Start Interessantes & News Essen und Sex: 6 Lebensmittel für heiße Liebesspiele

Essen und Sex: 6 Lebensmittel für heiße Liebesspiele

0
Voraussichtliche Lesedauer: 4 Minuten
Essen und Sex: 6 Lebensmittel für heiße Liebesspiele

Sexcommunity fürs Handy
VX Videostation

Essen und Sex – Lebensmittel für heiße Liebesspiele

Wenn der Heißhunger auf Sex gestillt werden soll

»Mit Essen spielt man nicht!« Diese Ermahnung erteilen bis heute viele Mütter ihren Kindern, wenn es den Kleinen nicht schmeckt oder sie abgelenkt sind. Als Erwachsener sieht das natürlich ein bisschen anders aus. Dann darf man nicht nur mit dem Essen spielen, es macht sogar sehr viel Spaß, wenn Essen und Sex zusammenkommen und Lebensmittel für heiße Liebesspiele zweckentfremdet werden.

Essen und Sex: 6 Lebensmittel für heiße LiebesspieleLebensmittel für heiße Liebesspiele – worum geht es?

Beim Thema Essen und Sex gibt es zwei Varianten: Bei der ersten sind bestimmte Lebensmittel wie Austern oder Spargel gemeint, denen nachgesagt wird, die Lust anzuregen.

Hier geht es aber um Lebensmittel für heiße Liebesspiele. Diese Kombination von Essen und Sex wird in der Erotik übrigens als »Splashing« bezeichnet. Das bedeutet auf deutsch so viel wie »Herumspritzen« und drückt ziemlich gut aus, worum es geht: mal mit Essen so eine richtige Sauerei veranstalten und dabei seiner Lust freien Lauf lassen. Hier kommen zuerst Obst und Gemüse in den Sinn, aber auch andere Lebensmittel sind für die schweinischen Stunden zu zweit gut geeignet:

Essen und Sex – welche Lebensmittel für heiße Liebesspiele nimmt man?

Da sind im Grunde genommen der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Fast schon ein Klischee ist die grüne Gurke, die als Dildo benutzt wird. Sehr beliebt ist Sprühsahne. Damit können sich beide Schwanz, Muschi und Brustwarzen einsprühen und gegenseitig ablecken. Auch Sekt oder Wein üben einen prickelnden Reiz aus, wenn sie aus dem Bauchnabel der Liebsten geschlürft werden. Eine große Brauerei verwendete beispielsweise diese Kombination von Essen und Sex vor einiger Zeit in ihrer Bierreklame im Fernsehen. Auch Beeren, zum Beispiel Erd-, Heidel- oder Weinbeeren eignen sich gut für diesen Zweck. Sie kann die leckeren Früchte zwischen ihren Lippen platzieren (die oberen und die unteren) und ihren Partner auffordern, sie mit dem Mund zu pflücken.

   »  Live-Erotik in der Webcam mit Gemüse?

Schokolade ist ebenfalls sehr gut für die Kombi Essen und Sex geeignet. In geschmolzener Form kann sie beinahe überall auf den Körper gegossen und dann langsam und genussvoll abgeschleckt werden. Eis ist zwar kein Lebensmittel im eigentlichen Sinn, kann aber sexuell sehr reizvoll sein. Wird es beispielsweise mit den Nippeln in Kontakt gebracht, werden diese hart wie Stein und richten sich auf.

Sex mit obdachlosen Frauen gegen Essen?

Beim Essen und Sex geht es mit einem lebenden Buffet schon richtig dekadent zu. Sie legt sich nackt auf einen Tisch und wird mit diversen Lebensmitteln dekoriert, beispielsweise Ananas in Ringen für die Brustwarzen, Kirschen für den Mund, eine saftige Erdbeere für den Bauchnabel und eine (geschälte) Banane für die Muschi. Die Dekoration wird mit Sprühsahne oder warmer Schokolade komplettiert. Danach wird sie nach allen Regeln der Kunst vernascht.

Essen und Sex – worauf muss geachtet werden?

Wer Lebensmittel für heiße Liebesspiele benutzen möchte, darf bei all dem lustvollen Herumtoben Sicherheit und Hygiene nicht vergessen. Es dürfen keine stark gewürzten oder heiße Speisen zum Einsatz kommen. Die Lebensmittel müssen frisch und sauber sein. Das trifft besonders dann zu, wenn sie in den Körper eingeführt werden sollen. Obst und Gemüse immer vorher gründlich waschen, nicht nur um Schmutz, sondern auch Rückstände von Dünger oder Pestiziden zu entfernen!

Soll Obst oder Gemüse in Muschi oder Po eingeführt werden, muss unbedingt darauf geachtet werden, dass sie im Eifer des Gefechts nicht vollständig darin verschwinden können. Ansonsten endet das heiße Liebesspiel mit einem peinlichen Auftritt in der Notfallambulanz.

   »  Livecam-Erotik vor der Cam mit Obst?

Essen und Sex ergeben zusammen eine ziemliche Sauerei. Lebensmittel für heiße Sexspiele in einem Hotelzimmer zu benutzen, ist darum keine gute Idee. Eventuell möglich ist das bei speziellen Partys im Swingerclub. Zu Hause geht so etwas am besten Outdoor am Pool. Im Schlafzimmer bedeckt man am besten zumindest das Bett und seine Umgebung mit Plastikfolie. Die Lebensmittelreste sollte man auch gründlich entfernen, wenn man nicht gerade auf Fruchtfliegen steht.

Big7 - Die Amateurcommunity

SAG UNS DEINE MEINUNG ZU DIESEM ARTIKEL

Please enter your comment!
Please enter your name here