Erotiklexikon: Pansexuell

    Von Eronite Pornolexikon
    Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten
    Pansexuell
    « zurück zur Übersicht

    Pansexualität – die allumfassende Liebe

    Es gibt Menschen, die bei der Wahl des Partners die Geschlechtszugehörigkeit als unwichtig empfinden. Es zählt der Mensch an sich – männlich, weiblich sowie alles dazwischen und drumherum sind dabei unbedeutend. Genau das beschreibt Pansexualität.

    PansexuellDer Mensch ist das Wichtigste

    Der Begriff „Pan“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet umfassend oder alles. Auch der Begriff Omnisexualität hat die gleiche Bedeutung. Pansexualität ist die sexuelle, emotionale, spirituelle, romantische und physische Anziehung zu Menschen, vollkommen unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder ihrem biologischen Geschlecht. Pansexuelle Personen fühlen sich zu allen Identitäten hingezogen. Viele verschiedene Konstellationen sind möglich.

    Diese sexuelle Orientierung beschreibt eine Person, der für alle Menschen Gefühle entwickeln und sexuelle Anziehung spüren kann. Die geschlechtliche Identität, die Herkunft, die Hautfarbe und die sexuelle Orientierung der anderen Person spielen dabei keine Rolle. Der Mensch steht im Fokus und alles andere ist unbedeutend. Ethische oder kulturelle Hürden gibt es ebenfalls nicht.

    Pansexuell oder Bisexuell?

    Viele Menschen unterscheiden nicht, ob es sich um Pansexualität oder Bisexualität handelt. Dabei sind es zwei sehr unterschiedliche sexuelle Orientierungen. Bisexuelle Menschen fühlen sich zu Mann und Frau hingezogen. Bei pansexuell orientierten Menschen ist es viel umfassender. Ein pansexueller Mensch interessiert sich sowohl für Männer und Frauen, sowie für Personen, die sich nicht durch ein Geschlecht definieren.

    Prominenz und Gesellschaft

    In prominenten Kreisen gibt es vermehrt Outings, wie zum Beispiel von Miley Cyrus und Bella Throne. In der Gesellschaft bedarf es noch mehr Aufklärung zum Thema Pansexualität. Die meisten Menschen entwickeln ihre sexuelle Orientierung in der Pubertät und diese bleibt dann ein Leben lang. Die Gesellschaft vermittelt noch immer das klassische Geschlechterbild von Frau und Mann.

    Erotikportal mit Flatrate

    Oft merken pansexuell orientierte Menschen erst viele Jahre später, dass sie nicht in das geläufige Schema passen und pansexuell sind. Pansexuell orientierte Menschen sind oftmals sehr tolerant und offen. Sie gehen über einschränkende Konventionen hinaus und wenn es sein muss, werden Grenzen durchbrochen. Somit besteht nicht nur die sexuelle Begrifflichkeit, sondern auch Pansexualität als gesellschaftliche Einstellung.

    Nicht klicken!
    Vorheriger ArtikelErotiklexikon: Sexting
    Nächster ArtikelErotiklexikon: Maledom
    Unser Pornolexikon bietet allen Interessierten ausgiebige Informationen zu Begrifflichkeiten aus dem Erotikbereich. Einzelne Wörter werden anschaulich erklärt. Es ist neben dem Erotiklexikon zudem ein Fetischlexikon enthalten, das Begriffe aus dem Fetischbereich erläutert.

    SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

    Please enter your comment!
    Please enter your name here