmisch. Sie schloss die Augen und seufzte. Mit einem kleinen Schubs bugsierte ich sie aus der Kabine, beim Hinausgehen lächelte die dicke Verkäuferin vielsagend.

Schnurstracks steuerte sie auf die Kundentoiletten zu

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Sex-Geschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Wäre es leiser gewesen, hätte man sicher das Surren des Vibrators und auch das leichte Stöhnen meiner sexy Begleitung hören können. So aber blieb den umstehenden Kunden verborgen, was sich im Höschen der Latina abspielte.

Als sie Richtung Toiletten ging, stoppte ich sie und sie sollte sich hinsetzen. Ich ging ein paar Schritte weiter, beobachtete sie nun aus einer gewissen Entfernung und spielte die volle Klaviatur der Fernbedienung des Höschenvibrators rauf und runter. Nervös rutschte sie hin und her, wurde immer zappeliger, während die Vibrationen in ihrem Inneren ihren Teil dazu beitrugen, sie immer geiler werden zu lassen. Ich ließ keine Gnade walten und der Vibrator surrte und surrte, ich zog alle Register und zappte mich durch alle Programme. Die verschiedenen Modi brachten die Latina, die jetzt Wachs in meinen Händen war, schier um den Verstand. Der Mösensaft tropfte aus ihrer triefnassen Fotze und durchnässte ihr Höschen. Ich schaute sie an und genoss das Schauspiel, wie sie dort saß und vor Geilheit zerging, es kaum noch aushielt. Sie sah mich flehend an, sie wollte jetzt erlöst werden und ich tat ihr den Gefallen.

➤ Zur sexy Latina

Ich ging zu ihr hin und flüsterte ihr ins Ohr: “Komm mit, du geile Sau. Ich werde dich gleich durchficken!” Das ließ sie sich nicht zweimal sagen, stand auf und folgte mir. Auch ich ging Richtung Kunden-WC, bog jedoch kurz davor im Treppenhaus zu dem Wickelraum ab, in dem sich ein großer Wickeltisch und ein kleines, niedriges Waschbecken für Kinder befand. Dazu gab es einen Tisch mit einer Mikrowelle sowie einen bequemen Stuhl, wahrscheinlich für stillende Mütter bzw. wartende Väter – oder eben für uns zum Ficken!

Wo sonst Babies gestillt werden, trieben wir’s wie die Karnickel

Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden
Sexgeschichte: Latina im Kaufhaus gefickt und fast erwischt worden

Sie war so rattenscharf, dass sie mich flugs zum Stuhl dirigierte, mir schnell meine Hose herunterzog und mich dann auf die Sitzfläche drückte. Schnell kniete sie sich vor mich und eh ich mich versah, hatte sie meinen halbsteifen Schwanz im Mund, den sie zu voller Größe lutschte und mir währenddessen genüsslich direkt in die Augen sah. Mein Penis wurde immer härter und größer in ihrer Maulfotze. Gierig leckte sie über die Eichel, schob sich anschließend meinen kompletten Speer in den Rachen. Deepthroat blas sie mir einen. Sie wusste, dass ich es liebte, wenn sich ihre vollen Lippen um meinen Schaft schlossen. Gewieft wie sie war, vergaß sie auch meine Eier nicht, die sie ebenso leckte wie meinen Damm, was ich ich ebenfalls sehr genoss.

Währenddessen rotierte der Vibrator weiter in ihrem Slip und bescherte ihr fast einen Orgasmus, aber kurz vorher zog ich sie hoch, denn nun wollte ich sie wieder im Kaufhaus gefickt wissen und bat sie, auf meinem Schoß Platz zu nehmen. Während sie sich den vollgeschleimten Höschenvibrator aus der Pussy zog, nestelte ich an meiner Jackentasche herum, holt wieder ein Gummi heraus und streifte es mir über. Sie hob ihr Becken und ließ sich dann auf meinem aufragenden Schwanz nieder. Ganz langsam senkte die heißblütige Südamerikanerin ihren Körper und schaute mich dabei weiterhin lüstern an, bis sie ganz auf mir saß und sie sich meinen Freudenspender vollständig einverleibt hatte.

Im Reverse Cowgirl fickte ich sie auf dem Stuhl ab

Sie ritt mich wie es nur Latinas können, ließ ihr Becken kreisen. Ihre Titten hüpften direkt vor meinen Augen. Ich zog ihr das Oberteil aus und ihre nackten Brüsten waren genau in der perfekten Höhe, um an den Nippeln zu saugen und mit beiden Händen den Buses fest zu umschließen und zu kneten. Sie stöhnte. Ich fühlte mich wie im siebten Himmel, solch eine geile Frau bumsen zu dürfen. Und das immer wieder!

➤ Zur sexy Latina

Unerwartet stand sie auf, aber was jetzt folgen sollte, war mehr als eine Hochgenuss für meine Augen: sie wandte mir ihre Kehrseite zu und ließ sich erneut auf meinem harten Kolben nieder und ritt mich jetzt im Reverse Cowgirl. Dabei beugte sie sich soweit nach vorne, dass ich genau sehen konnte, wie mein Schwanz immer wieder in ihre nasse Grotte eindrang.

Lese-Tipp für dich von EroniteLies auch:
• Darum sind Latina Pornos besonders angesagt
• Mit zwei blonden Latina-Schwestern: Sex im Wohnmobil
• Erotikgeschichte: Sex im Kino mit Latina-Zwillingen
• Darum stehen so viele Kerle auf Latinas mit dicken Titten
• Sexy Gothic Latina auf dem Friedhof vernascht – Bumsgeschichte

Das war zuviel für mich! Ich stand auf, zog das Kondom ab und steckte ihr meinen dicken Speer noch einmal in den Mund, um nach nur wenigen Bewegungen kraftvoll in ihrem Schlund abzuspritzen. Sie bekam gar nicht genug von meinem Sperma, saugte mich regelrecht aus. Immer wieder nahm sie meinen jetzt schlaffer werdenden Pint in den Mund und lutschte die Eichel sauber.

Dann grinste sie mich an, zog sich wieder an, drückte mir den Vibrator in die Hand und einen Kuss auf die Wange. “Danke, dass du mich heute im Kaufhaus gefickt hast”, hauchte sie. “Schon jetzt freue ich mich auf unseren nächsten Fick. Mal schauen wo.” – und zwinkerte mir zu.

Gefällt dir dieser Artikel?

Klick auf einen Stern für deine Bewertung!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 32

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Da du diesen Beitrag mochtest...

... folge uns doch gern auf:

Es tut uns leid, dass du diesen Artikel nicht magst.

Lass uns diesen Beitrag noch einmal überprüfen!

Wie können wir diesen Artikel besser schreiben?


Möchtest du unseren Newsletter bekommen?

Einmal wöchentlich versenden wir unser "Bergfest" mit den neuesten Beiträgen, News, Interviews und mehr, damit du nichts mehr verpasst – kostenlos!


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Livecam Bonus
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare sehen

Die Buch-Empfehlung unseres Chefredakteurs Mario Meyer:
"Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"Buch-Empfehlung: "Künstliche Intelligenz – Werden wir alle vernichtet?"